Meine Katze hat eine Maus nachhause gebracht- was soll ich tun`?

Diskutiere Meine Katze hat eine Maus nachhause gebracht- was soll ich tun`? im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Ich brauche dringend eure hilfe. heute hat meine katze eine maus nachhause geschleppt. zuerst dachten wir sie ist tod. jedoch bemerkten wir dass...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

nana1992

Registriert seit
30.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich brauche dringend eure hilfe. heute hat meine katze eine maus nachhause geschleppt. zuerst dachten wir sie ist tod. jedoch bemerkten wir dass sie nocht lebt. ich habe meiner Katze die kleine maus weggenommen und habe sie nun in eine Box getan, da ich es einfach nicht übers herz gebracht habe die kleine verletzte maus einfach wieder aus zu setzen.

Sie hat kurz aus der nase geblutet, es hat jedoch schnell aufgehört, ich
denke sie ish evt. mit der schnauze auf den boden gefallen. sie hat auch grosse gleichgewichtsprobleme, sie kippt immer auf die linke seite um. zuerst dachten wir das linke vordere bein ist gebrochen, jedoch kann sie sich mit beiden Pfoten den Kopf putzen. sie hat sich auch schon einwenig erholt, läuft 3-4 schritte bis sie umkippt und pipt auch oft. Ich habe ihr salat und Flöckchen in die Box getan. Heute Morgen habe ich gesehen dass sie einbisschen am Salat knabbert jedoch wirklich viel hatt sie nicht gegessen. Sie hatt sich heute auch in der schale mit dem Wasser gebadet, seit dem sitzt sie jedoch nur in der Ecke der Box.
Ich weiss aber nicht so recht was ich jetzt genau machen soll, was ich ihr zu fressen geben soll und vor allen dinge, ob sie irgendwelche krankheiten haben kann, die ansteckend sein könnten (da sie von draussen kommt..)
Ich habe heute auch einen Tierarzt angerufen, dieser hatt mir jedoch nur ganz emotionslos gesagt, ich soll mir die mühe sparen und dem Mäuschen das genick brechen :? Das bring ich jedoch nicht übers herz und wirklich geld habe ich auch nicht um es behandeln zu lassen beim Tierarzt...

Ich vermute es ist eine feldmaus, sie ist auch sehr zutraulich und ohne probleme in der Hand zu halten

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen!
 
31.05.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meine Katze hat eine Maus nachhause gebracht- was soll ich tun`? . Dort wird jeder fündig!
Sofia-Lusia

Sofia-Lusia

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
888
Reaktionen
0
Mh aber was erhoffst du dir denn jetzt daraus. Aussetzen magst du sie nicht weil sie verletzt ist aber zum TA kannst du nicht weil du kein Geld dafür hast. Es bleibt wohl nur eine der beiden möglichkeiten.
Wenn sie aus der nase blutet ist das eigentlich kein gutes Zeichen und warscheinlich ist sie auch nicht so sehr von außen verletzt sondern mehr innerlich. Diese Katzenzähne können da viele kleine Blutgefäße verletzten was man äußerlich nicht sieht. Und wenn sie gleichgewichtsprobleme hat ist das auch nicht sehr gut. Und das sie piept würd ich evtl. als schmerz und angstanzeichen deuten.
Wie gesagt wenn du der kleinen helfen möchtest, geh zum TA. Ansonsten ist es nur quälerei sie in gefangenschaft zuhalten wenn man eh nichts macht und nicht weiß wie schwer verletzt sie am ende eigentlich ist
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
In Anbetracht der Beschreibung scheint es zumindest mir so, dass man der Maus nur noch durch eine fachgerechte Erloesung helfen kann. Es ist gut moeglich, dass sie eine Hirnverletzung oder gar eine Wirbelsaeulenverletzung hat. Ein Zustand ist das Ganze sicher nicht, ich denke, die Maus leidet ziemlich. Dazu kommt die Vergiftung durch den Katzenbiss, sehr lang wird sie lieder nicht mehr leben :(
Wuerde dein Tierarzt die Maus nicht einmal einschlaefern ?
Oder kennst du jemanden mit Sachkundeausweis (z.B. einen Schlangenhalter), der die Maus auch legal toeten duerfte ?
Die Maus selber toeten waere illegal, das kannst du deinem Tierarzt auch so sagen, du wuerdest dich strafbar machen, wenn du ein Wirbeltier ohne Nachweis, dass du weisst, wie man es fachgerecht toetet, toetest.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Ich habe schon viele Wildtiere beim Tierarzt abgegeben, u.a. einen Mäusebussard. Bezahlen muss man da nicht, ist ja nicht das eigene Tier.
 
Carli&Gucci

Carli&Gucci

Registriert seit
19.01.2011
Beiträge
55
Reaktionen
0
Also so etwas passiert bei uns fast täglich , die Katzen bringen immer Mäuse mit , die mehr oder eben weniger tot sind. Dafür haben wir einen Eimer mit Zewa ausgelegt etwas Wasser rein und etwas Mäusefutter. Da wird das Mäuschen dann reingesetzt und endweder sie erholt sich und wir setzten sie im Wald wieder aus, oder sie ist tot, dann kommt sie auf den Kompost oder wird von den Krähen geholt( grausam find ich ). Wenn die Maus länger im Eimer war und gekämpft hat um ihr Leben und sie trotzdem stirbt verbuddeln wir sie auch.... Aber das kann man ja nicht bei jeder Maus machen, sonst hat man einen Mäusefriedhof im Garten.

LG
 
N

nana1992

Registriert seit
30.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
danke für eure beiträge..
ich bin wohnhaft in der schweiz, ich weiss nicht wie es hier mit solchen gesetzen aussieht es ist hier glaube ich etwas anders als in Deutschland.

Ich weiss dass es nicht das beste ist, darum erhoffe ich mir auch hilfe. ich möchte sie nicht quälen oder leiden lassen. Deshalb versuche ich auch verzweifelt einen Tierarzt aufzusuchen der mir Hilft. Mir wurde auch gesagt dass man es unter Tierschutz geht und ich deshalb nichts bezahlen muss. Ich rufe morgen noch einen anderen an und hoffentlich ist der einbisschen netter und hilfsbereiter.
Anfangs war mein Ziel das Tierchen wieder auf die Beine zu bringen und anschliessend wieder frei zu lassen. Aber da ich nicht weiss ob es leidet oder schmerzen hat bin ich so ratlos. Wenn ich es aufhebe oder anfasse quikt sie nicht und nachdem sie sich gebadet hat, war das Fell auch sehr platt und ich habe sie mal genauer angeschaut, also äusserlich sieht man gar nichts und aus der Nase hatt sie nur ganz kurz und ganz wenig geblutet. Und wenn ich ihr meine Hand her strecke kommt sie auch sofort zu mir (was mich sehr verwundert dass die kleine so zahm ist da sie von draussen kommt)

Dieser Tierarzt hat gesagt er schläfert sie ein, jedoch müsste ich dies bezahlen und da ich im 1. Ausbildungsjahr bin kann ich mir das nicht leisten, vorallem nicht wenn es nicht einmal mein eigenes Haustier ist. Wir besitzen selbst eine Schlange, aber meine Mutter sagt, es wäre keine so gute idee diese Maus der Schlange zu geben (sie hätte zwar einen schnellen und schmerzlosen tod, jedoch hatt sie zu viel fell für die Schlange und ist ein risiko aufgrund von krankheiten etc. die die kleine maus haben könnte)

Habt ihr evt. ein Tipp was sie einbisschen aufpäppeln könnte (in bezug auf Nahrung) bis ich einen Tierarzt gefunden habe?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Ich habe schon viele Wildtiere beim Tierarzt abgegeben, u.a. einen Mäusebussard. Bezahlen muss man da nicht, ist ja nicht das eigene Tier.
Bezahlen muss man bei Wildtieren nur nicht, wenn jemand anderes die Kosten uebernimmt, zB ein Tierschutzverein oder eine Wildtierkasse des Tierarzten, in die Kunden spenden koennen.
Ein Tierarzt MUSS fuer JEDE Behandlung ein Endgeld fordern, er darf nicht gratis behandeln. Bitte verbreitet solche Maerchen nicht weiter, denn das ist schlicht weg falsch.
Und nur weil es nicht das eigene Tier ist, ist man nicht raus aus dem Schneider. Sonst koennte jeder seine Katze als fremde deklarieren und der Tierarzt bleibt auf den Kosten sitzen. Man muss grundsaetzlich damit rechnen, dass man etwas zahlen muss, schliesslich gibt man dem Tierarzt den Auftrag, ein bestimmtes Tier zu behandeln.
 
N

nana1992

Registriert seit
30.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Bezahlen muss man bei Wildtieren nur nicht, wenn jemand anderes die Kosten uebernimmt, zB ein Tierschutzverein oder eine Wildtierkasse des Tierarzten, in die Kunden spenden koennen.
Ein Tierarzt MUSS fuer JEDE Behandlung ein Endgeld fordern, er darf nicht gratis behandeln. Bitte verbreitet solche Maerchen nicht weiter, denn das ist schlicht weg falsch.
Und nur weil es nicht das eigene Tier ist, ist man nicht raus aus dem Schneider. Sonst koennte jeder seine Katze als fremde deklarieren und der Tierarzt bleibt auf den Kosten sitzen. Man muss grundsaetzlich damit rechnen, dass man etwas zahlen muss, schliesslich gibt man dem Tierarzt den Auftrag, ein bestimmtes Tier zu behandeln.
Mir wurde aber auch gesagt ich trage keine kosten, dies gehe unter tierschutz weil es nicht mein eigened sondern ein wildtier ist, als ich beim veterinäramt (oder wie auch immer) angerufen habe..
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
ich trage keine kosten, dies gehe unter tierschutz
Und wo ist das bitte eine Gratisbehandlung, wenn der Tierschutz die Kosten traegt ? Du zahlst nichts bei euch, aber jemand anderes hat die Kosten.
Zahnarztbesuche sind auch nicht gratis, nur weil du keine Kosten hast, sondern die Krankenkasse das in Deutschland bezahlt.
Genauso ist Schwarzfahren nicht gratis fuer Jugendliche, nur weil ihre Eltern die Strafe bezahlen.
Nur weil jemand anderes die Kosten uebernimmt, wird eine Behandlung / Straftat nicht "gratis".
Also hoert auf, solche Maerchen zu erzaehlen, nur weil ihr bei euch keine Kosten tragen musstet, das ist gewiss nicht ueberall so .. und ein Tierarzt bekommt massive Probleme, wenn er gratis behandeln wuerde.
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
1.167
Reaktionen
0
ich habe letzte woche ein vogelbaby vor meiner haustür sitzen gehabt, daher war ich auch fleißig am suchen...wohin, wer, etc...
habe das hier gefunden:
Ein krankes oder verletztes Tier gehört umgehend in tierärztliche Behandlung!
Bringt man das Tier selbst zum Tierarzt, hat man in der Regel die Kosten der Behandlung zu tragen. Viele Tierärzte behandeln Wildtiere kostenlos - verpflichtet sind sie dazu jedoch keineswegs!
da ich niemanden erreichen konnte, der mir in meiner umgebung als für so fälle zuständig genannt wurde, habe ich beim TA angerufen. er sagte ich solle das tier vorbei bringen, er kümmert sich um alles. vogel abgegeben, er wird nach einer kostenlosen behandlung in eine wildvogelpflegestation gebracht. in den meisten fällen, ist es also kostenlos. darauf bestehen, kannst du allerdings nicht. das ist eine kullanz sache. ich kann mir auch nicht vorstellen, das der TA dich abzocken wird, selbst wenn er die maus kostenpflichtig erlösen würde...das sollte evtl. auch für schüler/auszubildende tragbar sein ;) verbuchen kannst du das dann allgemein unter dem vorsatz: "jeden tag, eine gute tat!" ;)
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
6.444
Reaktionen
0
Selbst wenn der TA das Tier einschläfert, sind die Kosten doch nicht so immens, das man sie nicht tragen kann? Du hast selber Haustiere, für die Geld da sein müsste. Dann nimm die paar Euro für die Maus. Die kann schließlich nichts dafür, das Deine Katze sie zu Dir geschleppt hat.

Auch wenn es nicht die feine Art ist. Wenn Du das Geld nicht hast, nimm die Maus, geh zu einem TA mit dem Du noch nicht telefoniert hast und gib sie dort als Fundtier ab. Vielleicht hilft er ihr.
 
N

Noel

Registriert seit
27.04.2009
Beiträge
1.055
Reaktionen
0
wie geht es der Maus denn?
Hat sie die Nacht überlebt?
 
N

nana1992

Registriert seit
30.05.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
danke euch vielmals für eure Hilfe.
Sie hatte die nacht überlebt, war aber überhaupt nicht mehr fit. ich habe einen andere Tierarzt angerufen, der hatt mir angeboten die maus einzuschläfern für 20 Schweizer Franken (ca. 13 Euro)
Ich habe das angebot angenommen. Habe sie heute abend noch vorbei gebracht. Sie war in so einem Schlechten Zustand, dass er ein Auge zugedrückt hat und sie mir gratis eingeschläfert hat.
Ich bin froh ist die kleine Maus von ihrem Leiden befreit und danke nochmals für eure lieben Tipps. :)
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo

Das nächste Mal kannst du sie ja ins TH bringen. Wir haben schon zwei verletzte Vögel (1x gefunden, 1x von unserem Kater gebracht) ins TH gebracht und abgegeben. Bezahlen mussten wir nicht - ob das allerdings so üblich ist, weiß ich nicht (aber zumindest besser, als sie daheim zu lassen, weil man kein Geld für den TA hat ;))
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Meine Katze hat eine Maus nachhause gebracht- was soll ich tun`?

Meine Katze hat eine Maus nachhause gebracht- was soll ich tun`? - Ähnliche Themen

  • Jungvogel welche Art ?? Vor Katze gerettet

    Jungvogel welche Art ?? Vor Katze gerettet: Hallo ! Gestern Nacht hat meine Katze einen Vogel durch die Katzenklappe ins Haus gebracht - er hat wahnsinnig geschriehen und ich habe ihn...
  • Mäusebaby von Katze bekommen, brauche Rat.

    Mäusebaby von Katze bekommen, brauche Rat.: Hi, meine Katze hat mir gestern Abend ein kleines Mäusebaby gebracht. Normalerweise bringe ich die Mäuse die meine Katze fängt wieder in den...
  • Kleinen Gartenschläfer von Katze gerettet

    Kleinen Gartenschläfer von Katze gerettet: Hallo alle miteinander, wie der Betreff schon sagt haben wir Montag Nacht einen kleinen Gartenschläfer vor unserer Katze gerettet. Das genaue...
  • 7 Mäusebabies aufgenommen - Mutter von Katze gefressen

    7 Mäusebabies aufgenommen - Mutter von Katze gefressen: Schönen Guten Abend bin neu hier habe mich gerade hier angemeldet mein Mann hat heute von der Arbeit 7 kleine Babymäuse mit genommen die haben...
  • Marder, Katzen oder Hundekot?

    Marder, Katzen oder Hundekot?: Liebe Tierfreunde Heute Nacht hat mir doch tatsächlich ein Tier die Hauswand und Boden verkotet. Ich kann fast nicht glauben, dass es sich dabei...
  • Marder, Katzen oder Hundekot? - Ähnliche Themen

  • Jungvogel welche Art ?? Vor Katze gerettet

    Jungvogel welche Art ?? Vor Katze gerettet: Hallo ! Gestern Nacht hat meine Katze einen Vogel durch die Katzenklappe ins Haus gebracht - er hat wahnsinnig geschriehen und ich habe ihn...
  • Mäusebaby von Katze bekommen, brauche Rat.

    Mäusebaby von Katze bekommen, brauche Rat.: Hi, meine Katze hat mir gestern Abend ein kleines Mäusebaby gebracht. Normalerweise bringe ich die Mäuse die meine Katze fängt wieder in den...
  • Kleinen Gartenschläfer von Katze gerettet

    Kleinen Gartenschläfer von Katze gerettet: Hallo alle miteinander, wie der Betreff schon sagt haben wir Montag Nacht einen kleinen Gartenschläfer vor unserer Katze gerettet. Das genaue...
  • 7 Mäusebabies aufgenommen - Mutter von Katze gefressen

    7 Mäusebabies aufgenommen - Mutter von Katze gefressen: Schönen Guten Abend bin neu hier habe mich gerade hier angemeldet mein Mann hat heute von der Arbeit 7 kleine Babymäuse mit genommen die haben...
  • Marder, Katzen oder Hundekot?

    Marder, Katzen oder Hundekot?: Liebe Tierfreunde Heute Nacht hat mir doch tatsächlich ein Tier die Hauswand und Boden verkotet. Ich kann fast nicht glauben, dass es sich dabei...