ziemlich dicke Erkältung :(

Diskutiere ziemlich dicke Erkältung :( im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo Ich war gestern mit der Elli mal wieder beim TA. Diesmal, weil sie schon seit vorgestern den Kopf schiefhielt und auch ziemlich träge...
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Hallo

Ich war gestern mit der Elli mal wieder beim TA. Diesmal, weil sie schon seit vorgestern den Kopf schiefhielt und auch ziemlich träge war... Es hat sich dann herausgestellt, dass
sie eine ziemliche Erkältung hat. Hab sie wohl vor ein paar Tagen zu lange draussen gelassen. Sie hat baytril bekommen (für 10 tage glaube ich) und Augentropfen (floxal) bekommen sowie ein pulver (bolvoran oder so) zum schleimlösen. Aber die arme Maus bekommt nur sehr wenig luft, da ihre ganze Nase verstopft ist...
Hat einer vielleicht einen Rat, wie sie mehr Luft kriegt. Hilft inhalieren vilelleicht? Das hab ich mit meinem früheren immer gemacht, als sie eine Lungenentzündung hatte...

Ich würde mich über Tipps von euch freuen

LG rabb
 
26.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
C

Caro91

Guest
Hallo, eine Kopfschiefhaltung könnte auch auf E.C. hindeuten? Leider kann ich dir sonst nicht weiterhelfen...Mit Krankheiten kenne ich mich nicht so aus.
 
Braunini

Braunini

Registriert seit
27.01.2009
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Wenn E.C. ausgeschlossen wurde, kannst Du sie gerne inhalieren lassen.
 
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Hallo

Danke... ich werde sie dann jetzt mal inhalieren lassen. Weiß einer vielleicht ob es auch gut ist, wenn ich Ihr Tee (als Alternative zum Wasser) anbiete?
Und wie schnell die Antibiotika wirken müssen? SIe nimmt sie jetzt seit 3 Tagen und ich merke keine Verbesserung -.- sie schnieft immer noch vor sich hin...

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

achso E.C. wurde ausgeschlossen ;)
 
Leika01

Leika01

Registriert seit
29.11.2009
Beiträge
10.550
Reaktionen
3
Tee kannst du ungesüßten Kamille oder Pfefferminze geben.
Aber warten bis es lauwarm ist und ihr es dann anbieten.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Tee verdünnst du am besten halb-halb mit (kaltem) Wasser. Aber wirklich nur als Alternative anbieten, immer auch Wasser.
 
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
okay... wie siehts denn mit fencheltee aus? hab sie vorhin mit fencheltee inhalieren lassen und wollt ihr das dann direkt zum trinken geben. Ich mein, wenn sie den auch fressen, kann man den ja auch als Tee geben oder?
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Hallo,
eine Kopfschiefhaltung kann auch von einem Zahnproblem oder einer Ohrengeschichte kommen, das würde ich unbedingt überprüfen lassen. Zahnprobleme können sich auch als Schnupfen äußern, vor allem wenn er einseitig ist.

Inhaltionen sind gut den Schleim in den Atemwegen zu lösen. Ich habe schon mit ACC und Kochsalzlöung inhaliert. Fencheltee eignet sich weniger, da würde ich dann eher Thymian nehmen.

Natürlich können die Kleinen Fencheltee trinken, ich verdünn den gar nicht. Auch andere Teesorten kannst du anbieten, wie Brennessel-, Löwenzahn-, Spitzwegerich-,Tymiantee u.s.w., nur eben keinen schwarzen Tee. Kräutertee's gehen in der Regel alle.
Reichliche Flüssigkeitsaufnahme hilft den Schleim zu verdünnen.

Ich würde auch unbedingt etwas zur Immunstärkung geben. Auch kann man Nasentropfen geben, die Nase mit Kochsalzlösung spülen oder diese Babysauger verwenden um die Nase frei zu bekommen.

Baytril wird häufiger bei Schnupfenerkrankungen gegeben, idealerweise hätte vorher ein Nasenabstrich genommen werden müssen um das bestwirksamste Antibiotikum zu finden. Leider sind diese Abstriche nicht immer aussagekräftig, aber es kann nicht schaden, außer dem Portemonai. Es dauert schon einige Tage bis ein AB wirkt, wenn es das richtige ist. Leider gibt es auch Fälle, wo ein AB nicht greift, da sich die Keime in den verästelten Nasennebenhöhlen befinden und dort ein AB weniger wirksam ist. Oft lindert ein AB aber die Symtome.
Bisolvon ist zum Schleimlösen. Ich habe gute Erfahrungen mir Fluimucil-Kindersaft gemacht

Ich würde unbedingt Zähne und Ohren kontrollieren lassen. Wenn da etwas auffällig ist, bitte ein Kopfröntgen veranlassen.

Hier sind auch noch zwei Links mit guten Tipps zum Thema Schnupfen:

http://www.kaninchenberatung.de/pages/infos/gesundheit/kaninchenschnupfen.php

http://www.kaninchenberatung.de/pages/infos/gesundheit/hilfe-bei-chronischem-schnupfen.php

Gute Besserung.

LG
Brigitte
 
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Hallo
so schlechte Neuigkeiten :(... Ich war vorhin wieder beimTA weil sie fast erstickt wäre also sie kriegt kaum noch Luft...Die TÄ hat gesagt, dass sie gerade in einer sehr lebensbedrohlichen Lage ist und total Panik hat, weil sie eben keine Luft mehr bekommt.Sie hat jetz zu dem schnupfen auhc noch eine Lungenentzündung bekommen. Sie hätte sie eig heute schon eingeschläfert, weil es ihr so schlecht geht :( aber ich wollte gerne nochmal versuchen, ob es nicht doch noch besser werden kann... Ich mache mir wirklich ziemliche Sorgen jetzt.
Sie hat eine Cortisonspritze vitamin B und noch ein 2. Antiiotikum bekommen ( den NAmen hat sie leider nciht gesagt, aber sie meinte, dass das Baytril alleine wahrscheinlich zu schwach wäre) und noch 40 milli Kochsalzlösung... Ach ja und ich habe Nasenspray für Kleinkinder von ratiopharm gekauft (das soll wohl keine Konservierungsstoffe haben)

Momentan lasse ich sie inhalieren relativ oft und sie bekommt halt Floxal, bisolvon und nasenspray.

Morgen gehe ich wieder hin... Ich hoffe sie schafft es. Weiß einer noch einen Rat, wie man ihr noch helfen kann?? Es ist wirklich sehr dringend
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Oh je. :(

Weißt du, woher die Atemprobleme kommen? Weil die Nase zu ist oder weil die Lunge betroffen ist?
Mir fallen für die Nase spontan nur Spülungen mit Kochsalzlösung und eben diese Babynasensauger ein. Inhallieren hilft natürlich auch.
Wurde die Lunge geröntgt? Hat das Tier Fieber?

Man kann auch mit einer Spezialmischung inhallieren lassen. Aber dazu brauchst du Gentamicin und Pulmicort, das ist beides rezeptpflichtig und sollte auch mit dem TA abgesprochen werden. Ich kann dir die Mixtur zuschicken. Aber das wird dir jetzt nicht helfen.

Edit: ich lese gerade, dass Elli, das Kaninchen mit dem Abszess war, dass "nur" Schmerzmittel bekommt. Wenn der Kiefer unter Eiter steht, kann das durchaus auch zu diesen Atemproblemen führen, wenn der Eiter in den Nasennebenhöhlen sitzt. Das paßt allerdings nicht zu einer Lungenentzündung. Aber vielleicht war dieses vorherige Schmatzen auch ein Symptom des jetzt aufgetretenen Schnupfens.

Ich drück euch fest die Daumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Also ich denke, dass die Atemprobleme davon kommen, weil die nase so voller Eiter ist. Der kommt jetz auch langsam raus, also zumindest kann ich das Zeug sehen (in beiden Nasenlöchern) und die TÄ hat mit nem Kuhtipp (so?^^) ein bisschen den Eiter wegemacht, der vorne saß. Ich trau mich aber nciht noch mehr an der Nase rumzufummeln, sie bekommt so schon Panik wenn ich da dran gehe. Ich hab die TÄ gefragt ob ich das nicht mit ner Pipette oder so raussaugen kann aber sie meinte, das wäre zu dickflüssig dafür...
Nein ein röntgenbild wurde nicht gemacht. Ich denke aber, dass es sein könnte das der schnupfen jetz von dem Abzess kommt, weil es auch auf der Seite angefangen hat, wo sie operiert worden ist.
Fieber hat sie 39,5 ich glaube das ist nicht sonderlich hoch aber immerhin...


Aber das nasenspray hilft ein wenig, zwar nicht für lange aber wenn sie das bekommen hat ist sie deutlich fitter und hat sogar ein bisschen gefressen( das hat sie nämlich mittlerweile immer verweigert, weil sie dann ja noch weniger Luft bekommen hat) und das inhalieren findet sie auch ganz gut. Im moment hab ich wieder ein wenig Hoffnung. sie zeigt auf jeden Fall, dass sie leben will.
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Vielleicht sollte doch nochmal ein Röntgenbild des Kiefers gemacht werden. 39,5 Grad ist okay, es darf aber nicht mehr werden. Und bei so einemm heftigen, eitrigen Nasenausfluss würde ich ein Penicillin geben lassen, das deckt auch eine eventuelle Zahngeschichte ab.

Nein, du selber sollst die Nase auch nicht spülen. Das macht meine TÄ auch immer selber. Sie geht mit einer flexiblen Kanüle ins Nasenloch und gibt so Kochsalzlöung in die Nase. Diese Babynasensauger sollen gute Dienste leisten, ich persönlich habe damit aber keine Erfahrung.
 
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
okay danke! wenn sie es bis morgen schafft werd ich das mit dem Penicillin sagen... Meinst du es wäre sinnvoll, wenn ich sie direkt röntgen lasse oder ist es nicht besser zu warten, bis sie das schlimmste überstanden hat? Nicht, dass ich sie jetz soweit etwas hinkrieg und sie mir dann wegen dem stress beim röntgen etc. stirbt ...
 
bennybunny

bennybunny

Registriert seit
31.07.2008
Beiträge
880
Reaktionen
0
Ein Röntgenbild wäre schon wichtig, damit man die Ursache kennt. Wenn sie aber dabei zu sehr gestresst ist und hyperventiliert, würde ich es verschieben. Ich sag mal so, man könnte es versuchen und bei etwaigen Problemen sofort abbrechen.
Dann sprich den TA auf Retacillin oder Veracin an, das sind gute Penicilline, sie dürfen allerdings nur gespritzt werden. Ich wünsch euch viel Glück.
 
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
okay danke schon mal für die Hilfe! :) ich werde sie jetzt noch einmal inhalieren lassen und nasenspray geben und dann alle 2 std. dasselbe bis morgen früh... mal schauen wie es ihr dann geht
ich werde auf jeden fall bescheid sagen ;)

lg und gute nacht rabb
 
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
Hallo
ist ja schon was her, dass ich mich das letzte Mal gemeldet habe. Von Freitag auf Samstag ging es ihr wieder viel besser :) sie hat gefressen und auch wieder ziemlich ruhig geatmet. Wir sind dann Mittags zum TA und sie war sehr zufrieden mit ihr. Keine bläulichen Schleimhäute mehr und generell war sie viel fitter hat auch viel gefressen und getrunken. Die TÄ hat dann nochmal Cortison und vitamin B und flüssigkeit gespritzt. Den Samstag über ging es ihr dann auch für ihre Verhältnisse richitg gut. Aber gestern fing es dann wieder an ... Ich nehme an, die Wirkung der Medis hat nachgelassen. Sie war total träge und hatte auch wieder mehr Atemprobleme.Elli war sehr schnell gestresst, deswegen hab ich sie lieber in Ruhe gelassen gestern. Und in der nacht zu heute wurde es dann ganz schlimm sie hat wieder dicken Eiter in der Nase und extreme Atemprobleme. ich dachte zwischendurch, dass sie mir erstickt....
Wir waren vorhin wieder beim TA und da hat sie wieder ne Cortisonspritze etc. bekommen. Wir müssen sie jetz auch zu Hause selbst spritzen bis donnerstag und freitag wieder hin. Wenn es allerdings morgen nicht wieder besser ist, wird sie erlöst :(

Ich hoffe sehr, dass sie durchhält...
 
C

Caro91

Guest
Oh man, das hört sich ja wirklich nicht gut an! Ich drücke die Daumen, dass sie es schafft.
 
rabb

rabb

Registriert seit
23.02.2011
Beiträge
1.024
Reaktionen
0
sie hat es nicht geschafft... ich musste sie gestern abend noch erlösen.Sie wäre mir sonst über die Nacht noch erstickt :(
Obwohl ich sie nur knappe 3 Monate bei mir hatte tut es doch so sehr weh...

nun sitzt mein kleiner Opa schon zum 3. mal alleine da und ich muss schauen, wie ich schnell ein passendes Mädchen für ihn finde...


danke für die Hilfe, obwohl leider alles nicht mehr geholfen hat
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Das tut mir sehr leid für dich!
 
C

Caro91

Guest
Nein..:( Das tut mir sehr Leid..
 
Thema:

ziemlich dicke Erkältung :(

ziemlich dicke Erkältung :( - Ähnliche Themen

  • Hilfe, Kaninchen frisst nichts mehr und ist ziemlich dünn!

    Hilfe, Kaninchen frisst nichts mehr und ist ziemlich dünn!: Hallo, Ich habe gestern gesehn das mein ca 7monate altes zwerkaninchen plötzlich stark abgemagert hat Oo, vr 2 tagen war noch alles prima, er war...
  • Ziemlich viel Kot

    Ziemlich viel Kot: Meine 3 Ninis hinterlassen seit ein paar Tagen ziemlich VIEL Kot. Komischerweise aber immer an den selben Stellen im Gehege. Es sind die ganz...
  • Kaninchenbaby hat sehr dicken Bauch..

    Kaninchenbaby hat sehr dicken Bauch..: Kaninchenbaby hat sehr dicken Bauch..
  • Zu dünn?

    Zu dünn?: Heyho, ich habe gleich 2 Fragen... 1.) Bei meinem Zwergkaninchen (Anton), spüre ich die Wirbelsäulenknochen mehr als bei meinem Weibchen...
  • Kaninchen schwanger oder einfach dick??

    Kaninchen schwanger oder einfach dick??: Hallo Leute! (Vorab: ich hab wenig Ahnung von Kaninchen, habe nur Meeris) Ich betreue die zwei Kaninchen meiner Freundin für 8 Tage weil sie in...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe, Kaninchen frisst nichts mehr und ist ziemlich dünn!

    Hilfe, Kaninchen frisst nichts mehr und ist ziemlich dünn!: Hallo, Ich habe gestern gesehn das mein ca 7monate altes zwerkaninchen plötzlich stark abgemagert hat Oo, vr 2 tagen war noch alles prima, er war...
  • Ziemlich viel Kot

    Ziemlich viel Kot: Meine 3 Ninis hinterlassen seit ein paar Tagen ziemlich VIEL Kot. Komischerweise aber immer an den selben Stellen im Gehege. Es sind die ganz...
  • Kaninchenbaby hat sehr dicken Bauch..

    Kaninchenbaby hat sehr dicken Bauch..: Kaninchenbaby hat sehr dicken Bauch..
  • Zu dünn?

    Zu dünn?: Heyho, ich habe gleich 2 Fragen... 1.) Bei meinem Zwergkaninchen (Anton), spüre ich die Wirbelsäulenknochen mehr als bei meinem Weibchen...
  • Kaninchen schwanger oder einfach dick??

    Kaninchen schwanger oder einfach dick??: Hallo Leute! (Vorab: ich hab wenig Ahnung von Kaninchen, habe nur Meeris) Ich betreue die zwei Kaninchen meiner Freundin für 8 Tage weil sie in...