Kann das schon stimmen? Oder warum ist das Pferd so billig?

Diskutiere Kann das schon stimmen? Oder warum ist das Pferd so billig? im Reiterstübchen Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo, ich weiß jetzt nicht ob das hier reingehört, wenn nicht, einfach verschieben. Auf unserem Vereinsturnier war ein Reitstallbesitzer aus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Hallo,
ich weiß jetzt nicht ob das hier reingehört, wenn nicht, einfach verschieben.

Auf unserem Vereinsturnier war ein Reitstallbesitzer aus Österreich zum M-Springen da. Er kommt öfters nach Deutschland, weil seine Cousine hier nen Reitstall hat.
Ja. Er hat uns jetzt ein Pferd angeboten:

Name: Latino
Geschlecht: Wallach
Rasse: Englisches Vollblut
Alter: 4
Größe: 170cm
Ausbildung: Schritt, Trab, Galopp
unterm Reiter, bisschen Gelände bisschen Springen.
Charakter: Er beschreibt das Pferd als sehr ruhig, brav, nicht so temperamentvoll wie es eig. rassetypisch ist, im allgemeinen ein sehr liebes Pferd.
Eltern des Pferdes sind Turnierpferde.
Der Mann ist Tierarzt, und er versichert dass das Pferd topgesund ist.

Das klingt doch alles nach einem super Pferd oder??
Aber er verkauft das Pferd zwischen 800 und 1200€
Da der große Stall von dem Mann in Österreich ist, können wir nicht einfach so mal zum Probereiten fahren.
Er sagt, wenn er wieder zu seiner Cousine fährt, kann er das Pferd gerne mitbringen und wenn wir nicht mit ihm klarkommen wieder mitnehmen.

Meine Frage: Kann das schon sein, dass er so ein tolles Pferd zu einem mindestpreis von 800€ verkauft?? Oder meint ihr dass es da nen Haken gibt??
Er schickt mir demnächst auch noch mehr bilder und ein video von latino.
Latino war noch nie auf der Rennbahn.

Freu mich auf eure Antworten :]

Grüße
 
14.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Hey
Die Beschreibung hört sich ja wirklich toll an, aber er ist dafür wirklich sehr günstig zu bekommen!
Hol dir doch einfach erstmal deinen/einen Tierarzt dazu und lass eine Ankaufsuntersuchung machen. Da füllt der TA einen Bogen aus und untersucht das ganze Pferd, am Ende hast du dann eben mit dem Bogen einen schriftlichen Beweis, dass das Pferd gesund oder eben nicht gesund ist. Sonst könnte man auch nach einer "Probezeit" von ca. 2-3 Wochen fragen, d.h du nimmst das Pferd mit und behälst es für 3 Wochen um selber zu sehen wie es sich benimmt und ob es evtl. merklich krank ist (haben wir auch einmal so gemacht... und siehe da das Pferd war leider Dämpfig).

Ein Video und Fotos sind natürlich auch immer gut und hilfreich.

Achja, bei der Ankaufsuntersuchung kann natürlich kein Blutbilder oder so gemacht werden. ;)
Bei der Ankaufsuntersuchung von unserer Gipsy damals, wurden Hautpilze und Unterernährung festgestellt, darum bekamen wir sie auch etwas (natürlich nicht viel) günstiger. Mittlerweile geht es ihr super (der Pilz ist schon lange weg ;) ) und sie ist eher zu dick als zu dünn :lol:.
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Hihi, ein Tierarzt überprüft das Pferd eines Tierarztes :D

Ja, aber das machen wir auf jeden Fall. Ich denke dass wir uns dann auch meine RL dazuholen würden.

Naja, das mit der Probezeit ist ja bisschen schwierig weil das Pferd aus Österreich ist.

Noch andere Meinungen??
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
3.049
Reaktionen
7
Hast du nach dem Grund gefragt, warum er so billig ist? kann ja sein, dass er ein "Weideunfall" war oder seine Eltern nicht so gut sind und er daher so billig ist?
Oder er hat eine Macke, die vergessen wurde...
Ich würde auch erstmal eine Probezeit vereinbaren und zur Sicherheit eine 3. Meinung (TA, Ankaufsuntersuchung) einholen. Nach der Probezeit entscheidest du dich/entscheidet ihr euch dann.

Viel Glück das alles stimmt und alles klappt :)
das hört sich nämlich wirklich echt super an!

lg
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

ein bisschen seltsam hört sich das schon an.
800-1200 € decken ja nicht mal die Aufzuchtskosten, sollte das Pferd selbstgezogen sein.

Mich würde auch der Grund für die günstige Abgabe interessieren, sollte es sich um eine Schutzgebühr handeln wäre es was anderes. Wenn er 'nur' will, dass das Pferd gut unterkommt, weil es nicht für den repräsentativen Turniersport 'taugt', ihm das Geld quasi egal ist, dann ist es ok.
Vielleicht hat es auch irgendeinen anderen 'Mangel' der bei einem Freizeitpferd nicht stört... das gilt es eben herauszufinden.

Eine AKU wäre sinnvoll, vielleicht sogar eine große AKU, wenn der Verkäufer deswegen beleidigt ist oder euch das Gefühl gibt, ihr seid unverschämt, dann könnt ihr euch recht sicher sein, dass da was nicht stimmt.

LG Lilly
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Hey, also ich hab auf Facebook regen Kontakt mit ihm, und er hat gesagt die Probezeit sei überhaupt kein Problem, da er sowieso länger in Deutschland ist und bisschen auf Turnieren rumreist und evtl. neue Pferde kauft, oder bei seiner Cousine Pferde ausbildet.

Ich finde auch, dass sich das super anhört, deswegen war ich auch bisschen stutzig als er mir den Preis genannt hat.
Das coolste ist: passendes Zubehör (nur sattel und trense) gibts bei ihm IMMER dazu.

Ich frag ihn jetzt mal noch warum das Pferd so günstig ist.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@ Lilly

Ja, das hab ich eben auch gedacht. Er hat schon geschrieben dass es ihm wichtig ist, dass das Pferd gut unterkommt.

Wie gesagt, ich frage ihn jetzt noch warum so billig.

Alles in allem ist er sehr aufgeschlossen gegenüber den Wünschen. Er hat sogar noch gefragt ob er ihn western ausbilden soll.
Ausbilden tut er ja sowieso selber. Und so weit ich weiß ist er auch ziemlich reich :D
Nein, beleidigt fühlt er sich keineswegs, er kann alles komplett nachvollziehen und hat einer Probezeit zugestimmt.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Da kostet ja der Sattel schon fast so viel... ja, frag mal besser nach, und dann wirklich geld in eine gründliche Ankaufuntersuchung mit Blutporbe investieren.Und natürlich keine Vorkasse zahlen, sondern die Hälfte, wenn er euch das Pferd bringt, und die Hälfte, wenn die Probezeit erfolgreich war.

Ein Tierarzt, der mal eben Wochenlang auf Reitturnieren Pferde sucht?

Naja, vielleicht ist das Pferd ja auch zu ruhig um wirklich damit auf Turniere zu gehen, könnte das sein?

Oder es geht ihm bei der Pferden die er nicht behalten will wirklich mehr drum, dass sie möglichst gut unterkommen?
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Ja eben, diese Frage stell ich mir eben auch.

Ka wie der das mit seinem Job als Tierarzt macht. Ich weiß nur, dass er ein Tierarzt ist, der selbstständig arbeitet. Er hatt auch noch nen Hilfstierarzt. Ich denk mal dass der des solange übernimmt. Aber das geht mich auch nix an.

Ja, das habe ich mir auch schon gedacht, dass er für ein Vollblut zu ruhig ist, und deshalb eben nicht als rassetypisch gilt. Also er hat so eine Art Zucht-Handel und Reitbetrieb.
Joa, ihm ist es sehr wichtig dass seine Pferde gut unterkommen.
Eine aus unserem Reitverein hat ein Pferd von ihm gekauft, einen Pinto, auch für nur 1200, und ist sehr zufrieden mit dem Pferd.


Dankeschön schonmal für die Antworten! Freu mich auf weitere
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

es soll ja noch die 'Gutmenschen' geben... und vllt ist er Turniertierarzt? Dann verbindet er die Arbeit mit Pferdesuche und wenn er eh noch nen Handel hat (und sei es nur aus der 'Not' heraus, Pferd die sich als nicht ausreichend für seine Zwecke erwiesen haben, wieder (gut?) unterzubringen).

Ich würde es wirklich von seiner Reaktion (und das Ergebnis davon natürlich) auf eine AKU von eurem TA abhängig machen. Sicher kann man für das Geld einige 'Mängel' in Kauf nehmen, wenn sie einen selbst nicht strören und keine Kostenfalle sind, aber das muss man vorher eben abklären.

LG Lilly
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Ja, er scheint mir auch eher so ein 'Gutmensch' zu sein.
Bei sich zuhause arbeitet er als Landtierarzt. Eben auch für Kühe etc.
Joa, kann gut sein dass er als Turniertierarzt zuständig ist.

Aber er klingt wirklich sehr seriös.
Ich hab auch gedacht, für den Preis kann man Mängel in Kauf nehmen. Wenn das Pferd Mauke hat oder so, wär das auch net so schlimm. Kann man ja in Griff kriegen.

Joa, ich wart mal jetzt noch auf seine Antwort. Morgen bekomm ich dann von ihm mehr bilder und ein Video.

Ich bin richtig gespannt!
 
Trullas

Trullas

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass mit dem Pferd alles in Ordnung ist...

Wer gibt denn ein gesundes, reitbares junges Pferd inklusive Sattel und Trense für 800-1200 €?

Selbst wenn es sich "nur" um ein Freizeitpferd handelt und vielleicht nicht die erhoffte Qualität zeigt kommt mir das irgendwie rätselhaft vor.

Mach auf jeden Fall die Ankaufsuntersuchung und lass dich nicht davon einschüchtern das er ebenfalls Tierarzt ist ;)
Ohne AKU hast Du zwar auch eine 2 jährige Gewähr aber da musst Du erst mal nachweisen können, dass die Erkrankung schon vor dem Kauf vorhanden war.

Und neben den gesundheitlichen Mängeln können es ebenso charakterliche sein.
Also musst Du in der Probezeit schon viel mit dem Pferd ausprobieren (altersgemäß)
lässt er sich verladen?
wie verhält er sich beim Hufschmied?
Wie verhält er sich im Umgang?


Wie ich finde, alles wichtige Punkte die dir viel Stress ersparen werden.

Grüße
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Hey,
AKU auf jeden fall^^
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Mhh sag mal kennst du ihn denn persönlich? Ich weiß er bei einem Tunier im Verein, aber hast du ihn auch gesehen? Ich find den Preis mit zubehör schon merkwürdig auch das viele verständis würde mich stuzig machen.
Sei bitte auf alle fälle vorsichtig und trau ihm nicht! Egal wie nett und seriös er noch wirkt, es kann auch alles Fassade sein. Schau wenn er bei dir zu Probe ist ob vielleicht träge wirkt, ich weiß ja nicht ob es langzeit beruhigungsmittel gibt usw.
Ich hoffe natürlich das es vielleicht doch ein Top Pferdchen für den Preis ist,kann esmir aber wirklich nur schwer vorstellen.

Halte uns bitte auf dem laufenden.

Lg Yvi
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Mir kommt das alles auch immernoch komisch vor...
Selbst wenn es nur ein Weideunfall ist oder er sich nicht für den "großen Sport" eignet etc. sind 800-1200 Euro doch noch seeehr wenig, finde ich (er ist vorallem auch ein reinrassiges engl. Vollblut... und ist noch nicht "verbraucht" von der Rennbahn). Überleg es dir gut und überprüfe so viel du kannst!!!
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Ja ich hab ihn gesehen, meine RL kennt ihn auch und meinte, er sei keiner der 'falschen'

Das würde sich ja im falle von Langzeit beruhigungsmitteln in der Probezeit herausstellen. Aber ich glaub net dass es sowas gibt.

Ich halt euch auf jeden Fall aufm laufenden
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Übrigens der Sattel+Trense kostet ja schon fast soviel. Das kann doch alles irgendwie nicht sein... :roll:
Und Yvi sagte es grade schon: Er könnte ihm auch für ein paar Stunden oder Tage etwas gespritz haben, damit er z.B ruhig ist oder nicht vor Schmerzen lahmt, wenn er welche hat (nur als Beispiel).
Dazu könnte ich dir jetzt auch noch so eine Story erzählen *hach*. Ich versuche mich mal kurz zu fassen (hab grade nicht so viel Zeit).

Also, das besagte Pferd (was dämpfig war) haben wir auch erstmal für 1 Woche zur Probe mitgenommen und sind auch schon am ersten Tag geritten. Es zeigten sich keine Mängel und er lief super. Am dritten Tag wollten wir ihn nochmal reiten und oh schreck er keuchte total, wollte nicht laufen und schlich nur noch erschöpft daher (und das beim ersten leichten antraben an diesem Tag). Gallopieren ging an diesem Tag garnicht. Wir dachten erst es ist wohl nicht so schlimm und warteten noch einen Tag ab, doch es besserte sich nicht - im Gegenteil! Der TA bestätigte später die Dämpfigkeit und auch wir sahen, dass es wirklich immer schlimmer wurde... Er war leider richtig krank. Damit er sich am ersten Tag nichts anmerken ließ, wurde ihm höchstwahrscheinlich auch irgendetwas gespritz, was aber eben nur für einen Tag anhielt.

Lass dich bitte nicht über den Tisch ziehen! Schau dir alles gut an (die/den Verkäufer, das Pferd, Umgebung...).
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Ja eben, das hab ich mir auch gedacht. deswegen der thread.
und wenn man ihn 2 wochen zum ausprobieren hätte, müssten ja, falls etwas gespritzt wurde, mängel auftreten, falls das Pferd welche hat.

Aber ich hoffe wirklich das mit dem Pferd alles in ordnung ist!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

also er muss zurzeit mehrere Pferde verkaufen, da er jetzt seit längerer Pause (Vaterschaftspause) wieder als TA arbeitet. Und jetzt hat er keine Zeit mehr für alle Pferde, und muss jetzt einfach den Bestand reduzieren.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Na wenn deine RL ihn schon kennt hat es ja schon einen Vorteil. Wenn er seinen Bestand wirklich verkleinern muß dann kann es vielleicht sein das er ihn nur in gute Hände sehen möchte, aber beiß dich jetzt bitte nicht an die Hoffnung fest.
Sei vorsichtig und laß die Ankaufuntersucheung erst bei dir machen mit Blutbild, dann kannst du am besten feststellen ob ihm was gegeben worde oder nicht.

Hoffe für sich das es klappt.

Lg Yvi
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
Er hat gesagt dass heute das erste mal der Hufschmied kommt um die jungen Pferde zu beschlagen.... - aber- am Sonntag kommt doch eig. kein Hufschmied - oder?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Oke, ich weiß jetzt den hauptsächlichen Grund warum das Pferd noch so billig ist!
Er macht Polo, d.h. das Pferd ist zu groß und zu blockisch fürs Polo, Polopferde sind ja auch eher kleiner und wendig. Und da ist das Pferd auch zu groß für.
Und natürlich weil er den Bestand reduziert. Und dann werden halt unpassende Pferde schnell billig verkauft.
 
Askan

Askan

Registriert seit
10.02.2009
Beiträge
823
Reaktionen
0
Huhu!

Unser Schmied kommt auch mal Sonntags, je nach dem wie es ihm in den Kram passt. :)

Polopony... pass trotzdem auf, nicht dass da doch noch ein "Mangel" auftaucht!

Viel Glück!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kann das schon stimmen? Oder warum ist das Pferd so billig?

Kann das schon stimmen? Oder warum ist das Pferd so billig? - Ähnliche Themen

  • schon zu alt__

    schon zu alt__: hallo alsoo.. ich bin 14 und liebe pferde ueber alles ich wuerde gern anfangen zu reiten aber bin ich nicht schon zu alt andere fangen ja schon...
  • Ich ärger mich schon wieder....

    Ich ärger mich schon wieder....: .... *aarrrggg* ich muss das jetzt mal loswerden... :evil: Ich bin ja Islandpferdebesitzerin und hab mir mal gedacht, wäre ja nicht schlecht, in...
  • Wo seid ihr schon überall geritten?

    Wo seid ihr schon überall geritten?: Hey! Also, ich würde gerne mal wissen, wo ihr schon alles geritten seit. Damit sind jetzt nicht die Städte gemeint, sondern ob ihr schon mal an...
  • Die besten Fotos, der schönsten Tage :)

    Die besten Fotos, der schönsten Tage :): Hallo Leute, also dieses Thema ist erstellt von *caro* mit ihrem Pferd Mouton, von mir 'ännchen' mit meinem Pferd La Luna, von Lexy1994 mit ihrer...
  • Schon vom Pferd gefallen?

    Schon vom Pferd gefallen?: Hi ihr Lieben, Also erst mal kurz zu meinem Werdegang: -Ich reite seit etwa 5 Jahren. -Ich habe 1,5 Jahre lang Reitunterricht genommen. -Danach...
  • Ähnliche Themen
  • schon zu alt__

    schon zu alt__: hallo alsoo.. ich bin 14 und liebe pferde ueber alles ich wuerde gern anfangen zu reiten aber bin ich nicht schon zu alt andere fangen ja schon...
  • Ich ärger mich schon wieder....

    Ich ärger mich schon wieder....: .... *aarrrggg* ich muss das jetzt mal loswerden... :evil: Ich bin ja Islandpferdebesitzerin und hab mir mal gedacht, wäre ja nicht schlecht, in...
  • Wo seid ihr schon überall geritten?

    Wo seid ihr schon überall geritten?: Hey! Also, ich würde gerne mal wissen, wo ihr schon alles geritten seit. Damit sind jetzt nicht die Städte gemeint, sondern ob ihr schon mal an...
  • Die besten Fotos, der schönsten Tage :)

    Die besten Fotos, der schönsten Tage :): Hallo Leute, also dieses Thema ist erstellt von *caro* mit ihrem Pferd Mouton, von mir 'ännchen' mit meinem Pferd La Luna, von Lexy1994 mit ihrer...
  • Schon vom Pferd gefallen?

    Schon vom Pferd gefallen?: Hi ihr Lieben, Also erst mal kurz zu meinem Werdegang: -Ich reite seit etwa 5 Jahren. -Ich habe 1,5 Jahre lang Reitunterricht genommen. -Danach...