Hund frisst nicht mehr. Wasser, Herzinsuffizienz

Diskutiere Hund frisst nicht mehr. Wasser, Herzinsuffizienz im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo mal an alle. Ich hoffe mir kann jemand helfen. Bei meinem Pekinesen, dackelmichling 17 Jahre wurde vor kurzem eine Herzinsuffizienz mit...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
sabl84

sabl84

Registriert seit
03.06.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo mal an alle.

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Bei meinem Pekinesen, dackelmichling 17 Jahre wurde vor kurzem eine Herzinsuffizienz mit Wasser in der Lunge festgestellt. Als sie sich mal etwas anstrengte beim Gassi gehen, viel sie mir um, bekam fast keine Luft mehr und winselte herzzerreisend. Sie bekam dann Fortekore und 2x 1/8 Lasix (Entwässerungstabeltten) danach ging es ihr so einigermaßen
gut. Sie lag jedoch viel rum und fraß fast nichts mehr, als ich die Nebenwirkungen laß (Appetitlosigkeit). Halbierte ich die Dosis und sie fraß wieder ganz normal. Letzten Sonntag bekam sie jedoch schwer Luft, kurzatmig und hechelte. Ich fur mit Ihr sofort zu meiner TÄ. Die machte Röntgenbilder und stellte das Wasser in der Lunge fest. Jetzt bekomt sie zusätzlich zu 1/2 Fortekore. 2 x 1/4 Lasik und Lanitop 2x1/2.
Das Herzrassen und die Kurzatmigkeit haben nach gelassen. Jedoch fristt sie jetzt fast nichts mehr. Ab und zu ein Stückchen Wurst,oder ein kleines Stück Putenfleisch keine Guddis mehr auf die sie früher so geflogen ist. Jetzt hab ich ihr auch schon Reis und Nudeln gekocht, hat sie früher auch immer gern gemocht. Aber nichts!!!
Ich weis dass es mit ihr zu Ende geht. Aber ich weis nicht wann der richtige zeitpunkt sein soll, dass ich sie erlöse.
Oder soll ich die Dosis von Lasix wieder zurücknehmen, dann hab ich aber wieder die Angst, dass sich wieder Wasser in der Lunge ansammelt.
Vlt hat ja jemand ähliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen.

Vielen Dank an alle

LG sabl und Niki
Kann mir bitte jemand helfen. Bin soo ratlos
 
03.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hund frisst nicht mehr. Wasser, Herzinsuffizienz . Dort wird jeder fündig!
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Hallo Sabl,

ich glaube, dass dein Hund nun 17 erfüllte Lebensjahre hatte, was ja schon sehr stattlich ist. Bei Wasser in der Lunge hat er permanente Atamnot und mit den Medikamenten scheint er dir langsam zu verhungern. Ein Mittelweg zwischen "nur ein bisschen Atemnot" und "nur ein bisschen verhungern" scheint mir hier auch keine Alternative, wenn ich ehrlich bin.

Ich bin der Meinung, dass 17 glückliche Jahre nun besser sind, als vielleicht 18, wovon er sich ein Jahr lang nur noch quält und würde ihn in Würde gehen lassen. Sorry, dass ich nichts Erfreulicheres schreiben kann, aber wenn man die Möglichkeit hat, einem Hund die Qualen zu nehmen, dann sollte man sie nutzen.

LG Dogma
 
nane9583

nane9583

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
678
Reaktionen
0
Muß ich mich Dogma leider anschließen :-(
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Oh weh das klingt nicht gut.
17 ist ein wundervolles Alter und wenn du merkst das er einfach nicht mehr kann und auch nicht mehr möchte, ist es denke ich Zeit für den letzten gemeinsamen Weg.
Oft fällt einem das unheimlich schwer, aber es wird für den Hund das beste sein.
Und es ist ein großer Liebesbeweis von dir das du ihn nicht leiden lässt.

Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft.

Lg

Edit: Dogma war schneller
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
dito...lieben heißt loslassen können ...
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Prinzipiell würde ich sagen, man kann auch einfach ein anderes Entwässerungsmedikament versuchen und testen, ob der Appetit zurückkommt. Allerdings löst das ja das eigentiche Problem mit dem Herzen nicht, auch wenn es hilft. Das Wasser aus der Lunge kann zurückgehen, aber nur mit ständiger Medikation.

Ich sehe den Hund nicht und kann daher auch nicht einschätzen, wie es ihr genau geht. Allerdings sind 17 Jahre ein mehr als stattliches Alter, vor allem für einen Pekinesenmix. Du musst es für dich entscheiden, aber ich würde mich an deiner Stelle bereit dafür machen, dass es jeder Zeit zu Ende gehen kann, dass es so schlimm wird, dass es auch mit Medikamenten nicht mehr machbar ist.

LG
 
sabl84

sabl84

Registriert seit
03.06.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo tut mir leid dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Meine Kleine ging am 30.08.2011 über die Regenbogenbrücke. Habe die Mediakementendosis umgestellt und sie hat auch wieder gefressen und dass Wasser ging auch aus der Lunge weg. Jedoch an dem besagten Tag. Wurde ich nachts durch ihre Unruhe geweckt. Als ich zu ihr ging bemerkte ich dass dsie schwer atmete. Morgens fuhr ich mit ihr dann sofort zur TÄ und wir machten ein Röntgen. Was ich auf diesem Bild sah, erschreckte mich. Das Herz war riesengroß und drückte mit seiner Größe die Lunge zusammen so dass sie keine Luft bekommen konnte. In diesem Moment wusste ich dass es leider keine Hoffnung mehr gab. Meine TÄ kam dann gegen Vormittag noch zu mir nach Hause und dort wurde sie von ihren Leiden erlöst. Ich vermiss sie total, aber ich weiß da wo sie jetzt ist, geht es ihr gut und sie hat keine schmerzen mehr...
 
Para

Para

Registriert seit
22.06.2009
Beiträge
14.954
Reaktionen
0
Sabl das tut mir schrecklich leid für dich.

Aber dort, wo sie jetzt ist hat sie keine Schwerzen mehr. Das sollte dir wirklich ein Trost sein. *Fühle dich gedrückt, wenn du magst*
 
Lucky2010

Lucky2010

Registriert seit
14.10.2010
Beiträge
375
Reaktionen
0
Ich kann mir vorstellen wie du dich jetzt fühlst, aber es war die richtige Entscheidung... sie hatte 17 wundervolle Jahre und konnte in Frieden gehen.
Hattet ihr die Möglichkeit sie im Garten zu beerdigen? lg und alles Gute für dich
 
Chriluis

Chriluis

Registriert seit
18.10.2011
Beiträge
221
Reaktionen
0
Ganz fest umarmt sei - 17 Jahre sind ein stolzes Alter und doch: Wenn man sie hergeben muss, ist es, als hätte man sie erst gestern bekommen.....:(

Vile Kraft dir!
 
sabl84

sabl84

Registriert seit
03.06.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo vielen Lieben Dank für die tröstenden Worte. @lucky ja wir hatten die möglichkeit sie im Garten zu begraben. Alles andere wäre für mich noch schlimmer als es eh schon ist.
Die letzten 3 Monate waren hart. Jedoch hab ich gemerkt dass das Haus sehr leer ohne einen Hund ist, deshalb hab ich mir Freitag einen Hund aus dem Tierheim geholt. :) und er ist sichtlich dankbat, dass er ein neues Zuhause hat. Ersatz ist er natürlich keiner, da ja jedes Tier und jeder Hund seinen eigenen Charakter hat. Aber es ist schön zu sehen dass doch kleine Dinge die mein neuer, sein name ist Manki, macht irgendwo parallelen zu meiner Niki hat. Dann muss ich immer schmunzeln und an sie denken :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund frisst nicht mehr. Wasser, Herzinsuffizienz

Hund frisst nicht mehr. Wasser, Herzinsuffizienz - Ähnliche Themen

  • Hund macht tagsüber kein großes Geschäft, nachts durchfall

    Hund macht tagsüber kein großes Geschäft, nachts durchfall: Hallo, ich hoffe sehr ihr könnt mir helfen. Heute ist Sonntag da kann ich leider nicht bei meiner Tierärztin anrufen. Mein Chihuahua macht seit...
  • Mein Hund hat Diabetes und macht Nachts die Wohnung voll :(

    Mein Hund hat Diabetes und macht Nachts die Wohnung voll :(: Hallo Bei meiner Hündin (13 Jahre) wurde vor ca. 3 Wochen Diabetes festgestellt . Sie hatte ein zuckerwert von 376 . Ich sollte ihr 1 Woche 3 E...
  • Hund frisst nichts mehr

    Hund frisst nichts mehr: Hallo, Mein Mischlingsrüde wurde am Donnerstag mit seinem Zahnstein operiert. Er ist schon älter und hat 14 Jahre ist aber neben seinen...
  • Hund frisst Fell

    Hund frisst Fell: Hallo ihr Lieben! Habe hier gerade ein kleines "Problem". Wir haben momentan einen Parson Russel Rüden zur Urlaubsbetreuung. Dieser hat die sehr...
  • Hund frißt wenig, zuviel Magensäure? Ursachen?

    Hund frißt wenig, zuviel Magensäure? Ursachen?: Unser Samojede ist nun fast 2 Jahre alt und wiegt nur 15kg (früher 16, ist ja auch kleiner als normal). Im Januar wurde festgestellt, daß er kein...
  • Hund frißt wenig, zuviel Magensäure? Ursachen? - Ähnliche Themen

  • Hund macht tagsüber kein großes Geschäft, nachts durchfall

    Hund macht tagsüber kein großes Geschäft, nachts durchfall: Hallo, ich hoffe sehr ihr könnt mir helfen. Heute ist Sonntag da kann ich leider nicht bei meiner Tierärztin anrufen. Mein Chihuahua macht seit...
  • Mein Hund hat Diabetes und macht Nachts die Wohnung voll :(

    Mein Hund hat Diabetes und macht Nachts die Wohnung voll :(: Hallo Bei meiner Hündin (13 Jahre) wurde vor ca. 3 Wochen Diabetes festgestellt . Sie hatte ein zuckerwert von 376 . Ich sollte ihr 1 Woche 3 E...
  • Hund frisst nichts mehr

    Hund frisst nichts mehr: Hallo, Mein Mischlingsrüde wurde am Donnerstag mit seinem Zahnstein operiert. Er ist schon älter und hat 14 Jahre ist aber neben seinen...
  • Hund frisst Fell

    Hund frisst Fell: Hallo ihr Lieben! Habe hier gerade ein kleines "Problem". Wir haben momentan einen Parson Russel Rüden zur Urlaubsbetreuung. Dieser hat die sehr...
  • Hund frißt wenig, zuviel Magensäure? Ursachen?

    Hund frißt wenig, zuviel Magensäure? Ursachen?: Unser Samojede ist nun fast 2 Jahre alt und wiegt nur 15kg (früher 16, ist ja auch kleiner als normal). Im Januar wurde festgestellt, daß er kein...