Futterplan-letzte Runde

Diskutiere Futterplan-letzte Runde im Degu Ernährung Forum im Bereich Degu Forum; So, Für die die meine anderen Themen nicht kennen: Für die Arbeit stelle ich einen Futterplan für Kaninchen, Meerschweinen, Chinchilla & Co...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
So,

Für die die meine anderen Themen nicht kennen:

Für die Arbeit stelle ich einen Futterplan für Kaninchen, Meerschweinen, Chinchilla & Co zusammen.

Schwerpunkte: Verträgliches Obst/Gemüse, unverträgliches Obst/Gemüse, Obst/Gemüse was seltener angeboten werden sollte; Zweige, Kräuter ect.

Ich habe diebrain.de als Quelle benutzt.
Da sich schon bei den anderen Tierarten fehler eingeschlichen haben, würde ich mich auch hier freuen, wenn mir weitergeholfen werden kann.

"Degu

Kein Obst!

Degus neigen zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel. Zweifachzucker (Disaccharide) und Fruchtzucker (Fructose, Glukose), wie sie in den meisten Obstsorten in hoher Konzentration vorhanden sind, lassen den Blutzuckerspiegel für Stunden stark ansteigen. Die Hormone Insulin und Glukagon sind anders zusammen gesetz als bei anderen Säugetieren, Degus können große Mengen Zucker dadurch nicht so schnell abbauen. Dies
begünstigt die Entstehung von Diabetes. Die Folge eines zu hohen Blutzuckerspiegels sind meist Augenprobleme (Katarakte)


Genießbares Gemüse:

Chicoree (äußere Blätter entfernen), Eisbergsalat, Endivien, Feldsalat, Fenchelknollen, Gurke (nicht in Massen), Kopfsalat, Kürbis (kein Zierkürbis!), Möhre/Karotte, Pastinaken, Paprika (ohne Strunk), Petersilienwurzel, Portulak, Sellerie (Knollensellerie schälen), Steckrübe, Stielmus, Tomate (nicht in Maßen, ohne Kerne und grüne Stellen, Tobinambur, Zicchini

Siehe auch Kapitel Kohlfütterung

Seltener geben/ in kleinen Mengen:

Tobinamburknolle, Rucola/ Rauke, Rote Beete, Romana-/ Romanosalat / Lattich / Römersalat,


Unverträgliches:

Zwiebelgewächse wie Porree, Zwiebeln, Schnittlauch sind, wenn überhaupt, nur in geringen Mengen zu verfüttern. Die meisten Kohlarten, wie z. B. Weißkohl, Rotkohl, Rosenkohl können bei Überfütterung oder wenn sie ungewohnt sind zu scheren Blähungen und Durchfällen führen. Hülsenfrüchte (Linsen, Erbsen, Bohnen) können roh zu Blähungen führen, frische Süßerbsenschoten werden vertragen, Kartoffeln enthalten schlecht verdauliche Stärke im Rohzustand, die grüne Stellen, Triebe und Grün sind giftig. Rettich und Rhabarber sind schwach giftig und somit unverträglich. Auberginen enthalten sehr viel Solanin und sollten nicht verfüttert werden.



Genießbare Kräuter/Blüten/Blätter:

Basilikum, Brennnesselkraut (getrocknet), Dill, Echinacea, Gänseblümchen, Giersch, Golliwoog, Gras, Grüner Hafer, Grüner Weizen, Haselnußblätter,
Hirtentäschelkraut (nicht an trächtige Tiere), Hibiskusblüten, Himbeerblätter, Johannisbeerblätter, Kamille, Kornblumenblüten, Löwenzahnwurzel, Löwenzahnkraut, Löwenzahnblüten, Malve, Melisse, Petersilie (nicht an trächtige Tiere), Pfefferminzblätter, Ringelblumenblüten, Salbei, Sauerampferkraut, Schafgarbe, Sonnenblumenblüten, Spitzwegerisch, Vogelmiere, Wiesenbärenklau

Selten geben/kleine Mengen:

Luzerne, Brombeerblätter,

Ungenießbar/Giftiges:

Agave, Aloe Vera (unbehandelt), Alpenveilchen, Amaryllis, Anthurie, Aronstab, Azalee, Berglorbeer, Bilsenkraut, Bingelkraut, Bittersüßer Nachtschatten, Blauregen, Bocksdorn, Bohnen, Buchsbaum, Buschwindröschen, Christrose, Christusdorn, Efeu, Eibengewächse, Einblatt, Eisenhut, Essigbaum, Farne, Fensterblatt, Fingerhut, Gartenwicken, Geranien, Ginster, Goldregen, Gundermann, Hahnenfuss, Hartriegel, Heckenkirsche, Herbstzeitlose, Holunder, Hundspetersilie, Hyazinthe, Ilex, Jakobsgreiskraut, Kalla, Kartoffelkraut, Kirschlorbeer, Lebensbaum, Liguster, Lilien, Lonicera, Lupine, Maiglöckchen, Mistel, Narzissen, Oleander, Osterglocke, Primel, Rebendolde, Riesenbärenklau, Robinie, Sadebaum, Sauerklee, Schachtelhalm, Schierling, Schneebeere, Schneeglöckchen, Schöllkraut, Seidelbast, Sommerflieder, Stechapfel, Tollkirsche, Wacholder, Wolfsmilchgewächse (alle), Wunderstrauch, Zypressenwolfsmilch.


Zweige:

Apfelbaum, Birke (nicht zu oft). Birnenbaum, Hainbuche (Nur in kleinen Mengen geben), Hainbuche (vor dem Verfüttern auf Pilzbefall untersuchen, nicht zu häufig anbieten), Erle, Haselnussstrauch, Heidelbeerbusch, Johannisbeerbusch, Linde, Pappel, Quitte (die Früchte sind unverträglich)


Die Äste von allen Steinobstfrüchten (Kirsche, Zwetschge, Mirabelle...) können problemlos verfüttert werden. Sie enthalten weder Blausäure, noch Amygdalin, ein cyanogenes Glycosid, dass zu Blausäure und Fruchtzucker zerfällt, wenn es in Kontakt mit Wasser kommt. Amygdalin ist lediglich im Kern der Steinobstfrüchte enthalten, aber nicht in der Rinde oder in den Blättern."


Aber in Punkto Obst, soll es ja nun auch wieder unstimmigkeiten geben?
 
28.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
324
Reaktionen
0
Ich würd Gurke und Tomate zurzeit nicht füttern
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Wow, umfangreiche Info - dankeschön =)

was du zum Thema Zweige von Steinobst-Bäumen schreibst, wurde mir anders gesagt. Als ich hier die ersten Tipps und Tricks zum Thema Degu-Haltung bekommen habe, wurde mir gesagt, dass die Äste von Steinobst zum Nagen auch ungeeignet sind.
Genauso wie stark harzende Bäume, wie die ganzen Nadelbäume, aber davon hast du ja auch nicht geschrieben, das sie geeignet sind =)
kann natürlich auch sein, dass ich falsch liege :)

Off-Topic
was machst du denn beruflich, wenn du das für die Arbeit machen musst?


LG
Leona
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Naja, bei der Deguliste bin ich halt nicht fertig, und suche noch nach Infos, bzw schaue auch ob hier noch jemand was hinzu zufügen hat, oder ganz verbannen würde.
Ich arbeite in ner Zoohandlung, mache meine Lehre in diesen Monat fertsch.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Voll gut =) Was du aber zum Thema Äste von Steinobstbäumen endgültig in deine Arbeit übernimmst, würd mich schon interessieren, meine Eltern haben massenhaft Zwetschgen- und Kirschbäume =))
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Futterplan-letzte Runde

Futterplan-letzte Runde - Ähnliche Themen

  • Futterplan

    Futterplan: Hi bin wieder da:D :DJa eigentlich wollte ich fragen wie viel muss man ein Degu Füttern???:eusa_think: Und ist mein Futterplan in ordnung??? Also...
  • Futterplan - Ähnliche Themen

  • Futterplan

    Futterplan: Hi bin wieder da:D :DJa eigentlich wollte ich fragen wie viel muss man ein Degu Füttern???:eusa_think: Und ist mein Futterplan in ordnung??? Also...