Kaninchenschnupfen

Diskutiere Kaninchenschnupfen im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, wie einige von euch schon wissen hat meine Schlappi Kaninchenschnupfen. Schlappi war vor 2 Tagen komisch drauf.Kam nicht zum essen lag nur...
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Hallo,

wie einige von euch schon wissen hat meine Schlappi Kaninchenschnupfen.
Schlappi war vor 2 Tagen komisch drauf.Kam nicht zum essen lag nur noch hatte eine dreckige Nase und röchelte aus dem Mund. Nun wollte ich halt ihre Nase sauber machen weil ich dachte das
liegt daran danach ist alles normal. Aber nein die Miss Diva sprang ja immer weg.Nun bin ich dann auch Abends gleich zum TA hab ihm alles erzählt. Und er sagte das es wohl ein Kaninchenschnupfen sei und Bakterien in ihrer Nase oder so. Aber keine Myxo. Dann hat er ihr eine Spritze gegeben und ich hatte ihn gefragt ob sie daran sterben könnte er nur ich muss ehrlich sein JA das kann sie. Oh nein-.-
Er sagte auch das die anderen Angesteckt sein könnten aber bei denen habe ich nichts gemerkt keine Anzeichen wenn ich es richtig gedeutet habe. Niemand schnupft.Jeder frisst und säuft alles gut.

Also meine Fragen:
-Ab wann müsste ich sie einschläfern lassen?
(Sie liegt momentan nur noch und frisst und säuft wenig)
-Welche Anzeichen deuten auf Kaninchenschnupfen richtig hin?

LG Maische
 
12.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kaninchenschnupfen . Dort wird jeder fündig!
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
wie macht sich denn der Schnupfen bemerkbar, wie wurde in der Vergangenheit und wie wird jetzt behandelt? Was wurde denn gespritzt?

Ich habe selber Schnupfer, das ist kein Todesurteil und die Tiere können gut damit leben.

Was hat der TA denn genau gemacht? Wurde durch Röntgen eine Lungenbeteiligung ausgeschlossen? Zähne okay? Wie behandelst du jetzt?

Hat eines deiner Kaninchen Schnupfen, haben die anderen auch welchen. Sie zeigen nur keine Symptome, da sie ein besseres Immunsystem haben. Also, bitte nicht trennen, das tut dem erkrankten Tier gar nicht gut und bedeutet Stress. Stress fördert Schnupfen.

Ich habe hier noch zwei gute Links:

http://www.kaninchenberatung.de/pages/infos/gesundheit/kaninchenschnupfen.php

http://www.kaninchenberatung.de/pages/infos/gesundheit/hilfe-bei-chronischem-schnupfen.php

Du siehst, man kann eine Menge tun.

Ein akut erkranktes Tier muß aber fachgerecht und anständig behandelt werden.

LG
Brigitte
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ich war heute wieder da.
Erst hat sie eine Spritze bekommen das der Schnupfen weg geht also das sie besser atmen kann. Heute hat sie ein letztes mal eine Spritze bekommen und tropfen in den Mund weil sie hat nun auch gas im Bauch. Sie Atmet schlecht die Nasenflügel gehen weit auseinander. Sie frisst und säuft nicht ich muss gleich hin sie zwangsernähren er hat mir was mitgegeben. Dadurch also das sie nichts frisst und säuft hat sie auch einen aufgeblähten Bauch also Gas im Bauch. Morgen früh muss ich wieder hin wie es Morgen aussieht weil die Spritze die sie jetzt bekommen hat nur 1 Tag wirkt. Wenn es Morgen immer noch so aussieht bzw. Schlechter wird, wird sie eingeschläfert. Ich vertraue ihm da ganz und sie soll sich auch nicht Quälen.
Danke für die Links ich werde trotzdem gleich mal schauen.
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
"Spritzen" und "Tropfen" sagen mir gar nichts. Wie heißen die Medikamente?
Was hat der TA genau untersucht, was machst du außer zwangsfüttern?

Habt ihr es mal mit Inhalationen versucht? Und wurde geröntgt oder ein Abstrich genommen?

Ist klar, dass ein Kaninchen nicht frißt, wenn es ihm nicht gut geht.
Für mich hört sich das alles sehr "vage" an oder du kannst das nicht gut erklären.

Eingeschläfert ist ein Tier schnell. Aber kann man vielleicht nicht doch noch helfen? Behandelt dein TA richtig? Kannst du das einschätzen, indem du selber über gängige Behandlungen und Medikamente Bescheid weißt? Das hört sich für mich nicht so an.

Wo wohnst du denn? Vielleicht kann ich dir einen TA empfehlen.

Wie wird denn jetzt gegen die Aufgasung behandelt außer dem zwangsfüttern? Und was sagt die Körpertemperatur? Zu hoch, zu niedrig?

LG
Brigitte
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Oh Gott.

Ja also Behandeln tut der TA richtig er spezialist für Kleintiere. Unsere andere Tierärztin ist richtig doof die schläfert ein Tier fast immer gleich ein. Er ist so das er erst wartet und Medikamente gibt. Wie die tropfen heißen weiß ich nicht bekommen sie aber für Aufgasung im Bauch. Auch die Medikamente in der Spritze ich behalte sie immer paar Minuten später vergesse ich es aber es wird richtig sein er ist der beste TA hier in der gegend.
Geröngt und einen Abstrich haben wir nicht gemacht aber das sah er sofort wo er sie gesehen hat. Auch Inhaltiert haben wir nicht aber er sagte das es nichts nützt bei ihr. Mehr als Zwangsernähren und die Medis kann er auch nicht machen sagt er aber auch eine die sich sehr gut mit Kaninchen auskennt aus unserem bekanntenkreis sagt das man nicht viel machen kann wenn nein Ninchen es erst mal richtig doll hat. Ich war eben bein Füttern sie hat 2 Spritzen aufgefuttert von dem zeug ohne Probleme das war ein kleines Wunder für mich.
 
Braunini

Braunini

Registriert seit
27.01.2009
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Ich kann bennybunny nur zustimmen. Kaninchenschnupfen ist kein Todesurteil.
Ich selber habe auch 2 Schnupfenkaninchen. Beiden geht es super.
Das Beste wäre dei Tierarzt macht einen Abstrich von der Nase um den Erreger rauszubekommen. Du kannst Deinem Kaninchen auch behilflich sein, indem Du es inhalieren lässt.
Meine Beiden bekommen an "schlechten" Tagen eine halbe ACC Akut ins Wasser, mit Absprache mit dem Tierarzt.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Bekommt er als Antibiotikum Baytrill ?
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Also, jetzt mal langsam: Hast du Medikamente mitbekommen?
Und was hat der TA gemacht, außer eine Spritze gegeben und Tropfen? Wie hoch ist die Körpertemperatur? Die wurde doch wohl gemessen, oder.
Und die Lunge hätte bei Atemproblemen geröntgt werden müssen. Hat dein TA den Röntgenblick?

Ich weiß ja nun nicht, wie der TA untersucht hat, für mich auf jeden Fall nicht richtig.

Was gibst du denn jetzt gegen die Aufgasung?

Und Inhalationen schaden nicht, können aber die Atmung erleichtern. Warum rät dein TA davon ab? :eusa_think: Das versteh ich nicht. Wie sieht es mit Schleimlösern aus?

Ich sage z.B. (ich will nicht altklug sein), man kann sehr viel tun, wenn man sich auskennt.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ich werde schauen. Mal abwarten auf Morgen und dann was er sagt vielleicht ist ja heile welt und er macht es Midikamentös. Mal schauen aber danke für eure Erfahrungen und ideen ich werde auch die Morgen ansprechen.Nochmals.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Oh Gott überlesen moment

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ich habe RodiCare Instant mitbekommen zum verfüttern.
Sonst habe ich keine mitbekommen.
Körpertemperatur waren 4 zu viel ich weiß es momentan nicht mehr genau nur das es 4 grad zu viel waren.
Ja ich glaube der TA hat den Blick^^ Nein also mal im ernst ne hat er nicht ich weiß es aber auch nicht genau ob das wichtig ist deshalb halte ich mich da mal raus.
gegen die Aufgasung hat er nur Tropfen in den Mund direkt bekommen aber sonst wie die heißen weiß ich nicht.
Puh bin ich vergesslich man man man -.-
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Dann besorg dir mal SabSimplex aus der Apotheke und gib das dem Tier alle 2-3 Stunden, auch nacht. Das ist gegen Aufgasungen.

Und ganz ehrlich: Du hast bei einem aufgegasten Tier mit Atemproblemen keine Medikamente mitbekommen? Dein TA taugt nichts. Oder meinst du in der Spritze war ein Wundermittel? Das hätte ich dann auch gerne.

Such dir um Gotteswillen einen anderen TA.

Mit 4 Grad zuviel, wären das ca. 43 Grad Fieber. Das überlebt ein Kaninchen meines Wissen nach nicht, ich hoffe das mit der Körpertemperatur hast du falsch verstanden.
Hast du was zum Fiebersenken bekommen? Ach, was frag ich, du hast von deinem "tollen" TA ja gar nichts mitbekommen. Aber einschläfern lassen, will er es. Klasse, schon wieder so ein "Gott in Weiß, der keinen Plan von Kaninchen hat.
Wo wohnst du denn jetzt?
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Hallo,

Sie wurde Heute eingeschläfert. Wir hätten nichts mehr machen können aber auch nur weil sie Durchfall bekommen hatte und sich darin Maden gebildet ahben. Ich mache mir solche Vorwürfe aber der Ta meinte das kann überall hinkommen und wir haben alles versucht manche vernachlässigen es einfach wir machen uns wenigstens noch auf den Weg zum TA

R.I.P Schlappi <3 :(
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
es tut mir sehr leid, dass die Kleine eingeschläfert wurde. Komm gut drüben an, kleine Maus. :(

Ich weiß nicht, wie weit der Madenbefall fortgeschritten war, ich weiß nicht inwiefern du dich heute nacht um das Tier gekümmert hast. Ich weiß nicht, ob der TA generell keinen Madenbefall behandelt, das ist durchaus behandelbar.

Natürlich ist bei einem fortgeschritten Stadium eine Euthanasie zu erwägen. Kein Tier soll leiden. Trotzdem kann man bei einem Madenbefall einiges tun, auch der Besitzer des Tieres kann "erste Hilfe" leisten.

Ich möchte mich jetzt schon entschuldigen, wenn die folgenden Worte nicht korrekt sind. Aber meine Gedanken habe ich halt dazu und die möchte ich gerne äußern:

Das mag jetzt kalt und hartherzig klingen und ich mach mich jetzt ne Runde unbeliebt:
Aber durch deine Naivität und durch die Unkompetenz deines "tollen" TA's habt ihr mitgeholfen dem Tier sein Grab zu schaufeln.

Lass es dir gut gehen hinter der Regenbogenbrücke, kleiner Schatz. :(

Und ich sage nochmals, such dir einen anderen TA.

Ich entschuldige mich nochmals für meine Worte und hoffe du nimmst dir den Rat, den TA zu wechseln, auch an.

Leider hast du auch nicht verraten wo du wohnst trotz mehrmaligen Nachfragens. Ich kennne wirklich einige kaninchenerfahrene TA's deutschlandweit.

LG
Brigitte
 
Nelke

Nelke

Registriert seit
01.03.2011
Beiträge
1.007
Reaktionen
0
Komm gut rüber !

Also um ehrlich zu sein stimm ich Bennybunny zu. Nicht um dich fertig zu machen oder so nur schläfert grad ein "kaninchenerfahrener" TA nicht einfach das Kaninchen ein bei Madenbefall.
Da dein Ninchen ja krank ist, wirst du dich doch bestimmt bis spät abends um es gekümmert haben, also auch angeschaut und wenn du da noch nicht, also auch kein Durchfall gesehen hast, kann es heute früh doch gar nicht so schlim gewesen sein!
Wir hatten das auch mal. Am Tag vorher war gar nichts und am nächsten Tag hatte es Durchfall + Maden. Wir sind sofort zum Ta und ihm konnte geholfen werden, denn so abartig schnell können die Viecher sich nun auch nicht wieder vermehren.

Also so viel zu meiner Meinung.

Fühl dich tortzdem gedrück!

lg Nelke
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ja Danke für die Worte aber wie soll ich nachts dahin wenn es Dunkel ist und das Ninchen draußen? Ich darf da Nachts nicht mehr alleine hin. mein TA ist ein guter TA. Und ich wohne in uetersen/Tornesch in Kreis Pinneberg.
Sie wollte nichts mehr fressen und nichts mehr trinken. Sie war viel zu Schwach. Dann auch noch der Kaninchenschnupfen von dem sie so gut wie gar keine Luft mehr bekommen hat. Danke das ich jetzt die Schuldige bin ich gehe wenigstens zu einem TA und lass den Tieren helfen wobei es bei allen Tieren immer geklappt hat denkt mal nach es gibt auch menschen die gehen nicht zum TA und da soll ich jetzt meinen Ninchen das Grab geschaufelt haben? Na vielen dank auch. -.-
Schuldigt jetzt meine Worte ich bin hier gerade am heulen und wütend sein gleichzeitig.
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe meine Worte bewußt so hart gewählt. Wenn ich vor dir stehen könnte, würde ich dich an deinen Schultern packen und dich wachrütteln:
Dein TA ist nicht gut!!!

Warum denkst du, dass er gut ist? Kennst du dich mit Kaninchenkrankheiten aus, dass du das beurteilen kannst? Weißt du wie man eine Aufgasung diagnostiziert und wie man sie behandelt? Ich habe zwar keinen weißen Kittel an und keine Tiermedizin studiert, aber dein TA hat falsch behandelt.
Schon alleine, dass er bei einer Aufgasung keine Medikamente mitgibt ist fahrlässig, außerdem hätte das Abdomen geröntgt werden müssen. Auch eine akute Aufgasung kann zu Atemnot führen, da der pralle Magen auf die Lunge drückt. Wußtest du das?

Ich schreibe das, damit du in Zukunft deine anderen Kaninchen anständig behandeln läßt von einem TA, der sich wirklich mit Kaninchen auskennt und nicht von einem, den du als gut empfindest, warum auch immer.

Natürlich vestehe ich deine Situation, dass du nachts nicht alleine zum Notdienst kannst. Das empfinde ich zwar als kritisch für zukünftige, ähnliche Situationen, aber das ist halt nicht jedem möglich. Da würde ich dir nie einen Vorwurf machen. Du gehst nur zu blauäugig an die Thematik "krankes Kaninchen" heran. Der TA macht das schon, klar.

Du scheinst nur immer noch nicht zu verstehen, was einen kaninchenerfahrenen TA ausmacht. Weißt du eigentlich wieviel TA's im Studium über Kaninchen lernen. Das Thema wird nur ganz kurz angerissen (ich kenne jemanden, der Tiermedizin studiert). Den umfasssenden Bereich des Kaninchens muß man sich durch Fortbildungen aneignen.

Ich schreibe das hier alles, weil ich dich nicht fertig machen möchte, sondern weil ich an deine anderen Kaninchen denke. Ja, ich bin so.

In Pinneberg fällt mir auf Anhieb kein TA ein, aber ich habe Beziehungen und höre mich um.

Es tut mir wirklich leid, auch du hast mein Mitgefühl, auch wenn es nicht so klingt. Aber man lernt immer dazu, ein gesundes Mißtrauen und Hinterfragen sollte man bei jedem TA haben. Das hab auch ich, selbst bei meiner Kaninchenspezialistin. Wenn meine TÄ mich ohne Medikamente nach Hause geschickt hätte, hätte sie mich nie wiedergesehen und erst recht nicht eines meiner Tiere.

LG
Brigitte
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ja ich weiß das ihr das nicht so meint wenn es zu hart klingt nur Gestern war alles so frisch und da hatte ich keine Lust das mir jemand vorwürfe macht und so. Ich wäre zum Notarzt gefahren das ist klar selbst mein Onkel würde das machen aber ich kann nicht in der Nacht in den Garten da ist es stockdunkel und da hätte ich nichts gesehen.Das meinte ich damit sonst wäre ich um 3 Uhr Nachts oder so zum TA gefahren.Ich Liebe meine Tiere und will nicht das sie leiden.

Und nein Schlappi hatte da ja noch normal gefressen und alles deshalb kann das schonmal nicht stimmen. Die Aufgasung kam erst nach 3 Tagen.

Kannst dich ruhig mal rumhören ich kann ja mit meinen anderen Tiere dort bleiben das ich vielleicht nur mit den Kaninchen den TA wechsel nur ich kann auch nicht allzuweit von Tornesch/Uetersen weg weil ich kein Auto habe da mein onkel den ganzen Tag Arbeitet und mit dem Bus/Bahn will ich nicht da es stress für die Nins ist.

LG
 
Thema:

Kaninchenschnupfen

Kaninchenschnupfen - Ähnliche Themen

  • Kaninchen seit über einem Monat Schnupfen und Atemgeräusche

    Kaninchen seit über einem Monat Schnupfen und Atemgeräusche: mein Kaninchen Männlich, kastriert hat seit über einem Monat immer wieder Schnupfen und hört sich an als würde er tief nach Luft schnappen. 3,5...
  • Kaninchenschnupfen oder nicht?

    Kaninchenschnupfen oder nicht?: Hallo, erstmal danke, dass du das hier durch ließt. Ich weiß allmählich wirklich nicht mehr weiter. Ich habe immer wieder viel in diesem Forum...
  • Kaninchen kastrieren lassen mit evtl. Schnupfen

    Kaninchen kastrieren lassen mit evtl. Schnupfen: Hey, das hört sich nachlässig und dumm an. Alles fing an als er panacur bekam und ich ihn öfters beobachtete das mir auffiel das er nach der...
  • Kaninchenschnupfen - benötige bitte rat!

    Kaninchenschnupfen - benötige bitte rat!: Hallo ihr lieben, ich habe ein wichtiges Anliegen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Es geht um meine Hasendame Puschel die seit Monaten schon...
  • chronischer Kaninchenschnupfen

    chronischer Kaninchenschnupfen: Hallo ihr Lieben! ich habe mal wieder ein kleines Problem mit meinem Häschen Nappo. Er ist 4 Jahre alt und hat seit längerem einen hartnäckigen...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchen seit über einem Monat Schnupfen und Atemgeräusche

    Kaninchen seit über einem Monat Schnupfen und Atemgeräusche: mein Kaninchen Männlich, kastriert hat seit über einem Monat immer wieder Schnupfen und hört sich an als würde er tief nach Luft schnappen. 3,5...
  • Kaninchenschnupfen oder nicht?

    Kaninchenschnupfen oder nicht?: Hallo, erstmal danke, dass du das hier durch ließt. Ich weiß allmählich wirklich nicht mehr weiter. Ich habe immer wieder viel in diesem Forum...
  • Kaninchen kastrieren lassen mit evtl. Schnupfen

    Kaninchen kastrieren lassen mit evtl. Schnupfen: Hey, das hört sich nachlässig und dumm an. Alles fing an als er panacur bekam und ich ihn öfters beobachtete das mir auffiel das er nach der...
  • Kaninchenschnupfen - benötige bitte rat!

    Kaninchenschnupfen - benötige bitte rat!: Hallo ihr lieben, ich habe ein wichtiges Anliegen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Es geht um meine Hasendame Puschel die seit Monaten schon...
  • chronischer Kaninchenschnupfen

    chronischer Kaninchenschnupfen: Hallo ihr Lieben! ich habe mal wieder ein kleines Problem mit meinem Häschen Nappo. Er ist 4 Jahre alt und hat seit längerem einen hartnäckigen...