Vergesellschaftung von drei Häschen

Diskutiere Vergesellschaftung von drei Häschen im Kaninchen Vergesellschaftung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ! Hatte schon mal einen Beitrag zu dem Thema Vergesellschaftung erstellt, aber irgendwie nicht viele helfende Antworten bekommen. Also...
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Hallo !
Hatte schon mal einen Beitrag zu dem Thema Vergesellschaftung erstellt, aber irgendwie nicht viele helfende Antworten bekommen.

Also:

Ich habe zwei Kaninchen-Weibchen die eine 7 Jahre die andere 2 Jahre.
Die beiden haben sich von Anfang an nicht verstanden.
Sie leben deshalb getrennt, haben aber ständigen Sichtkontakt ( dazu: habe zwar gehört, dass wenn hasen sich nicht verstehen, sie auch kein
Sichtkontakt haben sollten, aber bei den beiden ist es so, dass sie durch die Käfige beschnuppern; Kontakt aufnehmen und auch nebeneinander sitzen mit dem Gitter dazwischen, also keinerlei Anzeichen von Stress)

Lasse ich sie aber in einem neutralen Raum laufen, wo genug Platz und Versteck ist, kommt es zu großen Kämpfen zwischen beiden, so, dass die 2-Jährige eine blutende Bisswunde unter dem Bauch davontrug.
Verstehe dieses Verhalten der beiden echt nicht?!

Desweiteren bin ich auf der Suche bzw. habe schon einen kastrierten Rammler entdeckt, den ich nun erstmal für die 2-Jährige kaufen wollte. ( der ist 1 Jahr alt )

----> Nun die Frage: Kann ich die Vergesellschaftung aller drei versuchen? Sprich, ist es möglich dass die beiden Weibchen sich in Begleitung eines Männchens vollkommen verstehen und sie eine friedliche Dreier -Gruppe bilden können???( Wäre natürlich die Idealvorstellung):D

Und wenn ihr sagt, dass das möglich ist: Was muss ich bei der Zusammenführung der Drei beachten? Kann ich alle aufeinmal in dem neutralen Raum zusammenführen?

P.S. Platz spielt keine Rolle, die drei häten genug Platz.

Danke für Eure Hilfe.


Gruß *BigTierfreund*
 
Zuletzt bearbeitet:
23.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Hallo BigTierfreund,
ich habe mir gerade mal dein anderes Thema durchgelesen und verstehe ehrlich gesagt nicht, warum du die Antworten nicht als hilfreich empfunden hast. Platz spielt bei Kaninchenvergesellschaftungen und auch bei der Haltung eine sehr, sehr wichtige Rolle. Von daher fänd ich es schön, wenn du noch ein wenig mehr zu den Platzverhältnissen schreibst als zu sagen, das sei schon ausreichend ;).
Eine Vergesellschaftung zu dritt kann natürlich funktionieren, da sehe ich kein Problem drin. Dabei wäre es aber wichtig, dass du dich an grundlegende Regeln hälst, z.B. auch das Trennen ohne Sicht- und Riechkontakt. Dass deine 2 Weibchen sofort aufeinander losgehen, sobald sie sich begegnen, ist natürlich ein Ausleben von Aggressionen und es spricht ja auch nichts dagegen, sie komplett zu trennen, oder?
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Zwei/Drei Antworten waren auch super, konnte ich gut was mit anfangen, wir sind dann aber ziemlich schnell vom Thema abgekommen. Platz für drei Hasen hätte ich ( Käfige ca. 8 m²)
Der Lebensbereich der Kaninchen ist draußen in drei aneinandergereihten Ställen die einen Platz von 8 m² ergeben. Dadurch, dass das drei Käfige sind, sind auch genug Rückzugsmöglichkeiten.

Aber das mit dem Trennen ohne Sichtkontakt leuchtet mir nicht ein, denn sie suchen ja auch die Nähe zueinander solange das Gitter zwischen ihnen ist. Der Abbruch von Sichtkontakt ist doch nur nötig, wenn die beiden unter Stress sind in dieser Situation, oder verstehe ich da was falsch?

es spricht ja auch nichts dagegen, sie komplett zu trennen, oder?
Halte sie ja bisher getrennt, wenn ich mir jetzt aber noch einen Kastraten für das junge Weibchen anschaffe, braucht ja die alte Häsin wiederrum auch einen männlichen Begleiter , sprich: ich würde auf vier Kaninchen kommen. Deswegen hoffe ich ja, dass es reicht, wenn ich einen Rammler dazuhole und die zwei Weibchen mit ihm eine Dreier-Gemeinschaft bilden könnten.


Gruß
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
das problem am nur sichtkontakt ist, daß sie sich zwar sehen und riechen können, aber ihre rangordnung nicht klären können, da sie ja nicht zueinander können. daher fangen sie sich auch sofort an zu kloppen , wenn sie denn dann mal zusammendürfen. da sie dann gewissermaßen sofort die gelegenheit nutzen wollen die rangordnung zu klären.

diese ställe sind aneinandergebaut und immer offen? also die 8 quadratmeter stehen immer zur verfügung?
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Aber die beiden wollen doch auch sofort ihre Rangordnung klären, wenn sie nach z.B. 2 Wochen ohne Sichtkontakt wieder aufeinandertreffen?

Ich schicke mal einen Link:
http://picture.yatego.com/images/45f7f0391312d3.1/Riesenstall.jpg


So ungefähr sehen die drei Käfige aus und dann sind sie miteinander verbunden.
Die beiden Kaninchen leben nur draußen, sie kommen abends in den Bereich oben ( siehe Bild), damit sie vor Füchsen geschüzt sind.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
aha ok nun kann ich es mir vorstellen. aber das sind doch nur keine 8 quadratmeter zusammen? oder täuscht das jetzt. und nachts sitzen sie dann wieder einzeln? wäre nicht gut, da du kaninchen nicht trennen solltest. abgesehen davon ist das zu wenig platz nachts
nochmal zu dem anderen thema
wenn sie sich zwei wochen nicht sehen nicht riechen und dann zusammenkommen, ist es so als würden zwei wildfremde kaninchen aufeinander treffen, da konnten sich also vorher noch keine aggressionen anstauen. klar die wollen dann auch rangordnung klären, aber das ganze hat die chance agressionsfreier über die bühne zu gehen.
so wie du es jetzt machst mit sichtkontakt , immer mal wieder zusammenlassen und trennen, baut sich bei beiden aggression auf, die sie ja nun irgendiwe los werden müssen und das tun sie dann , wenn sie mal zusammenkommen, verstehst du.
jetzt im augenblick mögen sie sich offenbar nicht. das vergessen sie aber, wenn sie zwei wochen keinerlei kontakt hatten, sie treten sich dann als neue Kaninchen gegenüber und dann hats gute chancen zu werden ;)
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Off-Topic
Hab grad mal nachgeschaut: Der gezeigte Stall ist 2mx0,93m. 3 zusammen wären also gut 5,5 m², in Außenhaltung also ausreichend für 2 Kaninchen.
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
zu fräuleingrün: Das sind nicht genau die Käfige die ich habe. Haben andere Maße, meinte nur, dass die sich vom Aussehen ähneln. Trotzdem danke, dass ich euch die Mühe macht.

zu danie69: Hast recht, habe nochmal nachgemessen, hatte die oberen Etagen mitgezählt, was man aber nicht soll, sagte man mir, also der Freilaufbereich beträgt ca. 6m². Aber das reicht doch trotzdem für drei oder? Aber da wäre jetzt wieder das Thema: Wenn die Dreier-Haltung nicht klappt und ich die junge Häsin mit dem Rammler von der alten Häsin trennen muss, kann ich nicht noch für meine Alte ein Männchen kaufen, weil für vier ist kein Platz....:|

und nachts sitzen sie dann wieder einzeln?
Auf wen bezogen? Die beiden Weibchen schlafen nachts dort oben, wo wir selbst eine Gitterwand eingebaut haben... Oder meinst du jetzt das junge Weibchen mit dem baldigen Rammler?
Außerdem ich dachte sie(meine beiden Weibchen) sollten nun keinen Sichtkontakt mehr haben? Weil du meintest: nicht trennen
Und nachts zu wenig Platz? Das reicht doch, die sind doch tagsüber die ganze Zeit draußen.
Mensch muss anscheinend noch viel lernen;)
Und dann nochmal zu dem anderen Thema:

Haben Kaninchen so ein schlechtes Gedächtnis?
Ich meine nur wenn man sie zwei Wochen trennt, erkennen sie sich nicht wieder?
Das ist ja schrecklich, dass würde heißen, dass wenn man zwei Kaninhcen die seit Jahren zusammengehalten hat, trennt, weil der eine Hase eine Operation z.B. hatte, erkennen die sich danach nicht wieder?
Oder bin ich gerade auf dem Holzweg?

Gruß
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Das Interessante an Kaninchen ist ja: Man hat nie ausgelernt ;).
6m² sind für 3 Kaninchen schon sehr knapp. Aber wenn man alle beide Augen feste zudrückt, müssen sie wenigstens 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen und nicht nur tagsüber.
Das "nicht trennen" von Danie bezog sich wahrscheinlich eher darauf, dass man sie bei einer Vergesellschaftung keinesfalls immer wieder trennen sollte. Das heißt, wenn man sie einmal zusammengesetzt hat, sollten sie auch zusammen bleiben, solange es nicht zu ganz, ganz schlimmen, blutigen Kämpfen kommt. Und ja, Kaninchen haben ein schlechtes Gedächtnis. Nach 2 Wochen haben sie ihren Partner vergessen. Nach einer OP gilt das natürlich auch, aber normalerweise trennt man ja nicht so lang.
Sollte die Dreierhaltung nicht funktionieren, hast du ja nur 2 Möglichkeiten: Entweder du erweiterst dein Gehege (verändern musst du es aber auf jeden Fall, sodass es nachts nutzbar wird) oder du musst dich, wenn auch schweren Herzens, von einer der Damen trennen.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
also was das erinnerungsvermögen angeht streiten sich ein bissl die geister :) bei meinen bilde ich mir ein daß sie mich nach zwei wochen immer noch wiedererkennen, aber vielleicht gewöhnen sie sie nur immer schnell wieder an mich wer weiß. man sagt nach zwei wochen haben sich kaninchen vergessen. mit dem einzeln sitzen meinte ich, daß wenn die drei richtig zusammenleben ohne trenngitter. also wenn sie den ganzen tag zusammen sind, musst du sie dann nachts wieder trennen??? weil du geschrieben hast nachts sitzen sie nur im obrigen teil. leider ist nur oben egal ob nun getrennt (was auf keinen fall empehlenswert wäre) oder zusammen der platz auch wenns nur nachts ist ist zu wenig. leider :) auch wenn sie den ganzen tag rumhopsen können. achso noch eins wenn sie tagsüber auch unten sind dann solltest du das gehege auch nach unten sichern, die sind nämlich sehr schnell im freibuddeln.
ach und lernen kann man wirklich viel, ich lern hier täglich noch was :D
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Das mit dem Gedächtnis könnte ich mir höchstens bei Kaninchen-Kaninchen vorstellen, dass sie sich nicht mehr erkennen, aber beim Menschen glaube ich das nicht! Wenn ich aus dem Urlaub zurückkomme und meien beiden rufe, kommen sie zum Gitter gerannt( erkennen mich an der Stimme) bzw. wenn ich meine Kaninchen auf den Arm nehme muss ja auch ein bestimmtes Vertrauen vorhanden sein, nicht alle Kaninchen lassen sich ja von jedem streicheln, d.h wenn sie mich nicht erkennen würden, müsste ich ja jedes mal eine neue "Beziehung" zu ihnen aufbauen..:?

Ich habe leider schon eine schlechte Erfahrung gemacht, als sie früher nachts noch den ganzen Käfig nutzen konnten. Es kam ein Fuchs und hat, dadurch, dass er Sichtkontakt mit den Kaninchen hatte, der einen Häsin auch in die Pfote gebissen, wurde zum Glück alles erfolgreich operiert. Setze die Kaninchen deshalb lieber sicher abends dort oben hin und bringe Bretter an, die den Sichtschutz ermöglichen.

Zu dem nachts trennen: Die beiden sitzen nachts oben in der zweiten Etage mit einem Trenngitter dazwischen. Hole ich mir noch den Rammler dazu und der versteht sich mit meinem jungen Weibchen und der alten Häsin schlafen sie nachts alle zu dritt dort ohne Trenngitter natürlich. ( also keine Trennung)



Das ist von unten gesichert. Haben sehr viele Füchse bei uns, deswegen war das eins der wichtigsten Überlegungen beim Bau der Käfige.


Habe nochmal alles richtig überdacht und habe festgestellt, dass die Dreier-Vergesellschaftung wirklich gut überdacht werden muss, dazu muss ich noch erwähnen:

1. meine junge Häsin wurde wirklich schlimm von der alten Häsin gebissen(also keine kleine Bisswunde, sondern unten am Bauch eine richtige Wunde die schnell genäht werden musste)
2. meine alte Häsin ist inzwischen 7 Jahre, hat 6 Jahre ihres Lebens mit einem Partner verbracht. Meine alte Dame ist auch schon schwer krank gewesen bzw. ist es noch, da die Krankheit die sie hat nicht mehr vollkommen heilbar ist. Sie hat die Gehirnhautentzündung, verursacht durch diese Parasiten mit der folgenden Kopfschiefstellung, wobei sie den Kopf nun wieder super gerade hält.
Da stellt sich mir einfach die Frage: Ob sie den Stress einer Vergesellschaftung überhaupt noch gewachsen und sie nicht vielleicht doch glücklicher ist diesem Stress zu entgehen und noch ein schönes Leben alleine verbringt...




Gruß
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
hmm ob sie dem stress gewachsen ist weiß man letztendlich erst wenn man es probiert hat, ich kann deine überlegung aber gut verstehen. aber ich denke einen versuch wäre es wert , oder?
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Natürlich ein Versuch ist es wert....
Ich probiere es ein Mal, wenn es nicht klappt nach zwei Wochen nochmal aber dann ist Schluss, dann aktzeptiere ich, dass sie sich nie verstehen werden und dann lebt die alte Dame alleine weiter.

Ok nun der 2. Schritt:
Eine Frage vorab: Wie alt sollte der Rammler für meine 2-jährige Häsin sein...wäre ein halbes Jahr auch noch passend?

Und wie soll das mit der VG starten:
Setze die drei alle aufeinmal in einen neutralen Raum mit Versteckmöglichkeiten und Futter zur Ablenkung. Was sollte ich noch beachten??

Gruß
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Wichtig ist nur, dass du geduldig bist. Also nicht sofort beim kleinsten Anzeichen einschreiten und abbrechen. Das wäre nicht Sinn der Sache.
Grundsätzlich wären 6 Monate okay. Da du aber 2 Damen hast, würde ich persönlich ein Alter dazwischen nehmen und nicht noch so einen Jungspund. Könnte mir gut vorstellen, dass das blöd für die Ältere ist. So 4-5 fänd ich optimal: jung genug zum Toben, alt genug zum stundenlang chillen.
Zum Start der VG: Ja, genau so. Beachten solltest du, dass es wirklich genug Futter gibt (auch an mehreren Stellen) und dass du ganz entspannt und ruhig bist ;).
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Werde versuchen entspannt und ruhig zu bleiben...
Aber nach den Erfahrungen die ich schon gemacht habe, wird das sehr schwer...

Oder stuft ihr die Bauchverletzung der Kleinen eher als harmlos ein, trotzdem es genäht werden musste?
Ist das gar nicht so schlimm, wie man denkt?

Gruß
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Nein, wenn es genäht werden musste, ist es definitiv nicht mehr harmlos. Da sollte man schon unbedingt dazwischen gehen, aber das ist ja nicht der Normalfall.
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Ok..

Dann danke ich Euch erstmal für die Antworten.
Die VG wird vermutlich in den Sommerferien stattfinden.

Gruß
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Hätte doch nochmal eine Frage.

Hat denn vllt. jemand schon Erfahrungen mit der VG von einem Alttier?
Vllt. würden mich mal ein paar positive Erfahrungsberichte beruhigen, denn mache mir echt große Gedanken wie das mit meiner 7-jährigen klappen soll...
Lese ja immer wieder das die VG sehr anstrengend ist und die Tiere sich teilweise in die Ecke legen und schwer atmen, wobe man bedenken muss, dass da von 3-4 jährigen die Rede ist.
Und meine hat nun mal schon ein schwächeres Herzchen..

Wäre toll wenn mir da jemand mal etwas von sich erzählen könnte.

Ich hoffe ich nerve nicht mit der Fragerei:roll:

Danke und Gruß *BigTierfreund*
 
schatz@tiger
Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
1.675
Reaktionen
0
huhu,
ich hatte auch ein siebenjähriges Kaninchen,das ich auch Vergesellschaftet habe.Er hat es gut weggesteckt,zwar war er nicht der Chef,aber er wurde akzeptiert.Dieses Kaninchen hatte auch ein schwächeres Herzchen .Aber leider hat er uns dann wegen seinem Alter verlassen,mit neun Jahre.
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Das ist doch schonmal toll, so etwas zu hören.:D

Also hat sich das aufjedenfall gelohnt bei dir mit der VG.
Aber meine alte Häsin war, als ihre Schwester noch lebte, immer die Chefin. Sie hat immer gesagt, wo es langgeht. Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob sie sich dann in der Gruppe wohlfühlt, wenn sie sozusagen ein rangniedriges Tier ist... kommt sie damit klar?
War dein Kaninchen denn glücklich in der Gruppe gewesen zu sein? Also ich meine wurde er nicht nur aktzeptiert sondern auch gepflegt etc von den anderen...oder nur ignoriert?
 
Thema:

Vergesellschaftung von drei Häschen

Vergesellschaftung von drei Häschen - Ähnliche Themen

  • Drei Kaninchen vergesellschaften

    Drei Kaninchen vergesellschaften: Ich besitze schon seit längerem zwei Kaninchen, Marshmellow (m/ Kastriert/ ca 5) und Oreo (w/ ca 3) Bei der VG der beiden gab es kein Problem und...
  • vergesellschaftung der drei schnuffels!

    vergesellschaftung der drei schnuffels!: Hallo! Hatte anfang april schonmal von einer misslungenen vergesellschaftung geschrieben. habe meine drei räumlich getrennt,zazu saß bereits mit...
  • Vergesellschaftung eines Pärchens mit 1 oder 2 neuen Kaninchen

    Vergesellschaftung eines Pärchens mit 1 oder 2 neuen Kaninchen: Hallo, ich bräuchte mal einen Rat. Wir haben ein 6 Monate altes Pärchen und möchten gerne 1 oder 2 Kaninchen dazugesellen. Was macht am...
  • Kanninchen Vergesellschaften

    Kanninchen Vergesellschaften: Ich habe zwei Rammler. Einer ist kastriert der andere wird nächste Woche kastriert. Die beiden Leben momentan getrennt, da sie nur noch gekämpft...
  • Vergesellschaftung gescheitert?

    Vergesellschaftung gescheitert?: Unser Melwin (8j) hat vor 4 Wochen seine Partnerin verloren. Vor 2 Wochen haben wir dann ein Pärchen aufgenommen, dir Idee dahinter war falls...
  • Ähnliche Themen
  • Drei Kaninchen vergesellschaften

    Drei Kaninchen vergesellschaften: Ich besitze schon seit längerem zwei Kaninchen, Marshmellow (m/ Kastriert/ ca 5) und Oreo (w/ ca 3) Bei der VG der beiden gab es kein Problem und...
  • vergesellschaftung der drei schnuffels!

    vergesellschaftung der drei schnuffels!: Hallo! Hatte anfang april schonmal von einer misslungenen vergesellschaftung geschrieben. habe meine drei räumlich getrennt,zazu saß bereits mit...
  • Vergesellschaftung eines Pärchens mit 1 oder 2 neuen Kaninchen

    Vergesellschaftung eines Pärchens mit 1 oder 2 neuen Kaninchen: Hallo, ich bräuchte mal einen Rat. Wir haben ein 6 Monate altes Pärchen und möchten gerne 1 oder 2 Kaninchen dazugesellen. Was macht am...
  • Kanninchen Vergesellschaften

    Kanninchen Vergesellschaften: Ich habe zwei Rammler. Einer ist kastriert der andere wird nächste Woche kastriert. Die beiden Leben momentan getrennt, da sie nur noch gekämpft...
  • Vergesellschaftung gescheitert?

    Vergesellschaftung gescheitert?: Unser Melwin (8j) hat vor 4 Wochen seine Partnerin verloren. Vor 2 Wochen haben wir dann ein Pärchen aufgenommen, dir Idee dahinter war falls...