Vom Land in die Stadt...

Diskutiere Vom Land in die Stadt... im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu Liebe Foris, so nach langem melde ich mich auch mal wieder. Natürlich mit einer Frage, wie sollte es auch anders kommen:D Ich habe die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Jeysie

Jeysie

Registriert seit
29.05.2007
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Huhu Liebe Foris,

so nach langem melde ich mich auch mal wieder. Natürlich mit einer Frage, wie sollte es auch anders kommen:D

Ich habe die Möglichkeit nun endlich mir meinen sehnlichsten Kindheitswunsch zu erfüllen. Einen eigenen Hund bzw Dalmatiner auch wenn ich gerade mit zwei Hunde zusammen lebe. Wäre da nur nicht ein kleines "Problemchen"...

Das Problem ist ich wohne zur Zeit mit zwei Hunden (Dackel/JR & Englisch SPringer Spaniel) und vielen Pferden ziemlich ländlich. Nun weiss ich aber das ich nur noch begrenzt hier wohnen werde. Ungefähr ein halbes Jahr, evtl sogar etwas kürzer oder aber etwas sogar länger. Und
dananch in die Stadt wieder ziehe. Man muss sagen es ist hier einfach ein Paradies für Hunde.

Naja jetzt zum eigentlichen, ich hätte die Gelegenheit mir nun endlich einen Dalmatiner zuzulegen und hätte ebenso genug Zeit ihn stubenrein zu bekommen ( ich denke mir das ist hier um einiges leichter als wenn man in der Stadt wohnt. Da man einfach kurz in Garten kann) und Grundgehorsam beizubringen. Da ich eigentlich den kompletten Tag für ihn da sein könnte.

Denn wenn ich wieder nach Deutschland komme, fange ich das studieren an und er müsste die ein oder andere Stunde alleine sein. (Kommt natürlich auf das Alter an). An langen Tagen würde meine Mam ihn zu sich nehmen.

Meint ihr wenn er sich ersteinmal hier an die "Landluft" gewöhnt hat, kann man ihn noch zum "Stadthund" machen? Das ist eigentlich das Hauptproblem worum ich mir wirklich große Gedanken mache und mir wirklich unschlüssig bin...

Ich hätte halt keine Zeit ihn in Deutschland von Welpen an zu haben und zu erziehen.

Ein anderes Problem ist wenn ich mit den beiden anderen Hunde Gassi gehe , die jagen wirklich JEDEN Hasen! (Manchmal auch Fasan). Sind beides Jagdlich geführte Hunde mit leib und seele!
Und es ist auch nicht selten das sie die Hasen erwischen und genüsslich fressen. Oder aber so "nett" sind und sie mir bringen. An sich ist das kein Problem, da der eine Hund sogar nur gekauft wurde um die Farm (knapp 65 Hectar!!!) Hasenfrei zu halten
Off-Topic
(was aber trotzdem nicht ganz klappt denn hier gibt es eine RIEßEN hasenplage! die machen absolut ALLES kaputt!! 2 Weiden von den Pferden sind komplett zerstört von deren Budellöcher und können nicht mehr genutzt werden. Sie sind einfach überall, trotz 2 Hunden und einem Jäger der knapp 20 Hasen am Ende des Tages hat)


Meint ihr der Welpe würde sich das Jadgverhalten stark angewöhnen bzw abkuken? Ja oder?Was auf gar keinen Fall gehen würde! Sollte ich besser einzeln Gassi gehen?

Und was sagt ihr speziell zum umgewöhnen? Meint ihr einem Hund unter einem Jahr kann man noch umgewöhnen?

Liebe Grüße
aus dem Nirgendwo irgentwo in England
 
Zuletzt bearbeitet:
28.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Vom Land in die Stadt... . Dort wird jeder fündig!
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
hm, also bei einem so jungen hund weiß ich nicht ob ich da mit ihm in die stadt ziehen wollen würde.
meiner ist ja schon 10 jahre alt, dem ist das wurscht solange er bei mir sein kann. aber ein quirrliger dalmi... ich weiß nicht.....

wo und wie könntest du ihn denn dann in der stadt auslasten?
ich meine, wenn quasi immer jemand zeit für ihn hat wäre es vielleicht nicht soooooooo das problem als wenn er die halbe zeit alleine in der wohnung wäre.
 
Jeysie

Jeysie

Registriert seit
29.05.2007
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Ich kenne drei Dalmi Besitzer die mitten in Hamburg wohnen, und alle sind davon überzeugt mit Willenskraft ist es zu defintiv schaffen und dass es nicht einfach wird ist mir definitiv klar ( will ja auch was zum fördern ;) ). Was bei mir aufjeden Fall zu 100% zu trifft.
Ich würde mit ihm sowieso regelmäßig in die Hundeschule, was gar nicht zur Frage steht und wenn er ersteinmal alt genug ist - wird Agyility angefangen :)

Außerdem gibt es genug Freilaufflächen wo der Hund laufen kann und da ich sowieso jeden Tag 5km joggen gehe und liebe das wandern und spazieren gehen in Wäldern ( am Stadtrand) wo er mitkommen würde. Da sehe ich also überhaubt kein Problem darin.


Was mir eben Gedanken macht ist das umgewöhnen. Wenn er 4 Monate total ländlich gelebt hat kann er sich noch umgewöhnen? Er wäre ja noch immer ein Welpe mit knapp 6 oder 7 Monaten...
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Was mir eben Gedanken macht ist das umgewöhnen. Wenn er 4 Monate total ländlich gelebt hat kann er sich noch umgewöhnen? Er wäre ja noch immer ein Welpe mit knapp 6 oder 7 Monaten...
ich persönlich finde das ein so junger hund sich überhaupt gar nicht daran gewöhnen kann. er ist ja noch viel zu quirrlig in dem alter, find ich ;)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Das Problem ist auch, hast du einen Plan B zum Agility ? Falls dein Hund das gesundheitlich nicht machen kann ?
Ich glaube nur joggen oder Fahrradfahren wird auf Dauer zu langweilig werden.
Ich finde es nicht so das Problem mit Hunden in der Stadt zu leben, wenn sie genug Beschäftigung und Auslauf bekommen.
Jedoch schließe ich mich Silbermond an und denke auch ein junger Hund ist zu quirlig.
Ingsamt denke ich schon das eine Umgewöhnung klappen kann, Hunde können sich ja sehr gut an ihren Menschen anpassen.

Lg
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.363
Reaktionen
6
Hey, das ist mal eine super Nachricht, dass du dir wohl bald deinen Traum erfüllen kannst *freu* (meiner muss noch warten).
Du willst also Studieren? Steht das schon alles hinter Tür und Riegel?
Was möchtest du danach machen? Was wenn es nicht klappt?

Das sind so die Punkte, über die ich mir auch schon Gedanken mache.
Heute habe ich den Eindruck, dass man lebt um zu arbeiten, nicht umgekehrt, daher Respekt an alle, mit aktiven Rassen die alles packen.
Und Geld wird auch immer wichtiger -.-

Eine aktive Rasse in der Stadt, ok, kommt auch auf die Zucht und Linie an. Und natürlich auch Charakter, du solltest dir wirklich dann viele Züchter anschauen, um den richtigen für das Stadtleben zu finden, auch wenn man sich dann nicht 100% festlegen kann und weiteres die Erziehung ausmacht.

Was wenn der Hund aus irgendwelchen Gründen kein Agility machen kann? (Interressenlosigkeit, Gesundheit ect)
Welche weiteren Beschäftigungen währen eine Option?

Würdest du auch einen Dalmi aus dem Tierheim nehmen, oder soll es ein Welpe sein?
Hat alles seine Vorteile. Und Nachteile.

Über den Wechsel zu Land und Stadt, mache ich mir auch keine Gedanken.
Wichtig ist natürlich, dass er nicht erst wenn es soweit ist, Stadtleben kennen lernt.
Am Anfang würde ich ihn darauf vorbereiten. Schleißlich ist es ein gewaltiger Unterschied zum Landleben.
 
K

Keksiboy

Registriert seit
26.10.2009
Beiträge
259
Reaktionen
0
Hey!
Also, mein Hund ist jetzt neun, ein Sheltie, die können ja eigentlich auch gut in der Stadt gehalten werden aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass nicht alle Hunde einer Rasse gleichviel Auslauf brauceh. Ich kenne einen Sheltie im gleichen Alter, der würde sich auf dem Land nicht wirklich wohlfühlen, zumindest nicht, wenn er lange spazieren gehen muss. Mein kleiner der wprde in der Stadt aber durchdrehen! Da müsste ich ejde Stunde mit ihm raus, weil er in der Stadt ja kaum frei laufen kann, er könnte sich da nciht drangewöhnen.
Wie das jetzt bei Dalmatinern im speziellen ist, weiss ich nciht, aber ich habe eine Bekannte, die ist auch mit ihrem einjährigen Hudn in die Stadt umgezogen und der wurde auch von nun an immer öfters ein bisschen alleine gelassen. Der ist damit aber überhaupt nicht klargekommen! Er wollte laufen, sich richig strecken... Ich glaube, bei allen Hunden ist as induviduell!
Und dann der Jagdtrieb: Mein Hund rast auch hinter jedem anderen Hund her, wenn der etwas jagt, alleine jagt er aber eigentlich keine Hasen, er pielt nur mit ihnen weil wir auch zwei Stück ahben, mit denen er immer spielt. Ich denke schon, dass sich dein Dalmi das angucken könnte, gerade Welpen machen so vieles nach was andere Hunde machen!
Ich weiss nicht, ob dir das jetzt so viel weiterhilft, aber wenigstens kennst du jetzt Erfahrungen anderer Hundebestitezr!
lg:)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Vom Land in die Stadt...

Vom Land in die Stadt... - Ähnliche Themen

  • Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen

    Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen: Hallo Leute, ich habe versucht in Deutschland einen Mops zu finden, und leider fast 4 Mal konnte ich betrogen werden, deshalb habe ich mich...
  • Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen - Ähnliche Themen

  • Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen

    Mops aus nicht EU Land nach Deutschland bringen: Hallo Leute, ich habe versucht in Deutschland einen Mops zu finden, und leider fast 4 Mal konnte ich betrogen werden, deshalb habe ich mich...