.....und es werden immer mehr

Diskutiere .....und es werden immer mehr im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Ich muss mir hier jetzt mal meinen Frust von der Seele schreiben. Wir haben ja bis jetzt schon einige Katzen von den Nachbarn adoptiert bzw...
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Ich muss mir hier jetzt mal meinen Frust von der Seele schreiben.

Wir haben ja bis jetzt schon einige Katzen von den Nachbarn adoptiert bzw. übernommen, die sich nicht um ihre Katzen kümmern wollten oder sie nur so lange haben wollten, solange sie klein und süß sind. Dazu kam dann noch die "Streunerin" Ende letzten Jahres, von der wir mittlerweile erfahren haben, dass sie von einem Hof in der Nähe war, bei dem die Bewohner ausgewandert sind und die Katze eben einfach zurückgelassen bzw. weggejagt haben. Die hatte am Anfang auch totale Angst vor Menschen, lies keinen in ihre Nähe geschweige denn sich anfassen. Bevor wir sie kastrieren lassen konnten bzw. alles abgeklärt hatten, hatte sie auch
schon nen Riesenbauch und war - wen wunderts - trächtig.

Seit 1-2 Wochen haben wir hier immer wieder eine neue, junge, abgemagerte Katze herumstreunern gesehen. Die war allerdings so scheu, dass sie immer sofort abgehauen ist, sobald sie uns gesehen hat. Ich hab mich dann in den letzten Tagen halt immer mal ruhig hingesetzt, sie nicht weiter beachtet, was zu essen in die Nähe gestellt und gewartet. Heute war es dann so weit, dass sie so nah ran kam undich schauen konnte, obs ein Männchen oder Weibchen ist. Na super, ist natürlich ein Weibchen; also noch ne Katze die schnellstmöglichst kastriert werden muss, bevor sie rollig wird. Noch dazu mit ner riesigen kahlen Stelle hinter den Ohren; wahrscheinlich Milben, wie sie die meisten Katzen hier haben bzw. hatten.

Allein im letzten halben Jahr haben wir jetzt schon über 500€ an Tierarztkosten für Kastrationen, Impfungen, Entwurmungen und sonstige Behandlungen wegen Krankheiten ausgegeben - für Katzen die wir uns nie selbst angeschafft haben, sondern nur übernommen haben, weil sich niemand mehr um sie gekümmert hat. Mindestens nochmal genauso viel wird jetzt bald wieder anstehen, um noch die Babys von unserer "Streunerin" und jetzt die neue Katze kastrieren und behandeln zu lassen.
Und das alles nur, weil einige Leute sich keine Gedanken machen, bevor sie sich Katzen anschaffen.

Ich bin einfach nur wütend, wie unglaublich verantwortungslos die Leute hier sind. Wie kann man denn einfach umziehen und einfach seine - wenns hoch kommt 6 Monate junge (unkastrierte!) Katze zurücklassen. Nicht mal abgeben oder ins Tierheim bringen können die sie, die überlassen sie einfach ihrem Schicksal. :076:

Und die Nachbarn schleppen fleißig Katzen an, "weil man ja schon immer kleine Kätzchen hatte" und wollen sich dann aber nicht mehr drum kümmern bzw. streiten sogar ab, dass sie die hergebracht haben oder dass die jemals ihnen gehört haben. Man kann sich doch nicht einfach Tiere holen und dann keine Verantwortung für sie übernehmen und sich einfach nicht mehr um sie kümmern, wenn man doch keine Lust mehr auf sie hat oder weil sie nicht mehr klein und süß sind. :013:

Musste mich jetzt einfach mal auskotzen.:silence:
 
22.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Tja, solche traurigen Geschichten gibt es leider immer wieder und ich verstehe Deinen Ärger und Frust total:( Umso mehr Hut ab, dass Du nicht wegschaust, sondern sogar noch die nicht unerheblichen Tierarzt-Kosten auf Deine Kappe nimmst!:clap:

Die Nachbarn meines Bruders hatten sich auch mal 2 "ach so süsse" Kätzchen angeschafft. Also sie noch klein und niedlich waren, durften sie "sogar" mit ins Haus. Die Menschen haben mit ihnen gespielt, gekuschelt und alles. Je grösser sie wurden, umso mehr wurden die armen Katzen dann allmählich "ausgelagert". :roll: Erst wurde nur noch in der Garage gefüttert, weil das Futter ja so "unangenehm" riecht....:roll: Dann entstand im Garten ein Katzenhaus, wo sich die Katzen ab sofort grösstenteils aufhalten sollten.
Der letzte Schritt war dann, dass das ganze Haus irgendwann völlig tabu für die Katzen war und die beiden maunzend auf der Terrasse saßen und an der Tür kratzten (hab ich mit eigenen Augen gesehen:() und reinwollten, aber die Menschen sich nicht vom Fernseher weglocken liessen und die beiden einfach ignoriert haben...*seufz*. Irgendwann waren die beiden Miezen verschwunden....kein Mensch weiss wohin....:(

Alles so traurig...
 
C

CoffeeCup

Registriert seit
28.04.2011
Beiträge
77
Reaktionen
0
Hi Fuexle,

ja, das ist traurig - stimmt. Schau doch mal, ob Du in Deiner Umgebung einen Katzenschutzverein hast, die können Dich vielleicht unterstützen. Das würde es vielleicht etwas einfacher machen...

LG, Coffee
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Naja, ich denke die Katzenschutzvereine haben ja auch schon genug Ausgaben, da muss ich denen nicht auch noch auf der Tasche liegen, solange wir das alles noch selbst zahlen können. Es ist ja auch nicht so, dass wir deswegen am Essen sparen müssten - letztendlich tun wir's ja gerne, wenn wir den armen Dingern damit helfen können...nur die Tatsache, dass wir das machen müssen, weil andere so verantwortungslos sind und sich nicht oder eher nicht mehr um ihre Tiere kümmern....

Ich hoffe im Moment nur, dass nicht noch mehr Miezen auftauchen. Weil irgendwann werden es dann doch zu viel, um unbegrenzt viele können wir uns ja auch nicht kümmern...aber einfangen und ins Tierheim bringen kann man die doch auch nicht....die armen Mäuschen haben doch so gut wie keine Chance vermittelt zu werden. Wer will denn eine Katze, die so scheu ist, dass sie wegrennt, sobald sie einen Menschen auch nur in der Ferne sieht? Die sich nicht anfassen geschweige denn hochnehmen lässt? Und die Freigänger ist, bzw. reiner Freigänger, die sich nicht mal in die Wohnung traut? Noch dazu eine "normale" schwarze oder grau-weiße Katze, wie sie eh schon zu Hunderten im Tierheim sitzen.....und das auch noch in ner ländlichen Gegend, wo es an jedem Bauernhof niedliche Kitten zu verschenken gibt....
 
C

CoffeeCup

Registriert seit
28.04.2011
Beiträge
77
Reaktionen
0
Naja, ich denke die Katzenschutzvereine haben ja auch schon genug Ausgaben, da muss ich denen nicht auch noch auf der Tasche liegen, solange wir das alles noch selbst zahlen können. Es ist ja auch nicht so, dass wir deswegen am Essen sparen müssten - letztendlich tun wir's ja gerne, wenn wir den armen Dingern damit helfen können...nur die Tatsache, dass wir das machen müssen, weil andere so verantwortungslos sind und sich nicht oder eher nicht mehr um ihre Tiere kümmern....
Viele Tierschutzvereine bekommen aber Tierschutzkonditionen beim Tierarzt. Das kann also durchaus sinnvoll sein und Kosten sparen, die man anderweitig im Sinne des Tierschutzes einsetzen kann - und wenn Du die Differenz nimmst und einfach PETA oder einer anderen Organisation spendest...

LG, Coffee
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Ah okay.....dann frag ich vielleicht doch nochmal nach. Wobei unser TA schon ziemlich billig ist, finde ich.....wieder was gelernt. :silence:
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Die kleine Tammy kommt jetzt am Freitag zum Tierarzt. Ihre Ohren sehen furchtbar aus, so dreckige und verkrustete Ohren hab ich noch nicht gesehen. Kein Wunder hat sie schon kahle Stellen hinter den Ohren, die Milben jucken bestimmt furchtbar. Außerdem wurde ihr wahrscheinlich mal der Schwanz gebrochen oder sowas, die letzten 2-3cm vom Schwanz hängen permanent runter schlapp runter. Der TA darf dann auch mal das Alter der Kleinen schätzen, die sieht nämlich noch echt jung aus. Ich kenn mich damit zwar nicht wirklich aus, aber ich würde sagen, dass sie vielleicht ein halbes Jahr alt ist?

Und seit dem Wochenende hat sie geschwollene Zitzen - ich hoffe, dass sie jetzt nicht bis Freitag rollig wird....früher schaffen wir's leider nicht zum TA, weil Donnerstag ja auch noch Feiertag ist. Wenn doch alles gut geht, bleibt sie am Freitag gleich dort und wird dann wahrscheinlich gleich am Samstag kastriert...
 
C

CoffeeCup

Registriert seit
28.04.2011
Beiträge
77
Reaktionen
0
Schön, dass Du Dich darum kümmerst ... ich finde es immer wieder furchtbar mit ansehen zu müssen, wie solche kleinen Würmchen leiden.

Und sollte Dein Tierarzt Sonderpreise machen, vermeide bloß, darüber zu reden - sonst kommt der noch in Teufelsküche...

LG, Coffee
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Danke...
Ja, das weiß ich bereits...weil die ja die Gebühren abrechnen müssen und nicht unter diesem Gebührensatz oder gar umsonst behandeln dürfen...das wurde uns schon bei der Kastra + Impfung unserer letzten drei Würmchen erklärt. Aber sowas macht unser TA natürlich auch nicht.

Ich berichte dann mal am Wochenende oder nächste Woche, was rauskam und ob die Kleine kastriert werden durfte. Dann werd ich auch mal nochmal versuchen Fotos zu machen, hab bis jetzt nur verschwommene hingekriegt. ;)
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Kommen grade wieder vom Tierarzt :(

Wir haben es ja schon befürchtet....aber haben gehofft und geglaubt....naja mehr gehofft als geglaubt...

Die Kleine ist wirklich erst so ungefähr ein halbes Jahr alt und.....dreimal dürft ihr raten.
Richtig, trächtig. Ein halbes Jahr alt und trächtig. :088:

Als die Zitzen geschwollen waren und sie die letzte Woche immer dicker wurde hatten wir ja schon die Befürchtung....aber haben dann gedacht nein, das kann nicht sein, die ist doch noch so klein...


Dürfte auch gar nicht mehr sooo lange dauern bis sie wirft laut TA....wenigstens werden es nicht so viele, höchstens 2 laut TA - auf dem Ultraschall hat man nur eines gesehen. Man hat sogar das kleine Herzchen schlagen sehen :silence:
Hoffentlich geht da alles gut.....die Kleine ist ja noch so jung und klein, und wenn es eines ist sind die Chancen halt größer dass es ein großes ist und es Probleme kriegt...


So, da die kleine Tammy hochträchtig ist hatten wir dann wieder das Problem, dass man fast keine Medikamente geben konnte. Hoffentlich reichen das Ohrenausputzen + die Ohrentropfen wenigstens erstmal gegen die Milben....
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Mag überhaupt jemand Bilder von der Kleinen sehen oder liest sowieso keiner mehr mit? :mrgreen:
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Dann kommen hier mal Bilder von unserer kleinen Tammy...ist ne richtige Schmusebacke geworden, die süße Maus :eusa_dance:
 

Anhänge

Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Falls es noch jemanden interessiert:

Die kleine Tammy hat am Montag geworfen und es gab unglaublicherweise keine Komplikationen. Ich bin verdammt erleichtert! :)
 
C

CoffeeCup

Registriert seit
28.04.2011
Beiträge
77
Reaktionen
0
oh mann, ein Monat Verspätung, habe lange nicht mehr reingeschaut...

Glückwunsch, dass alles gut gegangen ist! Wir haben im Verein auch gerade einen Nachwuchs mit 4 Babys durchgeleitet und in einer Praxis warten weitere 10. Erst vor 5 Tagen haben wir ein 5 Wochen altes Baby bekommen, was alleine in einer zugeklebten Pappkiste in einem Mülleimer gefunden wurde. Es hat wohl Ataxie oder eine ähnliche spastische Koordinationsstörung. Jetzt ist es erstmal in guten Händen.

Die eigentliche Seuche sind wohl doch die Menschen...

LG, Coffee
 
Elbereth

Elbereth

Registriert seit
08.11.2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ja das kenne ich mit den Katzen und Katern. Was ich in der letzten zeit an TA Kosten hatte, ich komme mir vor wie ein Großabnehmer der Medikamente... und die Katzen aus der Umgebung scheinen das imaginäre Schild am Haus lesen zu können, wo drauf steht : Katzen, Hund und Kleintierasyl...
Grad hab ich wieder ein Kleines hier, Katzenschnupfen... Morgen muß ich mit einem anderen hin, was ich noch einfangen muß, das hat ein sehr schwer entzündetes Auge, wahrscheinlich verliert er es.
Man sollte meinen, irgendwann ist doch mal Schluss, aber unsere Scheune scheint ein beliebter "Wurfplatz" für alle Katzen zu sein. Ich verstehe die Menschen auch nicht. Wenn man Tiere hat, muß man sich doch kümmern!

Notiz von Morastbiene: Ich habe die wilden Punkteherden mal in artgerechten 3er Gruppen zusammengesetzt. ; )
 
sexySh33p

sexySh33p

Registriert seit
20.02.2010
Beiträge
423
Reaktionen
0
Off-Topic
@morastbiene: ich hoffe du hast die Pnkte auch nach männlein und weiblein getrennt nicht das die sich auch noch wild vermeheren :mrgreen:
 
S

Sternenkater

Registriert seit
03.08.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Bei unseren ehemaligen Nachbarn ist es das selbe:
die haben ein risieges Grundstück mit einem risigem Heuboden und jede Menge zahmen Stallkatzen.
Da ist keine einzige kastriert und jeden Frühling gibts kleine Kätzchen die sie alle verschenken.
Ich versteh einfach nicht, warum sie die nicht mal kastrieren lassen wollen. Bei denen sinds leider NUR Katzen...
Und jeder Straßenkater der hungrig an die Futterstelle am Stall kommt, wird mit der Mistgabel vertrieben. Schrecklich!
auf dem Heuboden hat sich auch eine trächtige Katze einquatiert, und dá man die kleinen ja nicht behalten will, muss man sie ewig zähmen.
Die erwachsene Tochter hat aber ewig viel Mitleid mit denen. Die ist schon öfters mit den Katzen zum Tierartzt, und hat ein paar schon kastrieren lassen.
Zum Glück gibts auch ein paar , die sich um solche Katzen kümmern...
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
....und es werden immer weniger

Tja.....so schnell wie sie kommen gehen sie auch wieder....

Innerhalb von nur einer Woche haben wir 3 unserer geliebten Katzen verloren. Ich kann es immer noch nicht begreifen. Ich bin fassungslos, wie schnell das alles gegangen ist....

Pumelo, Lissy, Pino, kommt gut über die Regenbogenbrücke...
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Tja.....so schnell wie sie kommen gehen sie auch wieder....

Innerhalb von nur einer Woche haben wir 3 unserer geliebten Katzen verloren. Ich kann es immer noch nicht begreifen. Ich bin fassungslos, wie schnell das alles gegangen ist....

Pumelo, Lissy, Pino, kommt gut über die Regenbogenbrücke...
:( Was ist denn da passiert?:( Gute Reise ins Regenbogenland Pumelo, Lissy und Pino:(
 
Thema:

.....und es werden immer mehr

.....und es werden immer mehr - Ähnliche Themen

  • Wieso ist Freigang immer so wichtig für andere, so das versprochene Katzen, zu anderen gehen?

    Wieso ist Freigang immer so wichtig für andere, so das versprochene Katzen, zu anderen gehen?: Folgendes Problem. Ich wollte mir noch eine dritte Katze anschaffen ich habe das Geld und Platz etc. ich Suche schon lange eine graue oder...
  • Warum gehen Katzen immer zu Leuten, die sie nicht mögen?

    Warum gehen Katzen immer zu Leuten, die sie nicht mögen?: Hallo Ihr Lieben, kennt Ihr das? Ihr habt Besuch und es kommen Leute, die ganz begeistert von Euren Katzen sind und auch andere, die mit Katzen...
  • Immer dieses Theater bei der Fellpflege

    Immer dieses Theater bei der Fellpflege: Mogli und Mikesch zum Beispiel genießen es ja regelrecht, wenn ich sie bürste. Sie kugeln sich dann hin und können gar nicht genug davon kriegen...
  • Katzenschwemme, es werden immer mehr Tiere die hier rumlaufen!

    Katzenschwemme, es werden immer mehr Tiere die hier rumlaufen!: Hallo zusammen! Wir haben schon immer sehr viele wildlebende Katzen in unserer Umgebung gehabt. Unter anderem auch eine kleine Schildpatt-Kätzin...
  • Warum kauft man eigentlich immer wieder so einen Katzenkram?

    Warum kauft man eigentlich immer wieder so einen Katzenkram?: ..und vor allen Dingen, obwohl es eigentlich gar nicht nötig wäre?:roll: Demnächst kommt zum Beispiel dieses Teil hier an...
  • Ähnliche Themen
  • Wieso ist Freigang immer so wichtig für andere, so das versprochene Katzen, zu anderen gehen?

    Wieso ist Freigang immer so wichtig für andere, so das versprochene Katzen, zu anderen gehen?: Folgendes Problem. Ich wollte mir noch eine dritte Katze anschaffen ich habe das Geld und Platz etc. ich Suche schon lange eine graue oder...
  • Warum gehen Katzen immer zu Leuten, die sie nicht mögen?

    Warum gehen Katzen immer zu Leuten, die sie nicht mögen?: Hallo Ihr Lieben, kennt Ihr das? Ihr habt Besuch und es kommen Leute, die ganz begeistert von Euren Katzen sind und auch andere, die mit Katzen...
  • Immer dieses Theater bei der Fellpflege

    Immer dieses Theater bei der Fellpflege: Mogli und Mikesch zum Beispiel genießen es ja regelrecht, wenn ich sie bürste. Sie kugeln sich dann hin und können gar nicht genug davon kriegen...
  • Katzenschwemme, es werden immer mehr Tiere die hier rumlaufen!

    Katzenschwemme, es werden immer mehr Tiere die hier rumlaufen!: Hallo zusammen! Wir haben schon immer sehr viele wildlebende Katzen in unserer Umgebung gehabt. Unter anderem auch eine kleine Schildpatt-Kätzin...
  • Warum kauft man eigentlich immer wieder so einen Katzenkram?

    Warum kauft man eigentlich immer wieder so einen Katzenkram?: ..und vor allen Dingen, obwohl es eigentlich gar nicht nötig wäre?:roll: Demnächst kommt zum Beispiel dieses Teil hier an...