Chucky ist plötzlich gestorben - Es gab keine Anzeichen - er hat so lange gekämpft

Diskutiere Chucky ist plötzlich gestorben - Es gab keine Anzeichen - er hat so lange gekämpft im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo liebes Forum, ich wende mich heute mit einer sehr traurigen Nachricht an euch. Mein Zwergwidder Chucky ist am Vatertag ohne vorigen...
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo liebes Forum,

ich wende mich heute mit einer sehr traurigen Nachricht an euch.

Mein Zwergwidder Chucky ist am Vatertag ohne vorigen Krankheitsverlauf mit nur 7 Monaten gestorben :(

Als ich Dienstag weggefahren bin und meinen beiden Nins das Futter bereitet habe, war noch alles wie immer. Beide sind sofort zum Napf gesprintet und haben gefressen.

Als ich am nächsten morgen wieder zurückkam, wollte ich beide freilassen, sodass sie toben und knuddeln können. Mein Chucky kam allerdings nicht wie sonst. Auch mit Rufen bekam ich ihn nicht aus seinem Häuschen gelockt. Nicht einmal mit einem Möhrchen konnte ich ihn begeistern.
Da hab ich gemerkt, dass etwas nicht stimmt und hab sofort das häuschen weggenommen und da saß er, total kraftlos in sich zusammengesunken und etwas mit dem Kopf wackelnd. Es sah ganz merkwürdig aus und total schrecklich.

Ich habe in dem Moment an einen Hitzschlag gedacht (Meine WHG war allerdings nicht außergewöhnlich warm) und habe ihn vorsichtig aus seinem Käfig gehoben. Er war total schlaff und strampelte auch nicht - er atmete sehr langsam.

Ich habe
seine pfoten befeuchtet und ihn dann im Badezimmer auf die Fliesen gelegt und mit einem feuchten Tuch zugedeckt. Er lag auf der Seite mit von sich gestreckten Pfoten.

Atmung war vorhanden und ganz selten eine kleine Bewegung. Ich habe sofort den Notdienst angerufen, aber es ging niemand ran (Ansage lautete, dass gerade behandelt wird). Leider ist dieser Tierarzt sehr weit von mir entfernt und ich habe kein Auto.

Es tat so weh, den kleinen mutigen Entdecker so liegen zu sehen und ich fühlte mich so hilflos.
Ich habe ihm mit einem Teelöffel etwas Wasser eingeflößt, aber er hat keine Reaktion gezeigt.
Er hat geatmet, wenn auch langsam und unregelmäßig.

Ich habe gemerkt, dass er sterben wird :( Ich habe ihn gestreichelt und mit ihm geredet.
Als ich das Tuch von ihm genommen habe, fing er an wie verrückt auf der Seite liegend zu strampeln. Ich hab versucht ihn zu beruhigen und es hat aufgehört.

Dass ich meinen Chucky so entdeckt hab, war da mittlerweile eine Stunde her.

Auf einmal habe ich gesehen, dass er für längere Sekunden aufgehört hat zu atmen und ich habe dann versucht ganz vorsichtig eine Herz-Rythmusmassage zu machen. Er fing darauf wieder an zu atmen.

Während er da lag, fing er nun an seinen Kopf ganz schrecklich nach hinten zu biegen (fast dass er mit seinem Hinterkopf seinen Rücken berührt).
Er hörte wieder auf zu atmen und ich versuchte ihn wieder zurückzuholen - insg. ging das 3 mal so.

Zum Schluss bog er seinen Kopf wieder nach hinten und machte ein ganz komisch rasselndes Geräusch und dann fing er ganz furchtbar an zu schreien (nur ganz kurz).
Nach diesem Schrei wurde alles schlaff und er war tot :(

Er war gegen Myxomalöse und RHD geimpft - das erste mal durch den Züchter und das 2. mal die Auffrischungsimpfung ein paar Wochen später durch einen TA meines Vertrauens.
Die Impfung war im Februar.

Ich habe bei ihm keine körperlichen Veränderungen feststellen können, keine Wunden oder irgendwas :(

Ich verstehe nicht, was meinen Schatz so gequält hat.

Er hat seinen Freund Mini zurückgelassen, für den Chucky immer das Vorbild war. Mini ist immer hinter Chucky hergelaufen, wenn es ums Erkunden geht und sie haben jeden Tag so süß gekuschelt und sich nie gestritten. Mini ist seitdem ganz anders, er ist total schreckhaft und ängstlich - er frisst so gut wie gar nicht mehr aus meiner Hand (nur noch aus dem Napf) und vermisst seinen besten Freund anscheinend sehr :(

Ich möchte ihm so schnell es geht einen neuen Freund geben, aber das war so ein Schock für mich. Diesen mehrstündigen Kampf von meinem Süßen mitanzusehen und nichts machen zu können :( Ich frage mich dauernd, ob es nicht meine Schuld war, ich irgendwas falsch gemacht habe oder so :(

Ich vermiss das einfach so, dass er aus seinem Käfig auf mein Bett hoppelt und sich auf meine Brust setzt und mit mir kuschelt.

Ich habe daraufhin einen guten Freund angerufen, dass wir ihn zusammen beerdigen. Ich konnte ihn nicht mehr anfassen :( es ging einfach nicht :(
Wir haben ihn in einem Schuhkarton an einem schönen Ort begraben, dass er jetzt im Himmel über die Wolken hoppeln kann :(
 
05.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Hallo flitzer und willkommen im Forum!
Schade, dass dich so ein trauriges Ereignis hierher geführt hat. Erstmal ganz herzliches Beileid von mir.
Mach dir bitte keine Vorwürfe. Was auch immer Chucky hatte, du hast ja wirklich alles in deiner Macht stehende unternommen, um ihm zu helfen. Mehr kann man nun mal nicht machen.
Ich würde allerdings dein verbliebenes Kaninchen mal zum Tierarzt bringen. Einfach, um ausschließen zu können, dass es was Ansteckendes war. Nicht, dass du noch ein Kaninchen so verlieren musst.
Außerdem - so blöd und geschmacklos das in der Situation klingt - sollte Mini nicht alleine bleiben. Da solltest du dir also in absehbarer Zeit eine Lösung für überlegen.
Wünsche dir viel Kraft!
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ich schließe mich fräuleingrün an, es tut mir unendlich leid, daß dein kaninchen gestorben ist :( manchmal macht man alles menschenmögliche und trotzdem passiert es. du hast keine schuld! wichtig ist wirklich, daß die ursache ermittelt wird. ich drück dich und wünsche dir viel Kraft und Zuversicht
 
_Hasi__

_Hasi__

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
1.825
Reaktionen
0
Ich schließe mich den anderen 2en auch an.

Ich kann verstehen,
wie weh es tun muss,
mitanzusehen wie dein Schatz stirbt,
und du nichts machen kannst.
Du hast keine Schuld!
 
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Danke :(

Ich frage mich nur was das sein konnte...
Wäre er nicht gegen RHD geimpft gewesen, würde ich sagen alle Symptome passen darauf.

Ich werde natürlich so schnell es geht mit dem anderen zu meiner Tierärztin gehen
 
B

*BigTierfreund*

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
67
Reaktionen
0
Hallo.

Bin zufällig auf dein Thema gestoßen. Alles, aber genau so, ist es mit meinem Zwergkaninchen-Weibchen passiert. Keine Anzeichen nichts am Tag davor und am nächsten Morgen genau das Gleiche. Sie ist allerdings schon mit 2 Monaten gestorben...:(
Wir hatten es noch zum Tierarzt geschafft, der hat dann die gleichen "Erste-Hilfe-Versuche" durchgeführt wie Du.. drei,vier-Mal, bis die Tierärztin dann meinte, dass sie sie lieber erlösen würde. Die Kleine wurde letzendlich eingeschläfert.


Wir waren natürlich auch total geschockt, vorallendingen weil der Tod so plötzlich kam.
Haben Nachuntersuchungen gemacht: Kotabgabe von der verstorbenen Häsin und der Übriggebliebenen..und tatsächlich: eine Wurmart..welche weiß ich allerdings nicht mehr, jedenfalls hatte diese Wurmart keinen Krankheitsanzeichen .. Die Partnerin von der verstorbenen Häsin wurde sofort behandelt. Dann war alles in Ordunung. Den Käfig mussten wir grundsäubern und das ganze Zubehör mit Heiß-Wasser abspülen..

Soviel dazu.
Vielleicht hilft dir das ein wenig.
Mal sehen, was dein Tierarzt sagt.
Mein Beileid und alles Gute.

Gruß
 
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Hallo BigTierfreund

vielen Dank für deinen Rat. Das ist natürlich eine Möglichkeit, habe den Käfig schon gereinigt, nur das Häuschen müsste noch steril gemacht werden.
Ich hoffe wenigstens Mini ist unbeschadet und die Tierärztin gibt Entwarnung.

Ist schwierig, weil in der kurzen Zeit schon so viele Geschichten mit ihm stattfanden....

Vielen Dank für Euer Beileid, es tut gut
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
hier sind alle daumen gedrückt daß es mini gut geht!
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Hier auch! Gehst du gleich morgen?
 
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ja, ich habe eben auf der Arbeit bescheid gesagt.
Mini liegt momentan total entspannt in der Ecke... Das hat er aber vorher nie gemacht. Er ist auch viel schreckhafter und guckt dauernd oben auf sein Häuschen, wo aber niemand mehr ist...
Fressen tut er normal und trinken auch.

Vielleicht bin ich nach der Sache jetzt aber auch so verängstigt, dass ich überall drin mögliche Symptome sehe...
Während er da so entspannt liegt, hat er auch kurze Zeit ein Geräusch mit seinen Zähnen gemacht. Ich kanns aber nicht einordnen ob knirschen oder mahlen....
Mache mich hier schon wieder verrückt.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Und? Gibt's schon was Neues bei dir? Ich drück noch Daumen, dass alles gut ist.
 
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ich hatte heute Spätschicht und deswegen schreibe ich jetzt erst...

Ja, also meine Tierärztin hat ihn sich angesehen und es ist alles okay, außer dass er schreckhaft ist und ein klein wenig aufgedunsen. Er hat jetzt eine kleine spritze bekommen, von der ich ihm 2x tgl 0,1ml gebe und Bene-Bac bekommt er auch noch. In einer Woche soll es dann alles wieder tuti sein :)

Dann wird nach einem Partner für ihn gesucht. Ich glaube er ist so schreckhaft, weil sein freund nicht mehr da ist, der immer die Lage vorher abgesichert hat :(
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Was bekommt er denn in einer Spritze? Weißt du das?
Das mit dem Partnertier freut mich sehr. Du kannst auch mal hier im Tiere suchen ein Zuhause-Bereich schauen. Da suchen gerade jede Menge Langohren ein neues Heim.
 
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
nein leider weiß ich nicht was das ist, es war aber flüssig in so einer kleinen glasflasche...

ich habe schon eines gefunden, eine Arbeitskollegin hat eines, 2,5 Jahre alt es ist zwar kein Widder wie Chucky - aber ein Mini wie mein Mini :)
Er ist kastriert, sehr verschmust und hat wenig Angst. Vielleicht kann Mini in dem Neuen wieder so einen großen Bruder wie in Chucky finden, dass er wieder etwas zutraulicher wird. Mini flüchtet nämlich dauernd vor mir, obwohl ich ganz langsam und gebückt zum Käfig gehe :(

Einen 2. großen Käfig bekomme ich mit dazu. Werde beide dann wohl verbinden, damit falls es nötig ist, beide mal für sich sein können.

Ich wollte zuerst auch eines aus dem Tierheim holen, aber als ich gehört hab, dass der Hase abzugeben ist (Elvis) und alleine lebt und die Familie bald weniger Zeit hat - hab ich gedacht, dass ich den Racker nehme :)
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Hallo,
das ist doch super, dass das so passt.
Zu den Käfigen: bitte nicht ;). Käfige sind als Kaninchenheime generell nicht geeignet. Man rechnet pro Kaninchen einen ständigen Platzbedarf von mindestens 2m² plus Auslauf. Wir helfen auch gern bei der Ausarbeitung, wenn du magst ;)?!
 
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
ich habe vor, einen auslauf selbst zu bauen. Habe nur eine 1 Zimmerwohnung und werde dann wohl den Schreibtisch entsorgen, damit das passt. Aber ich dachte, dass 2 Käfige vielleicht besser sind als einer ?!
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Ja, wer braucht schon einen Schreibtisch? :D Nein, im ernst: Wenn du dich traust, könntest du auch alles absichern und über freie Käfighaltung nachdenken.
2 Käfige sind okay, wenn sie immer offen sind. Aber nicht so, dass sie nebeneinander stehen und mit jeweils einem Kaninchen geschlossen sind. Das wär gar nicht gut. Wie planst du denn bisher?
 
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Naja ich brauche den wirklich nicht :p Ich arbeite meist am Couchtisch. Ich würde beide Käfige verbinden, sodass sie wie sie wollen in beiden Käfigen hin und herkönnen - aber auf keinen Fall voneinander getrennt. Und dann so wie es der Platz zulässt Auslauf bauen, wo sie den ganzen Tag rumhoppeln können.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
7.685
Reaktionen
0
Ich glaub, in dem Fall find ich's nicht so gut, weil du mit 2 Käfigen keine schöne Hoppel- und Hüpffläche :))) hinbekommst. Auch wegen der Höhe. Da fänd ich einen Käfig plus einen richtig schönen (dauerhaften!) Auslauf schöner.
 
F

flitzer1990

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
16
Reaktionen
0
Okay, dann ist mehr Platz für nen tollen Auslauf - das stimmt :) Dann gehts mal schnellstmöglich in Baumarkt und nach Material suchen :p
 
Thema:

Chucky ist plötzlich gestorben - Es gab keine Anzeichen - er hat so lange gekämpft

Chucky ist plötzlich gestorben - Es gab keine Anzeichen - er hat so lange gekämpft - Ähnliche Themen

  • Zwergkaninchen mit chronischem Schnupfen stirbt plötzlich

    Zwergkaninchen mit chronischem Schnupfen stirbt plötzlich: Hallo, Heute Mittag ist traurigerweise eines unserer Zwergkaninchen gestorben. Balou war gerade einmal 4 Jahre alt und hatte chronischen...
  • Plötzlicher Todesfall

    Plötzlicher Todesfall: Hallo ihr Lieben, Mein 1 1/2 Jahre altes Kaninchen ist gestern leider verstorben. Ich verstehe bis heute nicht warum. Die vorherigen Tage schien...
  • Alle Kaninchen plötzlich tot

    Alle Kaninchen plötzlich tot: Alle Kaninchen sterben Hallo, ich habe ein Horrorproblem. Wir haben ein Löwenkopfchenmixpärchen, die Mutter hat am 30.Mai sechs kleine...
  • Kaninchen plötzlich verstorben, brauche eine Meinung!

    Kaninchen plötzlich verstorben, brauche eine Meinung!: Hey! Mein Kaninchen ist vorgestern, für uns ganz plötzlich, gestorben. Mir lässt das jedoch keine Ruhe da wir eine Odyssee an Tierarztbesuchen...
  • Plötzlicher Durchfall

    Plötzlicher Durchfall: ​ ​​​Hallo, unseren beiden Jungs ging es bis gestern Abend top munter. Vor dem Schlafen gehen eine kleine Snackrunde bekommen wie immer und...
  • Plötzlicher Durchfall - Ähnliche Themen

  • Zwergkaninchen mit chronischem Schnupfen stirbt plötzlich

    Zwergkaninchen mit chronischem Schnupfen stirbt plötzlich: Hallo, Heute Mittag ist traurigerweise eines unserer Zwergkaninchen gestorben. Balou war gerade einmal 4 Jahre alt und hatte chronischen...
  • Plötzlicher Todesfall

    Plötzlicher Todesfall: Hallo ihr Lieben, Mein 1 1/2 Jahre altes Kaninchen ist gestern leider verstorben. Ich verstehe bis heute nicht warum. Die vorherigen Tage schien...
  • Alle Kaninchen plötzlich tot

    Alle Kaninchen plötzlich tot: Alle Kaninchen sterben Hallo, ich habe ein Horrorproblem. Wir haben ein Löwenkopfchenmixpärchen, die Mutter hat am 30.Mai sechs kleine...
  • Kaninchen plötzlich verstorben, brauche eine Meinung!

    Kaninchen plötzlich verstorben, brauche eine Meinung!: Hey! Mein Kaninchen ist vorgestern, für uns ganz plötzlich, gestorben. Mir lässt das jedoch keine Ruhe da wir eine Odyssee an Tierarztbesuchen...
  • Plötzlicher Durchfall

    Plötzlicher Durchfall: ​ ​​​Hallo, unseren beiden Jungs ging es bis gestern Abend top munter. Vor dem Schlafen gehen eine kleine Snackrunde bekommen wie immer und...