Fressen keine Schalen mehr

Diskutiere Fressen keine Schalen mehr im Meerschweinchen Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo, Ich habe seit Freitag noch 4 Meerschweinchen, meine arme, kleine Penny ist Freitag früh verstorben :_( . Meine Meerschweinchengruppe ist...
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo,

Ich habe seit Freitag noch 4 Meerschweinchen, meine arme, kleine Penny ist Freitag früh verstorben :_( . Meine Meerschweinchengruppe ist nun schon seit einigen Monaten krank. Alle Tiere haben stark an Gewicht verloren. Seit 2 Monaten sind sie nun in Behandlung (der 1. Tierarzt, bei dem ich die letzten 2 Monate war, sagte, es seien Darmparasiten). Trotz der Behandlung hat sich die Situation von allen außer einem Tier verschlechtert, Penny, wie erwähnt, starb sogar während der Behandlung.
Ich habe nun den Tierarzt gewechselt,... nun zwangsernähre ich die Tiere und geben ihnen hohe Dosen Vitamin C mit der Zwangsernährung und habe bei dem neuen Tierarzt eine
erneute Untersuchung des Kots auf Baketerien/Parasiten, etc veranlasst. Das aber nur als Hintergrundinformation.

Mein eigentliches Anliegen ist folgendes:
Die Tiere haben vor einigen Monaten schon ihr Fressverhalten geändert. Sie fressen keine Schalen mehr - von keiner Gemüßesorte. Gurken, Tomaten, Paprika....von nichts mehr. Das bedeutet, dass sie gerade die nährstoffhaltigsten Teile verschmähen. Bei der Tomate essen sie nur noch den wässrigen innenbereich, den kompletten Außenbereich - also quasi fast alles, was Nährstoffe enthält, lassen sie liegen. Paprika - bis vor dem Wechsel der Ernährungsgewohnheit wären in dem Gehege wüste Faustkämpfe ausgebrochen, hätte ich nicht die Paprika vorab klein geschnitten und jedem Schweinchen sein Stückchen gegeben- nun fressen sie Paprika gar nicht mehr....
Überhaupt fressen die Tiere sehr, sehr wenig,...weshalb ich auch Zwangsernähren muss....aber ich kann die ja nicht ewig ZWangsernähren, vor allem...ihr Widerstand wächst täglich gegen die Zwangsernährung....
Was mache ich nun? Hat jemand schon mal erlebt, dass seine Tiere vom ganzen Frischfutter die Außenbereiche verschmäht und kann mir helfen?

Vor 3 Tagen bewegte eins der Tiere seine Hinterbeine nicht mehr,...da überkam mich schon die Panik, dass es Meerschweinchenlähmung sei und ich dann die ganzen Tiere einschläfern lassen müsste,....gestern war ich beim Tierarzt und Sie meinte, das Tier hätte zwischen verschiedenen Wirbeln sowas wie einen Hexenschuss,...aber Meerschweinchenlähmung wäre dadurch nicht ausgeschlossen, man müsse abwarten . Seit der Zwangsernährung gestern (und Behandlung mit Antibiotika) scheint das Tier wieder etwas munterer zu sein und bewegt auch eins seiner Hinterbeine wieder, das andere hinkt.....aber immerhin schon mal eine Besserung, ich hoffe so, dass nach dem Tod von Penny nicht noch weitere Tiere sterben :_( Meine armen Piggies.

Ich zwangsernähre Sie mit Rodicare, das ich in Wasser auflöse und dann den Brei ins Mäulchen spritze und mit Hipp Babyfrei (Babykarotten) - hat jemand mit anderen Sachen gute Erfahrungen gemacht? Also im Grunde muss die Nahrung 'Mästfutter' sein, dass auch viele Vitamine hat.

Hoffe, mir kann jemand helfen, ich bin ganz von der Rolle.
 
05.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles über Ernährung, aber auch Verhaltung, Haltung und Beschäftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch Rückschlüsse auf die Heimtierhaltung.
B

Butzelfrau

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
68
Reaktionen
0
Hi,

das tut mir sehr leid mit deiner Penny aber auch die anderen.
Wie sehen denn ihre Zähne aus? Vielleicht können sie die Schale nicht mehr fressen weil sie Schmerzen beim fressen haben, das würde auch die rapide Gewichtsabnahme erklären. Fressen sie genug Heu? Bekommt das Schwein mit dem Antibiotika auch Benebac so heisst das glaube ich für die Darmflora?
Mehr weiss ich jetzt leider auch nicht. Aber hier melden sich bestimmt noch andere zu Wort.

Gruss Butzelfrau
 
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Alle Schweinchen bekommen Antibiotika, für die Darmflora bekommen sie nichts. Die Schweinchen fressen alle sehr wenig, von allem, also auch vom Heu. Das traf auf alle 5 Schweinchen (als Penny noch lebte) zu - ich glaube, es ist eher unwahrscheinlich, dass die Zähne von 5 Schweinchen gleichzeitig sich so verschlechtern, sodass alle deswegen die gleichen Abmagerungen zeigen. Und die Zähne von 4 Schweinchen wurden untersucht, die von Penny hatten Haken, die der restlichen Schweine sind ok.

Morgen sollten die Testresultate aus dem Labor zurück sein, dann kann gezielt eine Therapie begonnen werden. Hoffentlich bringt die mehr als die letzte Therapie bei dem vorherigen Tierarzt :(
 
Lilli-Schweinchen

Lilli-Schweinchen

Registriert seit
20.01.2011
Beiträge
155
Reaktionen
0
Wie schon Butzelfrau geschreiben hat, könnte es an den Zähnen liegen, weil sie ja länger nicht mehr richtig fressen... Hat der Tierarzt schon herausgefunden ob es Parasiten sind? Ich hatte auch mit RodiCare Zwangernährt, aber es gibt noch andere, sind alle relativ gleich Zusammengesetzt. Ich kann mir vorstellen wie du dich fühlst, wenn alle deine Schweine abbauen und du sie alle Zwangsernähren musst. Bei meiner Lilli war es auch irgendwann ein Kampf, was auch verständlich ist...
Ich wünsche dir und deinen Kleinen ganz viel Kraft und das sie bald wieder zunehmen!
 
B

Butzelfrau

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
68
Reaktionen
0
Mh, ich habe zwar noch nicht soviel Ahnung wie viele andere hier, aber wie ich bisher mitbekommen habe, müssen Meerschweinchen die Antibiotika bekommen etwas für Darmflora bekommen weil das Antibiotika die Darmbakterien die für ihre Verdauung wichtig sind zerstört und nur mit einem Darmmittel wie Benebac diese Bakterien wieder aufgebaut werden und nur so können die Schweine wieder richtig verdauen und auch zunehmen.
Hoffe ich habe das jetzt so richtig erklärt.

Gruss butzelfrau

Haben sie vor der Erkrankung schon alle wenig Heu gefressen? Denn dann könnten alle Tiere schlechte Zähne haben. Haben sie immer schon viel Heu 24 h zur Verfügung? Futtern sie sich vielleicht sonst am Gemüse zu satt und frassen dann vor der Erkrankung zu wenig Heu? Muss natürlich nicht, ist nur so eine Idee gehe mal so gedanklich alles durch versuch dir ja zu Helfen.
 
Lilli-Schweinchen

Lilli-Schweinchen

Registriert seit
20.01.2011
Beiträge
155
Reaktionen
0
Da hast du schon recht Butzelfrau.
@ *Dr.Snuggles* frag deinen Tierarzt nach Benebac.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Hallo!
Erst mal wäre Bene Bac wirklich wichtig, etwa 2-3 Stunden nach den Antibiotika geben.

Dann bitte den Päppelbrei direkt mit Babybrei anrühren, ich bevorzuge Apfel-Banane wegen dem höheren Energiegehalt gegenüber Frühkarotte. Außerdem mische ich Schlezflocken unter, und das ganze dann wirklich alle 2-3 Stunden bis zu 10ml pro Nase. Bitte wirklich festen Brei machen, eher so fest wie Quark. Anleitung findest Du auch hier: http://www.meerschwein-info.de/meerschweinchen-1/gesundheit/zwangsernährung/

Und dann bitte ich drum, einen tierarzt zu suchen, der mal richtig untersucht:
- Fieber messen
- genau abhören
- Urinprobe untersuchen
- Röntgenbilder
- Kotprobe nicht nur von einem Tag, sondern von drei aufeinander folgenden tagen sammeln
- Blut abnehmen und großes Blutbild

Also wirklich das volle Programm, das klingt alles echt besorgniserregend, aber nicht wirklich bekannt.

meerschweinchenlähme darfst Du aber ausschließen, daran sterben sie innerhalb von zwei Wochen, das kann es also nicht sein.
4.
 
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Beim letzten Besuch gestern wurde den Schweinchen die Temperatur gemessen, sie wurden abgehört, abgetastet, Zähne geprüft und eine Kotprobe ging ins Labor. Die Lähmung der Hinterhand trat erst am Freitag ein - somit kann ich das leider noch nicht ausschließen. Danke für eure Beiträge, ich habe mir eben 15 mg Bene Bac bestellt. Die Angaben dort beziehen sich allerdings auf Katzen. In welchen Mengen soll ich das Bene Bac über welchen Zeitraum verabreichen? Zu der Zwangsernährung: Alle 2-3 Stunden 10 mg? Boah,...das klingt ja heftig. Ich habe bisher 2 mal täglich 8 mg gefüttert. Die Tiere sind danach total gestresst und legen sich meist erst mal für 2 Stunden hin. Essen dann auch von selbst erst wieder nach 3 Stunden oder so. Soll ich sie wirklich alle 2-3 Stunden zwangsernähren? :-/ Bis zu welchem Körpergewicht bei Männchen und Weibchen soll man zwangsernähren?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Wenn sie selber fressen, aber eutlich weniger als 100g am Tag, musst Du mindestens 4 mal am Tag zwangsernähren. Fressen sie weniger als 50 g pro Nase und Tag an Gemüse und Gras musst Du alle 2-3 Stunden ran, und dann schon so 8-10ml pro Schweinchen. Wenn der Darm leer ist sind sie nicht mehr zu retten sondern sterben ziemlich schnell.

Klar ist das stressig, für Dich und für sie, aber es rettet ihr Leben.

Und Meerschweinchenlähme müsste man sich ja irgendwie auch ins Haus holen, etwa über ein infiziertes tier, es klang jetzt aber nicht so, als hättest Du die letzten drei Wochen welche gekauft - also kannst Du Lähme wirklich ausschließen.

Bene Bac gibt es in so kleinenTuben, pro Schwein und Tag eine halbe Tube, also lange wird dir das nicht reichen, und wichtig wäre, damit so schnell wie möglich anzufangen, also frag gleich morgen deinen Tierarzt danach. Wenn man die Darmbakterien durch Antiobiotika platt macht muss man die unbedingt ersetzen.
 
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ja, ich werde morgen nach dem Bene Bac fragen. Ich weiß leider nicht, wie ich das abschätzen soll, wieviel Gramm ein Tier am Tag frisst, da sie nicht alles an Frischfutter essen, was ich reinlege,....ein Großteil bleibt sogar liegen. Beim Heu ist es noch schwerer abzuschätzen.... Habt ihr 'Tricks' wie ihr die Tierchen Zwangsernährt? Also 2 halten meist sehr still, da geht es recht einfach, aber die anderen zwei bewegen den Kopf permanent hin und her und weichen der Spritze aus....da ist es sehr schwierig und dauert ewig, bis 10 mg verabreicht wurden und vieles geht daneben.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Wieg das Futter wenn Du es rein legst, wieg wie viel Du wieder raus holst, und schon weißt Du, was sie fressen. Wahrscheinlich wird aber gerade mal dran geknabbert...

Wegen dem Zwangsernähren: Tier auf den Schoß nehmen, eine Hand umfasst en Kopf fest und bestimmt und verhindert ein weg ziehen, die andere steckt die Spritze an den Schneidezähnen vorbei so tief es geht ins Maul und drückt langsam den Brei rein. Je fester der Brei ist, desto weniger können sie ausspucken, also fest wie Quark. Mit etwas Übung ist das schnell geschehen. Wehren ist ein gutes Zeichen, aber kein Grund aufzuhören, sondern spricht eher dafür, dass sie noch kraft zum kämpfen haben.
 
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Wenn ich das Schweinchen am Kopf festhalte und es mit dem Rest des Körpers versucht sich wegzudrehen/rauszuwinden, besteht da nicht die Gefahr, dass ich ihm dabei das Genick breche? Die zappeln schon recht wild herum dabei. Und wegen "so tief wie möglich in den Mund schieben" - kann ich dabei nicht die Luftröhre erwischen?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Guck mal:
http://www.sos-meerschweinchen.de/index.php/paeppeln

Ich mache es noch etwas anders, aber so kann man sie auch halten. So fest halten, dass der Kopf genau da bleibt wo Du ihn brauchst - das Schwein zappelt vielleicht, aber es kann sich selber nicht das Genick brechen, und Du sollst dich dabei nicht bewegen. Wenn sie zu arg strampeln in ein Handtuch wickeln, dann aber beeilen, damit sie nicht überhitzen.

Du erwischt nur dann die Luftröhre, wenn Du zu große Spritzen verwendest und zu viel auf einmal rein presst. Der Kiefer ist länger als er aussieht, also 1cm kannst Du ruhig rein gehen.
 
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Oh, das sieht gut aus :) Die Schweinis fressen gerade, da will ich sie nicht stören, aber morgen früh werde ich diese Technik mal anwenden, danke für den Tip :)
 
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Diese Technik, wie sie in Susannes Link beschrieben wird, ist einfach super :) Anstatt 10 Minuten pro Schweinchen brauche ich nun blos noch 2-3 Minuten zum zwangsernähren. Die Schweinchen sehen danach sogar viel weniger gestresst aus - wohl weil es viel weniger Zeit in Anspruch nimmt. Zu der Häufigkeit des Zwangsernährens bin ich nun auf folgende Vorgehensweise gekommen, die mir einfacher erscheint, als das Essen und die Reste zu wiegen (beim Heu zb ist das kaum möglich). Zuerst muss man grob den Krankheitsgrad/Abmagerungsgrad des Tieres bestimmen (da hilft zb der Tierarzt, für etwas erfahrenere aber auch sicher das direkte Wiegen des Tieres und das Wissen darum, wieviel es mal gewogen hat, als es noch gesund war und wieviel ein Schweinchen seines Geschlechts, Alters, Größe wiegen sollte), anhand dieser Erstbestimmung sollte dann die Anfangshäufigkeit des Zwangsfütterns bestimmt werden - meine wogen 600-750 Gramm, ich fing mit 2x täglich an. Dann wiegt man die Schweinchen jeden Tag - gewinnen sie an Gewicht dazu, braucht man die Anzahl der Zwangsfütterungen pro Tag nicht zu erhöhen, bleibt das Gewicht konstant, sollte man die Anzahl um 1 erhöhen, verlieren sie weiter an Gewicht muss die Anzahl entsprechend der Geschwindigkeit des Gewichtsverlustes erhöht werden. 3 meiner 4 Tiere legen mit 2 mal füttern am Tag an Gewicht zu, 1 hat nur sehr, sehr leicht zugelegt, bei dem Tier werde ich nun auf 3x täglich erhöhen - ich will nochmal ausdrücklich dazu sagen, dass meine Tiere mittlerweile auch von selbst wieder einiges fressen und möchte deshalb niemand dazu verleiten zu wenig zwangszufüttern, sollten seine Tiere kaum oder gar nicht mehr fressen. Zwangsfüttern ist schon sehr wichtig in manchen Situationen, man sollte allerdings auch im Auge behalten, dass es die Tiere ungemein stresst (was dann auch wieder negativ auf den Genesungseffekt einwirken kann), deshalb sollte man immer versuchen: So oft wie NÖTIG, aber so sellten wie MÖGLICH zwangszufüttern. Dieser Beitrag richtet sich nicht an meine Vorredner, die mir so toll geholfen haben und selbst wissen, was sie zutun haben, eher an andere Leser, die wie ich, unwissender sind und nach Hilfe suchen ;-) Hätte ich das gewusst, was ich nun weiß, wäre meine arme Penny wohl noch am leben :( Den anderen Tieren geht es nun aber schon besser, sie sind wieder aktiver, gurren, miepen und quieken wieder vor sich hin :) Das Schweinchen mit der Hinterhandlähmung ist wieder viel mobiler, heute traf ich sie sogar im zweiten Stock des Meerschweinchengeheges an, da kam sie ganz alleine rauf :) Sie ist auch weder viel flinker beim flüchten vor mir - ich hab mich noch nie so gefreut, dass ein Meerschweinchen vor mir wegrennt ;-) Ist wohl wirklich keine Meerschweinchenlähmung. Allerdings benutzt sie hauptsächlich ein Hinterbeinchen und setzt das andere aus - humpelt leicht - vielleicht hat sie was an der anderen Pfote? Der TA fand nichts, ich werde sie heute nochmal hin bringen, dann bekommen sie auch alle Bene Bac. Danke nochmal an alle, die mir geholfen haben :))
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
Hey,

wurde beim humpelden schweinchen denn die hüfte kontrolliert?

was mir zum humpeln und der lähmung einfallen würde wäre noch dass es etwas neurologisches sein könnte...
Off-Topic
ich weiß nicht in wie weit das von ratten auf meeris übertragbar ist- aber meine Ratte hatte nach seinem Schlaganfall auch ca 1,5 tage die HH vollkommen gelähmt, inzwischen kann er wieder aufrecht sitzen (ist nun 2 tage her).


und zum zwangsfüttert wäre noch zu sagen: aufpassen dass sich das schwein nicht daran gewöhnt ^^ es gibt schon fälle wo schweine danach aus bequemlichkeit nicht mehr fressen wollten weil sie ja eh das futter direkt vor die nase serviert bekommen. ach ja, wenn man über längere zeit hinweg päppelt sollten die zähne kontrolliert werden- die nutzen sich da anders bis kaum mehr ab.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Hallo!

Also 700g Gewicht sind aber schon auch für gesunde Schweinchen sehr wenig, vor allem für ausgewachsene über 1,5 Jahre ist das zu wenig. Es sei denn, sie wären alle richtig winzig, sonst sollten es eher 800-1000g sein. Wie fühlen sie sich denn an? Knochig? Bei meerschweinchen sollten die Rippen schon von einer kleinenSpeckschicht bedeckt sein, ohne dass sie ein Doppelkinn oder einen Fleischigen Nacken haben.
 
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Meinst du mit "Hüfte kontrolliert" geröntgt? Nein, dann nicht, die Tierärztin tastete das 'Tier allerdings ab, auch die Hüfte. Das humpeltnde Schweinchen wird von Stunde zu Stunde agiler :) Wie stellt man einen Schlaganfall fest? Dass die Tiere sich so sehr an das Päppeln gewöhnen kann ich mir bei meinen kaum Vorstellen, die kämpfen von Tag zu Tag mehr. Mia hat mir heute mit ihren Hinterbeinen meine ganzen Oberschenkel zerkratzt ;-) Aber das sehe ich auch positiv, sie gibt sich wieder kämpferisch und hat somit wieder Kraft. Susanne: Ja, 750 Gramm - soviel wiegt der Lukas, sind sehr wenig für ein ausgewachsenes Männchen, der wog mal 1150 - das war ok. Und da soll er auch wieder hin ;-) Vor 2 Tagen wog er 700 - also ist sein Magen wieder etwas gefüllter. Die Weibchen wogen noch nicht sehr viel, die dickste wog mal 800, die ist dann abgemagert bis auf 600 und wiegt nun zumindest mal wieder 650 - es geht also aufwärts mit den Tieren.
 
Lilli-Schweinchen

Lilli-Schweinchen

Registriert seit
20.01.2011
Beiträge
155
Reaktionen
0
Das freut mich für dich, dass jetzt das Päppeln beeser funktioniert und es den Tieren langsam besser geht :)
 
D

*Dr.Snuggles*

Registriert seit
25.02.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Habe heute auch Schmelzflocken zum päppeln gekauft, die haben 12 mal soviel kalorien wie der babykarottenbrei, den ich zuvor benutzte - da werden meine Wutzen aber schnell an Gewicht zulegen :)
 
Thema:

Fressen keine Schalen mehr

Fressen keine Schalen mehr - Ähnliche Themen

  • Meerschweinchen fressen und bewegen sich nicht

    Meerschweinchen fressen und bewegen sich nicht: Hallo Leute, ich habe seit 3 Tagen 2 Meerschweinchen von einer Züchterin übernommen. Ein Frühkastrat und ein Weibchen (beide knapp 1 Jahr alt)...
  • Meine Meerschweinchen fressen kaum Grünfutter

    Meine Meerschweinchen fressen kaum Grünfutter: Ich habe da mal ne Frage. Ich muß nun erstmal erwähnen,das ich grad gelesen habe,das man junge Merlis nicht alleine halten sollte. :(:(:( Dies ist...
  • Was machen wenn Meerschweinchen nur eine sorte gemüse fressen??

    Was machen wenn Meerschweinchen nur eine sorte gemüse fressen??: Hey, meine Meeris fressen nur salat wenn man ihn Möhren,Fenchel oder auch obst hin gibt fressen sie es nicht wen man salat hin gibt fressen sie...
  • Vor der Operation füttern und was, wieviel?

    Vor der Operation füttern und was, wieviel?: Mein Bock Simba wird morgen kastriert und da wollte ich wissen was, wieviel usw.. Er fressen darf oder nicht darf bitte um schnelle Antwort Danke.
  • Neue Meerschweinchen - fressen nicht

    Neue Meerschweinchen - fressen nicht: Hallo, ich habe eine Frage, ich habe gestern zwei neue Meerschweinchen bekommen. Habe ihnen frischfutter hingelegt und mir ist aufgefallen, das...
  • Neue Meerschweinchen - fressen nicht - Ähnliche Themen

  • Meerschweinchen fressen und bewegen sich nicht

    Meerschweinchen fressen und bewegen sich nicht: Hallo Leute, ich habe seit 3 Tagen 2 Meerschweinchen von einer Züchterin übernommen. Ein Frühkastrat und ein Weibchen (beide knapp 1 Jahr alt)...
  • Meine Meerschweinchen fressen kaum Grünfutter

    Meine Meerschweinchen fressen kaum Grünfutter: Ich habe da mal ne Frage. Ich muß nun erstmal erwähnen,das ich grad gelesen habe,das man junge Merlis nicht alleine halten sollte. :(:(:( Dies ist...
  • Was machen wenn Meerschweinchen nur eine sorte gemüse fressen??

    Was machen wenn Meerschweinchen nur eine sorte gemüse fressen??: Hey, meine Meeris fressen nur salat wenn man ihn Möhren,Fenchel oder auch obst hin gibt fressen sie es nicht wen man salat hin gibt fressen sie...
  • Vor der Operation füttern und was, wieviel?

    Vor der Operation füttern und was, wieviel?: Mein Bock Simba wird morgen kastriert und da wollte ich wissen was, wieviel usw.. Er fressen darf oder nicht darf bitte um schnelle Antwort Danke.
  • Neue Meerschweinchen - fressen nicht

    Neue Meerschweinchen - fressen nicht: Hallo, ich habe eine Frage, ich habe gestern zwei neue Meerschweinchen bekommen. Habe ihnen frischfutter hingelegt und mir ist aufgefallen, das...