Kater will scheinbar grundlos angreifen

Diskutiere Kater will scheinbar grundlos angreifen im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Erstmal hallo von mir, habe mich heute hier registriert, wie man sieht. ;) Vor ca. 2 Jahren haben wir uns, zusätzlich, noch eine zweite Katze...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

nateriver

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Erstmal hallo von mir, habe mich heute hier registriert, wie man sieht. ;)

Vor ca. 2 Jahren haben wir uns, zusätzlich, noch eine zweite Katze gekauft. Zu dem Zeitpunkt war er 6 Wochen alt, wurde also schon zu früh von seiner Mutter getrennt.
Zuhause lief allerdings alles ganz in Ordnung, bis dass unsere Katze, die wir bereits hatten, unseren neuen Bewohner nicht richtig akzeptieren wollte. Nach ein paar Monaten hatte sich aber auch das eingespielt und sie haben sich einigermaßen aneinander gewöhnt. Er war und ist eigentlich immernoch sehr verspielt und auch anhänglich und will, wenn er Lust hat, kuscheln.

Nun aber zum eigentlichen Problem
:
Seit ein paar Wochen, ca. 2-3,
hat sich unser Kater etwas verändert. Er fing plötzlich an, meine Mutter wirklich anzuknurren und anzufauchen, scheinbar aus heiterem Himmel. Zu dem Zeitpunkt haben wir uns aber alle noch keine Gedanken darüber gemacht und haben es darauf zurückgeführt, dass meine Mutter wahrscheinlich nach strengem Putzmittel roch, weil sie kurz vorher damit gearbeitet hat. Das sollte allerdings nicht das letzte Mal gewesen sein. So ging es dann in ungenauen Zeitabständen ein paar Tage weiter.
Heute morgen war es dann ganz zusammenhanglos: Aus heiterem Himmel hat er angefangen, sie anzufauchen und anzuknurren und positionierte sich in Angriffstellung. Diesmal hat meine Mutter jedoch kein Putzmittel oder ähnliches verwendet, was ihn so aggressiv machen könnte. Wir haben schon geschaut, ob es an einem Kleidungsstück liegt, allerdings ist auch das unabhängig davon.

Das ganze scheint uns ziemlich komisch zu sein, da es 1. meistens nur Morgens/Vormittags auftritt bzw. aufgetreten ist, 2. nur meine Mutter betrifft (und weder mich, noch meinen Vater) und er 3. sonst eigentlich ziemlich verschmust und anhänglich ist, auch bei meiner Mutter (legt sich abends mit ins Bett zum kuscheln, ...) Zudem hat sich bei uns eigentlich nichts verändert, kein Umstellen von Möbeln [...].

Was ich zusätzlich noch beobachtet hatte ist, dass er dieses Fauchen und Knurren nur abließ, wenn ich nicht in unmittelbarer Nähe für ihn zu sehen war. Er scheint es also nur zu machen, wenn er meint, dass er alleine mit ihr ist.
Da meine Mutter schon einmal schlechte Erfahrung mit so einer Geschichte gemacht hat, die ähnlich ablief, wo sie nachher durch die Angriffe der Katze eine Blutvergiftung hatte, denkt sie sofort ans Abgeben wenn man keine Lösung oder Gründe dafür findet.

Lange Rede, kurzer Sinn: Nun frage ich, was man da tun kann oder wo wohlmöglich die Gründe für sein Verhalten liegen können? Wir sind nämlich wirklich ratlos im Moment. Ich hoffe, ihr wisst da mehr!

Gruß, nateriver

/edit: Huh. Gehört wohl eher in den Bereich "Katzen-Verhalten", sehe ich gerade. Sorry dafür, bin ja noch recht neu. Wenn möglich, dann bitte dahin verschieben. :/
 
Zuletzt bearbeitet:
23.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Als erstes würde ich den Kater zum Tierarzt bringen und ihn durchchecken lassen. Oft verbirgt sich hinter aggressiven Verhalten eine Krankheit.
Ist das jetzt die Katze die ihr mit 6 Wochen bekommen habt?
Deine Mutter hat nichts gemacht? Ihn vielleicht mal, wenn auch nicht absichtlich, geschubst oder auf die Pfoten getreten? Starrt sie ihn vielleicht an, das ist bei Katzen eine Drohgebärde.
Vielleicht merkt er auch das Deine Mutter Angst vor ihm hat.
 
N

nateriver

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke erstmal für deine Antwort.

Ja, die Katze, die sich komisch verhält, ist die, die wir mit 6 Wochen aufgenommen haben. Das man seinen Tieren einmal unabsichtlich auf die Pfote oder auf den Schwanz tritt, passiert allerdings jedem einmal ausversehen, ist mir sicherlich auch schon passiert. Glaube weniger, dass es daran liegt.

Meine Mutter schildert, dass, sobald sie ihn angucke, er anfängt zu knurren und zu fauchen. Allerdings lässt unser Kater meine Mutter auch nicht aus den Augen, sobald sie sich beide gleichzeitig in einem Zimmer befinden.
Wirklich Angst vor ihm hatte von uns noch keiner, nur seitdem er den Anschein macht, meine Mutter angreifen zu wollen, tritt sie ihm eher mit Respekt gegenüber.
Nun aber nochmal die Frage, was man denn dagegen tun kann? Es ist wirklich sehr ungewöhnlich, im einen Moment macht er wirklich den Anschein, angreifen zu wollen, und eine halbe Stunde später lässt er sich von meiner Mutter bürsten und beschmusen.

Den Tierarzt werden wir auf jeden Fall in Erwägung ziehen, wenn wir den Grund nicht finden.
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Es liegt wahrscheinlich daran, das er nicht das so wichtige Sozialverhalten von seiner Mutter gelernt hat. Manchmal äußert sich das erst nach ein paar Jahren. Kastriert ist er doch, oder?
Ich würde ihn erstmal dem Tierarzt vorstellen.
Sonst könnte man einen Tierpsychologen oder Tierheilpraktiker zu Rate ziehen. Sonst fällt mir erstmal auch nichts dazu ein. Außer das Deine Mutter ihn, wenn er so Anstalten macht, ihn einfach ignoriert. Ihn halt auch nicht in die Augen starrt.
 
N

nateriver

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ja, kastriert ist er.
Im Moment gehen wir mal ganz stark davon aus, dass es daran liegt, dass er das wichtige Sozialverhalten nicht von seiner Mutter gelernt hat und auch nicht von unserer älteren Katze, da diese ihn ja vorerst nicht akzeptiert hat.
Wir werden in den nächsten Tagen erstmal weiter beobachten, es mit dem Ignorieren probieren und auf jeden Fall den Tierarzt aufsuchen.

Falls es denn dabei bleibt, dass es an dem fehlenden Sozialverhalten und Erfahrungen von die Mutter liegt, legt sich das denn auch irgendwann wieder?
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Mit dem Tierarzt, wie gesagt, würde ich auf jeden Fall machen.
Ob sich das wieder legt, ehrlich gesagt, keine Ahnung. Wenn er gesund ist, kann man es wahrscheinlich dann nur mit einem Katzenpsychologen probieren. Das hört sich vielleicht erstmal blöd an, aber die haben sich auf das Verhalten von Katzen spezialisiert und die können einem Dinge sagen, wie man sich falsch verhalten hat in einer bestimmten Situation, auf die man selber einfach nicht kommt. Und wenn man das dann gesagt bekommt, denkt man sich: na klar! Logisch! Aber da brauch man jemanden der sich mit sowas richtig auskennt und die einzelnen Situationen beurteilt. Ich drücke mich manchmal etwas kompliziert aus, ich hoffe Du verstehst was ich meine.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Wenn ein Kater, der nun schon seit 2 Jahren bei Euch lebt, plötzlich erst seit 2-3 Wochen aggressives Verhalten zeigt, würde ich immer ein gesundheitliches Problem dahinter vermuten. Ich würde erstmal zum TA gehen und ihn gründlich durchchecken lassen. Plötzliches verändertes Verhalten, dazu noch verbunden mit Aggression, ist meistens ein Indiz dafür, dass gesundheitlich was nicht stimmt.
 
N

nateriver

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Wir werden auf jeden Fall, falls es die nächsten paar Tage weiter so läuft, den Tierarzt aufsuchen und ihn mal durchchecken lassen. Der wird sicherlich auch noch ein paar Tipps haben, falls es nicht an gesundheitlichen Problemen liegen sollte. Je nachdem lassen wir uns dann auch nochmal das Hinzuziehen eines Tierpsychologen durch den Kopf gehen.

Danke auf jeden Fall nochmal für eure Antworten und die Hilfe.

PS:
Ich drücke mich manchmal etwas kompliziert aus, ich hoffe Du verstehst was ich meine.
Passt schon. ;)
 
Eibhear

Eibhear

Registriert seit
22.05.2011
Beiträge
410
Reaktionen
0
Als ersten Gang empfehle ich auch den Tierarzt, wenn er gesund ist, würde ich ihn persönlich ignorieren oder mit einem "Kschhhh" ablenken/verscheuchen / die Situation entschärfen. Ich persönlich würde einem Tierpsychologen kein Geld in den Rachen schmeißen- wofür denn? Dass der mir sagt, dass ich diese oder jene Bewegung vermeiden soll? Die Macke hat der Kleine leider weg, da er zu früh von der Mama weggekommen ist und ich denke nicht, dass sich da viel ändern wird. Solang er nur alle paar Wochen so eine "Attacke" hat und nicht angreift, würde ich auf außergewöhnliche Laute zurückgreifen. Mein Kater faucht meinen Freund auch manchmal an und droht ihm, das wird ignoriert und gut ist. 2 Minuten später kommt er zum kuscheln... Das Geld für einen "Tierpsychologen" investiere ich lieber in Futter und TA-Kosten, bzw. legs für die Tiere zurück. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kater will scheinbar grundlos angreifen

Kater will scheinbar grundlos angreifen - Ähnliche Themen

  • Kater kacken überall hin

    Kater kacken überall hin: Guten Tag, ich hoffe ich bin hier richtig und mir wird hier geholfen und ich werde nicht belehrt oder sonst was. Verstehe sowieso nicht wieso die...
  • Hilfe! Kater zugelaufen! Reagiert panisch, sobald man die Tür schließt.

    Hilfe! Kater zugelaufen! Reagiert panisch, sobald man die Tür schließt.: Hi ihr Lieben, ich brauche mal eure Hilfe. Ich hatte zwar schon immer Katzen, aber unser Sirius ist ein spezieller Fall - also für uns jetzt...
  • Kater und Katze werden nicht Stubenrein

    Kater und Katze werden nicht Stubenrein: Hallöchen, das leidige Thema mit dem Stubenrein werden. Wir haben seit vier Wochen eine Katze (13 Wochen) und seit drei Wochen einen Kater (15...
  • Mein Kater beißt meine freundin

    Mein Kater beißt meine freundin: Hallo, ich habe ein Problem. Wenn ich nicht zuhause bin kuschelt und schmust mein Kater mit meiner freundin wie kein anderer. Komme ich von der...
  • Kater faucht beim Füttern

    Kater faucht beim Füttern: Hallo, ich bin neu hier und komme direkt mit einer Frage. Ich schilder erst einmal die Lage: Wir haben vor etwa 1,5 Wochen ein Geschwisterpärchen...
  • Ähnliche Themen
  • Kater kacken überall hin

    Kater kacken überall hin: Guten Tag, ich hoffe ich bin hier richtig und mir wird hier geholfen und ich werde nicht belehrt oder sonst was. Verstehe sowieso nicht wieso die...
  • Hilfe! Kater zugelaufen! Reagiert panisch, sobald man die Tür schließt.

    Hilfe! Kater zugelaufen! Reagiert panisch, sobald man die Tür schließt.: Hi ihr Lieben, ich brauche mal eure Hilfe. Ich hatte zwar schon immer Katzen, aber unser Sirius ist ein spezieller Fall - also für uns jetzt...
  • Kater und Katze werden nicht Stubenrein

    Kater und Katze werden nicht Stubenrein: Hallöchen, das leidige Thema mit dem Stubenrein werden. Wir haben seit vier Wochen eine Katze (13 Wochen) und seit drei Wochen einen Kater (15...
  • Mein Kater beißt meine freundin

    Mein Kater beißt meine freundin: Hallo, ich habe ein Problem. Wenn ich nicht zuhause bin kuschelt und schmust mein Kater mit meiner freundin wie kein anderer. Komme ich von der...
  • Kater faucht beim Füttern

    Kater faucht beim Füttern: Hallo, ich bin neu hier und komme direkt mit einer Frage. Ich schilder erst einmal die Lage: Wir haben vor etwa 1,5 Wochen ein Geschwisterpärchen...