Wir und Katzen - Eure Meinungen

Diskutiere Wir und Katzen - Eure Meinungen im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Ich würde euch einfach mal um die Meinung über ein paar gedanken von mir bitten. Also erst einmal unsere Eckdaten: -Mein freund und ich leben...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Isis

Isis

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
103
Reaktionen
0
Ich würde euch einfach mal um die Meinung über ein paar gedanken von mir bitten.

Also erst einmal unsere Eckdaten:
-Mein freund und ich leben zusammen
-Ich arbeite und bin täglisch deshalb etwa 9 stunden aus dem Haus
-Mein Freund studiert noch, wird aber dan i´n ein paar Jahren hoffentlich auch Vollzeit arbeiten
-Unsere Wohnung hat 3,5 Zimmer, 85qm und ist im 1.OG
-wir überlegen wegen 2 Wohnungskatzen

Ok, also jetzt noch der Text dazu. ich hoffe ich schreibe alles verständlich und es wird nicht zu lange.

Ich liebe Tiere über alles seit dem ich denken kann. Derzeitig haben wir einen hamster, der ist aber schon 2,5Jahre alt und man merkt ihm sein alter schon ziemlich an. Nun wünsche ich mir schon immer einen Hund, aber das ist
aufgrund der berufstätigkeit einfach nicht möglich, ich habe aber immer wieder sehnsucht nach einem. Die letzten tage war es mal wieder so und wie immer überlege ich mir jetzt ob ein, bzw. zwei katzen nicht besser zu uns passen würden.

Mein Eltern haben eine Maine Coon und später noch einen spanischen Straßenkater dazu geholt. Ich lieben den kater, er hat einfach einen so tollen charakter. Und auch mein, außer unserem hamster, Haustier unerfahrener freund kommt mit dem Kater super klar. Die maine coon ist etwas eigen. Wir wohnen mit meinen Eltern in einem haus. Und wen sie mal weg fahren schauen wir nach ihren Katzen und ich denke das würden sie auch für uns tun. Wäre das den möglich wen es dan auch noch 2 andere Katzen im Haus gibt, es wären ja 2 getrennte wohnungen.

Die Katzen wäre dan aber Wohnungskatzen, deswegen wohl auch zwei stück. Habe einfach schon so schlechte erfahrungen mit Freigängern gemacht. Unsere eine katze wäre beinahe geklaut worden, zum Glück hatten wir sie schon gesucht weil sie sonst um die Uhrzeit eigentlich immer schon zu hause war. wir mussten sie dem kerl quasi aus der hand nehmen. Und leider auch viele überfahrene Katzen, auch da über das feld drüber die Autobahn ist.

Die katzen würden zum einen eine Katzennische bkommen (2m breit) wo ein oder mehrere Kratzbäume stehen könnten und so. Und natürlich den rest der Wohnung zur verfügung bekommen. Nur bei der Küche bin ich mir nicht sicher, zum einen wegen der hygiene und zum anderen wegen dem balkon. Meine eltern haben ihre Terassentüre so gesichert das man sie zwar aufmachen kann, aber das gitter dahinter nicht. kann man das auch so machen das man das Gitter wie eine tür öffnen kann oder gar den Balkon Katzensicher machen (ca. 20qm Balkon).

Ich möchte gerne ein haustier mit dem ich mich richtig beschäftigen kann, also z.B. klickern oder so. Klar kommt das immer auf das einzelne tier selbst an, aber gibt es Katzen mit denen man so etwas machen kann? ich finde ja Egypten Mau und Bengal katzen absolut toll. Also auch vom chrakter her. Wobei das nicht heißen soll das ich unbedingt eine Rassekatze möchte.

Was meint ihr zu meinen gedanken?
 
05.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Also die Gegenebenheiten bei euch zu Haus find ich erst mal super für zwei KAtzen (wobei ich euch zu dem TH raten würde, seriöse Züchter sind teuer und schwer zu finden, aber das nur nebenbei)

Die Gegebenheiten sind als Grundvoraussetzung erst mal gut, wobei ich das mti der Katzenniesche nicht verstehe. ihr solltet lieber in der ganzen Wohnung Platz für die Katzen schaffen, also Kraztbäume und Liegefläche ect. verteiln. Gut ist dabie, wenn ihr eienne Kratzbaum dort hinstellt, wo ihr euch auch die meisten Zeit aufhalten, also zb. im Wohnzimmer.

Wegen der Küche, also ich bin da unempfindlich gegen, ich hab kein Problem damit, wenn meine Katzen inder Küche, auf der Arbeitsfläche oder auf dem Tisch rumlaufen und rumliegen. Ich seh da kein Problem, wenn ich essen zu bereite, wird die Fläche eben vorher abgewischt und gut ist.
Allerdings kann ich natürlich verstehen, wenn irh das nichtmöchtet.
Mit etwas Geduld kann man Katzen durchaus dazu konditionieren, dass sie ben auf bestimmte Flächen nicht drauf gehen, gut wär dann aber eine Alternative zb ein großer Kratzbaum ind er Küche.

Den Balkon kann man ganz gut Katzensicher gestallten, einfach mit entsprechenden Stangen und Katzennetz den ganzen Balkon verkleiden. Dazu würd ich aber vorher den vermieter fragen, manche mögen das nicht.

ansonste, wenn die WOhnung so geschnitten ist, dass der fehlende Raum nicht stören würde, spricht in euerm Fall auch n icht sdagegen, die Katzen ganz aus der Küche rauszuhalten. Aber da ist auch wichtig, dass ihr konsequent seit. Mal rein und mal nicht versteht keine Katze der Welt.

Gut finde ich es auch, dass ihr zwie Katzen nhemen wollt, gerade bei Wohnungshaltung ist Einzelhaltung einfach nicht artgerecht und in meinen Augen ein absulutes No-Go.
Selvbst bei Freigöngern find ich zwie Tiere besser
Katzen sind einfach sehr soziale Tiere, die artgenossen brauchen.


Das große Problem was ich aber sehe, und nimm mir das bitte nicht übel,

Katzen sind keine Hunde. Du scheinst über Katzen vor allem als Ersatz für einen Hund nachzudenken, aber diese Tiere kann man nicht miteinander vergleichen.
Cat-Agility und auch Klickern gibt es und es wird hier auch von einigen erfolgreich angewand.
Ich denke aber das hat auch viel mit dem Charakter der Katzen zu tun und eins steht fest, wenn eine Katze nicht will, dann will sie nicht.


Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass Katzen völlig anders sind als Hunde auch wenn sie gern im gleichen Atemzug genannt werden. Es besteht einfach ein großer Unterscheid in ihrem Verhalten und in ihrer Körpersprache, ebenso in ihren Bedürfnissen (an dieser Stelle möcht ich noch auf das Katzen Ernöhrungsforum verweißen, dort erfährst du, warum Trockenfutter in der Katzenernährung nichts zu suchen hat und warum die Werbemarken aller Wiskatz und co absolut kein gutes Futter sind. Du erfährst dort auch allgemein, worauf du beim Futter für Katzen achten musst)

Bevor du dir nun Katzen anschaffst, bitte ich dich, noch mal in dich zu gehen und idr bewusst zu sein, was du möchtest. Eine Katze kann keinen Hund ersätzen genauso wie ein Mensch keine Katze ersetzen kann (Theme Einzelhaltung)
Das ist etwas, das du wirklich mit dir ausmachen musst und wo du dir klar werden musst, ob auch Katzen mit ihrem vollkommen selbständigen und manchmal auch eigenwilligen Verhalten in dein Leben und in deine Vorstellung von Tierhaltung passen.


PS: Hamster gehören von der Größe her durchaus zum BEutetier einer Katze, da müsste also geguckt werden dass er irgendwo steht, wi die Katzen nicht rankönnen, eventuell in der unzugänglich bleibenden Küche

LG
 
Isis

Isis

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
103
Reaktionen
0
ok, danke für die schnelle antwort.
Klar würde überall in der Wohnung etwas für die katzen hin kommen, nur wir haben eben im Wohnzimmer eine große Nische wo z.B: ein rießen Kratzbaum hin passen würde oder so, was also nicht heißt das sonst kein Platz da ist.

Also die Küche ist nicht wirklich groß und ich denke nicht das es schlimm wäre wen sie weg fällt, wen wir aber einen katzen balkon machen müssten sie eh durch die Küche. das Haus gehört meienr Oma, also quasi uns, von daher sollte das mit dem balkon absichern kein problem sein.

Genau wegen der sache Katzen sind keine Hunde frage ich ja, deshalb freue ich mich über deine antwort^^
Ich habe ja etwa 1 jahr mit des katzen meiner Eltern gelebt, nur das mein zimmer im keller war und die Katzen halt in der Wohnung. Die Maine coon spielt nicht so gerne, der kater kommt ständig mit seinem Wedel oder so und legt das einem vor die Füße und will spielen. Also mir ist bewusst das es auf das einzelne Tier drauf an kommt und man nicht generell etwas dazu sagen kann. Wenn wir welche aud dem TH holen kenne die den charakter der tiere doch bestimmt etwas, kann man da nicht vielleicht sagen die ist eher ruhig und die eher verspielt und so? Irgendwie habe ich halt die angst das das ein nebenher leben werden könnte und kein zusammen leben. Kann man das verstehen? irgendwie wäre halt schon zumindest eine Menschenbezogene katze toll, wobei sie natürlich gerne mal ihren eigenen willen haben soll. also nicht aufs wort hören soll. Sondern mit geht es einfach darum das ich mich mit dem tier beschäftigen möchte, der hamster bekommt ja auch Freilauf und dan bau ich ihm mal ein Labyrinth oder so.

Da unser Hamster ja schon ein Opa ist kämen die Katzen eh erst ins Haus wen er nicht mehr ist, hatte ich vergessen zu schreiben.

ich will mich jetzt noch nicht so sehr mit dem Thema beschäftigen, denn wen ich es tue will ich bestimmt welche haben^^ Aber sollte es zu einer anschaffung kommen wird das auf jeden fall vorher gemacht.

meine Eltern bestellen auch extra Katzenfutter und das ist auch relativ teuer, weiß nur grad nicht welches. Bin das aber vom hamster gewohnt das Markennamen nichts heißen, bzw. oft sogar sehr schlecht sind.

mir geht es einfach darum das der gedanke da ist, ich mir aber 100% sicher sein möchte. Ich möchte eben nämlich nicht das die katzen als Hundeersatz angeschfft werden und dem dan nicht gerecht werden und wir alle damit unglücklich sind.

Mir hilft es bei einer Entscheidung immer wen ich mich mit jemand anderem drüber unterhalte oder schreibe und da ihr sogar noch Fachhleute seit wollte ich erst mal mir euch darüber schreiben.

Wieviel beschäftigt ihr euch den mit euren tigern und was macht ihr da so?

Edit:
Jetzt les ich mich doch schon durch den Katzenbereich^^
 
Zuletzt bearbeitet:
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Hallo Isis

Erstmal möchte ich sagen, dass ich es toll finde, dass du dich vorher informierst :clap:

ok, danke für die schnelle antwort.
Klar würde überall in der Wohnung etwas für die katzen hin kommen, nur wir haben eben im Wohnzimmer eine große Nische wo z.B: ein rießen Kratzbaum hin passen würde oder so, was also nicht heißt das sonst kein Platz da ist.
Hast du davon ein Foto? Ich glaube zu wissen, was du meinst, aber ein Foto wäre sicher hilfreich ;)

Also die Küche ist nicht wirklich groß und ich denke nicht das es schlimm wäre wen sie weg fällt, wen wir aber einen katzen balkon machen müssten sie eh durch die Küche.
Es ist natürlich eure Entscheidung und wenn ihr die Katzen nicht in die Küche lassen wollt, dann lasst sie eben nicht rein. Ich kann das auch verstehen, wenn man die Katzen dort nicht haben möchte. Auch, weil es nicht ganz ungefährlich ist, wenn ihr kocht oder eben danach, wenn die Herdplatten noch heiß sind. Da muss man bei Katzen eben auch darauf achten, dass man die dann abdeckt.

Ob die Katze menschenbezogen ist oder eben nicht, weiß man bei einem Kitten noch nicht. Deshalb würd ich euch sowieso zu bereits etwas "älteren" (da mein ich jetzt 1 Jahr+) aus dem TH raten. Die Mitarbeiter dort kennen die Katzen ja meist schon ein bisschen und helfen euch bestimmt die richtigen Katzen zu finden.
 
Isis

Isis

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
103
Reaktionen
0
So ein bild von der Nische
Links ist es etwa 1,10m tief und die wand geht dan dort wieder weiter, eine der langen seiten des Wohnzimmers. Die rechte Wand ist quasi das Kopfende des Wohnzimmers.

Das Bild ist noch von nach der renovierung. Das Kabel liegt kitlerweile unter dem teppich und die Teppichfransen sind abgeschnitten^^
 

Anhänge

Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Hey auch erstmal von mir...super das du dich so gut informierst =)

ICh finde so eine Nische praktisch für einen Kratzbaum wenn man nicht weiß was man da sonst hinstellen kann =)

Und da du wenn ja die ganze Wohnung bissl einrichtest das sich die Katzen wohlfühlen...warum nicht auch ein Kratzbaum in diese Nische... perfekt ^^
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Also ich findes auch super, dass ihr euch so früh mit dem Thema Katezn auseiannder setzt und euch informiert. auch find ich die Entscheidung zu warten, bis der Hamster über die RBB gegangen ist, sehr verantwortungsbewusst.

Zu der BEschäftigung:

Es kommt drauf an.
Meine Katze Marianne ist eher ruhig, sie lässt sich nur schwer begeistern wobei sie seit neustem total auf den Laserpointer steht.
Chico dagegen ist total verspeilt, Federwebel, Bälle, Tampons, er ist einfach von allem begeistert. Man kann gut mit ihm spielen, wobei er sich auch unheimlich gut selbst beschäftigen kann.
Marianne ist sehr Menschenbezogen, sie schmußt gern, aber auch nur, wenn sie lust hat. Chico dagegen ist absolut keine Schmußekatze, er ist ein kleiner Raufbold und streicheln geht bei ihm schnel mal in Spielen über. Erzählen tun aber beiden gern mit mir

Wie du siehst ist es also immer eine Charakterfrage, daher würd ich dir auf empfehlen, dir die Tiere im TH genau anzusehen und ein bisschen Zeit mit ihnen zu verbringen.
Allerdings, wie eine Katze wirklich ist, bekommt man im TH wohl eher nicht wirklich raus, das Th ist eine sehr stressige Umgebung, mit denen manche Katzen nicht klar kommen, die sich verstecken und zurückziehen und wenn man sie dann nach Hause holt, dann sind sie vielleicht die süßesten, verschmustesten und verspieltesten Katzen der welt.


Ich glaub es ist auch gut, dass du dich jetzt schon mal ein wenig einliest. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig da ist, weil man bei Katzen, wie bei jeden Tieren auch, sehr viel falsch machen kann.

Mit der Küche müsst ihr selbst entscheiden, ebenso mit dem Balkon, aber wie Andi schon schrieb, ist eine Küche ein eing ewisser Geahrenbereichtfür Katzen, darauf müsstet ihr dann achten.

LG
 
Isis

Isis

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
103
Reaktionen
0
in der Nische stehen zwar jetzt zwei große pflanzen, aber es sieht so leer aus und an der restlichen Wand hängen auch nur Bilder. ich glaub wir haben zu wenig möbel^^ Im arbeitszimmer ist auch noch so viel platz.

Das Thema Hund habe ich für mich übrigens auch noch nicht komplett abgeschlossen. Aber ich bin so weit das ich sage ich werde jetzt bald 23 und habe noch soo viele Jahre hoffentlich zeit dan immer noch einen Hund anzuschaffen. Aber frühestens in 10-15Jahren, den das wird wohl auch erst die zeit sein wo wir nachwuchs haben wollen. Einfach weil das beruflich vorher nicht so hin hauen wird. Am September mache ich zusätzlich zur Arbeit nämlich auch noch Abendschule, hatte ich ganz vergessen zu schreiben. Dann wäre ich ja noch weniger zu hause, aber mein freund wäre ja da, oder wäre das dan zu wenig zeit für Katzen?
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Hallo du! :)

Als ich deinen Beitrag gelesen habe, kam mir sofort Lucians Gedanke:
Katzen sind eben keine Hunde. Und wenn man sich sooo sehr einen Hund wünscht, dann werden den zwei Katzen auch nicht ersetzen können. :/
Du schreibst ja, dass deine Eltern Katzen haben, dann kannst du ja sicher auch ungefähr einschätzen was ein Leben mit Katzen bedeutet und ob du es dir vorstellen kannst.
irgendwie wäre halt schon zumindest eine Menschenbezogene katze toll, wobei sie natürlich gerne mal ihren eigenen willen haben soll. also nicht aufs wort hören soll.
Die Katze die auf's Wort hört, würde ich echt gerne mal sehen... :mrgreen:

Außerdem schließe ich mich auch hier an:
Deshalb würd ich euch sowieso zu bereits etwas "älteren" (da mein ich jetzt 1 Jahr+) aus dem TH raten. Die Mitarbeiter dort kennen die Katzen ja meist schon ein bisschen und helfen euch bestimmt die richtigen Katzen zu finden.
Allerdings gibt's auch hier wieder ein Aber: Natürlich können die Mitarbeiter die Tiere gut einschätzen, aber 100% sicher weiß man nie ob die Katze sich später genauso verhalten wird. Immerhin ist Tierheim auch Stress für die Tiere.

Außerdem kann man ja auch mit Katzen "arbeiten". Wir haben unsere Neuzugänge nun 3 Wochen, unter anderem eine ganz schüchterne Maus, die sich nicht anfassen ließ.
Gerade liegt sie auf der Couch und lässt sich von meinem Freund schmusen. :D Man muss zwar immer noch vorsichtig sein, aber wie du siehst geht alles.
Außerdem haben wir abends immer "Katzenparty" bei uns im Wohnzimmer. Die Katzen toben und spielen zwar auch alleine, aber sobald wir "mitmachen" und Spielzeugs auspacken sind sie Feuer und Flamme.
Ich glaube, wenn du dich intensiv mit den Tieren beschäftigst, könnt ihr gar nicht nur "nebeneinander herleben". :)

Also mein Tipp:
Überleg dir gut ob Katzen das richtige Haustier für dich sind! Wenn du dich dafür entschieden hast, klapper die THs ab und informier dich. Wie schon geschrieben, die Mitarbeiter können die Katzen meistens einschätzen!

Aber ich find's super, dass ihr euch so informiert und ich wünsche euch viel Glück und drücke euch die Daumen, dass ihr die richtige Entscheidung trefft!! :)
 
Isis

Isis

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
103
Reaktionen
0
Klar weiß ich wie das mit den katzen meiner Eltern ist, aber kann ja sein das die absolute ausnahmen sind^^ Beim Kater glauben wir eh manchmal das der mit hunden groß geworden ist, so wie der aportiert und spielt und immer mit dem Schwanz wedelt^^ Die maine Coon versteht sich aber am besten mit meiner Stiefmutter. Die kann alles mit ihr machen, ich muss immer vorsichtig sein wen ich sie anfasse.

Klar finde ich es auch immer toll wen der schwarze kater kommt und spielen will und am liebsten hätte ich eh ne kopie von ihm, ich finde ihn einfach so toll und lieb. ich habe einfach irgendwie angst das wir uns mit den katzen nicht verstehen könnten. Wobei man es aber doch merkt ob die chemie stimmt oder nicht? und wen sie nicht stimmt dan schauen wir halt weiter bis wir welche fidnen wo die chemie stimmt.

ich finde es so super das ihr mir so schnell und viel helft, vielen Dank dafür :D
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Ich denke wenn du dir bei der Suche Zeit lässt, dir vorher genau bewusst bist, was für Katzen du suchst und du mit den in Frage kommenden Kazen etwas Zeit verbringst, findest du bestimmt die passenden Katzen.

Du musst nur glaub ich von der Idee abkommen, eine Kopie von dem Kater bekommen (also acuh unterbewusst), denn sonst wirdst du bestimmt enttäuscht.
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Nunja mal ganz ehrlich...ich weiß nicht wie das ist, sich Katzen im TH auszusuchen...da ich zwei Notfellchen aufgenommen hab wo ich bei einer allerdings nichtmal wusste wie sie aussieht ;) Ich wusste also absolut gar nichts nur das sie ins TH muss wenn ich sie nicht nehme...da ich eh länger mit dem gedanken gespielt hatte mir zwei anzuschaffen...blieb mir nicht viel übrig als "Ja, ich nehme sie" zu sagen ;)
Aber selbst in die hab ich mich verliebt...ist die auf meinem Bild (Luzie)....

Wenn ich aber mal wieder in die Situation komme, das ich keine Katze haben möchte, dann würde ich ins TH gehen.... und warum sollte ich dann die Katze aussuchen.... manchmal soll es ja sogar so sein...das sich die Katze dich aussucht ;)

Und wegen den Sachen wie aportieren....Luzie macht das mit voller Freude obwohl sie keine Hunde kennt ;) Am liebsten mit Papierkügelchen.... da kann die noch so fest pennen im Schlafzimmer...wenn ich hier im Wohnzimmer sitze und eine Yogurette esse, hört sie das Knistern vom Papier und ist um nu bei mir udn wartet das ich werfe =) Und bringt es zurück.... Meine andere Katze die Naja, macht es mit ihren Stoffmäusen

Es ist nicht so das man Katzen nichts beibringen kann, jedoch ist es schon anders als wie mit einem Hund. Aber es sind hübsche Lebewesen die ich nicht mehr missen möchte =)
 
Isis

Isis

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
103
Reaktionen
0
Ja, das mit der kopie stimmt schon. Und ich meine wen die alle gleich wären wäre es ja langweilig und das original sitzt doch grad ein Stockwerk tiefer.

ich glaub ich les mich jetzt erst mal durch den katzenbereich, da stehen ja auch viele Sachen über eure katzen und wie die so sind.

habt ihr vielleicht Buchempfehlungen?
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Achso zum Thema Charakter.... bei meinen beiden ist es so das sie total unterschiedlich sind...die eine hängt mir nur an der Backe und will am liebsten den ganzen Tag mit mir kuscheln....es gibt auch kaum eine Nacht wo sie nicht in meiner Kniekehle oder vor dem Bauch schläft in meinem Bett und die andere? Die ist eben das direkte Gegenteil.... sie schmust auch gern aber nicht so intensiv und haut dann auch schonmal nach 2 minuten ab wenn es ihr reicht....

Wobei du die andere den ganzen Tag durch die Wohnung tragen könntest, die will gar nicht mehr runter :mrgreen:

Wichtig ist halt, wie schon geschrieben wurde, sich bewusst zu machen, dass eine Katze nicht der anderen gleicht...aber das wäre bei Hunden ja genauso ;)
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Wobei man es aber doch merkt ob die chemie stimmt oder nicht? und wen sie nicht stimmt dan schauen wir halt weiter bis wir welche fidnen wo die chemie stimmt.
Also ich persönlich finde schon, dass man das merkt. Wir waren auch in mehreren Tierheimen und dachten immer: Ja, die sind toll... die hier sind aber auch ganz süß... und hmm...
Naja und als wir dann wieder einmal ein anderes Tierheim besuchten, sahen wir Carla und Janosch... Janosch, der total verspielt war und Carla, die sich in eine Ecke verzog und versteckte. Wir wussten nicht genau warum, aber wir waren uns sicher: Die sollen's werden... :)
Und wir sind nun, 3 Wochen später, immer noch überglücklich und uns sicher, dass es immer noch das beste ist auf sein Gefühl zu hören! Unsere Katzen hätten nicht besser zu uns passen können. :)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
in der Nische stehen zwar jetzt zwei große pflanzen, aber es sieht so leer aus und an der restlichen Wand hängen auch nur Bilder. ich glaub wir haben zu wenig möbel^^ Im arbeitszimmer ist auch noch so viel platz.
Hihi, glaub´ mir, wenn Ihr Euch wirklich Katzen anschafft, ist der Platz schneller "möbliert", als Ihr gucken könnt ;) Hier stehen inzwischen auch geschlagene 5 Kratzbäume (für 4 Katzen) - fehlen nur noch welche in den Badezimmern und im Gästezimmer :D

Den Katzen macht es übrigens nicht so viel, wenn Mensch längere Zeit weg ist - gerade wenn sie zu zweit sind. Wenn ich unsere hier so begucke - die schlafen ohnehin fast den ganzen Tag, auch wenn wir daheim sind, oder stromern auf der Terrasse herum oder kuscheln und putzen sich gegenseitig.... Wenn wir nach Hause kommen, freut sich auch nur genau die Dinah, den anderen ist das mehr oder weniger wurscht, auf die muss man dann von sich aus zugehen, dann nehmen sie auch gern ´ne Kuscheleinheit ;)

Und zum Thema "Hund oder Katzen" - ich finde es gut, dass Du Dir da so viele Gedanken machst und nicht einfach losziehst nach dem Motto "Wird schon werden"...
Ich bin absolut kein Hundemensch, für mich sind die Katzen genau richtig: Sie sind eigenständig, müssen nicht dauernd Gassi gehen, lassen sich so gut wie gar nicht erziehen (wo man beim Hund ja doch einiges an Arbeit reinstecken muss, wenn ich das bei gelegentlichen Besuchen im Hunde-Unterforum richtig gelesen habe ;) ), sind sehr reinlich... Ich find´s halt einfach toll, dass wir ihnen hier quasi alle Freiheiten geben können und die Katzen das augenscheinlich auch genießen.... Hier gibt´s kein "Runter vom Bett, runter vom Tisch" (nur wenn daran gegessen wird, aber das akzeptieren sie prima - ist auch die einzige Einschränkung, die sie hier haben.....) - sehr stressfrei für Menschen und Katzen ;)

Wie wäre es denn, wenn Ihr tatsächlich keine ganz jungen Katzen nehmt, sondern welche, die schon älter sind - so ab 10 Jahren aufwärts? Natürlich besteht da die Gefahr, dass über kurz oder lang evtl. irgendwelche Wehwehchen auftauchen - aber dann hättet Ihr Euch eben nicht 15-20 Jahre an die Tiere gebunden, sondern "nur" ca. 5-10. Ist aber nur so´ne Idee, die mir gerade spontan in den Sinn kam - wofür Ihr Euch letztendlich entscheidet, steht Euch natürlich absolut frei...

LG, seven
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Wie wäre es denn, wenn Ihr tatsächlich keine ganz jungen Katzen nehmt, sondern welche, die schon älter sind - so ab 10 Jahren aufwärts?
LG, seven
Hier hast du einen wichtigen positiven Punkt vergessen.... ;)

Eine ältere Katze aus dem Tierheim hat es echt schwer einen Platz zu finden. Hier könnte man wenigstens zwei Katzen die Möglichkeit bieten, in ihrem Leben nochmal ein richtiges Zu Hause zu bekommen und vorallem, dass sie nicht im Tierheim sterben müssen... finde ich immer sehr traurig das sie dort sterben weil sie zu alt sind und sie keiner möchte
 
Isis

Isis

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
103
Reaktionen
0
Irgendwie habe ich auch schon gedacht Katzen haben schon Vorteil gegenüber einem Hund. Man muss nicht rauß bei jedem Wetter, muss nicht in die Hundeschule und siend nicht so extrem zeitaufwändig wie ein Hund.
Auch habe ich überlegt das wen es mal zwischen mir und meinem freund auseinander gehen sollte ein hund für mich alleine nicht machbar wäre. Also zeitlich. bei katzen wäre das ja kein Problem.

ältere katzen werden mal in die überlegung mit eingeschlossen^^

Wie lange kann man katzen eigentlich alleine lassen wen man in urlaub fährt? Den hund kann man halt einfach mitnehmen (also klar wen man das richtige hotel etc. hat) reicht es wen über eine Woche z.B. 2 mal am tag mein Bruder oder vater oder so hoch kommt und sich mit den Tieren beschäftigt?
Wir waren zwar noch nie länger als 3 tage weg, aber was ja nicht ist kann ja noch werden und ich möchte wirklich alles mit einbeziehen.

Mir kamm grad der gedanke das ich doch in meiner Tierbuchsammlung mal ein katzenbuch hatte und sie da ja ich habe eins. Wenn ich mir gedanken über mein nächstes haustier mache kauf ich mir immer gleich Bücher und das schon seit fast 10Jahren. deshalb habe ich eine kleine Sammlung.
Das Buch heißt Turners Katzenbuch von Dr. Dennis C. Turner kennt das jemand?
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.456
Reaktionen
0
Wie lange kann man katzen eigentlich alleine lassen wen man in urlaub fährt? Den hund kann man halt einfach mitnehmen (also klar wen man das richtige hotel etc. hat) reicht es wen über eine Woche z.B. 2 mal am tag mein Bruder oder vater oder so hoch kommt und sich mit den Tieren beschäftigt?
Das sollte kein Problem sein. So lange sie gefüttert werden und das KaKlo sauber gemacht wird, werden sie die Urlaubszeit überleben ;) :D
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
WEnn du mal wegfahren möchtest sollten deine Katze schon in ihrere gewohnten Umgebung bleiben.... hier benötigst du jemanden der zumindest jeden Tag füttern kommt und sich ums Katzenklo kümmert,... ich habe hier z.b. eine nette Nachbarin. Die passt immer auf unsere Katzen auf wenn ich mal wegfahre =) Und sie macht das super...bin ihr echt dankbar...als ich zwei Wochen auf Malle war, kam sie jeden Tag hierher und hat sogar ihre Abendsendungen immer bei mir geguckt um noch Zeit mit den Katzen zu verbringen LOL Dabei hab ich das gar nicht von ihr verlangt..ist natürlich aber super =)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wir und Katzen - Eure Meinungen

Wir und Katzen - Eure Meinungen - Ähnliche Themen

  • Junge Katze dazu holen, um alten Kater zu entlasten?

    Junge Katze dazu holen, um alten Kater zu entlasten?: Hallo ihr Lieben, Ich hab da mal eine Frage an die Erfahrenen unter euch. Ich habe einen 11- Jahre alten Freigänger Kater aus dem TH geholt...
  • Hilfe! Meine Katzen kommen nicht miteinander klar...

    Hilfe! Meine Katzen kommen nicht miteinander klar...: Guten Tag alle zusammen, unsere Lucy (weiblich) ist jetzt 5 Monate alt und da haben wir gestern beschlossen ihr einen Spielgefährten zu besorgen...
  • Wenn Katzen zu jung rausgelassen werden

    Wenn Katzen zu jung rausgelassen werden: Gestern haben wir bei Leuten hier auf der Straße nach ihrem Kater gefragt. Wir kannten den Kater recht gut, weil er uns täglich besuchen kam. Nun...
  • Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung

    Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung: Hallo zusammen, wor haben uns vor 5 Tagen 2 Geschwister Kätzchen geholt ( Kater und Katze), knapp 12 Wochen alt jetzt. Bei Mama waren beide...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...
  • Katzenhaltung möglich? - Ähnliche Themen

  • Junge Katze dazu holen, um alten Kater zu entlasten?

    Junge Katze dazu holen, um alten Kater zu entlasten?: Hallo ihr Lieben, Ich hab da mal eine Frage an die Erfahrenen unter euch. Ich habe einen 11- Jahre alten Freigänger Kater aus dem TH geholt...
  • Hilfe! Meine Katzen kommen nicht miteinander klar...

    Hilfe! Meine Katzen kommen nicht miteinander klar...: Guten Tag alle zusammen, unsere Lucy (weiblich) ist jetzt 5 Monate alt und da haben wir gestern beschlossen ihr einen Spielgefährten zu besorgen...
  • Wenn Katzen zu jung rausgelassen werden

    Wenn Katzen zu jung rausgelassen werden: Gestern haben wir bei Leuten hier auf der Straße nach ihrem Kater gefragt. Wir kannten den Kater recht gut, weil er uns täglich besuchen kam. Nun...
  • Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung

    Junge Katze Pinkelt 1 mal pro Tag in der Wohnung: Hallo zusammen, wor haben uns vor 5 Tagen 2 Geschwister Kätzchen geholt ( Kater und Katze), knapp 12 Wochen alt jetzt. Bei Mama waren beide...
  • Katzenhaltung möglich?

    Katzenhaltung möglich?: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und würde mich freuen ein paar Meinungen einzufangen :) ich würde gerne zwei Katzenkinder adoptieren. Wir...