Welches Haustier?

Diskutiere Welches Haustier? im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo =) Ich bin Xelyna, bin 20 Jahre alt und hab eine Frage. Ich suche ein Haustier, momentan hab ich einen Hund, einen Kleinen Chihuahua (1...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
X

Xelyna

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo =)

Ich bin Xelyna, bin 20 Jahre alt und hab eine Frage.

Ich suche ein Haustier, momentan hab ich einen Hund, einen Kleinen Chihuahua (1 Jahr alt) und eine Katze die aber mitlerweile sehr alt ist und auser am Futtern und Schlafen kein Interesse mehr hat, Selbst Streicheln "nervt" sie mitlerweile, auesr man bürstet sie :D

Am Liebsten wär mir ein Kleintier, etwas das etwas weniger aufwand wie Mein hund Braucht.

Auch nicht Schlecht wäre es wenn man das Tier einzelnd halten könnte, Maximal 2 Tiere, ich finde es immer Schwer 2 Gleichen Tieren die Gleiche aufmerksamkeit zu Schenken. (Als Beispiel, die 2 Katzen und die 2 Hunde meiner Oma streiten sich immer drum wer jetzt gestreichelt wird, ich finde es sehr unangenhm ein Tier weg schicken zu müssen damit ich das andere Streicheln kann)

Das Tier muss jetzt kein Kuscheltier sein, dafür hab ich meinen Hund, Es wär aber natürlich schön das Tier auch mal aus dem Käfig nehmen zu können und es mit Leckerlie verwöhnen zu können und auch mal kurz zu streicheln ohne das es gleich meine Ganze Hand Futtern will =)

Ich hab an einen
Hamster Gedacht, die kann und muss man ja Scheinbar einzelnd halten, Allerdings scheinen diese Tiere ja sehr Scheu zu sein, ich hab da die sorge das ich von dem tier "nicht viel habe"

Übrigens eine anmerkung am Rande, wie ein Hamster bin ich eher Mittags und "Nacht" Aktiv, wann das Tier wach ist macht also für mich kein Großen Unterschied, denn auser Morgens bin ich meist immer Wach =)

Ich hab auch mir überlegt Ratten zu holen, Diese Tiere sollen ja sehr Intelligent sein, allerdings mach ich mir da folgende gedanken.

Ratten "können" sehr zarm sein, müssen sie aber nicht, wenn ich also wirklich 2 Ratten erwische die wirklich 0 Interesse an mir zeigen, hab ich von den ratten leider auch nicht viel, Ich denk es ist da ein Glücksspiel, ein Freund hat 4 Ratten, 1ne Super zahm, die restlichen 3 Interessieren sich aber nicht wirklich für alles was "nicht Ratte" ist =)

Auch finde ich die "besorgung" und "versorgung" eher Schwirig, Ich finde es schon Recht Schwer einen Rattenkäfig zu Finden, Ratten zu finden ist noch Schwerer, Zoohandlung möchte ich nicht da ich da schon mal war und die Mitarbeiter mir nicht mal sagen konnten was da Jetzt Männchen oder Weibchen ist, Erwisch ich eine Schwangere bzw 2 die vom Geschlecht verschieden sind ist das auch nicht gut, etwa ich hab bald 20 Ratten, oder sie Tun sich gegenseitig weh.

Ansonsten weiß ich leider nicht was für kleintiere es noch gibt die irgendwie meine Erwartungen an ein Tier erfüllen.

WIe gesagt, ich wills nicht Dauernt kuscheln, aber irgendwie möchte ich schon was vom Tier haben und mich etwas mit ihm beschäftigen können.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Edit: Mir ist noch etwas eingefallen!

Ich hatte früher Vögel, ich fand die Tiere sehr Interessant obwohl ich eigendlich mit ihnen nicht viel gemacht hatte, wir hatten früher immer 2 auf einmal.

Einer war sogar ganz Zutraulich, immer wenn ich den Käfig sauber gemacht hab ist er auf meine hand, dann auf meine Schulter und ist da geblieben bis ich fertig war, Ich hab ihn auch oft rausnehmen können und er ist dann bei mir geblieben, besonders gern hat er musik mit mir gehört und hat dann Gesungen, und wenn er wieder zu seiner Freundin in den Käfig wollte hat er mir am ohr geknabbert, das war dann das zeichen =) Es waren immer wellensittiche.

Vögel würden mir also auch noch gefallen.

Eventuell würde ich sogar gern 2 Papageien haben, habt ihr da villeicht ein par Infos für mich, was brauchen Papageien, was ist der Unterschied in den Arten? Es soll ja Papageien geben die Sogar sprechen, gibt es da irgendwelche Arten die Besonders Gern "Sprechen" lernen? Oder Irgendwelche wo ich die chance hab das sie eventuell so Zarm werden wie mein Alter wellensittich? Die Größe vom Käfig wär auch in diesen fall kein Problem da ich da gern etwas mehr ausgebe, man Holt sich ja nicht ständig ein Tier, und der Vorteil eines Vogelkäfigs ist natürlich das er nicht auf dem Boden stehen muss.

Ich mag es nicht so gern wenn ein Käfig auf dem Boden steht wegen meinen Hund, Er ist zwar brav und bleibt auch vom käfig weg wenn man es ihm sagt, drotzdem ist das nur stress für das Tier, Meine Katze bleibt aus dem Zimmer wo der Käfig drin ist übrigens immer Drausen, nur der Hund kommt rein, und das auch nur unter Beobachtung.
 
Zuletzt bearbeitet:
04.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Hallo Xelyna,
und erstmal herzlich Willkommen im Forum ;)

Hm - ich denke, mit den Ratten wärest Du eigentlich schon auf einem gar nicht so verkehrten Weg, was Zutraulichkeit und "auch mal kuscheln" betrifft. Allerdings würde ich da ebenfalls eine Gruppe von mindestens vier Tieren empfehlen, denn alles darunter ist noch kein Rudel, sondern eher eine Zwangsgemeinschaft. Und Ratten brauchen ihren täglichen Auslauf - wäre die Frage, wie Du das räumlich mit Hund und Katze hinbekommen würdest... Ratten bekommst Du übrigens sicher in Tierheimen und bei Rattennothilfen, das dürfte nicht das Problem sein ;)
Der Hamster ist auch keine schlechte Idee - der könnte mit etwas Geduld sicher auch zumindest soweit zahm werden, dass er mal auf Deine Hand klettert und sich Leckerchen klaut ;)
Ansonsten fallen mir noch Rennmäuse ein - die hält man idealerweise zu zweit - egal ob zwei Männchen oder zwei Mädels - aber ich glaube, die werden ungefähr ähnlich zutraulich wie ein Hamster, möglicherweise eher weniger...

Zum Thema "Aufmerksamkeit" und "ich will nicht einen wegschicken müssen, wenn ich den anderen streichle" - ich glaube, das siehst Du ein wenig zu eng ;) Zum einen haben die Tiere unterschiedliche Bedürfnisse und Vorlieben (wir haben hier z. B. vier Katzen, eine davon ist sehr menschenbezogen, eine andere ist auch ein Schmusetiger, wenn man auf sie zugeht, und die beiden Kleinen haben´s gar nicht so mit Kuscheln ;)
Und auch als wir damals unser Farbmausrudel hatten (zu Spitzenzeiten waren es mal 24 gleichzeitig), gab es immer welche, die mehr Aufmerksamkeit wollten bzw. zutraulicher waren, und es gab genug andere, die zufrieden waren, wenn sie mit den anderen Mäuschen kuscheln konnten ;)

LG, seven

Wie sieht´s mit Meerschweinchen oder Kaninchen aus? Die brauchen allerdings natürlich auch einiges an Platz und müssen natürlich auch mindestens zu zweit gehalten werden...
 
X

Xelyna

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Vielen dank =)

Die Katze ist immer im Wohnzimmer, Sie hat da ihren Platz, und wenn sie nicht drausen ist , ist sie da, Die Tür zu meinem Zimmer wär immer zu. Der Hund ist auch sehr oft in dem Zimmer von meiner Mutter und Holt sich die Streicheleinheiten, da meine Mutter sehr alt ist, ist sie auch an sich immer da.

Die frage ist natürlich ob einer Ratte ein ganzes zimmer Reicht, die Andere frage ist, Was für Vorkehrungen man Treffen müsste damit sie sich nicht verletzen, besonders da es in dem zimmer viel zum "verkrichen" gibt, Dazu nicht grade wenig Elektrogeräte (Fernseher, Spielekonsolen, Computer und co) Alternativ hät ich natürlich die idee eine Art AuslaufStall gehäge dings bums zu bauen, da ist natürlich die Frage, wie Groß, was Muss rein, Welches Material, Und Grad wenn man so was im Zimmer macht, wie Verstaue ich so etwas wenn die Ratten grade keinen Auslauf haben.

Bei Ratten Fastziniert mich einfach was ich drüber gelesen hab, Diese Zutraulichkeit und "Reinlichkeit" die man so an sich gar nicht erwartet, das man ihnen zb beibringen kann ein Klo zu benutzen usw, natürlich ist es keine Garantie das die eigenen Ratten so werden, aber aus der Luftgegriffen ist es ja sicher nicht =)

Kaninchen hatte ich mal, Allerdings war das Tier Sehr Bissig mir gegenüber und ich hab auch nicht so wirklich einen Draht zu ihm gefunden, ich war zwar noch ein Kind, drotzdem fehlte mir zu dem Tier der Draht. Und so ein Kaninchen brauch noch mal eines mehr an Platz =)

Mäuse Interessieren micht irgendwie eher weniger.

Ich denke da wär die Beste Wahl wohl doch eher ein Hamster oder Ratten.

Wie ist das denn bei 4 Ratten, Wie Baut man da eine Bindung zu den Tieren auf?

Beispiel wieder 2 Hunde, wenn ich den hund von meiner oma hochnehme, will die andere gleich auch hoch, macht man das nicht, merkt man deutlich das der Hund "entäuscht" ist, Lucky nimmt es einen teilweise sogar richtig übel und gewöhnt sich dann an einfach nicht mehr auf einen zu hören wenn man ihn Ruft^^

Sind Ratten da ähnlich? Ich hab mir das vorgestellt, besonders am anfang alle Zahm zu kriegen damit ich auch den Käfig Säubern kann, ohne beim rausnehmen der Tiere keine Finger mehr zu haben, und wenn sie soweit zahm sind mich dann auf das Tier zu Konzentrieren das "Interesse" zeigt.

Die frage ist hier natürlich ob die Tiere einen das dann übel nehmen oder es ihnen sowieso egal ist.

Und zu den 4 Ratten, Müssen es wirklich ganze 4 Stück sein? Ich lese meist 2, Empfohlen werden 3, also nehme ich schon mal an das die tiere sich zu zweit auch eher unwohl fühlen, aber 4 Ratten wären , grade weil die Tiere ja scheinbar sehr anfällig sind für Krankheiten, schon recht viele wenn dann mal alle Krank werden, da mach ich mir etwas sorgen die tiere nicht alle "Verartzten" zu können.

Natürlich bringt es aber alles nichts wenn die Tiere unglücklich sind oder sogar einen "knacks" kriegen wenn sie nur zu zweit oder zu dritt sind.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu Xelyna,

ja sicher baut man auch zu vier Ratten eine Bindung auf ;)
Wir konnten uns das damals auch nicht so recht vorstellen, wir haben mit 2 Farbmäusen angefangen und dann aber schnell gemerkt, dass die beiden sich zu zweit einfach langweilten... Bei 4 Mäusen war schon etwas mehr Leben in der Bude, später waren es dann 9, dann 12, dann 24 (so viele waren nicht geplant, aber es war ein Notfall im Tierheim gelandet, der dann bei uns einzog ;) ) Nun brauchen Mäuse aber auch keinen Auslauf und nicht gar so viel Platz wie Ratten. Ich würde niemandem zumuten wollen, sich 12 Ratten anzuschaffen (obwohl ich auch mehrere Leute kenne, die solche größeren Rudel halten ;) )
Zwei Ratten würde ich jedoch auch nicht empfehlen - MINDESTENS 3... damit wenigstens einer zum Spielen oder Kuscheln da ist, wenn der andere gerade nicht will....
Leider hat mir meine Allergie ja einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir mussten die Rattenhaltung aufgeben - ansonsten hätte ich ein 6er-Rudel ganz toll gefunden ;)
Ich würde Dir aber auf jeden Fall empfehlen, wirklich mindestens 3 zu nehmen. Du hast schon Recht, Ratten sind auch recht krankheitsanfällig (wobei sich die Kosten zum Glück meist noch in Grenzen halten, Hunde oder Katzen schlagen da gleich ganz anders zu Buche....) Aber hast Du nur zwei, stehst Du alle naselang vor dem Problem, neu vergesellschaften zu müssen, wenn mal eine stirbt....
Unsere Ratten sind alle recht zutraulich geworden - die einen mehr, die anderen etwas weniger - aber Ratten sind da nicht so wie Hunde oder Katzen.... Wenn man gerade zwei Ratten auf dem Arm hat, sind die anderen nicht beleidigt ;) (Abgesehen davon können auch 4 Ratten gleichzeitig auf einem herumturnen ;) ) Darüber brauchst Du Dir also schon mal auf jeden Fall keine Sorgen zu machen. Und wenn Du Dich wirklich regelmäßig im Auslauf mit ihnen beschäftigst, werden sie sicher auch zutraulich. Eine Garantie gibt es natürlich nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist doch sehr hoch....
Wie groß dieser Auslauf sein sollte, dazu gibt es keine Vorschriften - je größer, desto schöner natürlich, und wenn´s Kletter- und Versteckmöglichkeiten gibt, sind die Ratten auf jeden Fall begeistert ;) Wenn Du viele Elektrogeräte hast, musst Du natürlich schauen, dass die Kabel in Sicherheit sind, denn sonst werden die sehr gern angenagt....
Wir hatten für den Auslauf Plexiglasscheiben, die mit Scharnieren verbunden waren, und die man zusammenklappen und in die Ecke stellen konnte, wenn gerade kein Auslauf war...
(Ach so - wir haben den Käfig übrigens immer mit Ratten drin gesäubert ;) Der Auslauf stand da, die Käfigtüren waren alle offen, und wenn Ratz wollte, ging sie spazieren, wenn nicht, zog sie einfach in eine Etage, die gerade nicht gereinigt wurde, und pennte da weiter ;) )
Und zur Reinlichkeit: Ihr Klo haben unsere Ratten nur zum Kötteln benutzt, wobei sie da die Handtuchhängematte noch toller für fanden :D Gepieselt wurde innerhalb des Käfigs, wo man ging und stand - vornehmlich in die Häuschen *seufz*
Im Auslauf waren sie aber wirklich stubenrein, da sind sie zum Geschäfteverrichten immer brav in den Käfig marschiert ;)

LG, seven
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welches Haustier?

Welches Haustier? - Ähnliche Themen

  • Welches Haustier für uns?

    Welches Haustier für uns?: Guten Morgen! Ich bin vor 2 Jahren mit meiner Verlobten und ihren beiden Katern in eine Wohnung gezogen und spiele nun mit dem Gedanken, mir...
  • Haustier(-Art) gesucht

    Haustier(-Art) gesucht: Hallo zusammen. Ich bin weiblich, 30 und mache mir momentan Gedanken über eine passende Tierart für ein/mehrere zukünftiges Haustier. Aktuell...
  • Kennt ihr menschen zutrauliche aktive Kleintiere die man als Haustier halten kann und nicht so viel platz brauchen?

    Kennt ihr menschen zutrauliche aktive Kleintiere die man als Haustier halten kann und nicht so viel platz brauchen?: Kennt ihr menschen zutrauliche aktive Kleintiere die man als Haustier halten kann und nicht so viel platz brauchen? Ich darf aber keine ratten...
  • Passendes Haustier gesucht!

    Passendes Haustier gesucht!: Hallo Gemeinde :) Ich suche, seit nun 4 Jahren des kalten Tierentzuges, ein geeignetes Haustier für mich! Warum diese Frage hier und nicht...
  • Wie eng darf der Kontakt mit deinem Haustier sein ??

    Wie eng darf der Kontakt mit deinem Haustier sein ??: Egal ob Meerschweinchen, Vogel, Katze oder Hund, alle Haustiere können viele Krankheiten übertragen, Allergien auslösen, oder auch gefährliche...
  • Ähnliche Themen
  • Welches Haustier für uns?

    Welches Haustier für uns?: Guten Morgen! Ich bin vor 2 Jahren mit meiner Verlobten und ihren beiden Katern in eine Wohnung gezogen und spiele nun mit dem Gedanken, mir...
  • Haustier(-Art) gesucht

    Haustier(-Art) gesucht: Hallo zusammen. Ich bin weiblich, 30 und mache mir momentan Gedanken über eine passende Tierart für ein/mehrere zukünftiges Haustier. Aktuell...
  • Kennt ihr menschen zutrauliche aktive Kleintiere die man als Haustier halten kann und nicht so viel platz brauchen?

    Kennt ihr menschen zutrauliche aktive Kleintiere die man als Haustier halten kann und nicht so viel platz brauchen?: Kennt ihr menschen zutrauliche aktive Kleintiere die man als Haustier halten kann und nicht so viel platz brauchen? Ich darf aber keine ratten...
  • Passendes Haustier gesucht!

    Passendes Haustier gesucht!: Hallo Gemeinde :) Ich suche, seit nun 4 Jahren des kalten Tierentzuges, ein geeignetes Haustier für mich! Warum diese Frage hier und nicht...
  • Wie eng darf der Kontakt mit deinem Haustier sein ??

    Wie eng darf der Kontakt mit deinem Haustier sein ??: Egal ob Meerschweinchen, Vogel, Katze oder Hund, alle Haustiere können viele Krankheiten übertragen, Allergien auslösen, oder auch gefährliche...