EHEC und Barf?

Diskutiere EHEC und Barf? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; firstWie denkt ihr darüber? Besteht für unsere Tiere auch eine Gefahr bzgl. EHEC? Verzichtet ihr im Moment auf die Fütterung von rohem Rindflisch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Wie denkt ihr darüber?

Besteht für unsere Tiere auch eine Gefahr bzgl. EHEC?
Verzichtet ihr im Moment auf die Fütterung von rohem Rindflisch und einigen rohen Gemüsesorten? Kocht ihr aktuell vielleicht alles ab? Oder füttert ihr ganz normal weiter?

Auf welche Lebensmittel müsste man beim barfen verzichten, um das Risiko zu verkleinern?

Nun liest man im Netz wieder viele verschiede andere Meinungen. Die meisten sehen da wohl weniger Gefahr für unsere Tiere - aber es tauchen auch immer mal wieder Aussagen auf, dass sich auch schon Hunde, Kaninchen, etc. angesteckt hätten?!
Klare Aussagen finden sich ja nicht mal für uns Menschen - da ist es für unsere Tiere noch viel schwammiger. *find*

Wie denkt ihr darüber?
~§~
 
31.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
*Collie*

*Collie*

Registriert seit
08.08.2010
Beiträge
8.000
Reaktionen
0
Man kann sich da aber auch echt verrückt machen :roll: Wenn man mal bedenkt, was draußen noch so alles für Gesundheitsrisiken lauern, dann darf man eh nichts mehr machen. Nimm beim Menschen doch mal den Bluthochdruck, da sterben so viele Menschen dran, aber die meisten kümmert es nicht wirklich:? In Deutschland gibt es bisher ca. 14 Todesopfer von EHEC, das ist ein Witz im vergleich zu anderen Krankheiten, nur macht man da eben keinen Aufstand drauß. Dass Erreger mutieren können ist keine Seltenheit, das alles wird nur Antibiotikaeinsatz beschleunigt -.-

Außerdem hab ich noch nichts gehört, dass es von deutschem Vieh kommt oder? Ich dachte nur Niederlande und Spanien wären betroffen. Meinem Hund hab ich eben ein Stück Rinderlunge für heute Abend rausgelegt und ich ess weiterhin Gurken und Salat ;)
 
maspie

maspie

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
2.816
Reaktionen
0
Collie da gebe ich dir ganz recht. Man nehme einfach mal die Vogelgrippe, alle haben sich total verrückt gemacht und dann war da nichts los.
Überleg einfach mal wie viele Menschen an der normalen Grippe sterben. Ich würde mich da nicht unnötig verrückt machen..
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also ichbarfe zwar nicht, aber wir sollen ja nur auf Salat, Tomaten, und Gruken verzichten!

Sicherlich wird der Virus von Rindern übertragen, aber der steckt ja ausschließlich im Darm und ausgeschieden, wenn er im Fleisch wäre, würden wir es denk ich mit bekommen.
Was ich nicht weiß ist, ob der Erreger auch in dem Mägen sitzt, aber da kann man ja tante google mal fragen.
Also das was ich gefunden habe ist, das er sich im Darm und Kot von Rindern sitzt, von Magen oder ähnlichem worde nicht erwähnt.

Wenn du dir da unsicher bist verzichte einfach darauf.

Lg Yvi
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Ich bin Zweigeteilt.
Natürlich gibt es den Erreger schon lange. 1977 trat er zum ersten Mal auf. Jedoch noch NIE so extrem wie im Moment.
Hier in den Läden kann man auch kaum noch Gurken und Tomaten kaufen.
Ich esse es, wasche es aber gründlicher ab als bisher.
Maxi teilbarfe ich weiter. Da ich Fleisch sowieso noch brate oder koche, weil er es roh nicht frisst, ist es okay denke ich.
Gemüse hab ich eigentlich auch immer angedünstet.
Ich muss sagen das ich mehr darauf achte, aber ich lasse mich auch nicht panisch machen :)

Lg
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
7.890
Reaktionen
0
Hallo,
für mich ist ein grossteil davon reine Panikmache der Medien (wie immer eigentlich), da kann ich mich Collie nur anschliessen.

Ich füttere ganz normal weiter, auch Rindfleisch (was vorher meist noch eingefroren war) und auch Gemüse (welches ich wegen der verwertbarkeit meist kurz dämpfe und pürriere) und dann in Portionen einfriere. Ich sehe da überhaupt keine Gefahr. Und selbst wenn, aus irgendwelchen unerklärlichen Zufällen, glaube ich nicht das es für die recht starken Magensäure von Hunden ein Problem darstellen wird.

LG
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Na ja - ich lebe hier ja nun direkt in der Gegend, wo schon so viele Vorfälle waren. :?

Wäre unser Krankenhaus nicht überfüllt deswegen und aus der Nachbarschaft auch welche betroffen, würde ich das Thema wohl auch etwas lockerer sehen. ;p
70 Betroffene in 'meinem' kleinen Krankenhaus sind schon nicht wenig... :|

Ebenso denke ich, dass die Abwehrkräfte meiner älteren Hündin auch nicht mehr so gut sind wie bei jungen gesunden Hunden.

Ah...
Nein, ich will mich nicht verrückt machen.

Aber ein mulmiges Gefühl habe ich dennoch. ><
~§~
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hättest du denn ein besseres Gefühl wenn du Fleisch und Gemüse nur noch gekocht fütterst ?
Ich kann total nachvollziehen das es schwierig ist, wenn man in der Umgebung lebt.
Hier im KH sind "nur" 14 Fälle und die sind alle stabil.


Lg
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.580
Reaktionen
21
Ich hab zwar keinen Hund, aber wir machen bei unseren Meerschweinchen & Kaninchen keinen "Stress". Sie bekommen weiterhin Gurken und Salat, wir essen das auch noch. Würde zwar bei unseren Tieren drauf verzichten, aber Löwenzahn ist bei uns derzeit rar und wir können denen nicht nur Karotten oder Brokkolie geben...

Aber wie Collie schon geschrieben hat, gibt es auch andere Sachen. Wieviele sterben jedes Jahr an der normalen Grippe? Das interessiert doch die Medien auch nicht...
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
DD wenn du unsicher bist (wohnst ja auch gerade in diesem Fall im denkbar schlechtesten Gebiet ;)) koche alles erstmal. Die Hunde werde nicht daran sterben, wenn die Nahrung für eine gewisse Zeit gekocht wird. Klar gehen da ein paar Vitamine flöten, aber bei manchem Gemüse ist es ja sogar gut, wenn sie angemacht werden, wie Möhren.

Meine beiden bekommen auch öfter mal Reste vom gekochten Hühnchen oder Gemüse. Zwar nicht dauerhaft, aber derzeit kann man ja schon fast von höherer Gewalt sprechen. Du könntest auch mal schauen, ob du Trockengemüse kaufen kannst. Da dürfte das Problem ja eigentlich nicht bestehen.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
wir sind nicht an BSE gestorben, nicht an Vogelgrippe und Schweinegrippe...auch EHEC werden wir überleben.
ich esse die ganze Zeit Gurken und Tomaten ..
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Also es ist ja nicht so, dass ich hier alles nur Schwarz sehe. ><

Aber irgendwann bekommt man schon nen blödes Gefühl, wenn Hausärzte einem Horrorgeschichten erzählen und man im Krankenhaus arbeitet, dass wie gesagt aus allen Nahten platzt, weil so viele Menschen hier in der Gegend wegen dem EHEC in Behandlung sind.

Klar macht man sich da dann irgendwann Gedanken...

Es gab am Montag hier auch noch rohes Rindfleisch für die Hunde.
Aber ansonsten könnt ihr mich ruhig als 'panisch' halten. >< Bei Fleisch verzichte in der nächsten Zeit erst mal auf rohes Rindfleisch. Gibt ja auch genug anderes, was die Hunde futtern können.
Und beim Gemüse wird da jetzt in den nächsten Tagen einfach mal etwas mehr abgekocht oder auf Gurke, etc. verzichtet.

Aber hey - dafür waren Gurken, Tomaten und Salat, etc. lange nicht mehr so billig wie im Moment. ><
Ja... Und am Ende liegt auf dem Gemüse gar keine Gefahr und die Ursache von EHEC liegt ganz wo anders.
Egal...
Ich gehe -hier in der Gegend- jetzt lieber für ein paar Tage auf Nummer sicher und fertig. ><
~§~
 
Jarnvidja

Jarnvidja

Registriert seit
13.11.2008
Beiträge
936
Reaktionen
0
Wie wäre es denn wenn du zwischenzeitlich auf ein TroFu oder NaFu umsteigst? Wäre ja nicht für immer und di wärst auf Nummer sicher. Wenn der Spuk vorbei ist kannst du ja einfach wieder auf BARF umsteigen
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Off-Topic

Wenn man bedenkt das die inkubationszeit bei 10 Tagen liegt, versteh ich immernoch nicht das sie noch nach dem Gemüse suchen, sie müssen die neu angelieferten Waren prüfen!
Wenn es ebi dir wirklich so viele sind DD kann es sein das sie sich gegen seitig irgendwo angesteckt haben, das es ja über die Toilette auch mit übertragen wird, sei dort vorsichtig.
Ich finde es auch komisch das die meisten gar keine Gurken gegessen haben sollen. Eine erzählte mir neulich, das die die bei ihr im Krankenhaus liegen alle nur eins gemeinsam haben und das waren die Erdberren.



wenn du dir so unsiher bist dann verzichte erstmal auf Rindfleisch, ist doch nicht schlimm das du dich um Gesundheit deiner Hunde sorgst.

Lg Yvi
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Off-Topic
Obwohl ich an sich kein ängstlicher Mensch bin, wäre mir auch wohler, sie würden die Herkunft endlich rausfinden :/
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Für panisch halte ich dich keineswegs. Aber man bricht sicht ja nichts ab, wenn man eben auf bestimmte Lebensmittel erstmal verzichtet oder zumindest abkocht. Ich verzichte derzeit auch vermehrt auf Rohkost (*schnief*). Ist ja nicht so, dass man vollständig auf jedes Gemüse verzichtet, man nutzt eben die Alternativen. Schadet immerhin nicht (zumindest hoffe ich das *lach*).

Ich würde es, wie gesagt, auch mal mit Trockengemüse probieren. Gibt es ja immerhin auch für Hunde.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Nee... Komplett auf Trockenfutter will ich nicht umsteigen.

Wie gesagt, gibt es ja auch auch zum barfen Tiefkühlkost, die nicht vom Rind kommt und beim Gemüse gibt es auch einige Sorten die man nehmen kann, bzw. wird dann halt mal was mit abgekocht.

Wobei die Herkunft von dem EHEC ja noch immer nicht geklärt ist.

Jaaa... Ah...
Wir machen das Beste aus der Situationen und schauen, wie sich das entwickelt.


--
Off-Topic
Was die Toiletten und allgemein Menschenkontakt betrifft sehe ich im Moment auch mehr die Gefahr als bei den Lebensmitteln.
Wie schön, wenn man dann auch noch direkt im Krankenhaus rumgeistert. ><
Am Ausgang haben sie inzwischen extra schon so einen Desinfektionskasten angebracht, wo man seine Hände reinstecken kann. ><

~§~
 
Chiari

Chiari

Registriert seit
30.10.2009
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
wie gut das ich bislang auf nichts verzichtet habe *ggg*
kein mensch weiß woher der erreger kommt. es wird lediglich GERATEN auf aufs rohes zu verzichten... milchprodukte auch käase gehören dazu.....

was soll man denn dann noch essen?
das leben ist an sich wesentlich gefährlich als dieser komischer erreger.... wenn man sich dann noch die leute anschaut die daran gestorben solte es bei dem meisten auch dämmern... die meisten sind alt....

mein hund und ich haben weder BSE, die schweine oder vogelgrippe und werden höchstwahrscheinlich auch kein EHC dingsda kriegen.... und egal bei welcher kriese habe ich nie auf etwas verzichtet.chiara hat andere leiden, die ihr das "genick brechen werden" und ich mach mir auch echt wegen allem anderen gedanken aber nicht um so ein kram das von der politik hochgepuscht wird
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Vor allem, weil es jetzt doch nicht die Gurken und Tomaten sind, sondern angeblich Sprossen :roll:

Wenn sie es nicht sicher wissen, sollten sie sich vielleicht mal mit Beschuldigungen zurück halten, bevor noch mehr "unschuldiges" Gemüse weggeworfen wird.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
So sehe ich das auch.
Und ich kann auch verstehen das uns die Spanier verklagen wollen.
Ich finde es absolut nicht richtig, das ohne Anhaltspunkte Panik gemacht wird.
Naja..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

EHEC und Barf?

EHEC und Barf? - Ähnliche Themen

  • Wie klein darf darf BARF sein ?

    Wie klein darf darf BARF sein ?: Und da sind wir weider ^^. Ich habe wieder eine Frage auf die ich keine klare Antwort im netz finde( und ich suche da wirklich locker 2-4 Stunden...
  • Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?

    Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?: Hallo, darf man es noch verantworten, seine Haustiere mit rohem Fleisch zu füttern ? Bei Untersuchungen von verschiedenen Proben bei BARF -...
  • Ernährung umstellen auf BARFen

    Ernährung umstellen auf BARFen: Hallihallo! Ich möchte mich ein wenig über das Thema BARFen informieren. Ich möchte meinen Hund vielleicht auf diese Ernährung umstellen, bin...
  • Zusätze bei BARF erlaubt?

    Zusätze bei BARF erlaubt?: Liebe Leute, ich bin auf der Suche nach BARFern, die ihre Taschenwölfe artgerecht füttern. Ich würde nämlich gern wissen, ob ich Zusätze...
  • Barf Zusätze noch erforderlich?

    Barf Zusätze noch erforderlich?: Hallo zusammen, waren heut bei unserem Barf Shop und haben gemerkt das der mit seinen 500g Paketen doppelt so teuer ist als z.b. das 500g von...
  • Barf Zusätze noch erforderlich? - Ähnliche Themen

  • Wie klein darf darf BARF sein ?

    Wie klein darf darf BARF sein ?: Und da sind wir weider ^^. Ich habe wieder eine Frage auf die ich keine klare Antwort im netz finde( und ich suche da wirklich locker 2-4 Stunden...
  • Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?

    Barfen von Hund , oder Katze , wie gefährlich ist das ?: Hallo, darf man es noch verantworten, seine Haustiere mit rohem Fleisch zu füttern ? Bei Untersuchungen von verschiedenen Proben bei BARF -...
  • Ernährung umstellen auf BARFen

    Ernährung umstellen auf BARFen: Hallihallo! Ich möchte mich ein wenig über das Thema BARFen informieren. Ich möchte meinen Hund vielleicht auf diese Ernährung umstellen, bin...
  • Zusätze bei BARF erlaubt?

    Zusätze bei BARF erlaubt?: Liebe Leute, ich bin auf der Suche nach BARFern, die ihre Taschenwölfe artgerecht füttern. Ich würde nämlich gern wissen, ob ich Zusätze...
  • Barf Zusätze noch erforderlich?

    Barf Zusätze noch erforderlich?: Hallo zusammen, waren heut bei unserem Barf Shop und haben gemerkt das der mit seinen 500g Paketen doppelt so teuer ist als z.b. das 500g von...