Knotenekzem durch Insekten?

Diskutiere Knotenekzem durch Insekten? im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Brauche ganz dringend Rat! Als ich mein Pferd heut sah dachte ich ich fall aus allen Wolken. Vorn am Bauch, zwischen den Vorderbeinen und vor...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Julez30

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
317
Reaktionen
0
Brauche ganz dringend Rat! Als ich mein Pferd heut sah dachte ich ich fall aus allen Wolken. Vorn am Bauch, zwischen den Vorderbeinen und vor allem hinten von der Bauchmitte bis zum Euter alles mega dick geschwollen und krustig wie Mauke. Außerdem sondert sich Wundwasser ab. Mehrere kleine Krustchen - wie bei Mauke sind auch im Gesicht etc... Überall wo
die Kruste abfällt sind kahle suppende Stellen. Habe sofort den Tierarzt geholt und er hat ein Langzeit - Peniillin gespritzt und gesagt alles dick mit Lebertransalbe einschmieren. Das wäre mit ziemlicher Sicherheit eine Reaktion auf diese Gnitzen oder Kriebelmücken!!
Ich hoffe sehr es geht zurück und sie kann ganz normal leben. Überall an den knotigen Stellen geht das Fell aus. Sie sieht wirklich schlimm aus. Bisher sah es so aus als wären vereinzelt kleine Stiche - weil sie ja auch 24 Std. draußen steht! Und von gestern auf heut gleich eine so massive Reaktion!! Wahnsinn wie dick das ist!! Kennt jemand von euch soetwas? Bisher hat sie nie auf so etwas reagiert, und Sommerekzem hat sie auch nicht. Wie sind denn eure Erfahrungen, wie lang dauert es bis es besser wird und geht so etwas komplett zurück? Oder wird das nun den ganzen Sommer so bleiben? Als der TA da war war ich so aufgeregt das ich die Hälfte vergessen habe zu fragen!!
Bin total panisch.. Reiten fällt dann auch flach weil auch in der Gurtlage diese Schwellung und Knoten sind... HILFE !!
 
16.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Knotenekzem durch Insekten? . Dort wird jeder fündig!
I

Integra

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
589
Reaktionen
0
Hi

also erstmal würde ich sagen, ruhig bleiben...

Wenn es tatsächlich von den Viechern kommt, dann wird es irgentwann auch wieder weggehen,
das sie jetzt so extrem darauf reagiert, kann daran liegen, das sich unser Klima in der letzten Zeit einfach ständig verändert hat und das Getier einfach agressiver ist.

Vieleicht kannst du das Ganze ja mal fotografieren und ein Bild davon reinstellen, dann kann man sicherlich bessere Infos geben.
und zur Not, machst dir n Zettel fertig, mit dem was du fragen möchtest und rufst beim TA an.


LG

Integra
 
J

Julez30

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
317
Reaktionen
0
hab hier leider keine Möglichkeit Bilder einzustellen, dafür bräuchte ich ja ne Kamera und ein Datenübertragungskabel oder so.... bin leider voll die Lusche was das betrifft. Bin immer total panisch wenn es um mein Pferd geht. Bin dann lieber übervorsichtig...aber so ne heftige Reaktion, das sieht quasi si aus als ob aus den dicken Schwellungen Harz tropft... notfalls muß ich ne ekzemerdecke holen und sie einpacken damit sie nicht mehr so sehr gestochen werden kann... naja, dein Wort in Gottes Ohren, vllt. heilt es ja doch komplett ab! Ohne Nachwirkungen... hoffe ich sehr...
 
Serayla

Serayla

Registriert seit
02.09.2010
Beiträge
335
Reaktionen
0
Also das mit dem Zettel ist ne super Idee und auch gleich die Antworten mit aufschreiben. Ich denke mal es wird schon abheilen aber wenn dein Pferd so extrem reagiert wirst du wohl so eine Decke kaufen müssen oder das Tier regelmäßig mit Fliegenschutz behandeln nicht dass es wieder auftritt.
lg
 
I

Integra

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
589
Reaktionen
0
Hi

also ich glaube ich weiß jetzt was du meinst, ein Pferd im alten Stall hatte das auch gehabt, letztes Jahr

der Besitzer hat eine Fliegendecke genommen und hat die offenen Stellen mit ner Salbe eingeschmiert und unter die Decke, also da wo sie auf der Stelle liegt mit Verbandszeug abgeklebt, da die Viecher durch die Decke hindurch auf diesen Stellen saßen und weiter alles kaputt gemacht haben

Also Ekzemerdecke, gute Idee und die Stellen am besten abdecken, solange das Pferd draußen steht, das Ganze immer schön eincremen und die verbände regelmäßig wechseln, dann sind die Stellen bald wieder weg.

LG

Integra
 
J

Julez30

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
317
Reaktionen
0
Danke für Eure Antworten. Ja, eine gute Ekzemerdecke werde ich wohl brauchen, gestern war es noch unverändert - da bekamm sie nochmal Cortison intravenös. Auf Dauer wird sie wohl im Sommer jetzt vorbeugend Antihistaminika bekommen. Dann sollte das nicht noch einmal passieren. Werde gleich mal hin und schauen wie es heut aussieht.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Gestern war ja nochmals der TA da und hat ein hoch dosiertes Kortison gespritzt - und siehe da - vorhin war die Schwellung schon deutlich zurück gegangen, jetzt nur noch maximal halb so dick wie gestern, eher noch weniger... Sieht wirklich schon recht gut aus! Puuhhh...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Knotenekzem durch Insekten?