Junge Elster gefunden

Diskutiere Junge Elster gefunden im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich habe vor einigen Tagen eine junge Elster gefunden. Ich möchte Sie natürlich nicht behalten, sondern firstich möchte sie sobald sie...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

manuela2512

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe vor einigen Tagen eine junge Elster gefunden. Ich möchte Sie natürlich nicht behalten, sondern
ich möchte sie sobald sie fliegen kann wieder auswildern. Jetzt habe ich natürlich das große Probleme, dass die Elster zu menschenbezogen wird, da sie keine andere Elster bei sich hat. Ich weiß nicht so wirklich, was ich jetzt tun soll! Vielleicht hat jemand einen Rat oder eine Idee!

LG, Manuela
 
27.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heidi zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
kleiner Falke

kleiner Falke

Registriert seit
20.12.2010
Beiträge
5.644
Reaktionen
0
hallöchen

schaue bitte unbedingt auf www.wildvogelhilfe.org
Da findest Du Adresse von Pflegestellen.

Ansonsten kontaktiere doch mal die Elstermama hier im Forum, sie kann dir sicher weiterhelfen...

Lg
kF
 
M

manuela2512

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo, danke für den Tip, aber dort habe ich schon nachgeschaut und alle Pflege- und Auswilderungsstellen in meiner Gegend angerufen, leider hat niemand einen Platz für die Elster bzw. nehmen überhaupt keine Rabenvögel auf. Ich würde ja auch noch eine 2. Elster aufnehmen, nur wo soll sie herkommen? Zur Zeit ist sie noch in einer Voliere in der Wohnung, wir planen aber gerade, wie wir eine Außenvoliere bauen.

LG, Manuela
 
A

anna.leitner5

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo
Hört sich komisch an aber hast du eigentlich mit wildvogelaufzucht Erfahrung?
Ich würde sie so aufziehen und nicht zuviel schmussen.( Fällt schwer muss aber sein)
Wenn sie etwas elter ist (so früh wie möglich) in eine Außenvoliere bringen.
So wird sie nicht zu zahm.
edit
 
M

manuela2512

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi, so viel Erfahrung habe ich nicht. Vor zwei Jahren lag eine junge Rabenkrähe bei mir im Garten, sie habe ich dann aufgezogen, sie konnte im Vergleich zur Elster, die ich jetzt gefunden habe noch gar nicht alleine essen und trinken. Die Rabenkrähe mußte ich noch Stopfen, die Elster frist selbstständig wenn ich ihr mit der Pinzette Futter hinhalte. Mit der Rabenkrähe war es aber trotzdem einfacher, da ihr Familie eigentlich die ganze Zeit da war, es saßen immer zwei bis fünf Rabenkrähen auf den Dächern und sie haben die Kleine gerufen und als sie dann fliegen konnte ist sie mit ihrer Familie davon geflogen. Sie war dann in der darauffolgenden Woche noch zweimal da und dann für immer weg. Ich finde, das ist gut gelaufen. Ja, aber mit der Elster, da ist keine Familie in Sicht - daher mache ich mir einfach große Sorgen, wie das mit der Auswilderung klappen soll. Wir bemühen uns sie nur zu füttern, aber das fällt natürlich schwer. Wenn ich längere Zeit nicht zu Hause bin und dann in das Zimmer komme in dem die Voliere steht schreit sie erstmal, obwohl sie von einem Freund tagsüber, wenn ich nicht da bin gefüttert wird. Ich finde sie ist nun schon nach 4 Tagen sehr menschenbezogen. Ansonsten ist die Elster was das Futter angeht sehr wählerisch, ich habe versucht ihr Tatar, gekochte Eier, Beoperlen, trockenes Katzenfutter (natürlich in Wasser, auch die Beoperlen) und Obst zu geben - will sie nicht. Das einzige was sie fressen will sind Mehlwürmer aus der Dose und eine Dose kostet 4 € und sie frißt locker eine Dose am Tag. Falls mir jemand dazu einen Rat geben kann, wäre ich echt dankbar.

LG, Manuela
 
friddolin

friddolin

Registriert seit
14.06.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Manuela,

bitte bitte bitte nicht so viele Mehlwürmer, das ist schädlich für den Vögel nur in maßen füttern und auch nur die gehäuteten Mehlwürmer verfüttern.
Zu viele Mehlwürmern führt zu Mangelerscheinungen, Gefiederdefekten oder Verdauungsstörungen, um nur einige Folgen zu nennen.

Wo kommst du her? Vielleicht weiß ich ja noch eine Auffangstation.

Lg Katja
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
die Fütterung ist sehr einseitig. Die Vogeleltern versuchen schon, bis zu 80 % Insekten zu füttern und das hat seinen Grund.
Vielleicht kannst Du Dir Drohnenbrut vom Imker besorgen (kostet nichts), viele Insekten wären wichtig. Fliegen und Spinnen fangen, nur bitte keine Regenwürmer verfüttern. Rotwürmer sind keimfrei und die gibt es im Angelgeschäft. Natürlich kostet das alles viel. Die Futtertips hier im Forum sind sehr gut.

Solange der Vogel noch sperrt, sich also in der sogenannten Bettelflugphase befindet, besteht die Hoffnung darauf, daß sie nicht fehlgeprägt bleibt. Dafür müßte sie aber so schnell als möglich zu Artgenossen. Bis zu mir wären es ca. 1 1/2 Stunden Autofahrt eine Strecke. Artgenossen hab ich immer; Päppelkinder sind noch keine da.
LG Andrea
 
M

manuela2512

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Susan,

langsam weiß ich gar nicht mehr was ich füttern soll. Ich hatte mit einer Auswilderungsstelle telefoniert und dort wurde mir gesagt, ich solle Katzentrockenfutter für Katzenbabys kaufen, das ein Wasser einweichen und die Elster damit füttern, ich lasse es dann jetzt weg. Mit dem Tierheim hab ich mich noch nicht in Verbindung gesetzt, werde ich so schnell wie möglich tun. Danke und liebe Grüße, Manuela

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo Katja, ich versuche die Mehlwürmer zu reduzieren, nur wie schon gesagt, die Elster will nicht wirklich etwas anderes fressen.
Ich komme aus Duisburg. LG, Manuela

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo Andrea,
ich versuche dann heute Drohnenbrut und Rotwürmer zu kaufen. Fliegen und Spinnen, ja kann ich versuchen zu fangen - aber soll ich sie dann lebend füttern? Wie schon gesagt, ich habe mit verschiedenen Auswilderungstationen telefoniert und da wurde mir z.B. gesagt, auf keinen Fall lebende Insekten füttern! Tatar, Ei, Obst, Beoperlen und Beeren habe ich schon versucht, will sie aber nicht fressen. Am Geld soll es nicht scheitern.

Ich habe ansonsten das Problem, dass ich kein Auto und keinen Führerschein habe, daher habe ich keine Möglichkeit die Elster zu Dir zu bringen.

Wir fangen heute an die Außenvoliere zu bauen. Bei mir fliegen eigentlich immer Elstern rum, hilft ihr das vielleicht, wenn sie draußen ist und sie Artgenossen sieht? Kommen die anderen Elstern vielleicht zu ihr? Wir wollen die Voliere auf jeden Fall so bauen, dass es eine Öffnung für sie gibt, damit sie wenn sie fliegen kann und will jederzeit die Möglichkeit hat die Voliere zu verlassen.

LG, Manuela
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo Manuela,
nur bei Fliegenmaden ist es gefährlich, die lebend zu verfüttern. Die könnten im Vogelkörper bösen Unsinn machen ...
Die Fliegen und Spinnen leben meist nicht mehr, wenn ich mit der Klatsche draufgehauen habe.
Wenn es um Futter für Rabenvögel geht, bin ich "Fachfrau"!

Eine Außenvoliere zur Auswilderung sollte für Elstern mindestens eine Länge von 6 m haben, damit die Flugmuskulatur trainiert wird. Was hast Du nach dem Bau damit vor?
Vermutlich würde die Elster jetzt von den "Wilden" verjagd werden.

In einer meiner Volieren fliegt eine absolut fehlgeprägte Elster. Sie beißt und griff in der Freiheit Kinder und Erwachsene an. Auch ein Jahr mit Artgenossen konnte daran nichts mehr ändern. Das tut mir in der Seele weh!
In der Freiheit würde sie ganz schnell erschlagen werden. Da haben Vogelpäppler gemeint, das bekomme ich hin und wußten nicht, daß der Vogel sein Revier verteidigt, egal ob Briefträger oder spielende Kinder. Auch vor der Familie macht sie nicht halt, denn sie ist kein Rudeltier.
Eine Elster alleine zu päppeln und erfolgreich auszuwildern ist verdammt schwer Manuela und ich weiß wovon ich spreche.
LG Andrea
 
M

manuela2512

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo Andrea, erst mal Danke für Deine Hilfe. Beoperlen frißt die Elster nun endlich, ich gebe ihr einfach keine Mehlwürmer mehr, dann frißt sie auch was anderes. Rotwürmer hole ich gleich, Dronenbrut echt keine Ahnung, ich lebe in der Stadt. Ich habe mir auf dem Markt die Nummer von einem Imker besorgt, da rufe ich später an. Ich kaufe auf jeden Fall gleich noch Hühnerherzen, Tatar wollte sie nicht fressen. Ich habe in meinem Garten (400qm) noch das alte Gehege unserer Kaninchen - ich denke wenn wir das ein wenig ausbauen, komme ich auf 10 x 10 m Grundfläche. Mir hat eine Frau in Duisburg (sie zieht Singvögel in der Wohnung groß) sie könnte mir einen Raben mit einer neurologischen Störung vermitteln, aber ich weiß nicht, ob das für die Elster gut wäre. Ich habe mit einer Auswilderungsstation aus Wuppertal gesprochen, dort wären sie dazu bereit die Elster zu nehmen, aber erst wenn sie alleine frißt. Der Leiter hat mir gesagt, dass ich mir wegen einer Fehlprägung keine Sorgen zu machen brauche, so schnell würde das nicht gehen. Ich bekomme von überall unterschiedliche Infos und weiß bald gar nicht mehr was richtig ist und was ich tun soll. Das Tierheim weiß auch keinen Rat. Wirklich ich möchte das Tier nicht behalten, da ich der Ansicht bin, es gehört in die Freiheit, nur zur Zeit kann ich sie doch nicht einfach nach draußen setzen, sie würde das, denke ich nicht überleben. Das das alles nicht einfach ist und wird, ist mir schon klar, meine Freunde sagen dauernd, ich soll sie doch einfach behalten, was ich aber absolut nicht möchte. Vielleicht können wir ja mal telefonieren, ich denke, dass wäre für den Informationsaustausch leichter. Ich habe heute schon mit einigen Leuten gesprochen, ob jemand mit mir zu Dir fahren kann, aber ich finde niemanden. LG, Manuela
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.173
Reaktionen
94
Huhu,

hast du es denn auch schon mit Heimchen oder Grillen versucht?

Ich finde das Angebot von Elstermama die Elster bei ihr unter zu bringen überhaupt nicht schlecht, sie hat sich auf die Tiere spezialisiert und 1 1/2 Stunden Autofahrt sind ebenfalls sehr gut zu bewältigen, vielleicht könnte sie auch zu dir fahren und das Tier abholen?





Liebe Grüße
Susan
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Hallo,
abholen kann ich das Elsterchen leider nicht.

Wenn Du sie später nach Wuppertal bringen kannst, arbeiten wir dran, daß sie alleine futtert, damit sie so schnell als möglich zu Artgenossen kommt.
Diese Dame, die Dir den Raben geben möchte ... also .... ohne Worte. Elsterkinder gehören in der Brutzeit zur Beute von Rabenkrähen. Dann ist die leider behindert und Du bleibst dann sicher drauf sitzen. Zu erzählen hätten die Vögel sich nix.

Per PN kannst Du mir gerne Deine Telefonnummer schicken Manuela (bitte keine Handynummer), würde es dann morgen oder Montag bei Dir versuchen.

Habe noch nicht so genau kapiert, wie Du fütterst. Eingeweichte Beoperlen könnte man mit Mehlwürmern, etwas Tartar oder kleingeschnittene Hühnerherzen, Beoweichfutter (Insektenfutter für Beo´s) und etwas Vogelgrit, Prise Korviminpulver und Wasser etc. mischen. Den Brei häufst Du auf einen Teelöffelstiel; der sollte glatt sein. Von oben kommend füttern, evtl. mit der anderen Hand am "Nest" wackeln, dann denkt die Elster, die Mama kommt und sperrt. 2 bis 3 Portionen braucht sie alle 2 Stunden in dem Alter schon. Hat sie nun morgens Hunger, machst Du etwas langsam. "Picke" mit dem Löffelstiel in dem Töpfchen rum, das Du ihr dabei unter die Nase hälst. Sobald sie kann, wird sie es auch versuchen. Wie alt sie ist, kann ich natürlich nicht sehen und daher weiß ich nicht, wieviel Tage es dauert.
Mit dem Wassernapf machst Du es gleich. Steck den Finger rein und laß ihr einen Tropfen an den Schnabel laufen. Elstern sind Wasserratten.

Puh, reicht erst mal gell.
Leider bekomm ich es nicht hin, hier Foto´s hochzuladen. Hätte Euch dann eine Auswilderungsvoliere gezeigt.
LG Andrea
 
M

manuela2512

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Guten Morgen Andrea,

also, ich versuche Dir zu erklären, wie die Elster zur Zeit lebt und was ich ihr wann füttere. Zur Zeit steht sie noch in der Wohnung ich habe sie in eine Voliere getan, die eigentlich für Fettchen gedacht ist und in der vorher meine Ratten gelebt haben. Die Gitterebene habe ich mit Korkplatten bedeckt, damit sie sich ihre Füßen nicht kaputt macht und ansonsten sind sechs Äste drin, auf denen sie sitzen und hin- und herspringen kann. Sie hat einen Wassernapf, eine Badegelegenheit und einen Futternapf. Es wäre echt nett, wenn Du eine Möglichkeit finden würdest mir die Fotos der Außenvoliere per Email zu schicken, damit wir wissen, wie wir bauen müssen. Ich habe einen alten Baumbestand im Garten und überlege zur Zeit wie wir eventuell ein oder zwei Bäume in die Voliere einbinden können. Wie ich füttere, also zur Zeit füttere ich die Elster noch alle 2-3 Stunden über eine Pinzette. Ich versuche abwechselungsreich zu füttern, heute morgen habe ich ihr z.B. Himbeeren und Heidelbeeren gegeben, ihre Begeisterung hat sich aber schwer in Grenzen gehalten. Sie bekommt per Pinzette Mehlwürmer, Ei, eingeweichte Beoperlen, Rotwürmer, Tatar und Obst. Richtig viel frißt sie aber leider nur von den Mehlwürmern. Alles was sie nicht frißt tue ich ihr dann in den Napf und zwischenzeitlich geht sie auch schon alleine dran. Wasser trinkt sie schon alleine und baden geht sie auch. Sie hat sich z.B. gerade während ich schreiben ein Stück Himbeere aus dem Napf geholt. Ich hoffe, dass ist soweit okay?
Ich habe gestern nochmal mit dem Tierheim bei uns telefoniert und von dort eine Nummer von einem Vogelspezialisten bekommen. Ich habe gestern noch länger mit ihm telefoniert und er will mir in der nächsten Woche eine zweite Elster bringen. Er sagte, aber das wäre eigentlich nicht notwendig, da ich jetzt die Familie der Elster wäre! Ich fasse manchmal wirklich nicht, was mir von den Menschen erzählt wird! Ich bin jetzt ihre Familie - soll ich mich über eine solche Aussage freuen? Er hat mir auch noch gesagt, er hätte erst gestern einem Elsterfreak drei junge Elstern gebracht, dieser Mensch hält die Elstern weil er sie so toll findet in der Wohnung und will sie auch behalten - ich glaube das einfach nicht! Aber egal, ich kann nichts daran ändern. Ich will die Elster auf jeden Fall nicht behalten. Ich sehe jetzt schnellstmöglich zu, dass ich eine zweite bekomme, baue ab morgen die Voliere, sehe zu das die Tiere dort hineinkommen und versuche sie dann auszuwildern. Ich weiß echt nicht, was daran schön ist, eine Elster auf der Schulter sitzen zu haben - ich möchte, dass die Tiere fliegen können und frei sind! Aber zurück zum Füttern, ich füttere ab morgens zwischen 6 und 7 Uhr und die letzte Mahlzeit bekommt sie gegen 22 Uhr! D.h. dass ich auch am Wochenende zur Zeit spätestens um 7 Uhr aufstehe! Ich schicke Dir per PN, sobald ich weiß wie es geht meine Telefonnummer und meine Emailadresse! LG, Manuela
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Guten Tag,
Deine Fütterung ist gut Manuela, noch besser ist Deine Einstellung zu der Aktion Wildvogel!!! :clap:

Dieser Vogelspezialist, ne, der ist das Allerletzte.
Die Gesetzlage in Deutschland ist so, daß man Wildvögel nicht halten darf. Behinderte nur auf Antrag, d. h. es wird dann eine Haltegenehmigung erteilt und das ist nicht einfach. Mir gefällt es, denn sonst würden viele diese Vögel halten wollen und wenn die Geschlechtsreife kommt und sie Ärger machen, lassen sie sie fliegen ... :evil:

Versuche jetzt mal, Dich anzurufen.
LG Andrea
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Habe gestern die Manuela erreicht und ihr geraten, das Elsterchen in eine Auffangstation zu Artgenossen zu geben. Die Station wollte sie sich heute mal anschauen. Manuela hält 6 Katzen, die auch Freigänger sind und das ist nix, wenn die später an der Voliere rumlungern. Schon jetzt hatte die Elster Kontakt und das stört das natürliche Feindbild, wenn sie die als "lieb" einstuft.
Ein kleiner Garten mitten in Duisburg ist als Auswilderungsplatz auch nicht gut. Da sind die Miezen und so viele Nachbarn und es dauert meist nicht lange, bis die sich beschweren.

Wie hast Du Dich entschieden Manuela?
LG Andrea
 
M

manuela2512

Registriert seit
27.05.2011
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo,

nach dem Telefonat mit Andrea hatte ich eigentlich die Entscheidung getroffen die Elster in eine Auswilderungsstation zu bringen. Mir war angeboten worden, dass sie dort aufgenommen wird sobald sie alleine fressen kann. Ich wollte mir diese Station aber erstmal ansehen, somit habe ich dort angerufen. Nach einem kurzem Telefonat in dem ich leider sagen musste, dass die Elster zwar zum Teil allein frisst, aber auch noch über eine Pinzette zusätzlich Nahrung erhält, wurde mir von dort gesagt, dass sie erst aufgenommen werden kann, wenn sie komplett alleine fressen kann. Somit hat sich das erstmal erledigt! Ich habe dann den Rat von Andrea befolgt und noch einiges eingekauft! In dem Tierbedarfsgeschäft habe ich mir dann auch noch mal einen Rat eingeholt und mir noch ein Buch "Findeltiere aufziehen und auswildern" gekauft. Eine Mitarbeiterin dort hat mir noch eine Auswilderungsstation empfehlen können, dort werde ich morgen anrufen. Ich bemühe mich wirklich alles richtig zu machen, nur häufig überfordern mich die unterschiedlichen Infos, die ich bekomme. Das Telefonat mit Andrea hat mir sehr weitergeholfen.

LG, Manuela
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Tausch das Buch bitte um, die Tips sind übel. :roll:
LG Andrea
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Junge Elster gefunden

Junge Elster gefunden - Ähnliche Themen

  • Junge Elster gefunden-Was tun?

    Junge Elster gefunden-Was tun?: Also ich und meine Familie haben heute eine junge Elster gefunden.Sie hatte sich in einem Netz verfangen und wir haben sie halt befreit und waren...
  • Junge Elstern Gefunden! Schnelle Hilfe nötig!

    Junge Elstern Gefunden! Schnelle Hilfe nötig!: Hallo Zusammen, Gestern (30.06.12) habe ich in meinem Garten ein Vogelnest entdeckt. In der folgenden Nacht gab es dann einen sehr heftigen...
  • Junge Elster gefunden

    Junge Elster gefunden: Hallo meine Lieben, ich habe gestern Abend bei uns auf der Straße eine kleine Elster gefunden. Fliegen kann sie noch nicht, hat aber schon ihr...
  • Junge Elster auf dem Balkon!!!!!

    Junge Elster auf dem Balkon!!!!!: Hallo leute, Heute morgen ist mir eine junge Elster auf dem Balkon "gefallen" scheint wohl das es fliegen lernen wollte da ueber mir direkt das...
  • Junge Elster im Garten

    Junge Elster im Garten: Hallo- Ich brauche mal euren Rat. Gestern hat meine Mutter im Garten, ab dem späten Nachmittag, zwei ausgewachsene Elstern gesehen, die immer...
  • Ähnliche Themen
  • Junge Elster gefunden-Was tun?

    Junge Elster gefunden-Was tun?: Also ich und meine Familie haben heute eine junge Elster gefunden.Sie hatte sich in einem Netz verfangen und wir haben sie halt befreit und waren...
  • Junge Elstern Gefunden! Schnelle Hilfe nötig!

    Junge Elstern Gefunden! Schnelle Hilfe nötig!: Hallo Zusammen, Gestern (30.06.12) habe ich in meinem Garten ein Vogelnest entdeckt. In der folgenden Nacht gab es dann einen sehr heftigen...
  • Junge Elster gefunden

    Junge Elster gefunden: Hallo meine Lieben, ich habe gestern Abend bei uns auf der Straße eine kleine Elster gefunden. Fliegen kann sie noch nicht, hat aber schon ihr...
  • Junge Elster auf dem Balkon!!!!!

    Junge Elster auf dem Balkon!!!!!: Hallo leute, Heute morgen ist mir eine junge Elster auf dem Balkon "gefallen" scheint wohl das es fliegen lernen wollte da ueber mir direkt das...
  • Junge Elster im Garten

    Junge Elster im Garten: Hallo- Ich brauche mal euren Rat. Gestern hat meine Mutter im Garten, ab dem späten Nachmittag, zwei ausgewachsene Elstern gesehen, die immer...