kaninchen zugelaufen, was jetzt???

Diskutiere kaninchen zugelaufen, was jetzt??? im Kaninchen Vergesellschaftung Forum im Bereich Kaninchen Forum; hallo, ich habe eine frage, muss dafür aber etwas ausholen. wir haben vor ca 7 wochen ein zwergkaninchen von ca 2-3 jahren in unserem schuppen...
T

tanja t.

Registriert seit
18.05.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
hallo,
ich habe eine frage, muss dafür aber etwas ausholen.
wir haben vor ca 7 wochen ein zwergkaninchen von ca 2-3 jahren in unserem schuppen gefunden. um es kurz zu machen, tierarzt, kastration, impfung. die wartezeit verbrachte er in einem geschlossenem zimmer, in dem er frei hoppeln konnte. er ist stubenrein und hat nichts kaputtgemacht. leider möchte er bis zum heutigen tag keinen kontakt zu
uns. vor 5 tagen ist er in ein 9 qm großes aussengehege gezogen. zeitgleich mit 2 süßen mädchen in seinem alter (schwestern). die 3 mochten sich scheinbar von der ersten minute an. alles soweit schön. jetzt kommt das eigentliche thema: ca 3 tage nachdem wir den dicken im schuppen fanden, tauchte in unserem garten ein kleines schwarzes kaninchen auf, dass uns fast tägich besuchte und die nähe zu unseren katzen suchte. heute nahm es kontakt zu den dreien im gehege auf. nase an nase durch das gitter und rumgehoppel, als ob sie fangenspielen wollten. e suchte offensichtlich den eingang und versuchte sich reinzubuddeln. es gelang mir die tür zu öffnen und es lief rein. wieder tierarzt, ein böckchen ca 12-16 wochen alt und erstmal geimpft. nächste woche kann er kastriert werden. nun sitzt er sehr verängstig im käfig in dem zimmer, wo vorher der dicke lebte. er hat solche angs, dass mir das herz brechen könnte. wir vermuten,dass die beiden zusammen gehören. kann er mit den anderen wackelnasen vergesellschaftet werden??? also 2 böckchen??? was können wir tun, amit er zutraulich wird??

sorry, dass der text so lang wurde.
 
18.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: kaninchen zugelaufen, was jetzt??? . Dort wird jeder fündig!
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Hallo Tanja und willkommen im Forum!
Habt ihr denn mal versucht, die Besitzer zu finden? Einfach fremde Kaninchen zu behalten, die offenbar irgendwo abgehauen sind, wäre ja nicht die feine englische Art ;).
Theoretisch kann er natürlich mit den anderen vergesellschaftet werden, aber eben natürlich erst nach den 6 Wochen Kastrationsfrist. Und du musst natürlich genug Platz haben. Bei 4 Kaninchen sind das in Außenhaltung ja schon 12m². Aber wie gesagt, vorher solltest du abwarten, ob sich nicht doch noch ein Besitzer meldet.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
hi also ich muss gestehen, daß ich das (und das kommt ja selten vor daß wir mal nicht einer meinung sind fräulein)mit den Quadratmeterzahlen außen nicht ganz so eng sehe. ich finde 9 quadratmeter schon ok auch für vier (denk mal an sababurg wieviel kaninchen da im gehege waren und das war rein rechnerisch ja viel zu klein aber irgendwie wars meiner meinung nach dennoch groß genug). ich finde 9 qm sind für vier ok. da der kleine mann offenbar kontakt gesucht hat , denk ich ist es kein problem ihn dazu zusetzen, nach der kastrafrist. was das andere problem betrifft hat fräulein schon recht, ich würde in der umgebung auch mal nachfragen und im örtlichen tierheim. allerdings glaub ich auch nicht, daß sich da jemand meldet und wenn doch hast du immerhin die gute tat des kastrierens vollbracht :). Abgesehen davon müssen die vorherigen besitzer ja auch "toll" sein, wenn sie unkastrierte böcke halten und die offenbar nicht mal ausbruchssicher. zum thema angst, naja man weiß ja nicht was der kleine mann so alles hinter sich gebracht hat in der freien laufbahn. dann findet er endlich seinen kumpel wieder und sitzt nun allein. das wird er nicht verstehen. was helfen könnte , wäre sich zu ihm zu setzen und leise mit ihm zu reden. nicht versuchen anzufassen, sondern einfach nur da sein. irgendwann wird er vertrauen fassen.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Off-Topic
Nein, in dem Fall hat das nichts mit unterschiedlichen Meinungen zu tun, sondern schlichtweg damit, dass ich die m²-Zahl überlesen habe :D.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
achso :) na dann sind wir uns ja doch wieder einig :)
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Ich finde das ja total super das ihr euch so schnell auf das erste Kaninchen eingestellt habt, so vom lesen klingt das total gut bei euch. Ihr scheint ein Glücksgriff für das erste Kaninchen gewesen zu sein :)

Du kannst den neuen kleinen Mann nach der Kastration und der Frist von 6 Wochen auf jeden Fall mit den anderen vergesellschaften, das dann da zwei Böckchen sind ist kein Problem. Ich würde es sogar empfehlen, da Du zusätzlich noch zwei Weiber hast. Es ist eher wahrscheinlich das die Weibchen mal Probleme miteinander bekommen, Zickereien sind unter denen ziemlich häufig. Die Kastraten bringen da gut Ruhe rein.

Das der neue Kleine so ängstlich ist musst Du erstmal hinnehmen. Man weiß ja nicht wie er vorher gelebt hat, möglicherweise ist er Menschen so gar nicht gewöhnt und das eingesperrt sein auch nicht. Setz Dich einfach ruhig zu ihm, rede mit sanfter Stimme zu ihm, und begib Dich immer auf seine Höhe, warte das er auf Dich zuläuft anstatt anders herum. Ich denke er wird auf jeden Fall lockerer werden sobald er verinnerlicht hat das ihr die "Guten" seit, die das Futter bringen ;) Man muss sich da ein wenig dem Kaninchen und seinem "Auftau"-Tempo anpassen.
Ist er denn richtig panisch oder wie äußert sich die Angst?

Da er die nächsten Wochen noch alleine bleiben muss habt ihr schön viel Zeit euch anzunähern.
 
T

tanja t.

Registriert seit
18.05.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
hallo,
habe mich grade erst angemeldet. danke für die antworten.

natürlich haben wir uns bei den umliegenden tierärzten gemeldet , zeitung nach entlaufen durchforstet und beim tierschutz eine anzeige reingesetzt. dort haben wir uns auch den riesigen käfig geliehen. eigentlich hatten wir nie mit dem gedanken gespielt kaninchenhalter zu werden, da wir genug andere tiere haben.

ob der dicke jemals zutraulich wird.........er verschwindet im hasenhaus, wenn wir die terassentür öffnen. erstaunlich, dass er das so gut zuordnen kann. da er uns leid tat, haben wir ihn in einem abgeschlossenen zimmer frei hoppeln lassen. wir konnten uns leider gar nicht annähern, weil er sich immer gleich versteckt hat. wir wollten ihm das aber auch nicht nehmen.der kleine der nun morgen kastriert wird lebt in todesangst, wenn wir das zimmer betreten. er wohnt z.zt. noch im käfig der etwas erhöht steht. wir gehen zu ihm auf augenhöhe, aber er sieht vor angst nicht mal richtig hoch.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
nur geduld bis ein kaninchen vertrauen fasst kann es wochen und monate dauern. und man weiß ja eben nicht was sie schon alles hinter sich haben, ich schätze mal, daß kaninchen, die auf einmal ausgesetzt in der freien natur leben müssen mitunter todesängste ausstehen. wie gesagt leg dich einfach zu ihnen ins gehege und ignoriere sie, das jeden tag ne stunde, irgendwann verlieren sie die angst, wenn sie merken, daß sie nun endlich sicher sind. und vor allem du keine gefahr bist, dann kommen sie und erkunden dich. dann aber auch noch nix machen , nur ruhig da liegen oder sitzen und leise mit ihnen reden , nicht anfassen. irgendwann kannst du dann versuchen sie mit futter in der hand zu locken. wie gesagt das kann aber sehr lange dauern. aber du wirst sehen die geduld wird sich lohnen :) ich freu mich, daß die beiden so ein schönes zu hause gefunden haben.
 
Thema:

kaninchen zugelaufen, was jetzt???

kaninchen zugelaufen, was jetzt??? - Ähnliche Themen

  • Kaninchen verletzt

    Kaninchen verletzt: Hallo Leute, Habe heute 2 Pärchen zur Vergesellschaftung zusammen gepackt. Jetzt hat sich eine leider am Fuß verletzt und humpelt. Da es hier ein...
  • 3 kaninchen ?

    3 kaninchen ?: Hey, ich möchte mir gerne ein 3 Kaninchen anschaffen. Ich habe schon zwei die sich super verstehen (ein paar). Beide Kaninchen werden nächstes...
  • altes Kaninchen vergesellschaften?

    altes Kaninchen vergesellschaften?: Hallo zusammen! Ich brauche Hilfe bei einer Vergesellschaftung und dachte ich frag mal hier.... also ich habe momentan 2 Kaninchengruppen, die...
  • Kaninchen wird nicht akzeptiert :(

    Kaninchen wird nicht akzeptiert :(: Hallo zusammen, ich bin echt mit meinen Nerven am Ende. Kurze Info: Ich habe 4 Kaninchen (2w+2m). Trixi, Flöckchen, Morli und Willy. Willy ist vor...
  • Kaninchen ignorieren sich...?

    Kaninchen ignorieren sich...?: Hallo, wir haben seit gestern morgen einen neuen Partner (kastriert, 5 Jahre) für unser, seit ca. 3 Monaten allein lebendes, Weibchen (3-4...
  • Kaninchen ignorieren sich...? - Ähnliche Themen

  • Kaninchen verletzt

    Kaninchen verletzt: Hallo Leute, Habe heute 2 Pärchen zur Vergesellschaftung zusammen gepackt. Jetzt hat sich eine leider am Fuß verletzt und humpelt. Da es hier ein...
  • 3 kaninchen ?

    3 kaninchen ?: Hey, ich möchte mir gerne ein 3 Kaninchen anschaffen. Ich habe schon zwei die sich super verstehen (ein paar). Beide Kaninchen werden nächstes...
  • altes Kaninchen vergesellschaften?

    altes Kaninchen vergesellschaften?: Hallo zusammen! Ich brauche Hilfe bei einer Vergesellschaftung und dachte ich frag mal hier.... also ich habe momentan 2 Kaninchengruppen, die...
  • Kaninchen wird nicht akzeptiert :(

    Kaninchen wird nicht akzeptiert :(: Hallo zusammen, ich bin echt mit meinen Nerven am Ende. Kurze Info: Ich habe 4 Kaninchen (2w+2m). Trixi, Flöckchen, Morli und Willy. Willy ist vor...
  • Kaninchen ignorieren sich...?

    Kaninchen ignorieren sich...?: Hallo, wir haben seit gestern morgen einen neuen Partner (kastriert, 5 Jahre) für unser, seit ca. 3 Monaten allein lebendes, Weibchen (3-4...