Ardap-Insektenspray bei Katzen?

Diskutiere Ardap-Insektenspray bei Katzen? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo erstmal möchte ich sagen das ich hier neu bin....und weiss leider nicht wo das Thema hingehört.... Zu meinem Problem: Ich habe eine sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

psycho-pluschies

Registriert seit
25.05.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo
erstmal möchte ich sagen das ich hier neu bin....und weiss leider nicht wo das Thema hingehört....
Zu meinem Problem:
Ich habe eine sehr reinliche und saubere Wohnung,ich habe eine Katze und einen Welpen!
Jetzt war ich heute arbeiten und mein Hund
hat mir in die Wohnung gemacht,dies hat wiederum diese "Schmeissfliegen" angezogen!
Als ich heimkam,habe ich das Häufchen von meinem Hund natürlich weggemacht!
Jetzt meine Frage:
Ich ahbe von meiner Mutter das Spray vom TA bekommen Ardap,jetzt wollte ich wissen,ob das den Hunden oder Katzen schaden würde,denn ich habe beim TA angerufen,und dieser sagte, man kann Kleintiere,oder Grössere Haustiere in der Wohnung lassen,ohne das sie schaden davon tragen.....

Wenn ich sprühe,mache ich natpürlich die Tiere aus dem Raum,nur der Türschlitz ist nicht so ganz dicht,und nicht das dort die Dämpfe drunterdurch gehen,ect,bzw nachdem man später gelüftet hat,richt es triotzdem noch danach!
Wie "gefährlich ist das Zeug für Stubentiger bzw Hunde?
Sorry wegen meiner ausdrucksweise,nur will Infos über das "Zeug"

Lg
 
25.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
da brauchst du dir keine Sorgen machen. Steht übrigens auch auf der Dose. Gerade dieses Spray eignet sich ja z.B. für Insektenbefall z.B. in Taubenschlägen, Vögel- und Nagerkäfigen, Zwinger usw.. Ich kam zum Ardap nachdem ich mal eine Heimchenplage nach einer ungewollten Vermehrung im Terrarium hatte und habe seitdem nur noch dieses Spray immer Zuhause - zum einen weil es wirksam ist (und auch eine Langzeitwirkung bis zu 6 Wochen besitzt, da es ein Kontaktinsektizid ist) und zum anderen weil es ungefährlich für die Haustiere ist. Wichtig ist halt nur, dass du deine Haustiere einfach nicht damit ansprühst

Edit:
achja, bei mir leben übrigens auch 2 Hunde und ich habe an den Türschwellen quasi entlanggesprüht, damit auch die Langzeitwirkung einsetzen kann. Das war alles kein Problem. Habe gesprüht während die Hunde nicht da waren und dann war das i.O.. Sogar mein Chamäleon bezog sein Terra unmittelbar nach dem Einsprühen wieder ... und der Kerl lebt heute noch
 
Zuletzt bearbeitet:
P

psycho-pluschies

Registriert seit
25.05.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ok erstmal danke!
Das ich meine Haustiere nicht damit einsprühe,ist klar!
Ich habe nur gemeint,wegen den Dämpfen,ect,da mein Türschlitz nicht dicht genug ist,ich weiss auch das normalerweise nichts passiert,aber wollt mir trotzdem rat hier holen,da ich dem Zeig nicht so ganz über dem Weg traue bzw meinem TA der dies auch bestätigte(das es nicht gefährlich ist)
Was würde passieren,im schlimmsten Fall,sie würden es einatmen?(da auch nachdem man lüftet,der Geruch noch drin bleibt)

Mein Stubentiger ist übrigens ein guter Fliegenfänger,er hat schon ein paar Stück eleminiert*gg*

Lg
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.465
Reaktionen
102
Huhu,

brauchst du wirklich ein Insektizid, um die Fliegen los zu werden ?
Wenn sie nichts mehr zu fressen finden und du ein Fenster im Raum auflaesst, werden die meisten eh von allein gehen.

Warum ist der Welpe eigentlich allein ? Im Welpenalter sollten sie zwar langsam an das Alleinsein gewoehnt werden, aber bis sie nicht stubenrein sind, sollte man die Zeitraeume auch nicht allzu lang ausdehnen, damit sie auch stubenrein werden und es bleiben. Sonst lernen sie es ja nie, wenn sie dann in die Wohnung machen duerfen und muessen, weil niemand ihre Signale wahrnimmt und sie rausbringt.
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
Was würde passieren,im schlimmsten Fall,sie würden es einatmen?(da auch nachdem man lüftet,der Geruch noch drin bleibt)
da passiert nichts. Wie nochmal nacheditiert hab ich auch mein Chamäleon direkt nach dem Einsprühen des Terrariums wieder dahin zurückgesetzt. Laut Hersteller braucht man seine Tiere eigentlich noch nicht mal z.B. aus den Schlägen/Käfigen, Zwinger nehmen ... man soll sie eben nur nicht direkt ansprühen, was man ja eh nicht machen würde. Ich weiß dass dieses Spray gerade z.B. in der Terraristik bevorzugt verwendet wird, eben wegen dieser Eigenschaften (also der Ungefährlichkeit)

Edit:
Allerdings stimme ich Nienors Einwand zu. Wegen ein paar Fliegen würd ich jetzt auch nicht zu Isektiziden greifen. So viele können es im Grunde ja innerhalb von ein paar Stunden nicht wirklich sein. Und die Frage wegen des Alleinseins des Welpens stelle ich mir eigentlich auch
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
brauchst du wirklich ein Insektizid, um die Fliegen los zu werden ?
Das frage ich mich allerdings auch. Die Biester verschwinden ganz schnell, wenn sie keine "Nahrung":? finden. Ansonsten Fliegenklatsche. Und vorallem Fliegengitter vor die Fenster.

Und ansonsten hätte ich zu der Frage wieso der Welpe alleine ist noch die Anmerkung, das Wohnungskatzen nicht alleine sein sollten (wenn es eine Wohnungskatze ist). Ansonsten sorry.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Bei ein paar Schmeissfliegen würde ich ehrlichgesagt überhaupt kein Gift versprühen.:?

Vielmehr würde ich mir Sorgen machen, wer meinen Hundewelpen versorgen kann, während ich arbeiten bin und woher ich eine Katzengesellschaft für meine Wohnungskatze herkriege...
 
L

Leoniee

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo!

Durch Google bin ich zu euch gekommen. Meine Suche war : Ardap!

dazu möchte ich gern was erzählen :

Meine gerade 1 jahr alte Katze litt Wochenlang unter Milben. Wir haben dann auch mal ihr Körbchen damit eingesprüht! Ist ja NICHT giftig für Tiere laut Hersteller!
Ich habe meiner kurzen dann aber doch lieber noch eine extra Decke über ihr Körbchen gelegt!

Gestern ist dann folgendes passiert :
Ich habe unser Schlafzimmer mit Ardap eingesprüht,wegen den Mücken und zur Vorsorge wegen den Milben nochmal das Körbchen. Weil : ist ja NICHT giftig!!!
Ok...fertig gesprüht,Zimmertüre zu....warten....ca 1,5 std später ....Zmmertüre los,Fenster auf ....alles gut. Dann wollten wir dort im Schlafzimmer Fliegengitter anbringen...Leonie ( katze ) musste natürlich helfen.

nen Paar Minuten vergingen....man konnte das Ardap noch nen bissl riechen ......da viel die Türe vom Wind zu und der Wind heulte ducrh den Türschlitz. Auf einmal...wie aus dem Nichts,schaute die kleine mich mit ganz großen Augen an und sprang auf mich los. Sie biss mein Bein blutig und kratze mich noch übel. Mein Mann riss Sie von mir los. Der bekamm dann auch noch was ab....wir rannten aus dem Zimmer,leonie hinter her....seid dem ist sie ganz seltsam. Total Aggressiv,man kommt nicht an Sie ran! Wir haben die TÄ angerufen und haben Cortison bekommen,das wir ihr durch die Tür geben konnten,indem wir es in Multipasste schmierten. Wir mussten sie einsperren,da sie uns sonst angreift. Die TÄ sagte direkt : Das kommt von dem Spray. Das kennt sie davon schon !!! Das ist Nervengift!! Hochgradig giftig!!! Die Katze hat nun eine Vergiftung!!! Sie ist wie ausgewechselt!! Nicht mehr unsere süße. Wir haben nun nich Beruhigungsmittel von der TÄ bekommen,damit wir sie mal umsiedeln können,da sie im Wohn-Essbereich ist! Aber,das hat Sie noch nicht angerührt! Das ganze ist nun ca 36 Stunden her. Wenns hart auf hart kommt,müssen wir sie einschläfern!

Der Hersteller ist bei uns im Ort. Morgen werde ich zu ihm fahren,denn : "Tiere brauchen nicht aus dem Schlag, Käfig, Stall oder Zwinger entfernt werden" Dann soll er mir morgen mal sagen,warum dieverse Tiere so reagieren!!



LG Astrid
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ardap-Insektenspray bei Katzen?