Beschützerinstinkt - Was tun ?

Diskutiere Beschützerinstinkt - Was tun ? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu, Also ich erzähle erst noch eine kurze Einleitung bevor ich mit den Fragen anfange ;) Ich teile jede Woche Blättchen/Heftchen aus. Ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Fina_5

Fina_5

Registriert seit
26.09.2010
Beiträge
12.590
Reaktionen
1
Huhu,
Also ich erzähle erst noch eine kurze Einleitung bevor ich mit den Fragen anfange ;)

Ich teile jede Woche Blättchen/Heftchen aus. Ich erledige das mit dem Fahhrad.
Ich habe nie Probleme, aber bei einer "Kundin" gibts für Mich ein Problem.
Sie
haben einen Großen Hof - Und einen Mittel Großen Hund dazu.(Geht mir ca. bis zu den Knien, ich bin 1,56 m groß ;))
Ich habe noch nie ernsthafte Probleme mit Hunden gehabt. Im gegenteil - Ich liebe sie.
Ich gehe oft mit meiner Nachbars Hündin gassi.
das Probblem ist, wenn ich den Hof schon betrete fängt der Hund lautstark an zu Bellen.
Ja, das ist ja nicht so schlimm - aber er springt auch an mir hoch. Und erlich gesagt habe ich vor DISEM Hund ziemlich angst.

So viel zur Einleitung. Jetzt meine Fragen:

--> was kann ich tun, damit ich mich sicherer Fühle?
--> Mache ich etwas falsch?
--> Wenn ja Was ?

So ich hoffe ihr könnt mir eventuell helfen! ;)

LG, Anna
 
03.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Du kannst den Leuten sagen, dass es Pflicht ist, den Briefkasten außerhalb zu platzieren, sodass so etwas gar nicht passiert ;)
Nunja, ich würde mal mit den Besitzern sprechen, wie sie das mit dem Hochspringen handhaben. Normalerweise dreht man sich leicht zur Seite und sagt "Nein", beachtet den Hund nicht, bis er aufhört. Bei einem fremden Hund hätte ich aber auch Angst, dass er mir irgendwann mal im Bein hängt. Ich würde da einfach mit den Besitzern noch einmal sprechen, denn ich kann deine Angst/Misstrauen durchaus verstehen, sie ist auch begründet. Nur wegbekommen wirst du die schlecht.....

LG
 
Fina_5

Fina_5

Registriert seit
26.09.2010
Beiträge
12.590
Reaktionen
1
Huhu,
Danke für die Schnelle Antwort!
Ich könnte einmal mit den Besitzern reden :eusa_think:
Aber sie lassen den Hund auch frei im Hof herum laufen :(
Sie sagen halt immer "Der macht nichts!" Aber so ist es halt nicht immer ...

LG, Anna
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Frag doch die Leute, ob du das Blättchen auch alternativ bei den Nachbarn deponieren kannst oder sie es überhaupt unbedingt haben wollen. Sag ihnen ruhigm dass du Angst hast, wenn der Hund so an dir hochspringt und auch deine Kleidung darunter regelmäßig leidet (da kann er noch so lieb sein, dreckige Pfoten sind dreckige Pfoten).

Gehen sie nicht darauf ein, dann gehst du zu deinem Chef und erklärst ihm die Situation, auch die Alternativangebote. Dann weigerst du dich schlichtweg, ihnen diese Blättchen weiterhin zuzustellen. Kein Chef kann von einem verlangen, sich immer wieder diesem Hund aussetzen zu müssen.
 
Fina_5

Fina_5

Registriert seit
26.09.2010
Beiträge
12.590
Reaktionen
1
Huhu,
Ich werde einfach mal mit den Besitzern rden - so geht das echt nciht!
Ich dachte halt nur das ich eventuell etwas falsch mache!

LG, Anna
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Nein, machst du nicht ;) Den Hund von dir fernzuhalten ist nicht deine Aufgabe, zumal du das gar nicht kannst. Ich würde mich mal an Dogmas Plan halten, vielleicht sehen sie es ja ein....

LG
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Naja, also die "der macht nichts"-Nummer geht auch ganz gerne mal nach hinten los... Den Folgespruch kennen wir dann wohl alle. ;)

Ich finde es ganz schwierig, dir da jetzt einen Ratschlag zu geben.
Natürlich kannst du die Leute bitten den Briefkasten ausserhalb anzubringen, aber mehr Hilfe kann man da schlecht leisten.
Postboten und Briefträger sind ja nicht unsympathisch, weil sie die Briefe bringen, sondern weil sie sich in den Augen eines Hundes unerlaubt auf das Grundstück bewegen. Der Hund sieht dein Revier bedroht, bellt um dir einerseits zu zeigen, dass du verschwinden sollst und andererseits sein Rudel auf den "Eindringling" aufmerksam zu machen.

Es gibt Hunde, die sich durch die entsprechenden Gestiken beruhigen lassen (z.B Leckerchen mitnehmen, wegschauen, seitlich gehen, usw.) aber darauf ankommen lassen, würde ich es ganz ehrlich nicht. Der Hund kennt dich nicht und die Gefahr, dass er sich dochmal für einen "Angriff" entscheidet, anstelle dich nur zu verbellen, wäre mir persönlich zu groß.

Ich bin auch kein Angsthase, ich liebe Hunde sehr, aber wenn ich auf ein fremdes Grundstück komme und dort ist ein bellender und keifender Hund (oder noch schlimmer ein stocke-steif-stehender und mich fixierender Hund) steht, dann gehe auch ich keinen Schritt weiter. Es kann natürlich sein, dass der Hund wirklich nur blufft und mit seinem Gezeder seine eigene Unsicherheit versteckt, aber Fakt ist, er ist aufgeregt und gestresst durch dich. Aus so einer Situation heraus können aber nunmal ganzschnell Unfälle passieren, auch wenn der Hund eigentlich ein ganz lieber und friedfertiger Genosse ist.

Du kannst vielleicht versuchen eine gewisse Selbstsicherheit und Souveränität ausstrahlen und den Hund einfach nicht zu beachten. Wenn du an ihm vorbeischaust, einen Bogen gehst, ihm die Seite oder den Rücken zudrehst und dich entspannst, dann kann es sein, dass der Hund deinem Beispiel folgt.
Es kann aber auch sein, dass er sich dadurch nur noch provozierter fühlt, einfach weil er normalerweise eine Reihe von Beschwichtigungssignalen erwartet mit denen du zeigst, dass du seine Reaktion verstanden hast und akzeptierst. Niemals solltest du dem Hund in die Augen schauen, ihm beruhigend über den Kopf streicheln oder direkt auf ihm zugehen. Das mag von dir lieb gemeint sein, bedeutet aber auf "hundisch" etwas ganz anderes.

Ich würde daher Mischling Recht geben. Sprech mit den Leuten, sag ihnen dass du Bedenken hast und bitte sie, dafür zu sorgen, dass der Briefkasten nach Aussen kommt oder der Hund bei deiner Ankunft weggebracht oder zumindest herangerufen wird. Alternativ steck die Zeitung in die Tür... Einfach reingehen und es darauf ankommen lassen, würde ich an deiner Stelle nicht. Hundelieber hin oder her...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Beschützerinstinkt - Was tun ?

Beschützerinstinkt - Was tun ? - Ähnliche Themen

  • 1ter Hund entwickelt Beschützerinstinkt nach Anschaffung des 2ten Hundes

    1ter Hund entwickelt Beschützerinstinkt nach Anschaffung des 2ten Hundes: Hallo lieber Forummitglieder, folgende Veränderung konnten wir bei unserem ersten Hund, Maxi, 1 1/2 Jahre, Jack Russel / Deutscher Pinscher an...
  • Beschützerinstinkt ?

    Beschützerinstinkt ?: Mein Rocky ist ein Rüde und der Züchter meinte der Beschützer instinkt wird da noch größer und vorallem wenn ich mich als Welpe nur um ihn herum...
  • Was mach ich gegen Ihren Beschützerinstinkt?

    Was mach ich gegen Ihren Beschützerinstinkt?: Hallo, ich habe mit meiner Schäferhündin (4)ein Problem, wir haben sie mit acht Wochen vom Züchter geholt und 2 Monate Später unsere andere Hündin...
  • Hilfeee unser Hund hat einen zu großen Beschützerinstinkt entwickelt

    Hilfeee unser Hund hat einen zu großen Beschützerinstinkt entwickelt: Hallo zusammen, ich habe mich gerade zum ersten Mal angemeldet und brauche dringend eure Hilfe. Wir (mein Freund und ich) haben uns vor 4 Wochen...
  • Border beißt - Beschützerinstinkt???

    Border beißt - Beschützerinstinkt???: Hallo erstmal, habe mich heute hier angemeldet, weil ich kurz vor dem Verzweifeln bin. Wir haben einen Bordercollie, Anni 1 1/2 Jahre alt...
  • Border beißt - Beschützerinstinkt??? - Ähnliche Themen

  • 1ter Hund entwickelt Beschützerinstinkt nach Anschaffung des 2ten Hundes

    1ter Hund entwickelt Beschützerinstinkt nach Anschaffung des 2ten Hundes: Hallo lieber Forummitglieder, folgende Veränderung konnten wir bei unserem ersten Hund, Maxi, 1 1/2 Jahre, Jack Russel / Deutscher Pinscher an...
  • Beschützerinstinkt ?

    Beschützerinstinkt ?: Mein Rocky ist ein Rüde und der Züchter meinte der Beschützer instinkt wird da noch größer und vorallem wenn ich mich als Welpe nur um ihn herum...
  • Was mach ich gegen Ihren Beschützerinstinkt?

    Was mach ich gegen Ihren Beschützerinstinkt?: Hallo, ich habe mit meiner Schäferhündin (4)ein Problem, wir haben sie mit acht Wochen vom Züchter geholt und 2 Monate Später unsere andere Hündin...
  • Hilfeee unser Hund hat einen zu großen Beschützerinstinkt entwickelt

    Hilfeee unser Hund hat einen zu großen Beschützerinstinkt entwickelt: Hallo zusammen, ich habe mich gerade zum ersten Mal angemeldet und brauche dringend eure Hilfe. Wir (mein Freund und ich) haben uns vor 4 Wochen...
  • Border beißt - Beschützerinstinkt???

    Border beißt - Beschützerinstinkt???: Hallo erstmal, habe mich heute hier angemeldet, weil ich kurz vor dem Verzweifeln bin. Wir haben einen Bordercollie, Anni 1 1/2 Jahre alt...