Hautjucken kratzen und beissen bis blut läuft

Diskutiere Hautjucken kratzen und beissen bis blut läuft im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo vielleicht kann uns jemand hier im Forum helfen, mit einem guten Rat? Hund Rasse SHAR PEI. Am 12.2.2011 kamMai-tai zu mir 12,5 kilo und...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo vielleicht kann uns jemand hier im Forum helfen, mit einem guten Rat?
Hund Rasse SHAR PEI. Am 12.2.2011 kamMai-tai zu mir 12,5 kilo und konstanter Juckreitz.Sofort zum TA . Hautgeschabsel blutentnahme Biobsie. Ergebnis Demodex. Behandlung Spritzen Spot on Tabletten und Waschlotion.
Nach 4 Wochen neues Blutbild weil jucken vermehrt speziell suche nach Sarcoptismilbe.Negativ. Auch keine
Anzeichen von Allergie. 2Wochen später neues Geschabsel Demodex negativ. Nun sollte ich eigendlich glücklich sein, doch in 8Wochen ca 700 Euro TA bezahlt, und schrabbt sich weiter blutig.Ist manchmal so fertig durch den Juckstress dass sie mich angeht
.Sie hatt den ganzen Bauch rot und die Haut sieht aus wie Elefantenhaut.Auf dem Körper sind Krusten wie Sand, darunter aber keine Hautschäden. Die Krusten sind von heut auf morgen da und verschwinder auch genauso.
Einige Tage ist Erleichterung, dass ich denke geschafft dann vermehrtes jucken.
Was Mai-tai vor mir zu fressen bekam weiss ich nicht, doch bei mir frisst sie.
Pferdefleisch, Wildreis Wildlachsölkapsel Vitamin E kapsel Als Leckerchen Gallowayrindkuckis
.2009 hatte jemand genau geschrieben von seinem Hund was identisch war mit dem Erscheinungsbild von meiner Mai-tai
Durch diesen Bericht kam ich zu ihrem Forum. Vielleicht kann man meiner Kleinen durch Erfahrungsaustausch helfen.
Mein TA, mit PEI und Hauterfahrung sagt sie könne nichts mehr machen, denn laut Ergebnisse ist alles OK. Aber das Bild des Hundes zeigt etwas anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
15.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Puh das hört sich schwierig an.... Als erstes würde ich dir mal eine zweite Meinung empfehlen, wir haben hier auch die TA-Suche, vielleicht kennt ja jemand in deiner Nähe einen zuverlässigen TA.

Meine ersten Gedanken wären eine Futtermittelallergie, Mangelerscheinungen oder Milben gewesen. Mit Demodex habe ich selbst Erfahrung und kann nur sagen: Der Test mit der Abschabung zeigt nur in einem von 10 Fällen positiv, auch wenn der Hund erkrankt ist. Das hat mir mein TA damals bestätigt. Wir haben mit Spritzen (den Namen müsste ich nachschlagen) und Spot-on behandelt, mein Hund hatte es aber nur sehr leicht. Theoretisch müsste dein Hund bei so starkem Befall mindestens 10 Mal gespritzt werden (meiner bekam 5, alle 7-10 Tage). Wie oft habt ihr das denn gemacht und welches Spot-on habt ihr benutzt? Extra für diese Milben oder ein 08/15? Außerdem sind Demodex körpereigen und vermehren sich nur, hat der Hund eine Immunschwäche gegen die Milben. Hat er dann Stress oder es verändert sich etwas, kommen der Juckreiz und die kahlen Stellen zum Vorschein.

Kannst du mal die Ernährung genau aufschlüsseln? Vielleicht liegt da ja das Problem? Also mit Menge usw. Wie hat man eine Futtermittelallergie denn ausgeschlossen? Hat man andere Hautkrankheiten ausgeschlossen (z.B. Ekzeme)? Könnte es neurologisch bedingtes kratzen sein (auch wenn die reinen Krusten eher auf Milben schließen lassen)? Habt ihr es schon einmal mit einem homöopathischen Mittel gegen den Juckreiz versucht? Wie lange hast du denn Hund schon und wie lange wird er behandelt?

LG und alles Gute
 
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Mischling. ALLE deine Fragen sind in meiner Frage beantwortet. Behandlung bis vor 2 Wochen linderung und weiger Jucken nach Bad mit Hautneutralem Babyshampo, einreiben der innenschenkel mit Waffenöl.(BALISTOL)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

hALLO Habe mal nachgesehen. der Bericht war von MONTY 2009 Wäre lieb wenn du dich meldest. Und wie geht es deinem HUND:
 
Hundkatz

Hundkatz

Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
2.131
Reaktionen
0
Räude ist es nicht ? ( Räudemilben )
Hast Du ein Foto von so einer Stelle ?
Blut wurde untersucht > Autoimunerkrankung ausgeschlossen ?
Blutwerte alle ok ?
Wenn Du die Gallowaykuckis weg läßt wird es auch nicht besser ?
Bei einer Eiweissallergie kommt nur Pferd oder Vegetarische Fütterung in Frage.
Nur es müßte abgeklärt werden ob es eine Eiweissallergie sein könnte.
 
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Keine Räudemilben, Autoimunerkrankung negativ Schilddrüse OK Blutwerte ausser Enzündungsherd im Körper OK
Allergietest ok Auf Pferdefleisch kann sie nicht allergisch sein, bekam sie schon mit diesem Krankheitsbild. Ich muss noch hinzufügen, AUCH WENN SIE JETZT ALLE LACHEN:
Wenn sie stramm bei mir liegt ruht sie und kratzt sich nicht. oft stundenlang. Stehe ich aber auf, und wenn ich nur kochen gehe schrabbt und leckt sie bis es blutet. Ich denke manchmal der TA hatt recht sie ist OK nur nicht im Kopf.Hinzu kommt noch, das sie beide Beine noch operiert kriegen muss, in Düsburg
Die OP soll aber erst gemacht werden, wenn die HAUT gut ist. Könnte dir Bilder ruterladen, doch WIE?
 
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
So sieht MAI TAI nach einer juckorgie aus. Nach ca 4 Stunden aist fast alles als sei nichts gewesen.
 

Anhänge

Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Es ist nicht zum lachen, es gibt Hunde die leiden unterkontrollzwang. Ist Frauchen ausser sichtweite haben sie stress, einige fangen an sachen zu zerstören, andere können sich auf lecken. Es kann auch an geistiger Unterforderung liegen. Also langweile. Was machst du so zur geistigen Auslastung?? Machst du vielleicht zu wenig?? Oder zuviel?? Wie ist es wenn du mit ihr spielst? Kratz sie sich zwischen durch auch?? oder dann gar nicht??
Es kann ein geistiges Problem sein, muss aber nicht.
Wie pflegst du ihre Falten?? Oftmals bilden sich da Bakterien wenn man sie nicht regelmäßig säubert, da dort kaum luft ran kommt.

Lg yvi
 
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
MAI-TAI spielt garnicht,hatt sie wohl nie gelernt. Da sie am 12.2.2011 nur 12,5 kilo wog keine Muskeln hatte , und die verkrüppelten Hinterbeine darf sie auch nicht zuviel machen.Ich gehe mit ihr morgens um 7 Uhr ihre Zeitung lesen,500 meter in 1 Stunde ansonsten lebt si im Haus mit ca 2000qm buddelarium. Das heisst zwar Garten, doch Hundegerecht.
dER sHAR-PEI HATT NUR ALS wELPE ÜBERMÄSSIG fALTEN. Danach nur nochetwas im Gesicht und ansonsten am Körper , die Holländer würden sagen Drempel. Die verbliebenen leichten müssen nicht regelmässig gewischt werden. Je nach stärke der Falten.
Wenn ich im Garten arbeite liegt sie dabei, oder vor ihrem Bett und da kann es passieren, das sie sich blutig beisst.
Ich weiss, dass sie wäre sie ein normal aufgewachsener und gesunder Hund indiesem Alter spielen und toben sollte. Doch zu meiner entschuldigung muss ich sagen, ich kann nicht in 3 Monaten geradebiegen, was 1,5 Jahre nicht geschehen ist.Noch dazu bei einem schonungsbedürftigem Hund.
Ich habe villeicht einen Fehler gemacht, als ich sie in Natura sah hätte ich mich sofort umdrehen sollen und nachhause fahren. Ich habe sie so gekauft, und nun wollen wir das Beste draus machen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Nimms mir nicht übel, aber für meine Begriffe hat sie schon noch ganz schön Falten an den Beinen, in denen sich z.B. Bakterien ansiedeln können. Und gerade an den Beinen hat sie diese Stellen ja. Was weißt du denn über ihre Vorgeschichte, was Aufschluss über das Kratzen geben könnte?

Und meine Frage bleibt: Welche Untersuchungen wurden denn genau gemacht? Denn nur das Abschaben ist nicht besonders zuverlässig. Und bei dem von dir beschriebenen Bluttest wurde ja nur nach einer Milbenart gesucht. Und warst du schon bei einem anderen TA oder nicht?
 
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Da ich keinen Welpen wollte sah ich im Internet nach. Bei deine Tierwelt fand ich die Kleine. Der Kontakt war an sich nett. ABER nur bis ich mit dem Hund Zuhause war. Man sagte mir sie sei bei einem TA gewesen wegen der Haut. Keine Antwort auf meine Fragen. Mein TA rief ALLE TA in Mai-tais alter Heimat an, Hund nicht bekannt.
Nun nochmal zur Behandlung-- sofort nach kauf Geschabsel --demodex blutabnahme Schilddrüse Sarcoptismilbe Blutwerte alles ok, nach 2 Wochen wieder Geschabsel Blutabnahme und eine Biobsie, Ergebnis alles ok auch kein Fund von Demodexmilbe. Nach 6 Wochen auf mein drängen weil keine Veränderung nochmal Geschabsel und Blutabnahme. WIEDER ALLES ok.
Behandlung-- Jede Woche Spritze alle 4 Wochen spot on zweimal die Woche Bad 2 mal täglisch 2 verschiedene Tabletten Vitamin E gabe und Enireibung der Bauch- und Innenschenkel mit Balistol.
Die verbliebenen leichten Fallten werden mit BALISTOL und Wattepat gepflegt. Aber lies mal im Internet nach, die Falten sind beim Pei garnicht das Problem, beim ausgewachsenem,und der Pei ist garnicht so pflegeintensiv mit der Haut, nicht mehr als andere Hunde.
Es ist mein Dritter, doch soetwas habe ich noch nicht erlebt.
sie schrubbt sich nicht konstand, sondern es können Tage dazwischen liegen, das ich denke jetzt ist es gut. Dann kommt der Rückschlag. Stress oder so hatt sie nicht, haben jeden Tag ziemlich den selben Ablauf.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ändert sich denn nach den paar Tagen vielleicht irgendwas? Auch nur eine Kleinigkeit?? z.B., dass du einkaufen gehst und sie daheim warten muss oder dergleichen?

Ok, bei der Behandlung müsste sie gesund sein, hätte sie Demodexmilben. Kannst du nicht noch einmal Kontakt zu den Vorbesitzern aufnehmen und nach dem Namen des TAs fragen? Wir gehen auch eine Stunde entfernt zum TA, den würde bei uns auch keiner finden ;)
 
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Bei mir ist ein Tag wie der Andere. lediglich anfang des Monats gehe ich mit meiner Tochter einkaufen. Da ich im Landschafts und Naturschutzgebiet wohne , das nächste Geschäft 5 km und ich selbst 63 bin hilft sie mir. Heute hatt Mai-tai sich fast garnicht gejuckt. Trotz selbem Futter und keiner ÄNDERUNG:
ich habe Tierpflegerin gelernt und war lange Jahre im VDH. Habe auch Kontakt zu sharpei Züchtern, die auch MAI TAI besichtigt haben. Sie können auch nicht verstehen, das Sie sich so blutig kratzt und dann wie aus heiterem Himmel alles ist als sei nichts gewesen.
Die vorigen Besitzer habe ich versucht zu kontaktieren, doch endweder gehen sie garnichtmehr dran oder drücken mich weg. Einmal habe ich mit der Frau versucht zu sprechen,doch sie sagte nur so schlimm war das nicht bei ihnen und der Hund hätte nicht gelahmt. Das Gespräch war drei Tage nach kauf. Vielleicht meinte sie ich wolle von ihr noch die 3 bis 4000 Euro für die Beinoperationen.
Ich war sehr freundlich wollte nur Name und Anschrift des TA:
Es giebt leider so Leute, die denken weg ist weg was geht es mich noch an.Darum kann ich über die Vorgeschichte nichts sagen.Wäre froh, wenn ich mehr wüsste.
Habe von einer Sharpei Züchterin, die auch im VDH und Shar pei Schutz ist den Tip bekommen---ROYAL CANIN HEALTH NUTRION DERMA COMFORT MEDIUM solle ich versuchen ist speziell für PEI:


Die Hoffnung stirbt zuletzt.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich hoffe mal, dass es hilft. Was mir gerade noch eingefallen ist: Dein Hund lahmt, sagst du? Bekommt sie dagegen Medikamente bzw. kann es sein, dass sie bei den Vorbesitzern Medikamente bekommen hat? Vielleicht hat sie da auf etwas allergisch reagiert oder eine Nebenwirkung hat das erste Kratzen ausgelöst, welches sich nun zu einer chronischen Juckerei entwickelt hat? Könnte das Lahmen direkt, je nachdem, woher es kommt, Einfluss auf das Kratzen haben? Kratzt sie sich an dem Bein/Beinen, an denen sie lahmt/krank ist?

Mann mir gehen echt die Ideen aus :eusa_think: Ich wünsche dir und deinem Hund auf jeden Fall alles Gute!!
 
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Mischling Gegen das Lahmen giebt es KEIN Medikament. Beim rechten Hinterbein liegt die Kniescheibe aussen. Beim Linken innen und der Oberschenkelknochen ist gebogen wie ein Flitzebogen. Da helfen nur noch OPs.Aus dem gebogenem Knochen wird ein Winkel rausgeschnitten, damit er begradigt werden kann.Laut TA ist sie zwar in der Bewegung eingeschränkt, doch schmerzfrei.Duisburg,(die Tierklinik)will erst operieren, wenn das mit der Haut abgeklährt ist. Weil sie eine hohe Infektionsgefahr darstellt.
Wenn dir als Aussenstehender die Ideen ausgehen, so kannst du vielleicht nachvollziehen wie frustriert ich manchmal bin. Tuhe alles erdenkliche und kein Ende in Sicht.
Es ist als stricke ich jahrelang an einem Schal und werde nicht fertig. Er wird aber auch nicht länger. Gestern hatt sie sich den ganzen Tag vielleicht 10 mal gekratzt. Futter wie immer. Und genau das ist es was mich so fertig macht. Ich fühle mich so machtlos und hilflos wenn dann trotzdem wieder diese Atacken kommen.
Es ist schlimm zu sehen das sie leidet, und so machtlos zu sein. Es wäre einfacher wäre sie kein Shar-pei, denn dann könnte man Cortison geben. Aber der Pei darf kein Cortison bekommen. Meine Tochter bringt mir nachher das Futter. Mal verszuchen,vielleicht hilfts. Trotzdem viele Dank für die Hinweise.
 
F

fussbremse

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Mai tai gehts besser

Vielleicht fragt ihr euch wie geht es MAI-TAI. Seid fast 2 Wochen trägt sie KEINE Halskrause mehr. sie juckt sich zur Zeit etwas mehr als normal.
Ja wie kommt das? Wir waren bei einem Dermatologen für Tiere der hatte auch keine Idee aber eine gute Rechnung.Durch Shar-pei in Not bekam ich die Adresse von einem Homöopaten. Mai-tai bekommt jeden Tag 3mal 1 Tablette ECHINACEA D1 und weil sie generalisierte Demodex hatte 1mal im Monat ADVOCAT SPOT -ON .
Dazu weiter das sensitiev futter. wARUM ES HILFT IST MIR EGAL; DOCH SIE UND ICH LEBEN ENTSPANNTER UND SCHLAFEN AUCH NACHTS BESSER: iCH HOFFE UND BETE NUR; DASS ES SO BLEIBT:
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
ich drück euch die daumen...

aber solch hunderasse sind ja bekannt für hauterkrankungen, denke da muss echt ein spezialist ran. aber da bist du wohl schon....

hoffe es wird euch bald noch besser gehen. so ein juckreiz ist der reinste stress und raubt ungemein an lebensfreude... toi toi toi
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Schön das es langsam bergauf gibt, aber es ist schon komisch das man nichts feststellen kann. ich drücke euch die Daumen das es wirklich auch hilft. Worde eine allergie gegen Hausstaubmilben ausgeschlossen? Ist jetzt nur ne idee.

Lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hautjucken kratzen und beissen bis blut läuft

Hautjucken kratzen und beissen bis blut läuft - Ähnliche Themen

  • Hund nach OP

    Hund nach OP: Hallo, mein großer mischlings Hund (Tigger) wurde am Donnerstag operiert.:| Er hat leider viele Fettgeschwulste. Eins auch im hinterbein was...
  • Ständiges kratzen!!

    Ständiges kratzen!!: hallo, ich habe ein dringendes Problem mit mein Jack Russel, ich habe ihm vor ca. 3 wochen ein Flohhalsband gekauft um vorzubeugen seit einigen...
  • Mein Hund schleckt sich ständig zwischen den Beinen?!

    Mein Hund schleckt sich ständig zwischen den Beinen?!: Hallo Mein Hund struppi ist jetzt 1 1/2 Jahre alt Er ist ein kleiner Mix den wir aus Griechenland haben :) Meim Problem ist jetzt das er sich...
  • Hund ist sich permanent am Kratzen und Beissen!

    Hund ist sich permanent am Kratzen und Beissen!: Hallo ihr Lieben, heute komme ich mit einer weiteren Frage zu euch. Unser Krümel kratzt sich seit einer Woche so dermaßen, dass er an einer...
  • Ständiges Kratzen ??

    Ständiges Kratzen ??: Hallo, frohes neues :) Wir haben einen Fox Terrier glatthaar. Ist jetzt ca. 9 jahre alt. Vor ca. 2 Jahren fing es an, dass sie sich häufiger...
  • Ständiges Kratzen ?? - Ähnliche Themen

  • Hund nach OP

    Hund nach OP: Hallo, mein großer mischlings Hund (Tigger) wurde am Donnerstag operiert.:| Er hat leider viele Fettgeschwulste. Eins auch im hinterbein was...
  • Ständiges kratzen!!

    Ständiges kratzen!!: hallo, ich habe ein dringendes Problem mit mein Jack Russel, ich habe ihm vor ca. 3 wochen ein Flohhalsband gekauft um vorzubeugen seit einigen...
  • Mein Hund schleckt sich ständig zwischen den Beinen?!

    Mein Hund schleckt sich ständig zwischen den Beinen?!: Hallo Mein Hund struppi ist jetzt 1 1/2 Jahre alt Er ist ein kleiner Mix den wir aus Griechenland haben :) Meim Problem ist jetzt das er sich...
  • Hund ist sich permanent am Kratzen und Beissen!

    Hund ist sich permanent am Kratzen und Beissen!: Hallo ihr Lieben, heute komme ich mit einer weiteren Frage zu euch. Unser Krümel kratzt sich seit einer Woche so dermaßen, dass er an einer...
  • Ständiges Kratzen ??

    Ständiges Kratzen ??: Hallo, frohes neues :) Wir haben einen Fox Terrier glatthaar. Ist jetzt ca. 9 jahre alt. Vor ca. 2 Jahren fing es an, dass sie sich häufiger...