Blasenschwachem Hund weniger Wasser geben?

Diskutiere Blasenschwachem Hund weniger Wasser geben? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, mich würde mal eure Meinung zu folgendem interessieren, über das ich mich gerade etwas aufgeregt habe: Unser "Familienhund"...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
LaFilleZ

LaFilleZ

Registriert seit
11.11.2006
Beiträge
174
Reaktionen
0
Hallo,
mich würde mal eure Meinung zu folgendem interessieren, über das ich mich gerade etwas aufgeregt habe:
Unser "Familienhund" (Schnauzer-Terrier-Mix-Hündin) - ich wohne inzwischen längst nicht mehr zuhause, daher jetzt eher der Hund meiner Eltern - wird bald stolze 16 Jahre alt. Inzwischen merkt man ihr das Alter immer extremer an, sie ist fast taub, sieht schlechter, entwickelt einen ganz schönen "Altersstarrsinn" und ist nicht mehr die fitteste auf den
Beinen. Außerdem bekommt sie für alles mögliche Medikamente, meine Eltern tun wirklich alles für sie und geben im Monat einige Hundert € für die Gute aus.
In einem Punkt vertritt aber zumindest mein Vater eine Auffassung, die ich absolut nicht in Ordnung finde und was gerade wieder zu einer Diskussion mit meinem Opa führte, mit dem ich mich gemeinsam während der Urlaubsreise meiner Eltern um die Tiere kümmere.
Mein Vater hat ihm wohl gesagt, der Hund soll nicht so viel zu trinken bekommen, weil er sonst vor allem nachts den ganzen Keller und den Flur vollpinkelt. Als mein Opa mich gerade sah wie ich den Trinknapf auffüllte (was einige Male am Tag vorkommt) "ermahnte" er mich dazu das zu lassen, weil mein Dad das nicht will.
Ich wurde daraufhin sauer und sagte, man kann ihr doch jetzt nicht das Trinken verwähren, nur weil sie dann mehr pinkelt. Letzte Nacht war ich um 0h, 2h, 5h und 7h mit ihr draußen. Ist natürlich nervig, aber so ist das nunmal, wenn sie weniger trinkt ist das doch schlecht für die Nieren etc.?
Wie seht ihr das? Also in der Zeit wo ich hier im Haus bin will ich ihr eigentlich weiterhin so viel zu trinken geben wie sie will/braucht.
 
29.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Unser Hund - fit und gesund nachgelesen? Velleicht hilft dir das ja weiter?
CaroBerlin

CaroBerlin

Registriert seit
13.10.2010
Beiträge
495
Reaktionen
0
ich hab selbst ne 16 jährige hündin daheim die auch nicht immer halten kann aber es ist trotzdem wichtig das sie soviel zutrinken bekommt wie sie will! denn grad bei nem alten hund ist viel trinken wichtig,unteranderem damit die nieren weiter gut funktionieren können und so.hunde werden nunmal genau so wie menschen alt, und ich finde wenn man dann mal den putzlappen schwingen muss ist das absolut ok.
Also ist deine Ansicht der dinge vollkommen richtig :) habt ihr einen Tierarzt der deinen vater vieleicht davon überzeugen könnte?es wäre aufjedenfall besser für den hund
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
schließe mich an ... Hündin soll Wasser immer zur Verfügung haben.
Von meiner auf die 15,5 Jahre zugehenden Hündin kenn ich das was du beschreibst bestens. Ebenso diesen - oder zumindest ziemlich ähnlichen - Rhytmus der (nächtlichen) Gassirunden. Bei mir klingelt auch jede Nacht alle paar Stunden der Wecker ... is halt so. Eine Wasserschüssel gibts bei mir schon gar nicht mehr ... inzwischen steht ein 5L-Eimer
 
H

HelgaK

Registriert seit
18.05.2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
1
Hund weniger zu trinken geben

das wäre pure Tier-Quälerei, ein Tier kann sich nicht selbst etwas zu trinken holen und empfindet das Leben dann als nicht lebenswerter, als es ohnehin schon ist.
Ich würde versuchen, die Blase zu stärken. Bei meinem Hund hat damals Kürbiskernöl geholfen und ich bin sicher, es gibt ein Medikament, dass der Hund nicht dauernd Wasser lassen muss.
Aber ich kenne das Problem auch, bei mir klingelte auch immer der Wecker nachts.
Gruß und alles Gute
HelgaK
 
Sun

Sun

Registriert seit
05.02.2006
Beiträge
3.770
Reaktionen
0
Sehe ich genauso wie die anderen.
Dem Hund bitte bitte bitte niemals das trinken ''verweigern''.
Hunde bedeuten nunmal Arbeit und manchmal auch Probleme, aber das ist noch lange kein Grund ihnen einfach nichts mehr zu trinken zu geben.
Vor Allem jetzt, wo es wieder richtig warm wird, ist trinken wichtig.
Ist doch bei uns Menschen genauso. Wenn wir im Sommer viel Schwitzen aber zu wenig trinken, bekommen wir oftmals auch Kreislaufbeschwerden.
Und ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei Hunden so viel anders abläuft.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
was für Erkrankung hat denn die Hündin? Bekommt sie womöglich Cortison? Oder Entwässeurngstabletten? Dann ist es normal dass die Hündin viel trinkt und danach eben viel Pipi muss. Dann muss man mit ihr halt häufiger raus, auch nachts. Wasser weniger geht in der Situation und vor allem jetzt im Sommer schon mal gar nicht!!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Blasenschwachem Hund weniger Wasser geben?

Blasenschwachem Hund weniger Wasser geben? - Ähnliche Themen

  • Hund mit Diabetes hat wieder extremem Durst!

    Hund mit Diabetes hat wieder extremem Durst!: Guten Abend ihr lieben, meine Hündin (West Highland Terrier, 13 Jahre alt, ca. 10kg) hat im Oktober Diabetes diagnostiziert bekommen. Seither...
  • Hund lahmt

    Hund lahmt: Hallo, wir haben vor zwei Wochen eine sieben Monate alte Hündin aufgenommen. Sie ist gleich am ersten Abend auf einer vereisten Betonplatte...
  • Shih-Tzu Blasenschwäche oder Krank?

    Shih-Tzu Blasenschwäche oder Krank?: Hallöchen.... dies ist hier meine erster Beitrag. Habe auch in Internet noch weiter geschaut und nichts so richtig gefunden darüber. Ich...
  • Blasenschwäche

    Blasenschwäche: kan mir einer Helfen mein Hund pinkelt alle 30 minuten in die wohnung obwohl er Gassi war,trinkt aber nur wenig :eusa_think:
  • Blasenschwäche während der Läufigkeit?

    Blasenschwäche während der Läufigkeit?: Hallo ihr Lieben, Meine Hanna ist heute zum ersten mal läufig geworden :) Hach, mein kleines Mädchen ;) Die letzten Nächte war es aber meist so...
  • Blasenschwäche während der Läufigkeit? - Ähnliche Themen

  • Hund mit Diabetes hat wieder extremem Durst!

    Hund mit Diabetes hat wieder extremem Durst!: Guten Abend ihr lieben, meine Hündin (West Highland Terrier, 13 Jahre alt, ca. 10kg) hat im Oktober Diabetes diagnostiziert bekommen. Seither...
  • Hund lahmt

    Hund lahmt: Hallo, wir haben vor zwei Wochen eine sieben Monate alte Hündin aufgenommen. Sie ist gleich am ersten Abend auf einer vereisten Betonplatte...
  • Shih-Tzu Blasenschwäche oder Krank?

    Shih-Tzu Blasenschwäche oder Krank?: Hallöchen.... dies ist hier meine erster Beitrag. Habe auch in Internet noch weiter geschaut und nichts so richtig gefunden darüber. Ich...
  • Blasenschwäche

    Blasenschwäche: kan mir einer Helfen mein Hund pinkelt alle 30 minuten in die wohnung obwohl er Gassi war,trinkt aber nur wenig :eusa_think:
  • Blasenschwäche während der Läufigkeit?

    Blasenschwäche während der Läufigkeit?: Hallo ihr Lieben, Meine Hanna ist heute zum ersten mal läufig geworden :) Hach, mein kleines Mädchen ;) Die letzten Nächte war es aber meist so...