Übergewicht.. Wie kann ich gegenwirken?

Diskutiere Übergewicht.. Wie kann ich gegenwirken? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu ihr lieben mein Hund hat übergewicht. Mein großer ist ca 53 cm (Schulterhöhe) und ist leider recht moppelig geworden. 5 Jahre hatte ich Probs...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Angel White

Registriert seit
28.03.2011
Beiträge
130
Reaktionen
0
Huhu ihr lieben mein Hund hat übergewicht. Mein großer ist ca 53 cm (Schulterhöhe) und ist leider recht moppelig geworden. 5 Jahre hatte ich Probs das
er überhaupt zunimmt und jetzt hab ich das Gegenteilige Problem. Ich weiß nicht was er wiegt (das bekomm ich erst in 2 Wochen raus aber er sieht zu dick aus und Rippen sind auch nur noch mit mehr druck zu spüren.

Welche Tips habt ihr damit er sein Idealgewicht bekommt? Wenn ihr jetzt sagt Diätfutter dann könntet ihr mir vielleicht eins nennen? Mehr bewegung ist sowieso dran.. Allein schon durch unseren kleinen Hund der viel mit ihm tobt
 
18.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Übergewicht.. Wie kann ich gegenwirken? . Dort wird jeder fündig!
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Bei Diätfutter könnte ich jetzt spontan Granatapet Light empfehlen, das hatte ich auch mal für meinen. Aber das A und O ist eben die Bewegung und die Kalorienzufuhr. Du musst eigentlich nur weniger Kalorien füttern, als er verbraucht. D.h. auch die Leckerchen zwischendurch sind gestrichen.

Wieso weißt du es denn erst in 2 Wochen, was er wiegt? Stell dich doch einfach mal mit und einmal ohne Hund auf die Waage.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Was Fütterst du und wieviel?

Generell hilft es einfach das Zu füttern was er bekommen soll mit Idealgewicht. Wenn Ihm das (Am anfang wird es so sein) nicht reicht streck es mit Gemüse (Kalorienarm) und natürlich viel Sport.

Viel Glück

Edit: was mir noch einfällt bekommt er viele Leckerchen? wenn ja streich erst mal die und wenn du welche gibst rechne sie Großzügig vom Hauptfutter ab. Mein Tipp : Gib Hauptfutter als Leckerchen und rechne es von der Täglichen ration dementsprechend ab
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Flumina, sie weiß ja noch gar nicht, was der Hund wiegt, wie soll denn dann das Idealgewicht kennen? Außerdem muss immer eine langsame Gewichtsreduktion erfolgen und nicht von jetzt auf gleich, sonst kann es zu schweren gesundheitlichen Problemen kommen! D.h. man reduziert die Menge langsam und nicht von heut auf morgen nur noch die Hälfte füttern...

Außerdem wäre ich bei Sport auch extrem vorsichtig. Es hängt mit Sicherheit vom Grad des Übergewichtes ab, wenn der Hund nur 2,3 Kilos zu viel auf den Rippen hat, kann ein bisschen Sport nicht Schaden, wenn es mehr ist, sollte man lange Spaziergänge dem Sport vorziehen.
 
A

Angel White

Registriert seit
28.03.2011
Beiträge
130
Reaktionen
0
Huhu Collie. Ich hab hier zuhause keine Waage und in 2 Wochen hat er eh nen Tierarzttermin (Impfen). Ich fütter im moment so ein Billigfutter von Futterhaus. Ich weiß den Namen im moment nicht da wir das immer umfüllen. Er bekommt davon 400 gramm. So stand es auf der Verpackung für ein ca. 25 Kg Hund. Ich denke er hat so zwischen 25 und 30 KG aber das ist nur geschätzt.

Danke erstmal für eure Tips und Sport ist klar. Das hatte er in letzter Zeit leider zu wenig
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Das Futter solltest du aber möglichst schnell umstellen. Da ist höchstwahrscheinlich mehr Getreide drin als sonst was. Getreide ist nämlich ein Dickmacher für Hunde, am besten suchst du dir ein getreidefreies Futter.
 
A

Angel White

Registriert seit
28.03.2011
Beiträge
130
Reaktionen
0
Hast du Tips? *lieb frag* Gern auch per PN
 
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Ich persönlich bin von Granatapet überzeugt, aber da hat jeder hier andere Ansichten.

Schau mal hier: https://www.tierforum.de/t96976-hochwertiges-hundefutter.html Da findest du recht gute Futter und auch gleich die Inhaltsstoffe. Du solltest beachten, dass kein Weizen/Mais etc. drin ist... Reis ist eigentlich ok, aber sollte eben nicht der Hauptbestandteil sein, Kartoffeln gehen natürlich auch.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Flumina, sie weiß ja noch gar nicht, was der Hund wiegt, wie soll denn dann das Idealgewicht kennen? Außerdem muss immer eine langsame Gewichtsreduktion erfolgen und nicht von jetzt auf gleich, sonst kann es zu schweren gesundheitlichen Problemen kommen! D.h. man reduziert die Menge langsam und nicht von heut auf morgen nur noch die Hälfte füttern...

Außerdem wäre ich bei Sport auch extrem vorsichtig. Es hängt mit Sicherheit vom Grad des Übergewichtes ab, wenn der Hund nur 2,3 Kilos zu viel auf den Rippen hat, kann ein bisschen Sport nicht Schaden, wenn es mehr ist, sollte man lange Spaziergänge dem Sport vorziehen.
Ok Sorry das hab ich natürlich nicht so gemeint das sie von jetzt auf Gleich alles umstellen soll sondern Langsam habs iwie vergessen dazu zu schreiben

Und wegen dem Sport ist auch klar das hab ich auch vergessen zu schreiben

Angel White: auch ich raten dir Wechsle das Futter ich vermute mal wie Collie schon sagt das da mehr Getreide drinnen ist wie Fleisch und das ist wirklich mist dann
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
ich denke auch, dass du mit einem hochwertigen futter und ausgewogener bewegung schon eine menge erreichen kannst.

wenn der hund drastisch zuviel wiegt, würde ich gelenkschonende bewegung probieren. schwimmen wäre das allerbeste, alternativ geht auch langsames fahrrad fahren, das du dann stetig in der länge steigern kannst.

aber erstmal ganz flott das futter umstellen, das hat dann nämlich den gleichen effekt, wie wenn ein mensch statt einer tüte chips einen apfel am abend isst.

edit sagt, dass ich platinum natural sehr gut finde. das kannst du auch super als leckerchen nehmen, weil es halbfeucht ist. dann aber natürlich nicht zusäzlich geben, sondern von der hauptration abziehen.
 
A

Angel White

Registriert seit
28.03.2011
Beiträge
130
Reaktionen
0
Futter haben wir nun umgestellt und er hat nun noch mehr Bewegung als vorher. Er bekommt nun keine Leckerlies mehr (ausser eins von den Zahnpflege am Abend). Als Leckerlie benutzten wir nun seine Futterration. Ne Waage haben wir nun auch im Haus. Letzte Woche waren wir beim Tierarzt. Er wiegt 3-4 Kilo zuviel. Sie meinte man soll es langsam angehen und nicht zu viel erwarten bzw zu schnell handeln. Wir wiegen ihn nun jede Woche um das Gewicht im Auge zu haben. Im moment sind es 27,7 KG
 
U

Ursel73

Registriert seit
05.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Allergien gegen bestimmte Futterzusätze, ein sensibler Magen oder einfach nur ein vierbeiniger Gourmet machen die Suche nach dem passenden Hundefutter oft sehr schwer. Barfen, Nassfutter, Trockenfutter, Biofutter – die Auswahl ist nahezu unendlich. Der große Ernährungs-Bereich bietet Dir die optimale Plattform, um deine Erfahrungen, Tipps und Fragen mit anderen Mitgliedern zu teilen!


Grüße

Edit: Link entfernt
http://www.dogspot.de/hunde-ernaehrung/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

Angel White

Registriert seit
28.03.2011
Beiträge
130
Reaktionen
0
Mal ein kleiner Zwischenstand von der Abnehmfront: Rexer hat es mittlerweile auf 26,2 geschafft und unser kleiner Hund ist mittlerweile bei 17,4 (der nimmt zu und das ist auch gut so)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Übergewicht.. Wie kann ich gegenwirken?