Eine Überlegung zum Thema Hund

Diskutiere Eine Überlegung zum Thema Hund im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu ihr Lieben Bitte vergebt mir wenn ich im falschen Unterforum bin und schubst mich bitte in das richtige , ich wusste nicht genau wohin mit...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Lexxie

Lexxie

Registriert seit
14.04.2011
Beiträge
556
Reaktionen
0
Huhu ihr Lieben

Bitte vergebt mir wenn ich im falschen Unterforum bin und schubst mich bitte in das richtige , ich wusste nicht genau wohin mit meinem anliegen.Ich möchte gleich am anfang sagen das es nur in meinen Gedanken erstmal ist bzw ich mit meinen Eltern geredet habe.Mein Partner und ich wohnen auf dem Hof meiner Eltern mit.

Wir haben uns nun nach langem hin und her gegen die DBO bei unserem Wuff entschieden.Das Geld haben wir zwar gehabt allerdings hat uns ein Tierklinikchef doch sehr verunsichert woraufhin wir uns mit noch mehr Tierkliniken auseinander gesetzt haben.Diese DBO bei unserem Hüftengel macht man normalerweise nur bis 6 Monate.:shock:
Und er würde davon immer eigentlich abraten.Daraufhin haben wir sämtliche Kliniken angerufen selbst eine in Wien.Es gibt im übrigen
keine Langzeitstudien über Hunde die es länger im Körper haben als ein paar Jahre.

Ich mach mir totale Vorwürfe das ich nur gesehen habe das er vllt laufen könnte und nicht das Risiko gesehen habe was passieren könnte und das es für ihn sowieso zuspät ist.

Wir möchten unseren Hund nun gerne die Physio anbieten und so füttern wie unsere TA uns berät.Vorallem da er genauso alt werden kann wie normale wuffs.
Jetzt bin ich allerdings vom Thema abgekommen.Ich habe mir einen Job ergattert bzw auch die Chance auf eine ausbildung.Erst wenn ich das unter Dach und Fach habe ;)möchte wir uns gerne einen Zweithund anschaffen.
Mein Partner arbeitet im Schichtdienst , Mein papa auch und meine Mama morgens 4 Stunden und ist dann Zuhause.Wenn ich meinem Job vorher nachgegangen bin hat meine Mama mittags den Hund auch geholt und ist erstmal in den Wald bis ich gekommen bin.Das ist der Vorteil vom mehr generationshaushalt.:mrgreen:

Ich hab neben Arbeit und allem anderen erstmal ein paar Fragen und erst wenn das geklärt ist...schaue ich mal weiter.Und ich werde nicht morgen zum nächst besten gehen uns mir einen Hund holen.Wollte ich nur nochmal anmerken , es muss passen zwischen uns dreien und dem neuen Familienmitglied und das kann auch noch Monate oder Jahre dauern.;)

Also wie gesagt Sam hat HD und wäre da trotz der HD ein ruhiger Hund eine alternative? Ich dachte wenn auch an einen etwas älteren Wuff gerne aus dem Tierschutz.
Mein Hund schläft mit im Bett sollte man dieses mit zweien unterlassen?
Wie sieht es Futtermässig aus , müssen sie beim füttern getrennt werden?
Ich hätte gerne ein kastriertes Mädchen sollte das Probleme geben? Sam ist auch kastriert.:eusa_think:Rassenmässig einen Vorschlag?Ich nehm auch sehr gerne einen Mischling aus irgendwas.;)



Morgens wären die beiden halt 4 std alleine aber das sollte auszuhalten sein.Sam geht viel in den Wald weil Waldboden gut sein soll auch wegen seiner hüfte draussen sind wir sehr viel schon alleine durch die Pferde.Wir haben viel Garten und einigen Hundebesuch ab undzu.:roll:

Ich würde halt dann auch gerne irgendwas mit schwimmen so sportmässig machen für meinen schatz mit seiner Hüfte nämlich ganz toll und ausschliessen möchte ich ihn nicht.

Nun haut mich bitte nicht für meine Gedanken.;)Vllt mag mir jemand was erzählen auch wenn mein wunsch noch einwenig Zeit braucht.


Ganz Liebe Grüße
 
01.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
Also wie gesagt Sam hat HD und wäre da trotz der HD ein ruhiger Hund eine alternative? Ich dachte wenn auch an einen etwas älteren Wuff gerne aus dem Tierschutz.
Ich würde sagen, dass das sehr auf Sam und den anderen Hund und die schwere seiner HD ankommt.
Wenn sie die Hunde untereinander verstehen und der Zweithund auch eher etwas ruhiger ist und evtl. sogar etwas leichter sehe ich da eigentlich kein Problem.
Du triffst unterwegs ja auch Hunde. Und nur weil ein Hund HD hat, sollte man ihm ja nicht die sozialen Kontakte verbieten.

Mein Hund schläft mit im Bett sollte man dieses mit zweien unterlassen?

Sagen wir so - mit 2 Hunden im Bett kann es ganz schön eng werden. ;p
Zudem musst die die Rangordnung unter den Hunden mitunter beachten. Liegt das rangniedere Tier bei dir im Bett und das ranghöhere muss in einer anderen Ecke des Zimmers alleine schlafe kann das mitunter zu Streit zwischen den Hunden kommen.

Bei mir ist es so, dass meine ältere Hündin die Dominatere ist und ohne Probleme im Bett weiter schlafen konnte, während die andere freiwillig unten schläft. Mitunter habe ich auch beide mit ihm Bett, solange ich wach bin. - Da ist es eben auch wichtig, dass die Hunde wissen, dass ICH es bin, die bestimmt wer wo liegen darf. Heißt, dass mich beide Hunde als Ranghöchste akzeptieren.


Wie sieht es Futtermässig aus , müssen sie beim füttern getrennt werden?

Meine fressen zusammen im selben Raum. Die dominantere bekommt dabei als erstes ihr Futter und die jüngere erhält in der anderen Ecke kurz danach ihr Futter.
Allerdings neigen viele Hunde zum Schlingen und werden zu reinen Staubsaugern, wenn da ein anderer Hund direkt neben einem beim Fressen steht. ;p
Das muss man auch wieder von den Hunden abhängig machen.
Mir war es wichtig, dass die Hunde lernen, dass sie beide in Ruhe fressen können und ich aufpasse, dass keiner dem anderen etwas wegnimmt.
Bei anderen geht das aber nicht so einfach und da würde ich in verschiedenen Räumen füttern.

Ich hätte gerne ein kastriertes Mädchen sollte das Probleme geben? Sam ist auch kastriert.:eusa_think:Rassenmässig einen Vorschlag?Ich nehm auch sehr gerne einen Mischling aus irgendwas.;)

- Es kann immer Probleme unter den Hunden geben. Nicht immer verstehen sich kastrierte Hündin + kastrierter Rüde und nicht immer gibt es Probleme zwischen zwei potenten Rüden oder zwei potenten Hündinnen.

Ich würde also erst ein wenig schauen auf was für Hunde Sam steht. Kommt er grundsätzlich mit allen Hunden klar wäre das natürlich ideal. Kommt er am besten mit kastrierten Rüden klar oder mit kastrierten Hündinnen? Kommt er am besten mit kleinen Hunden klar oder mit größeren? Mag er aktivere oder Schlaftabletten? In wie weit kommt er mit dominanteren Hunden klar und wie kommt er mit unsicheren Hunden zurecht?

Danach und natürlich nach deinen eigenen Interessen würde ich mich nach dem Zweithund umschauen.
Wenn du ohnehin im Tierheim gucken willst, würde ich unbedingt im Vorfeld auf neutralem Boden die Hunde mal zusammen führen und schauen wie es geht.
Ebenso ist es natürlich wichtig zu wissen, wie Sam andere Hunde in seinem Revier findet.
Manche verstehen sich ja auf offener Straße super aber kommt dann einer mit in die Wohnung gibt es Stress.

Rassenmäßig würde ich mich nicht unbedingt festlegen - außer du hast jetzt irgendwelche Vorlieben. ;p

Wegen der HD von Sam würde ich vermutlich keinen allzu schweren Hund wählen, weil Spielen oder Auseinandersetzungen da vermutlich etwas schädlicher sein könnten.
Ebenso würde ich auch keinen Hund nehmen, der sozusagen hyperaktiv ist und nur wie ein wilder rumrennt. - Aber da in Rassen aufzuteilen finde ich schwierig.
~§~
 
Lexxie

Lexxie

Registriert seit
14.04.2011
Beiträge
556
Reaktionen
0
Ganz ganz lieben Dank das du dir die Zeit genommen hast.:)

Sam kommt eigentlich super mit allem aus wir waren ja auch kurz bevor das mit der HD rauskam regelmässig beim spielen in einer gemischten Gruppe.Am liebsten hat er mit dem Dackelmädchen gespielt aber genauso hat er er mit dem Briard Rüden getobt.
Im grunde mag er alle , allerdings würde ich sagen das er bei Rüden vorsichtiger ist.
Rein vom Verhalten er legt sich dann auch ml flach auf den Boden und Kopf runter.

Ebenso ist es schon vorgekommen das er Rüden angepöbelt hat , bei Mädels hatte ich bis dato nie Probleme damit will er immer nur spielen.Macho undso.:roll:
Ich wollte "wenn" gerne soetwas bis Kniehoch und leicht.Hunde in seinem Revier sind kein Problem , auch spielt er gerne mit dem Jacki meine Schwester der kann meinen dicken aber nicht sooooo gerne ab.

Klar die Rangordnung muss fest sein das sehe ich auch so und wenn ich meinen ersten schon nicht unter Kontrolle hätte würde die Überlegung auch garnicht kommen.
Das finde ich sehr wichtig auch schön das du das nochmal ansprichts.

Mann +2 Hunde + ich :mrgreen: Ja das dürfte Eng werden.;)

Also Futtermässig kommt es auf die Hunde an?Wie sie sich verhalten.Er soll natürlich dann mit wenn es losgeht mit umschauen im grunde sollen die Hunde auch entscheiden es bringt hier ja nichts wenn ich nun irgendwas aussuche und es einfach nicht passt , möchte ja den Hund für immer behalten bzw beide.
Ganz toll finde ich die Farnzösische Bulldogge da habe ich aber vorhin bei googel gefunden das die wohl nicht sehr gut schwimmen sollen.Kopfmässig.:?

Ich denke es muss auch irgendwo klick zwischen uns allen machen.Aber ich muss auch wissen was ich mir dann da für einen Hund holen würde und ob ich diesem gerecht werde zwecks auslastung.

Also nochmal ich danke dir.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Bei den kleinen Bulldoggen musst du eben auch gut darauf achten, dass sie richtig atmen können.

Puh... Wenn ich da an die erste Begegnung denke, die Tacka mit einer französischen Bulldogge gemacht hat...
Mein Hund konnte die Bulldogge überhaupt nicht einschätzen. Die Geräusche waren ihr so unheimlich, dass sie immer panisch losgerannt ist, wenn der kleine dichter kam. o_O

Was das 'Schwimmen' betrifft... Puh... Ich habe da eigentlich nur die Beobachtung gemacht, dass zum einen Hunde die sehr langes Fell haben (z.B. Collie) nicht so gerne schwimmen und auch ist es bei den Bulldoggen wohl nicht so oft der Fall, dass die richtig schwimmen.
Aber je nach Hund muss man eben schauen. Da du ja keinen Welpen nehmen wirst, musst du so oder so gucken. - Es gibt Labradore die nicht ins Wasser gehen und es gibt Dackel die wie die Weltmeister umherschwimmen. ;)

Wobei ich das 'schwimmen' persönlich wohl eher in den Hintergrund stellen würde. So lange am Stück wirst du nicht mit dem Hund schwimmen und da kann einer auch kurz am Wasserrand warten, wenn er nicht freiwillig mit will. ;p

--
Ja...
Rangordnung muss eben klar sein, damit es reibungslos abläuft.

Aber auch dann kannst du eigentlich damit rechnen, dass die Hunde auch mal aneinander geraten. Grade zu Beginn kann es noch leicht mal passieren, dass einer dem anderen bescheid sagt 'so weit und nicht weiter'.

--
Ich würde mir eine kleine Liste machen, was du dir von deinem Zweithund wünscht und damit dann in verschiedenen Tierheimen/Tierhilfsorganisationen anfragen, ob dort ein Hund ist, der zu euch passen könnte.
Den Hund dann, inkl. Sam anschauen und dann ergibt eins ja auch schnell das andere. ;p

--
Was ihr natürlich auch noch beachten müsst, ist dass ein neuer Hund grade in der Anfangszeit wieder etwas mehr Zeit schluckt. Gewöhnungszeit, Erziehung, etc.
Zudem steigen natürlich auch die Kosten. Hat ein Hund mal nen Virus muss der zweite Hund in den meisten Fällen gleich mitbehandelt werden.

Auch müsst ihr sehen, wie das ist, wenn ihr mal in den Urlaub fahren wollt oder falls mal Not am Mann ist.
Ein Hund ist hier noch immer leicht unterzubringen. Bei zwei Hunden ist das, wie ich merken musste, schon viel schwieriger.
~§~
 
Lexxie

Lexxie

Registriert seit
14.04.2011
Beiträge
556
Reaktionen
0
Danke.:)

Wir haben uns immer gesagt wenn wir irgendwann mal einen Urlaub brauchen dann nur mit Hund/e.
Aber Urlaub steht ja sowieso derzeit nicht zur Debatte , aber man sollte immer voraus denken das ist richtig.

Wenn im Tierheim allerdings irgendwann genau so ein Hund sitzt wo ich sage da passt einfach alles wäre mir das auch egal wie er aussieht.:eusa_shhh:
Ja stimmt schwimmen kann man wirklich in den Hintergrund stellen die Maus kann ja auch am Rande warten.
Wir müssen jetzt sowieso erstmal das zweite Röntgen vom Spezi abwarten und dann werden wir mal weiter schauen.
Aber die Liste find ich toll so vergess ich auch nicht wieder alles vor lauter aufregung.:mrgreen:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Eine Überlegung zum Thema Hund

Eine Überlegung zum Thema Hund - Ähnliche Themen

  • Überlegungen zum Zweithund

    Überlegungen zum Zweithund: Hallo Zusammen, ich hätte da auch mal eine Frage... Beziehungsweise die Bitte, mal Vor- und Nachteile der Doppelhundehaltung aufzuzeigen (mal...
  • überlegungen zu zweithund/pflegehund

    überlegungen zu zweithund/pflegehund: hallo wir haben unseren rocky ja nun schon seit ein paar monaten und es klappt mittlerweile schon wirklich gut.nun spiele ich jetzt schon mit dem...
  • Ganz vorsichtige Überlegungen wegen einem Hund

    Ganz vorsichtige Überlegungen wegen einem Hund: Huhu! Das hier ist alles nur eine gaanz vorsichtige Überlegung, nichts steht fest, ich möchte mich nur einmal erkundigen;) Ich/Wir wollten...
  • Überlegungen Hund anzuschaffen

    Überlegungen Hund anzuschaffen: Hallo, zuerst einmal zu meiner Lage: Ich wohne mit meinen 2 Freundinnen in einer WG auf dem Land. Wir haben einen RIESEN GARTEN und ein Haus das...
  • Überlege Hund an zu schaffen

    Überlege Hund an zu schaffen: Also hallo erstmal, bin hier ganz neu also weiss ich auch nicht ob ich hier den Eintrag ganz richtig platziere:) also ich habe zwei ganz tolle...
  • Ähnliche Themen
  • Überlegungen zum Zweithund

    Überlegungen zum Zweithund: Hallo Zusammen, ich hätte da auch mal eine Frage... Beziehungsweise die Bitte, mal Vor- und Nachteile der Doppelhundehaltung aufzuzeigen (mal...
  • überlegungen zu zweithund/pflegehund

    überlegungen zu zweithund/pflegehund: hallo wir haben unseren rocky ja nun schon seit ein paar monaten und es klappt mittlerweile schon wirklich gut.nun spiele ich jetzt schon mit dem...
  • Ganz vorsichtige Überlegungen wegen einem Hund

    Ganz vorsichtige Überlegungen wegen einem Hund: Huhu! Das hier ist alles nur eine gaanz vorsichtige Überlegung, nichts steht fest, ich möchte mich nur einmal erkundigen;) Ich/Wir wollten...
  • Überlegungen Hund anzuschaffen

    Überlegungen Hund anzuschaffen: Hallo, zuerst einmal zu meiner Lage: Ich wohne mit meinen 2 Freundinnen in einer WG auf dem Land. Wir haben einen RIESEN GARTEN und ein Haus das...
  • Überlege Hund an zu schaffen

    Überlege Hund an zu schaffen: Also hallo erstmal, bin hier ganz neu also weiss ich auch nicht ob ich hier den Eintrag ganz richtig platziere:) also ich habe zwei ganz tolle...