Umzug, Katze ist Freigänger...jetzt stubentiger?

Diskutiere Umzug, Katze ist Freigänger...jetzt stubentiger? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr lieben, Ich hab eine frage im Blog hab ich noch nichts darüber gefunden Ich hab eine 1 1/2 jährige katze, sie ist ein Freigänger schlöft...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,
Ich hab eine frage im Blog hab ich noch nichts darüber gefunden
Ich hab eine 1 1/2 jährige katze, sie ist ein Freigänger schlöft aber
immer bei uns im Haus darf aber auch raus da wir auf dem Platten Land wohnen,
Nun möchte ich aber in meinen eigenen 4 Wände ziehen und würde gerne mein Kater mit nehmen. Das Problem ist ich möchte ins Dorf ziehen da kann sie nicht raus d.h sie muss im haus bleiben. Wird das ein Problem ? ich hab mir überlegt mir dann noch eine 2 Katze anzuschaffen. Aber kommt meine Katze damit klar? Hat jemand schon erfahrungen darüber gemacht?
 
15.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Hallo recast,
und erstmal herzlich Willkommen im Forum ;)

Eine Freigängerkatze zur Wohnungskatze zu machen, ist oft eine sehr schwierige Sache. Nun ist Deine Katze ja noch recht jung - vielleicht klappt es da eher? (Ich hatte dieses Problem zum Glück noch nie). Vielleicht ist es aber auch genau noch schwieriger, eben weil die Katze im besten Flegelalter und sehr aktiv ist....
Nun ist Hamminkeln ja nicht gerade *hmmmmm* *räusper* - WIRKLICH groß mit seinen knapp 28.000 Einwohnern - würdest Du da dann wirklich in einer stärker befahrenen Gegend oder an einer Hauptstraße wohnen?
(Ich kenne die Gegend ein wenig, mein Vater kommt gebürtig aus Hamminkeln und ist in Wesel aufgewachsen ;) )
Wenn Dein Katerchen wirklich Wohnungskatze werden muss, dann ist eine zweite Katze auf jeden Fall unabdingbar, denn eine (noch dazu so junge) Katze in Einzel-Wohnungshaltung, die gerade noch Freigänger war, würde Dir ratzfatz die Bude zerlegen, möglicherweise unsauber und aggressiv werden und wäre auf jeden Fall todunglücklich.
Am schönsten wäre ein etwa gleichaltriger Katzenkumpel (dann wäre Dein jetziger Kater auch erstmal abgelenkt und mit dem neuen Freund beschäftigt), der noch keinen Freigang kennt - damit Du nicht gleich zwei Katzen umgewöhnen musst....

LG, seven
 
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
...ja ich wohne dann im obersten stock und direkt neben mir ist eine hauptstraße...er kommt also aufkeinenfall nach draußen...jetzt wohnt er bei meinen eltern mit meinem Hund zs die verstehen sich super gut...aber wenn ich ausziehe will ich ihn mitnehmen da es erstens mein kater ist und ich ohne den nicht einschlaFen kann so doof es sich anhört...ich probier das mal aus ich denke das ich das dann direkt so mache ich hole direkt beide katzen aufeinmal und lasse beide katzen aufeinmal zs in der wohnung nicht das meine mautze als erstes da war so dann beide ...
Ich weis wie mein kater ist wenn er nicht bekommt was er will, da wird er zur richtigen Diva :D
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Oh, ok - unter diesen Umständen ist das mit dem Freigang natürlich leider denkbar ungünstig.
Ich würde es dann wohl auch so machen, dass ich beide Katzen gleichzeitig in die neue Wohnung lasse - dann hat da noch keiner von beiden "sein" Revier. Ist natürlich für beide dann doppelt aufregend - neue Umgebung und gleich noch ein neuer Katzenkumpel - aber vielleicht schweißt das ja dann auch schon zusammen ;)
Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass das gut klappt und hoffe, dass Du dann auch berichtest, wie´s läuft!

LG, seven
 
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
ja aber ich glaube das dauert noch 3 monate wenn ich die wohnung bekommen sollte =) ich berichte aber danke für dein eintrag
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Na, wenn Du die Wohnung noch gar nicht hast - vielleicht findest Du dann ja in der Zeit noch eine, die freigangstauglich wäre?
Auf jeden Fall finde ich es toll, dass Du Dir im Vorfeld Gedanken machst und nicht erst in letzter Sekunde! ;)
LG, seven
 
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
ja nicht da wo ich hinziehen will , dahätte ich viel viel vielll zu viel angst das dem da was passiert, eig bin ich froh wenn er in der wohnung ist ..da weis ich das es ihm dann gut geht mit evt der anderen katze, ja ich plane schon mal wie es aussehen könnte, ist ja noch rien gar nichts sicher viellt bleib ich auch noch hier, ich werde aufjedenfall eine 2 katze dazu holen wenn es so weit kommt wie viele katzen hast du?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
An einer Hauptstraße würde ich meine Katzen auch nicht rauslassen....
Wir haben insgesamt 4 Katzen, sind aber auch alles Wohnungskatzen (wobei sie die 55qm-Dachterrasse nutzen dürfen und das auch eifrig tun). Sie wurden uns als Wohnungskatzen vermittelt, und auch wenn das hier "nur" eine Seitenstraße ist, so ist´s nicht weit bis zur Autobahn oder zu größeren Straßen, und das ist uns einfach auch zu riskant....
LG, seven
 
A

Artikums

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

In der Situation war ich vor 2Jahren, da musste ich mit meinen 2Katzen aus einem Haus mit Freigang in eine Blockwohnung ziehen. Das war ein Drama sag ich euch. Ich musste ca. jeden 2. Tag das ganze Bett inkl. Decken und Matratzenbezüge waschen weil sie draufgepisst haben :eusa_doh: Aus Trotz wie ich denke.
Ich konnte es ihnen auch sehr gut nachfühlen denn für mich war es auch das erste Mal in einer Wohnung zu leben. Ich hab mich selber eingesperrt gefühlt so ohne Garten.
Sechs Monate später hab ich dann glücklicherweise ein günstiges Haus mit riesen Garten zum Mieten gefunden und bin sofort umgezogen. Seit da hat auch keine mehr mein Bett vollgepieselt.
Meine Katzen waren damals auch schon 7Jahre alt. Vielleicht klappts ja bei dir weil sie noch so jung ist.
Ich drück dir die Daumen.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
...ja ich wohne dann im obersten stock und direkt neben mir ist eine hauptstraße...er kommt also aufkeinenfall nach draußen...jetzt wohnt er bei meinen eltern mit meinem Hund zs die verstehen sich super gut...aber wenn ich ausziehe will ich ihn mitnehmen da es erstens mein kater ist und ich ohne den nicht einschlaFen kann so doof es sich anhört..
Willst Du es dem Kater wirklich antun, ihn aus der gewohnten Umgebung zu reissen und ihm seinen Hundekumpel zu nehmen? Ich verstehe natürlich, dass es "Dein" Kater ist und Du ihn mitnehmen möchtest. Aber in diesem Fall solltest Du eher zugunsten des Katers entscheiden und ihn da lassen, wo sein Zuhause ist. Mit Freigang und allem drum und dran. Der Kater weiss nicht, dass er Dir "gehört" und wird nicht verstehen, warum er ab sofort keinen Freigang mehr bekommen kann und wo sein Hundekumpel hin ist...
Du kannst ihn ja immer noch besuchen, wenn er bei Deinen Eltern wohnt. :DUnd Du kannst Dir in der neuen Wohnung bestimmt 2 andere, ganz entzückende neue Katzen anschaffen, die bestimmt auch in Windeseile Dein Herz erobern und irgendwann auf Deinem Kopfkissen nächtigen. Soweit meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Also...ich werde ihn NICHT mitnehmen...ich könnte jetzt schon los heulen aber es ist das beste...den ich weis wie sehr ihm das weh tut, er bleibt hier bei seinem lieben hund und bei meinen eltern :D die sich dann damit rumschlagen dürfen *hihi* ne ist ja richtig ich will das auch nicht von daher bleibt er hier =(
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Hut ab!
Ich find´s toll, dass Du die Entscheidung im Sinne des Tieres triffst, auch wenn es Dir verständlicherweise sehr schwer fällt!
Die Idee von Petra, in Deiner Wohnung zwei reine Stubentiger, die es nicht anders kennen, zu beherbergen, finde ich übrigens auch sehr prima - es ist ja nicht so, dass Du Deinen Kater dann "ersetzen" würdest, sondern Du könntest ihn ja jederzeit besuchen, er hätte sein gewohntes Paradies, und Du würdest zusätzlich noch zwei weitere Kätzchen glücklich machen ;) (Aber das ist natürlich ganz allein Deine Entscheidung ;) )

LG, seven
 
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
So nun bin ich seid 4 wochen umgezogen...und ohne mein kater gehts mir gar nicht sooo gut...ich vermisse ihn =(...aber bei meinen Eltern gehts ihm viel besser ...Meine mama kümmert sich richtig süß um den...aber mautze weis was er kann zack hat er meine mama um den finger gewickelt nun darf der kater bei meinen eltern im bett schlafen ..das durfte er vorher nicht bei mir...naja ich bin jetzt am überlegen ob ich mir nicht evt 2 neue katzen zu legen möchte...aber dann evt auch schon welche die älter sind aus dem tierheim...(muss ich das mit meine vermieterin absprechen)? es steht im mietvertrag drin das ich es absprechen muss...
Wie ist das...,Mautze war ja jetzt immer draußen und war eoigentlich ganz handzarm hat jetz nicht sooo viel kaputt gemacht..meine Angst ist da ich den ganzen Tag arbeiten muss wie sieht das aus wenn ich 2 habe ...kann man die den tag alleine lassen? machen die viel kaputt =(?... ist das tierqälerei wenn die nicht raus dürfen?
 
B

buffybonin

Registriert seit
10.09.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hm, also Tierquälerei oder nicht, ich denke, da gibt´s geteilte Meinungen. Habe mich richtig mit meiner Mitbewohnerin angelegt, als ich in meiner Mitwohnung eine Findelkatze aufgenommen habe, für die wir auch nach wochenlanger Suche kein neues Zuhause mit Garten finden konnten, und die sonst ins Heim gekommen wäre. Meine Meinung ist, dass es dabei sich NICHT um Tierquälerei handelt, und der Tierschutzbund sieht das auch so. Sie hat bei mir Platz, Liebe und hochwertiges Futter und inzwischen einen weiteren kleinen Katerkumpel aus dem Tierheim, und beide machen einen höchst vergnügten Eindruck. Ich arbeite auch viel, habe aber den Eindruck, dass die beiden sich bestens selbst beschäftigten. Manchmal wenn ich nachhause komme habe ich den Eindruck, die beiden hätten grade irgendein krummes Ding am Laufen und fühlen sich durch mich eher gestört:D. Wenn du dann noch auf katzengerechte Einrichtung achtest (großer Kletterbaum, vielleicht ein Laufsteg unter der Decke), ist das vollkommen in Ordnung( meine Meinung).
Super, das für dich in der Wohnung keine Einzelkatze in Betracht kommt, denn DAS wäre meiner Meinung nach tatsächlich nicht artgerecht.
LG

Achso: Ich habe Lilli, die "Große"( 8 Monate), 4 Wochen allein gehalten, weil der kleine Nepomuk noch nicht mit allen Impfungen durch war und sich das eeeeeeeeeeeewig verzögert hat. In der Zeit ist hier diverses zu Bruch gegangen, außerdem lag sämtliche Deko immer quer im Zimmer verstreut. Seit Nepomuk da ist, gibt´s sowas überhaupt nicht mehr. Der Lilli war einfach nur megalangweilig...
 
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
Alsooo...ich weis einfach nciht was ich machen soll..nun bin ich in meiner EIGENEN wohnung aber ich will natürlich irgendwann mal mit meinem freund zs ziehen ...er will aber nicht das ich meine katzen dann mit nehme...naja wenn se da sind wird er nix mehr sagen dagegen...ich weis nicht ob ich es einfach tun soll..wie ist das wenn ich mir jetzt 2 hole muss ich mir urlaub nehmen für die beiden...für meine letzte hatte ich 1 woche..aber leide rist mein urlaub schon vorbei und ich weis halt nicht ob das sein mus oder kann ich die so alleine lassen?...
 
B

buffybonin

Registriert seit
10.09.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Wenn die Katzen aus einem Wurf sind oder sich im Tierheim eine "Zelle" geteilt haben, bedeutet das für die Katzen und auch für dich schonmal weniger Stress und damit auch weniger Zeitaufwand. Sie müssen sich ja nicht mehr aneinander, sondern "nur" noch an die neue Umgebung gewöhnen. Da ginge es vielleicht auch, wenn du die Freitag mittag holst und dann das Wochenende zuhause verbringst( andere Meinungen?) Bei zwei Katzen, die sich nicht kennen, geht das auf keinen Fall- ich zumindest hätte das nicht riskierst. Die Gewöhnung ging bei meinen Wuseln sehr schnell ( und mit schnell meine ich trotzdem eine Woche mit schlaflosen Nächten), aber das kann auch echt mal locker 4 Wochen dauern, und manche Katzen akzeptieren sich zwar, lieben sich aber nie. da würd ich echt zwei nehmen, bei denen man schon weiß, dass die sich mögen.
Tja, dein Freund, was soll man da sagen- mag der denn garkeine Katzen?
Das wäre ja dann ziemlich ungünstig, wenn du dir welche holst.. also ich für meinen Teil hab mir ne neue Mitbewohnerin gesucht, die die Katzen auch liebhat:) und mein Freund ist sowieso ganz vernarrt in die zwei. Kann mir nicht vorstellen, mit jemandem zusammenzuwohnen, der die blöd findet-das merken die ja auch.
Wenn du Dir junge Katzen holst, hast du für die die Verantwortung für mindestens 15 Jahre, wenn sie gesund bleiben( aber das weißt du ja schon.) Was wäre denn, wenn er überhaupt nicht damit klarkommt, dass du welche hast? Würdest du sie dann( schweren Herzens natürlich) abgeben?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
doch mein freund liebt katzen er hat mir die mautze ja damals geschenkt :D aber mein freund sagt nee die machen meine lederkautsch kaputt usw...palapap die machen gar nix mein kater hat auch nur die tür angerfressen :d und die vase von omi runtergeschmissen...ich werde mit meiner vermieterin sprechen und hol mir 2 neue katzen aber dann auch aus dem tierheim ...:) da hab ich vorhin schon voll süße gesehen
 
B

buffybonin

Registriert seit
10.09.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Na siehste,dann tut er ja vielleicht nur jetzt im Vorraus ein bißchen grummelig.
Katzen aus dem Tierheim: :023:. Da siehst du ja auch gleich, welche sich gut verstehen, die Tierheimmitarbeiter können dir sagen, ob die auslauf gewöhnt sind etc.. Berichte mal, wie sich das entwickelt, bin gespannt!
 
R

recast

Registriert seit
15.05.2011
Beiträge
19
Reaktionen
0
jetzt muss ich erst mal hoffen das meine vermieterin mir ihr ok gibt =(
 
B

buffybonin

Registriert seit
10.09.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Drücke Dir die Daumen!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Umzug, Katze ist Freigänger...jetzt stubentiger?

Umzug, Katze ist Freigänger...jetzt stubentiger? - Ähnliche Themen

  • Beruhigungsmittel? Katze

    Beruhigungsmittel? Katze: Moinsen, ich habe da mal ein Anliegen und zwar lebt meine Katze Gismona mittlerweile 9 Jahre bei meiner Mutter in Flensburg. Nun möchte ich sie zu...
  • Alte Katze - Umzug?

    Alte Katze - Umzug?: Hallo ihr Lieben :) Ich habe folgendes Problem: Die Katze meiner Schwiegermutter ist 17 Jahre alt und wurde immer in derselben Wohnung gehalten...
  • Zusammenführung zweier Katzen beim Umzug?

    Zusammenführung zweier Katzen beim Umzug?: Guten Tag liebes Forum! ich brauche dringend euren Rat! Und zwar habe ich folgende Angelegenheit: Mein Freund ist seit Jahren Herrchen von einer...
  • Auszug von zuhause - Katze mitnehmen?

    Auszug von zuhause - Katze mitnehmen?: Hallo ihr Lieben, ich stehe momentan vor einer Gewissensentscheidung und dachte mir, ich frage mal hier nach, da ich selbst nicht die erfahrenste...
  • Umzug mit Katze

    Umzug mit Katze: Hallo ihr lieben, da ich irgendwie nirgends so wirklich was zufriedenstellendes zum Thema "Umzug mit Katze" gefunden habe, Frage ich jetzt einfach...
  • Ähnliche Themen
  • Beruhigungsmittel? Katze

    Beruhigungsmittel? Katze: Moinsen, ich habe da mal ein Anliegen und zwar lebt meine Katze Gismona mittlerweile 9 Jahre bei meiner Mutter in Flensburg. Nun möchte ich sie zu...
  • Alte Katze - Umzug?

    Alte Katze - Umzug?: Hallo ihr Lieben :) Ich habe folgendes Problem: Die Katze meiner Schwiegermutter ist 17 Jahre alt und wurde immer in derselben Wohnung gehalten...
  • Zusammenführung zweier Katzen beim Umzug?

    Zusammenführung zweier Katzen beim Umzug?: Guten Tag liebes Forum! ich brauche dringend euren Rat! Und zwar habe ich folgende Angelegenheit: Mein Freund ist seit Jahren Herrchen von einer...
  • Auszug von zuhause - Katze mitnehmen?

    Auszug von zuhause - Katze mitnehmen?: Hallo ihr Lieben, ich stehe momentan vor einer Gewissensentscheidung und dachte mir, ich frage mal hier nach, da ich selbst nicht die erfahrenste...
  • Umzug mit Katze

    Umzug mit Katze: Hallo ihr lieben, da ich irgendwie nirgends so wirklich was zufriedenstellendes zum Thema "Umzug mit Katze" gefunden habe, Frage ich jetzt einfach...