Wie besteigen von anderen Hunden abgewöhnen?

Diskutiere Wie besteigen von anderen Hunden abgewöhnen? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo :) Ich hab mal ne Frage.Also mein Hund (Rüde,unkastrierst,3 Jahre alt) besteigt andauernt andere Hunde und mich nervt es auch langsam ^^...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Hallo :)

Ich hab mal ne Frage.Also mein Hund (Rüde,unkastrierst,3 Jahre alt) besteigt andauernt andere Hunde und mich nervt es auch langsam ^^
Hunde die er lange kennt und zu denen er auch oft Kontakt hat beisteigt er hin und wieder mal,aber auch nur kurz.Das stört mich nicht sonderlich,er kann s ruhig weitermachen.
Aber Hunde
die er nicht oft sieht und noch nicht lange kennt versucht er ununterbrochen zu besteigen.Ganz egal ob Hündin oder Rüde.Er macht es zwar dann erst nach 5-10 Minuten (da wird erstmal getobt),aber trotzdem.Und es nervt dann auch nicht nur mich,sondern auch die anderen Hunde ^^
Allerdings macht er das dann auch nur bei Hunden,die etwa seine Größe haben oder größer sind.Bei kleinen Hunden macht er das nicht.
Ich versuch auch jedes mal,wenn er es macht mit "nein" und wenn er nicht hört hol ich ihn von dem andere Hund "runter".Allerdings fängt er dann nach kurzer Zeit wieder an -.-
Und ihn dann als "Strafe" wenn er es nicht lässt an die Leine nehmen und weg gehen mach ich eigentlich nicht so gerne,weil es hier wo ich wohne nicht sehr viele "nette" Hunde gibt,die auch spielen wollen und ich froh bin,mal einen Hund zu treffen,der auch spielen will ^^

Naja ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.
Liebe Grüße,Jamie :)
 
12.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich habe das Problem auch und ich kann sagen, das eigentlich nichts hilft! Hab schon versucht: ein strenges nein, ihn an die Leine zu nehmen und spiel zu beenden und und und, bisher hat wirklich nichts geholfen:(!

Lg Yvi
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Die beste Heilung ist da wohl ein anderer Hund, der deutlich zeigt, dass er es nicht möchte :?

Wir hatten das Problem neulich beim Spaziergang mit einer Bekannten - er wollte meinen ständig besteigen, allerdings aus sexuellem Frust (die Kastra ist schon geplant). Sie hat es zunächst mit einem strengen "nein" versucht, als das nichts half, hat sie ihn einfach Fuß laufen lassen, dann wieder gehen lassen, hat er es erneut versucht, wegziehen und wieder Fuß. Den Kontakt einfach abzubrechen wird nicht viel helfen, eigentlich würde ich den Kontakt vermehrt suchen und das üben. Dann eben schauen, dass er beim Spielen immer in Griffnähe ist. Bei meiner Bekannten hat es nach gut einer Stunde dann geklappt und er hat endlich aufgehört. Aber so etwas kostet natürlich viel Geduld. Ist denn sicher, dass es Dominanz ist? Oder vielleicht sexueller Frust? Der Hund meiner Bekannten ist 6 und hat es erst dieses Jahr angefangen.

LG
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Das dürfte sexueller Frust sein. Eigendlich ist das Tier Hypersexuell.
Und ein Hund leidet auch darunter.
Bin mir auch sicher das andere Hundehalter einen dicken Hals bekommen wenn ein fremder Rüde dauern den Hund besteigt.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Sexueller Frust? Menschen, Delfine und Affen sind glaub ich die einzigen, die wirklich Spaß an Sex empfinden, für die anderen ist es schlichte Fortpflanzung.

Du solltest versuchen dieses "Mobbing" mit einem klaren Nein zu unterbinden.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Mit sexuellem Frust meinte ich den Hormonüberschuss, der manche Hunde zur Liebesbeziehung mit Stofftieren bewegt ;) Es kann durchaus sein, dass er durch viele läufige Hündinnen in der Gegend hormonell etwas überfordert ist. Die Frage wäre ja, wie lange es dieser Hund schon macht und ob er es immer tut. Aber unterbinden würde ich es auf jeden Fall....
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Achso, dann hab ich das falsch verstanden ;) Wobei ich das auch nicht für wahrscheinlich halte, zumal ein Rüde einen Rüden erkennt, das mag nochmal was anderes als ein Stofftier sein.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Beim Hund meiner Bekannten bezog es sich auf Hündinnen und kastrierte/noch nicht geschlechtsreife Rüden. Ich hatte so etwas noch nie zuvor gesehen, meine Rüden waren da etwas anders gestrickt.:D Aber ich verstehe, wieso der andere Hundehalter das nicht toll findet, daher sollte man was dagegen tun, auch im Fall der bekannten Hunde, bei denen er es nur manchmal macht, denn wenn er es nicht darf, darf er es nie.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Ich mach mir da schon Gedanken den nicht jeder Hund läßt sich diese " Provokation " gefallen. Das kann mal ins Auge gehn.
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Naja, früher hätte ich das die Hunde vielleicht unter sich regeln lassen, zumal sich meiner auch durchsetzen kann. Aber für Hunde mit HD ist es eben nicht wirklich lustig, wenn man schnell 20kg mehr auf der Hüfte landen :( Wenn meiner besprungen wird, hab ich immer eine heiden Angst, dass da was kaputt geht, manchmal kann man den anderen Hund ja nicht sofort runterziehen.
 
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Hei :)

Danke für die vielen Antworten :)

Also ich denke mit dem Sexualtrieb hat das bei Robbi nicht viel zu tun,weil er es nur bei Hunden macht,die er nicht gut kennt.
Bei Murphy,seinem "besten Freund" macht er es nur sehr selten,weil die beiden die Rangordnung scheinbar schon geklärt haben.
Aber bei fremden Hunden,bzw Hunden die er nciht gut kennt,macht er es die ganze Zeit.Also erst beschnuppert er den anderen Hund,dann toben sie und dann
wird der andere Hund bestiegen ^^

Ich würds ja auch mal ganz gut finden,wenn sich mal irgendein Hund in seiner größe es sich nicht gefallen lassen würde.Aber mehr,als mal kurz knurren machen die alle nicht.
 
M

Minou123

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
304
Reaktionen
0
Hi, um etwas klar zu stellen grundsätzlich ist das Aufreiten ein typisches dominanzverhalten bei Hunden und das kann man nicht stoppen, das ist ganz natürlich, genauso wie sich welpen auf den rücken schmeißen, wenn sie sich unterwerfen oder hunde ihr revier durch scharren makieren.
manche hunde besteigen mehr die anderen weniger, meiner hat niemanden bestiegen, der hatte das gar nicht nötig, der hatte so viel ausstrahlung.
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Hei :)

Danke für die vielen Antworten :)

Also ich denke mit dem Sexualtrieb hat das bei Robbi nicht viel zu tun,weil er es nur bei Hunden macht,die er nicht gut kennt.
Bei Murphy,seinem "besten Freund" macht er es nur sehr selten,weil die beiden die Rangordnung scheinbar schon geklärt haben.
Aber bei fremden Hunden,bzw Hunden die er nciht gut kennt,macht er es die ganze Zeit.Also erst beschnuppert er den anderen Hund,dann toben sie und dann
wird der andere Hund bestiegen ^^

Ich würds ja auch mal ganz gut finden,wenn sich mal irgendein Hund in seiner größe es sich nicht gefallen lassen würde.Aber mehr,als mal kurz knurren machen die alle nicht.
Wenn Dein Hund dann gebissen wird wirst Du das nicht mehr wollen.
was anderes ist wenn beide Hunde spielen und mal der eine und dann der andere oben ist das ist absolut normal.
 
laui*

laui*

Registriert seit
24.07.2007
Beiträge
1.488
Reaktionen
0
Hey Jamie =),

Hunde die er lange kennt und zu denen er auch oft Kontakt hat beisteigt er hin und wieder mal,aber auch nur kurz.Das stört mich nicht sonderlich,er kann s ruhig weitermachen.
Das Aufreiten solltestest du in den meisten Fällen generell nicht zulassen und schon im Ansatz unterbinden. Du kennst deinen Wauzi am besten und wirst warscheinlich schon vorher sehen was grade in seinem Köpfchen vor sich geht

Und ihn dann als "Strafe" wenn er es nicht lässt an die Leine nehmen und weg gehen mach ich eigentlich nicht so gerne,weil es hier wo ich wohne nicht sehr viele "nette" Hunde gibt,die auch spielen wollen und ich froh bin,mal einen Hund zu treffen,der auch spielen will ^^
Wenn man "spielt" ist das ja auch alles in Ordnung aber nicht wenn man anfängt einen auf dicke Hose zu machen^^. Du brauchst ja nicht unbedingt weggehen es reicht ja auch (wenn er beim Abbruchsignal nicht gehört hat oder weiterhin aufreitet) den Hund an die Leine zu nehmen und sich ersteinmal draufzustellen und ihn zu ignorieren. Wer sich doof benimmt, muss halt mal ein doofes Päuschen einlegen^^.
 
jamie<3

jamie<3

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
1.733
Reaktionen
0
Hundkatz:
Ich will ja nicht,dass Robbi gebissen wird.Die anderen Hunde sollen ihm halt nur mal zeigen,dass er es nicht darf,indem sie ihn z.B. mal unterwerfen
(hat sein "bester Freund" mal gemacht,als Robbi ihn ausnahmsweise mal gernervt hat)

Danke Laui,ihn dann erstmal an die Leine nehmen klingt gut.
Aber wenn ich ihn dann wieder laufen lasse,dann würde er den anderen Hund wieder bespringen.Soll Robbi dann wieder an die Leine?
Also praktisch so lange,bis er verstanden aht,dass er das nicht soll?
Und wie kann ich ihn am besten loben,so das er auch versteht wieso,also wenn er aufhört die anderen Hunde zu bespringen und nur spielt?
 
laui*

laui*

Registriert seit
24.07.2007
Beiträge
1.488
Reaktionen
0
Hey Jamie=),

Mein Dicker macht das auch ab und an mal bei ihm aber immer sexuell Orientiert wenn eine Dame mal besonders gut riecht-.-. (Duke ist nämlich ganz Show-hündchen ein Hormon-sprühender junger Mann^^.) Meistens sind das dann Damen die kurz vor oder im Anfang der Hitze stehen. Mit Viiiel drum rum geschwänzel,geblubber und geschlabber-.-... Wichtig ists ihn im Ansatz schon zu unterbinden. Seh ich also aaah der Machoman hat da ne süße im Auge kommt direkt mal ein *ähäh* solange er mein Verbot einhält ist Friede, Freude Eierkuchen kriegt er allerdings mal mit das ich aus welchen Gründen auch immer abgelenkt bin kommt es schonmal vor das er sich dem Verbot wiedersetzt. In dem Fall hol ich ihn runter, Leine dran, drauf stellen aus die Maus.
Wenn er sich dann benimmt und ein Päuschen gemacht hat darf er wieder los. Oft reicht das schon um seine Birne wieder abzukühlen^^.

Bei Dominanz bedingtem Aufreiten würde ich es im Grunde genauso Handhaben im Ansatz unterbinden funktioniert das nicht Leine dran draufstellen "du brauchst dich nicht kümmern" wenn du ihn dann wieder losmachst und er erneut nicht hört wieder an die Leine schluss für heute. Meistens ham sies dann doch recht schnell raus. Wichtig ist dann aber auch das du dein Hündchen aus manchen Situationen einfach raushälst. Mal ein Beispiel: Ihr sitzt in einer gemütlichen Runde alle Hunde liegen neben ihrem Frauchen/Herrchen plötzlich steht einer auf zack ist dein Wuffi da und reitet auf (Maßregelt also den "entbüxten) da ist es also wichtig dem Hund zu sagen das es nicht seine Aufgabe ist zu sehen das alle Hunde liegen. Also HUnd nicht quasie in der Mitte liegen lassen sondern schön an deine Seite oder noch besser hinter dich wenn hier jemand etwas regelt dann bist du das.
Genau so beim Spiel mit anderen Hunden 2 jüngere Rüden raufen sich einer ist immer oben dein Dicker rennt hin und reitet erstmal auf. (Oder geht dazwischen)<<(Typisch Hütehund) schon im Ansatz unterbinden das ist nicht sein Job! Wichtig ist einfach bei der Sache sein, Hund genau beobachten und schon bei der Entstehung der Idee in seinem Köpfchen zu sagen " nene mein Freund ".

So Handhabe ich es jedenfals da hat aber natürlich auch jeder eine eigene Ansichtsweise und man muss für sich das beste herrausfinden =)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie besteigen von anderen Hunden abgewöhnen?

Wie besteigen von anderen Hunden abgewöhnen? - Ähnliche Themen

  • Hund versucht dazugekommenes Kitten zu besteigen

    Hund versucht dazugekommenes Kitten zu besteigen: Hallo Allerseits, eir haben einen 5-6 Jahre alten Chihuahua zu Hause und nun holen wir ein kleines Kitten dazu... (Im augenblick sind es noch 3...
  • Rammeln ohne besteigen

    Rammeln ohne besteigen: Hey ihr, Versteht mich nicht falsch: Ich bin schon froh über das Verhalten, mich interessiert aber aus reiner Neugier das Wieso :) Also lange...
  • Lecken und andschließendes besteigen

    Lecken und andschließendes besteigen: Hey, ich habe mal schnell `ne Frage. Seit en paar Wochen, 2 ungefähr, leckt Tobi immer Johnny ab. Erst dachte ich, das es Sozialkontakt wäre...
  • Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ...

    Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ...: ist das nur eine blöde Ausrede der Besitzerin? Heute ist es mal wieder passiert. Wir begegnen einer kleinen Gruppe aus drei Hunden und ihren...
  • Besteigen der Decke

    Besteigen der Decke: ich habe jetzt mal eine richtig blöde frage. mein hund, rüde, 3,5 jahre alt, unkastriert, knüddelt sich manchmal abends im garten seine decke...
  • Besteigen der Decke - Ähnliche Themen

  • Hund versucht dazugekommenes Kitten zu besteigen

    Hund versucht dazugekommenes Kitten zu besteigen: Hallo Allerseits, eir haben einen 5-6 Jahre alten Chihuahua zu Hause und nun holen wir ein kleines Kitten dazu... (Im augenblick sind es noch 3...
  • Rammeln ohne besteigen

    Rammeln ohne besteigen: Hey ihr, Versteht mich nicht falsch: Ich bin schon froh über das Verhalten, mich interessiert aber aus reiner Neugier das Wieso :) Also lange...
  • Lecken und andschließendes besteigen

    Lecken und andschließendes besteigen: Hey, ich habe mal schnell `ne Frage. Seit en paar Wochen, 2 ungefähr, leckt Tobi immer Johnny ab. Erst dachte ich, das es Sozialkontakt wäre...
  • Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ...

    Es ist normal das kastr. Rüden andere Hunde besteigen oder ...: ist das nur eine blöde Ausrede der Besitzerin? Heute ist es mal wieder passiert. Wir begegnen einer kleinen Gruppe aus drei Hunden und ihren...
  • Besteigen der Decke

    Besteigen der Decke: ich habe jetzt mal eine richtig blöde frage. mein hund, rüde, 3,5 jahre alt, unkastriert, knüddelt sich manchmal abends im garten seine decke...