Muss mich mal kurz ausheulen gehen

Diskutiere Muss mich mal kurz ausheulen gehen im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin sonst schiebt mich einfach weiter;) Ich weiß nicht mit wem ich darüber reden kann deshalb schreib...
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Hallo,

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin sonst schiebt mich einfach weiter;)
Ich weiß nicht mit wem ich darüber reden kann deshalb schreib ich einfach mal meine Gedanken auf. Denn ich kann langsam echt nicht mehr.
Es sind nur noch wenige Tage dann werde ich meinen Abschluss haben. Das freut mich ja auch aber es gibt auch massig Probleme. Zu allererst werde ich meine Gesamte Klasse vermissen. Mit einigen werde ich zwar Kontakt haben aber wer weiß wie lange? Ich habe einfach so eine schreckliche Angst das ich sie alle verlieren werden. Meine Ganze Klasse ist mit in den Letzten Jahre so ans herz gewachsen. Besonders meine Allerliebsten Freunde aus der Klasse auch wenn die ein
oder andere merkwürdig ist. Aber sind wir das nicht alle?
Dann bekommt meine Klasse nichts auf die Reihe. ich würde ja mit organisieren wen ich nicht so unheimlich Schüchtern wäre :roll:
Abschluss T-Shirts wollten wir schon vor 3 Monaten haben. Haben wir nicht auf die Reihe bekommen und mussten nun so viel bezahlen. Das ist ja kein Problem aber nun kommen damit erst die Probleme weil wir das wieder nicht auf die Reihe bekommen haben und nun vielleicht keine Haben. Dann ist auch noch der Heidepark da wo wir das auch nicht auf die Reihe bekommen und das sollte unser letzter Ausflug in Klassengemeinschaft werden:(
Dann nach der Zeit in der Klasse werde ich vom 15. Juni-1. Oktober nichts aber auch garnichts zutun haben weil meine Ausbildung erst am 1.10. anfängt. In der Zeit fühle ich mich so nutzlos. Wisst ihr was man da machen kann? Wenn ich mich nutzlos fühle werde ich Gassigänge mit Emma machen aber trotzdem ist das langweilig denn ich kann ja nicht nur mit ihr Spazieren gehen -.-
Dann ist da noch der Junge in den ich seit einem Jahr verliebt bin in meiner Klasse. Ich traue mich aber nie ihn darauf anzusprechen und bald schon ist die Zeit vorbei dann werden wir gar keinen Kontakt mehr haben weil wir nur Klassenkameraden sind und nichts miteinander am Hut haben.
Jetzt kommt mir echt alles wieder Hoch auch das mit Max und meinen anderen Tieren und meiner Mutter die allesamt verstorbenen einfach -,-
Ich kann einfach nicht mehr ich bekomme andauernd Heulkrämpfe und sitze dann nur noch rum und mache garnichts außer wenn meine Hündin da ist dan streichel ich sie ein bisschen um mich zu beruhigen.
Manchmal wünschte ich mir ich wäre tot dann wäre das "Leben" schöner. Diese Selbstmord Gedanken hatte ich vor 3-4 Jahren wo meine Mutter verstorben ist schonmal. Für manche scheint es vielleicht übertrieben aber es ist die Realität und für mich seit einiger Zeit Alltag. Meine Tiere sind echt mein Einziger halt denn meiner Familie und meinen Freunden kann man nichts anvertrauen dann spricht es sich rum :(

Danke für das Durchhalten des Textes,Maische
 
03.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Hey Maische, lass Dich mal drücken :056:

Zum ersten: Wenn Du zu schüchtern bist die Planung komplett zu übernehmen nimm Dir eine Freundin, die Dir dabei hilft, die mit der Klasse und den Lehren redet usw. Mit ihr zusammen bekommt ihr bestimmt noch einen schönen Ausflug und eine gelungene Abschiedsparty hin.

Der Kontakt zu Deinen Klassenkameraden muss nicht unbedingt einschlafen, oft ist es aber so, Du hast Recht. Aber mit den Leuten, mit denen Du heute sehr engen Kontakt hast, wirst Du ihn auch halten. Außerdem wirst Du Dich weiter entwickeln und neue tolle Menschen kennen lernen, zum Beispiel in Deiner Ausbildung. Mit den Menschen dort baut man oft auch eine schnelle Bindung auf, weil sie eben die gleiche Ausbildung durchmachen, man hat von Anfang an ein gleiches Thema. Du wirst sehen.

Vielleicht widerstrebt das einigen, aber ich sage: Genieße die freie Zeit, die Du jetzt vor Deiner Ausbildung hast. Du hast es jetzt nach Deiner abgeschlossenen Schulbildung verdient, genieße den Sommer und beginne völlig ausgeruht und gestärkt die Ausbildung. Willst Du das gar nicht, schau ob Du einen kleinen Job bekommst, aber ich würde ohne Ende faulenzen :D
Was beginnst Du für eine Ausbildung?

Hm, der Junge in den Du verliebt bist..da kann ich leider keinen Rat geben. Eventuell ereignet sich ja noch was auf eurer letzten Klassenfahrt oder bei eurer Abschiedsfete.. ;) Habt ihr in der Schule viel Kontakt oder eher nicht so?

Bitte wünsch Dir nicht das Du tot wärst, das wäre schade. Ich weiß wie man sich manchmal fühlt wenn alles zu viel wird, aber lenk Dich ab von Deinen finsteren Gedanken. Eventuell kannst Du Dir auch Hilfe holen bei einem Psychologen, nicht das Du in eine tiefe Depression schlitterst.
Das mit Deiner Mum ist hart, richtig hart. Versuche weiter so stark zu sein. Für Deine Mum.

Es ist gut das Du Dich hier ausweinst, in sich rein fressen bringt nichts. Versuche Dich nicht zu sehr an den finsteren Gedanken aufzuhalten. Es ist ok wenn es Dir mal scheiße geht, aber lass Dich nicht hängen.

Es kommen ja auch wieder bessere Zeiten :056:
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo Maische,

*lass Dich mal fest drücken* Als ich Deinen Text gelesen habe, hat mich das traurig gemacht, aber ein wenig habe ich mich auch an die Zeit des Schulabschlusses zurückerinnert ...

Du machst momentan einen "Entwicklungsschritt", die Schule ist vorbei, ein neuer Lebensabschnitt, auch ein weiterer Schritt in die "Erwachsenenwelt" steht vor Dir. Das macht unsicher, traurig, nervös - solche Gefühle sind ganz normal; dessen brauchst Du Dich weder schämen noch verrückt zu machen.

Mit den Leuten aus Deiner Klasse hast Du in den letzten Jahren viel Zeit verbracht, klar wirst Du sie vermissen, wenn Eure Wege sich trennen. Manche Freunschaften bleiben bestehen, andere werden einschlafen - dafür wirst Du aber auch neue Leute kennenlernen wenn Du die Ausbildung anfängst. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute kommen und gehen, aber manche wenigen bleiben immer - auch wenn das Leben einem räumlich trennt.

Meine allerbeste Schulfreundin seit der ersten Klasse lebt fast 400 km von mir entfernt - wir telefonieren einmal die Woche, sehen uns ein paar Mal im Jahr und mailen mehrmals in der Woche; wir sind uns sehr nah, obwohl wir weit weg voneinander sind ... Meine andere wirklich gute Freundin lebt seit 15 Jahren in den USA - auch sie ist mir näher als manche Menschen, die ich täglich sehe ... Was ich damit sagen möchte, ist, dass es nicht immer die Nähe ankommt, sondere wahre Freundschaft auch Trennungen übersteht.

Wenn Du schüchtern bist, kannst Du vielleicht im "Hintergrund" mithelfen? Auch wenn nicht alles perfekt und wie ehemals geplant wird, kann es ein schöner Abschluss und ein schöner Ausflug werden. Manchmal werden gerade die Dinge, die nicht 100 %ig planmäig laufen die besten ;)

Wegen der freien Zeit im Sommer würde ich mir keine Gedanken machen. Du hast eine Ausbildung, weißt, wann es weitergeht. Doof wäre, wenn Du so gar kein Ziel hättest. Also genieße doch einfach die freien Wochen und mache "Urlaub" - wenn Du erst in der Ausbildung bist, wirst Du Dich über jeden Urlaubstag freuen ... Probiere einfach, Deine Zeit zu genießen, die Dinge zu machen, die Dir Spass bringen, in den Tag zu leben, vielleicht Dinge zu machen, für die Du sonst keine Zeit hast - dann kannst Du im Oktober ausgeruht und mit freiem Kopf Deine Ausbildung starten.

Wegen dem Junge kann ich Dir keinen Tipp geben - wenn es nicht sein soll, dann soll es vielleicht nicht sein, wer weiß, für was es gut ist. Irgendwann kommt der Richtige, es macht WUM und Du brauchst Dir gar keine Gedanken zu machen, ob und wie Du ihn ansprichst - es ergibt sich einfach so und es passt.

Der Tod Deiner Mutter tut mir sehr leid - sowas ist hart und man hat das ganze Leben daran zu knappern (ich habe meinen Vater sehr früh verloren :(). Gerade, wenn solche Veränderungen im Leben sind (Liebeskummer, Schulabschluss, Hochzeit, Kinder kriegen, etc.) vermisst man die Eltern, wenn sie nicht mehr da sind. Aber deshalb darfst Du nicht an Selbstmord denken - das hätte Deine Mutter sicher nicht gewollt. Das Leben ist zu schön, um es wegzuwerfen - auch wenn es manchmal nicht so scheint. Was immer passiert ist mit Deiner Mama, sie hat Dir das Leben geschenkt und sie wollte sicher nicht, dass Du aufgibst, wenn Probleme kommen ...

Maische, manchmal ist alles zum K***, man sieht keinen Sinn mehr im Dasein, man ist traurig und heult sich die Augen aus dem Kopf - aber wie Kulle schon schreibt, es kommen auch wieder andere Zeiten, Zeiten in denen alles passt, in denen Du vor Glück die Welt umarmen könntest - also nicht aufgeben, sondern lieber mal ausheulen und auskotzen ...

*laß Dich nochmal fest drücken*

LG Ida
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Huhu Maische!
Lass´ Dich mal drücken, wenn Du magst!
Ich kann Deine Gedanken sehr gut verstehen - mir ging es damals recht ähnlich. Ich bin immer gern zur Schule gegangen, und als es dann aufs Abi zuging, habe ich mich auch oft gefragt, wie´s weitergeht - mir ging es weniger um meine Mitschülerinnen (war´n Mädchengymnasium), sondern ich fand es sehr schade, dass ich diverse meiner Lehrerinnen nicht mehr sehen würde.... Es war einfach eine sehr behütete Zeit, ich fühlte mich in der Schule sicher, und dann sollte ich hinaus in die große weite Welt, ohne die vertrauten Personen, ohne irgendwen, der sich um mich kümmerte?
Das fand ich auch ganz furchtbar. Fürchterlich schüchtern war ich ebenfalls (und bin es bis heute, wenn unbekannte Situationen auf mich zukommen ;) )
Ich habe nach dem Abi auch eine Ausbildung angefangen und hatte Ferien von Juni bis August. Die habe ich allerdings genossen (wobei, je näher es auf den Ausbildungsbeginn zuging, desto größer wurde meine Panik ;) )
Dazu kam, dass meine Eltern in Urlaub gefahren waren, ich also ganz allein da stand und meinen ersten Ausbildungstag erleben durfte. Ich hab´ mir damals von irgendwelchen Joghurtbechern Aufkleber abgepult und auf den Badezimmerspiegel geklebt (da stand drauf: "Mir geht´s gut" - oder sowas in der Richtung ;) ) Und dann bin ich da hin.... und siehe da: Es war gar nicht so schlimm. Wir standen ja alle vor einem Neuanfang, wir wussten alle nicht, was auf uns zukommt - und das allein schweißt schon zusammen.... Ich habe (und das, wo ich so schüchtern bin) doch recht bald neue Freundschaften geschlossen. Und die Freundinnen, an denen mir aus der Schulzeit wirklich was lag, mit denen bin ich auch heute noch befreundet, und das sind jetzt fast 20 Jahre (meine Güte, bin ich alt ;) )
Also - nicht den Kopf in den Sand stecken! Es scheint erstmal schwierig, und klar hat man Angst! Aber Du packst das! Hört sich vielleicht doof an, aber man wächst mit seinen Herausforderungen... Und hinterher bist Du stolz auf das, was Du geschafft hast!

Zu dem Jungen, in den Du verliebt bist, habe ich leider auch keinen gescheiten Rat. Du musst ihm doch nicht gleich sagen, dass Du in ihn verliebt bist. Vielleicht kannst Du mal ´ne kleine Party schmeißen (damit meine ich jetzt, so 3-4 Leute zum Grillen oder zum Kuchenessen einladen, darunter ihn eben auch), oder Du fragst ihn, ob er mal mit Dir ein Eis essen gehen möchte etc.... Joar... klingt wieder leichter gesagt, als getan...

Auf jeden Fall wünsche ich Dir ganz viel Kraft und Mut, und auch wenn´s jetzt nochmal abgedroschen klingt: Das Leben ist zu schade, um es einfach wegzuwerfen... selbst wenn es nur vereinzelte Lichtblicke gibt - allein für die lohnt es sich!

Alles Gute,
seven

edit: Ida war schneller, und nein, ich habe nicht abgeschrieben ;)
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Hey du,

ich hatte ähnliche Gedanken vor 2 Jahren kurz vor meinem Schulabschluss. Dazu kam, dass ich gerade Probleme mit meinen Eltern hatten, die beide gerade in Rente waren und der Gedanke, mehrere Monate jeden Tag zu Hause aufeinander zu hocken und keine Aufgabe zu haben, war einfach unerträglich. Und natürlich hat man Angst, den Kontakt zu allen zu verlieren, eine Auflösung so einer großen Gruppe erlebt man ja nun nicht häufig.
Aber zu allererst: Mach dir nicht so schlimme Gedanken, ob du nun den Kontakt halten kannst oder nicht. Zu den Leuten, die einem wichtig sind, hält man den Kontakt sowieso und bei den anderen schläft er halt ein. Man lernt ja auch neue Leute kennen. Wir hatten jemanden in der Klasse mit dem ich bei weitem nicht befreundet war, der aber immer übel lustig drauf war und ich hab die ganze Zeit gedacht: Oh Gott, das wird mir sicher fehlen. Im Endeffekt hat mir gar nichts gefehlt. Wenn ich ohne diese Leute weiter zur Schule hätte gehen müssen, dann vielleicht, aber außerhalb der Schule hatte ich noch nie viel mit denen zu tun, also war da auch nichts anders als vorher.
Zum Jungen, in den du verliebt bist und deiner Schüchternheit: Meinst du nicht, dass ist jetzt DIE Gelegenheit, dir einen Ruck zu geben und die Dinge anzupacken? Eine bessere Ausgangssituation kann es eigentlich gar nicht geben :) Du musst es anpacken, weil du keine Zeit hast, es noch endlos vor dir herzuschieben. Andererseits brauchst du eigentlich nicht mal Angst zu haben? Was ist, wenn es schief geht und du dich blamierst? Macht nichts, du bist nicht gezwungen, irgendwem wieder zu begegnen. So einfach hat man es selten ;) Auch wenn ich weiß, dass du natürlich trotzdem Angst hast, möchte ich dir wirklich ans Herz legen, dass die Situation gerade wirklich gut geeignet für solche Sachen ist. Wenn nicht jetzt, wann dann...?
Ideen, was du mit deiner Zeit anfangen könntest, damit du dich nicht nutzlos fühlst: Versuch, deine Gedanken mehr und mehr in die Richtung zu lenken, dass es was einmaliges ist, was du unbedingt genießen solltest, das hat mir damals geholfen :) Ich hab wirklich ALLES ausgemistet, das hab ich in den Ferien nie geschafft, da wollte ich mich ja auch ausruhen (und es mir dann gegönnt, mich mit Klamotten usw. neu auszustatten). Mach einen Praktikum, um einfach mal was zu sehen, was dich schon immer interessiert hat. Später wirst du vllt Praktika haben, die benotet werden, ne bestimmte Länge haben müssen und sonstige Vorraussetzungen erfüllen. Jetzt kannst du welche machen, die nur ne Woche dauern und nichts mit deinem Beruf zu tun haben. Fang ne neue Sportart an... lass dich von studierenden Freunden mit in eine Vorlesung nehmen... fahr in den Urlaub... puzzle ein 10.000 Teile Puzzle... mach alles, was du schon immer mal machen wolltest, wofür du nie die Gelegenheit hattest, das kann so einen Spass machen :):) Und zu guter Letzt: deine Freunde Fangen auch nicht alle morgen ihre Ausbildung an, sondern haben ebenfalls einen freien Sommer vor sich. Macht es doch zum Sommer eures Lebens :)
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Danke für die Lieben Worte. Ich will ja mein Leben nicht wegschmeißen aber für meine Gedanken kann ich einfach nichts -.-
@Kulle ich fange eine Ausbildung zur Altenpflegerin an.

Danke für die Tipps ich werde sie mir zu Herzen nehmen.
Ja ich denke werde mich einfach mal ausruhen in der Zeit und so kleine Sachen machen wo ich nie die Zeit für hatte.
Wegen meiner Mutter ist ja schon 2 oder 3 Jahre her das ist nicht mehr so schlimm nur in solchen Zeiten fehlen einen einfach alle personen und Tiere die jetzt Tot sind schon.

Wegen dem Jungen da werde ich mal schauen vielleicht auf unserer Abschlussparty.

Ihr habt mir schon sehr geholfen. Danke :)
 
Thema:

Muss mich mal kurz ausheulen gehen

Muss mich mal kurz ausheulen gehen - Ähnliche Themen

  • x mal x²

    x mal x²: Hey.. vllt. lies dies ja einer der sich auskennt..:uups: neija ich hab mal eine Frage , wegen einer 'Aufgabe'? : (x+y) mal (x²+4) = ...
  • Brauch mal grade nen bisschen Beistand

    Brauch mal grade nen bisschen Beistand: Hey Leute.. ich schon wieder :uups: Nachdem sich diese recht unerfreuliche Sache mit meiner einen Arbeitskollegin so langsam aber sicher beruhigt...
  • Zeichen und Mal Wettbewerb

    Zeichen und Mal Wettbewerb: Hey, da es im Tierforum ja sooooo viele Künstler gibt. Wollte ich gerne einen Mal und Zeichen Wettbewerb machen! Ich suche noch zwei Leute für die...
  • Hier mal wieder ein Beweis das Tiere die bessern Menschen sind schauts euch an

    Hier mal wieder ein Beweis das Tiere die bessern Menschen sind schauts euch an: das nenn ich mal Tierliebe http://www.locopengu.com/video/75/loewe-umarmt-und-kuesst-seine-waerterin?pid=6922726535
  • Probleme mit meinem Bruder- ich muss mich mal ausheulen/kotzen

    Probleme mit meinem Bruder- ich muss mich mal ausheulen/kotzen: Hey, Leute, ich weiß nimmer weiter. Mein Bruder haut momentan einen Volltreffer nach dem anderen raus, und die Situation ist angespannt und...
  • Probleme mit meinem Bruder- ich muss mich mal ausheulen/kotzen - Ähnliche Themen

  • x mal x²

    x mal x²: Hey.. vllt. lies dies ja einer der sich auskennt..:uups: neija ich hab mal eine Frage , wegen einer 'Aufgabe'? : (x+y) mal (x²+4) = ...
  • Brauch mal grade nen bisschen Beistand

    Brauch mal grade nen bisschen Beistand: Hey Leute.. ich schon wieder :uups: Nachdem sich diese recht unerfreuliche Sache mit meiner einen Arbeitskollegin so langsam aber sicher beruhigt...
  • Zeichen und Mal Wettbewerb

    Zeichen und Mal Wettbewerb: Hey, da es im Tierforum ja sooooo viele Künstler gibt. Wollte ich gerne einen Mal und Zeichen Wettbewerb machen! Ich suche noch zwei Leute für die...
  • Hier mal wieder ein Beweis das Tiere die bessern Menschen sind schauts euch an

    Hier mal wieder ein Beweis das Tiere die bessern Menschen sind schauts euch an: das nenn ich mal Tierliebe http://www.locopengu.com/video/75/loewe-umarmt-und-kuesst-seine-waerterin?pid=6922726535
  • Probleme mit meinem Bruder- ich muss mich mal ausheulen/kotzen

    Probleme mit meinem Bruder- ich muss mich mal ausheulen/kotzen: Hey, Leute, ich weiß nimmer weiter. Mein Bruder haut momentan einen Volltreffer nach dem anderen raus, und die Situation ist angespannt und...