Junge Ratte mit Atembeschwerden

Diskutiere Junge Ratte mit Atembeschwerden im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo liebe Foren Mitglieder, Ich habe mit einer neuen kleinen Nase ein wenig bedenken... Habe Sie seit gestern Abend (sollte ausgesetzt werden...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Naseweise

Naseweise

Registriert seit
24.05.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo liebe Foren Mitglieder,

Ich habe mit einer neuen kleinen Nase ein wenig bedenken...
Habe Sie seit gestern Abend (sollte ausgesetzt werden. Da kommen einem die Tränen, ehrlich Leute)
Heute war ich beim Tierarzt, weil sie so schwer und geräuschvoll atmet und niest.
Jetzt bekommt sie antibiotika 1 mal
täglich....Hoffentlich hilft es.
Anderweitig wäre Sie Herzkrank (mag gar net daran denken) und da gibt es nichts zu retten.

Heute habe ich Ihr einen großen Käfig zurecht gemacht, da sie auch Aufgrund Ihrer "möglichen" Infektion, nicht mit meinen 2 anderen Nasen zusammen kommen darf.
Zudem habe ich die 3 noch nicht aneinander gewöhnt....

Was mich jetzt etwas stutzig macht ist, daß der kleine SCHEISSER im Käfig rum hopft, als würde Ihr ständig jemand in den Hintern treten.
Total hyperaktiv und gestresst....
Ich meine der scheisser ist noch sehr klein, bzw. jung , aber wirklich, mir wird es langsam angst und bange und frage mich, ob das am Alter liegt oder an Ihrer Infektion...
Ich möchte halt nicht, daß sie sichauch noch verletzt.

Vieleicht ist hier ja jemand, der das selbe auch schon erlebt hat und mich etwas beruhigen kann..

Grüßle aus dem Schwabenland
 
24.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Junge Ratte mit Atembeschwerden . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.653
Reaktionen
201
Huhu,

super, dass du die Kleine aufgenommen hast, bevor sie nach draussen kam. Das waere ihr sicherer Tod gewesen, wenn sie jetzt schon krank ist.
Wurde die Kleine auf Parasiten untersucht ? Solch Verhalten kann durch staendiges Beissen und Jucken ausgeloest werden. Aber ein wenig hyperaktiv sind manche Zwerge schon, aber normalerweise wird das abgetobt mit Geschwistern, sodass es eher wie ein Spiel als nur reines Rumhuepfen aussieht *gruebel*
 
Naseweise

Naseweise

Registriert seit
24.05.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
War ja heute gleich beim Tierarzt.
Die hat sie abgehört und mir einen Breis in einer Spritze mitgegeben.
Ein Atemwegsinfekt o. Herzfehler (Also Wasser in der Lunge).

Ich habe das Gefühl, das die kleine weder Spielgefährten noch einen Käfig kennt.

Mit meinen zwei anderen darf ich sie ja noch nicht zusammen tun, da sie sich 1. noch nicht kennen und 2. sie den wahrscheinlichen Infekt hat.

Ich hoffe das es nur altersbedingt ist.
Sie kommt halt wirklich nicht zur Ruhe, die kleine.
Heute MIttag hat sie zwar in der Transportbox lange geschlafen, doch seit sie im Käfig ist, flippt sie total aus.
Schon irgendwie lustig, wenns nicht auch gefährlich für sie wäre
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Ronja hatte auch solche "Aussetzer" als ihre Lunge sich immer weiter gefüllt hat. Sie hat wohl einen Platz mit mehr Sauerstoff gesucht... (Bei den Erinnerungen kommen mir noch immer die Tränen:()

Gib der Kleinen öfter mal Brei dazu, sie braucht die Energie und kann Flüssiges bei Atembeschwerden eventuell besser essen. Ansonsten beobachte sie gut und wenn das Medi nicht innerhalb der nächsten 2 tage sichtliche Besserung bringt, melde Dich nochmal beim Arzt und besprich alles weitre... Wenn die Lunge einmal dicht ist, dann wird es sehr schwierig noch zu helfen.

Daumen und Pfötchen sind feste für Euch gedrückt!
 
Naseweise

Naseweise

Registriert seit
24.05.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Was für ein Brei?
Wie mache ich den?
Der Brei vom Tierarzt war Antibiotika denke ich.

Meinst du sie quält sich?
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Ganz normaler Obst- oder Gemüsebrei, z.B. aus eienr Banane. Du kannst Brei aus allem herstellen, das Ratten essen dürfen. Eine gute Liste findest Du hier *klick*. Du kannst auch Babybrtei nehmen, in dem die Sorten verarbeitet sind, aber bitte nur ohne Milch und Zwiebeln oder eben alles andere, was auf der Liste als NoGo gekennzeichnet ist.
Wenn sie noch keinen Brei oder FriFu kennt, dann ganz langsam anfüttern und nicht zu viel, davon könnte sie Durchfall bekommen und das braucht sie nun nicht auch noch...
Zum Päppeln kannst Du auch Hafer-Schmelzflocken für Babys kaufen und die in Hafermilch (z.B. Smelk) auflösen. (Bitte bloß keine Kuhmilch oder die von anderen Tieren. Da ist Laktose driun und das verursacht sehr sicher Durchfall und Magenschmerzen!) Die Hafermilch ist eher magenschonend und mit den Schmelzflocken schön kalorienreich. Die Zutaten gibt es in jedem mittelgroßen Supermarkt...

Der Brei vom Tierarzt war Antibiotika denke ich.
Wie heißt denn das Medi, das Du ihr täglich geben sollst und das ihr beim TA gegeben wurde?

Das kann ich aus der Ferne schlecht beurteilen, aber wenn sie krank ist, dann könnte es ihr natürlich besser gehen. Du hast sie ja aufgenommen und warst schon beim TA, also hat sie eine gute Chance auf Besserung. Kümmer Dich weiter gut und beobachte sie. Hab keine Scheu auch mal beim TA anzurufen und Infos zu erfragen und eventuell öfter hinzugehen, dann habt ihr ganz gute Karten.
Stell auch ruhig weiter Fragen im Forum und beschreib was ihr so macht und wie es ihr so geht. Wir unterstützen Dich hier gerne!

LieGrü Schnitzi
 
Zuletzt bearbeitet:
Naseweise

Naseweise

Registriert seit
24.05.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Schnitzi

Guten morgen miteinander.
heute habe ich den Eindruck, daß die kleine etwas mehr Niest bzw. Schneuzt.
Geschlafen hat sie recht ruhig als ich heute in den Käfig geschaut habe.
Bauchdecken Bewegungsmäßi war normal.

Erst wenn sie wach ist flitzt sie wie von einer Tarantel gestochen immer noch im Käfig rum und Niest dabei viel. Sie putzt sich auch sehr viel die Nase nach jedem Niesen.

Sie hat mir Retadon in eine Spritze abgefüllt.

Ich habe in einem anderen Forum gelesen, daß es gegen Wasser in der Lunge auch Medikamente geben soll.
Also meine Tierärztin hat sich angehört, als könne man in diesem Fall von Herzkrankheit nichts mehr tun.

Sollte ich vieleicht einen anderen Tierarzt nochmals aufsuchen?
Ich habe Angst sie im Stich zu lassen und nicht alles getan zu haben damit sie gesund wird.
Daß sie sich aber quält, will ich auch nicht.

:010::088::090::022::089:
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Hm, diese Aussgae Deines TA finde ich seltsam, da man im Falle einer Herzerkrankung erstmal schon etwas tun kann. Es gibt Entwässerungsmittel und Herzmittel. Die Süße wird damit wahrscheinlich nicht steinalt, aber sie kann wenn sie vom TA gut eingestellt wird ganz gut leben. Du musst dann darauf achten Dein Tier so wenig wie möglich zu stressen und schauen ob sich wieder irgendwo Wasser im Körper sammelt.

Schreib doch einfach einem Mod eine PN mit Deinem Ort und Deienr Postleitzahl darin. Es wird eine TA-Liste geführt. Vielleicht gibt es jemand gutes bei Dir in der Nähe... Wenn Du auf der Startseite ganz nach unten scrollst, dann siehst Du wer online ist. Die rot geschriebenen Namen sind alles Mods.

Wie alt ist die Kleine denn eigentlich ungefähr?

Mit Retardon habe ich keine persönlichen Erfahrungen, aber das Tierwiki zu den bekannten und bewährten ABs. Also ist das denke ich, keine schlechte Sache...

Springt sie denn unglaublich viel und ausdauernd im Käfig umher oder plötzlich und eher kurz?
Und ganz wichtig: Wie verhält sie sich direkt nach dem Rumsprinen? Ist sie ormal, schlapp, fit?

Du machst Dir sehr große Sorgen, das springt einen förmlich beim Lesen an. Mach Dich nicht verrückt (ist von außen immer leicht gesagt, ich weiß). Du machst das gut, Du sorgst Dich, beobachtest, machst Dir Gedanken wegen des TAs und holst Dir hier Rat.
Hast Du denn schon eine Brei probiert?

Daumen und Pfötchen sind gedrückt!
 
Naseweise

Naseweise

Registriert seit
24.05.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Sie ist nach dem flitzen fit....
Es sind nur so sproradische Flitzattacken dann bremst sie ab.
Vieleicht hat sie aber auch nur noch keinen richtigen Auslauf bekommen.
Ich werde den kleinen Racker heute abend mal ne Stunde im Flur flitzen lassn (im Wohnzimmer mach ich das normal, doch da sind meine 2 anderen Mädels unterwegs. Sie kennen sich ja auch noch nicht was zu Rangeleien führen würde) und dann mal sehen, ob sie etwas ruhiger wird (also ruhig im Sinne von unterlassen der Todemutigen Klettereien und Speedracing im Käfig).

Ich werde noch Bananen und anderes Obst besorgen und mache daraus mal einen Brei.
Sie ist auch sehr dünn und frißt wenig.

Gibt es denn noch etwas, was ich Ihr geben könnte, um sie etwas auf Kalorien zu bringen? Eine Paste oder so.

Ich danke dir für dein Ohr.

Werde auf jeden Fall mal einen 2. Tierarzt zu Rate ziehen, vieleicht ergibt sich ja noch was.
Wenn ich dein Profilbild sehe, sehe ich meine kleine Maus. Sieht identisch aus.

Die kleine ist ungefähr 5 Wochen alt.

Ich bin total fertig.... das macht mich maslos wütend wie ich sehe, was Menschen solchen kleinen antun würden nur um etwas störendes aus der Welt zu schaffen.
Dann schaut man nicht mal nach den kleinen sondern überläßt sie ihrem Schicksal.
Das sollte man mal selber mit solchen Menschen machen...
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Deine Wut kann ich sehr gut verstehen. Lass Dich davon nicht auffressen. Z.B. hier im Forum findest Du viele Menschen, die ähnlich wie Du über Tiere denken und mit ihnen umgehen. Ich finde es toll wie Du Dich um die kleine kümmerst!
Und mein Offenes Ohr leih ich Dir sehr gerne. Du kümmerst Dich um Deine Tiere und willst ehrlich das beste für sie. Ich danke Dir mal zurück für Dein Interesse und Dein Engagement!

So nun mal zu dem anderen Kram: Wenn sie nach dem Flitzen fit ist, dann ist ein Herzproblem oder Sauerstoffmangel nicht das erste woran wir denken sollten, denn die Ratten, die ich bisher mit solchen Problemen gesehen oder von ihnen gelesen habe, sind danach immer ganz fertig mit der Welt und liegen keuchend in der Ecke oder auf dem Boden.
Ich würde eher wie Du an bewegungsdrang oder Parasiten denken. Hat Dein TA auf Parasiten mit einem Tesaabklatsch untersucht? Sowas ist auch wichtig für Deine anderen Nasis, da Du Dir ja was einschleppen kannst. Wenn Du der TA Parasiten bei der Kleinen feststellt, ist es jetzt leider sehr wahrscheinlich, dass auch Deine anderen sie haben, da Du ja mit allen Kontakt hast und eventuell welche übertragen hast. Dann müssen die beiden auch untercuhct und eventuell behandelt werden.
Der Auslauf ist schonmal super, auch dass er abgetrennt ist. So vermeidest Du für die spätere Integration auch erste Agressionen durch Revierstreitigkeiten. Falls Du zur Inte noch was brauchen kannst, dann empfehle ich diesen Link hier. Danach habe ich meine beiden Intes gemacht und es hat mit Rückmeldung aus dem Forum wunderbar funktioniert...

Zusätzliche Kalorien gebe ich gerne mit Malzpaste. Hier mal 3 Links:
http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/futter_ergaenzung/vitamine_mineralien/pasten/3930
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzensnacks/pasten_cremes/maltpaste/1615
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzensnacks/pasten_cremes/andere_spezialitaeten/1539
Nagermalt gibt es eher weniger in Zooläden und im Schlecker, aber das Katzenmalz und die Käsepaste schon. Die kannst Du auch gerne nehmen. (Ich würde eher im Schlecker kaufen, um keinen ZooLa zu unterstützen.) Das sind wahre Kalorienbomben.
Was auch sehr päppelt ist Mais aus der Dose (immer ohne Zuckerzusatz) oder diverse Sorten von Hipp Babybrei mit und ohne Fleisch darin, allen voran Kartoffel-Mais-Pute von der Beliebtheit her. Aber auch Kartoffel-Karotte, Kartoffel-Zucchini, Kürbis pur, Karotte pur.
Ansonsten kannst Du Walnuss, Banane, Mais, gekochte Kartoffel, gekochte Nudeln, gekochten Reis, Hüttenkäse (ohne Salz), Hafermilch+Schmelzflocken oder Gemüse mit 1/2-1 TL Leinöl darüber zum "Mästen" geben.
Bei allem was Eiweiß enthält also Käsepaste, Fleischbrei, Hüttenkäse ist Vorsicht geboten, da zu viel davon im Verdacht steht Krebs zu fördern. Im Moment ist das o.k., aber ansonsten bitte nur 1/2-1 TL pro Nase pro Woche.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.653
Reaktionen
201
Weiter mit dem Integrationsthema geht es hier : https://www.tierforum.de/t130947-gesellschaft-fuer-kranke-babyratte-5-wochen.html

Es ist nicht nur uebersichtlicher, wenn alles im richtigen UFO ist, sondern es scheint auch gut zu sein, dass die richtigen Leute mit den richtigen Tipps es auch finden ;)

Fuer die Kleine sind alle Daumen gedrueckt, dass der schlechte Start ins Leben bald Geschichte und vergessen ist und sie ein langes, glueckliches Rattenleben in Gesundheit fuehren kann =)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Junge Ratte mit Atembeschwerden

Junge Ratte mit Atembeschwerden - Ähnliche Themen

  • Pocken an Schwanz und Ohren

    Pocken an Schwanz und Ohren: Hallo Leute, Ich hoffe das jemand vielleicht schonmal etwas ähnliches an seinen Fellnasen entdeckt hat, weiß was es ist und Ideen hat was man da...
  • junge ratte plötlich gestorben

    junge ratte plötlich gestorben: hallo, ich habe mir 2 ratten angeschafft.(pinky und brain beide aber weiblich) die beiden kamen aus der zoohandlung und waren ca 10-12 wochen...
  • junge Ratte Atemgeräusche

    junge Ratte Atemgeräusche: Hallo, ich hab meine 2 Ratten jetzt seit knapp 2 Wochen. Nach einer Woche fing die eine (Brownie, ca. 6 Wochen alt) an zu niesen, ich dachte...
  • junge ratte plötzlich tot!!!

    junge ratte plötzlich tot!!!: hallo. ich habe mir vor ein paar wochen 2 neue junge rattis geholt...laut TA-check ( rat von usern) waren die zwei gesund... keine parasiten oder...
  • junge ratte hat schnupfen

    junge ratte hat schnupfen: ich habe mir vor einer woche eine neue ratte aus dem zoogeschäft geholt die grade frisch vom vom züchter kam. Und da wir kein auto haben musste...
  • Ähnliche Themen
  • Pocken an Schwanz und Ohren

    Pocken an Schwanz und Ohren: Hallo Leute, Ich hoffe das jemand vielleicht schonmal etwas ähnliches an seinen Fellnasen entdeckt hat, weiß was es ist und Ideen hat was man da...
  • junge ratte plötlich gestorben

    junge ratte plötlich gestorben: hallo, ich habe mir 2 ratten angeschafft.(pinky und brain beide aber weiblich) die beiden kamen aus der zoohandlung und waren ca 10-12 wochen...
  • junge Ratte Atemgeräusche

    junge Ratte Atemgeräusche: Hallo, ich hab meine 2 Ratten jetzt seit knapp 2 Wochen. Nach einer Woche fing die eine (Brownie, ca. 6 Wochen alt) an zu niesen, ich dachte...
  • junge ratte plötzlich tot!!!

    junge ratte plötzlich tot!!!: hallo. ich habe mir vor ein paar wochen 2 neue junge rattis geholt...laut TA-check ( rat von usern) waren die zwei gesund... keine parasiten oder...
  • junge ratte hat schnupfen

    junge ratte hat schnupfen: ich habe mir vor einer woche eine neue ratte aus dem zoogeschäft geholt die grade frisch vom vom züchter kam. Und da wir kein auto haben musste...