Motivation?

Diskutiere Motivation? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu, ich habe ein Problem. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber Jamie hat keine Lust irgentwas was ich sage zu machen. Zum Beispiel...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Billie.Joe

Billie.Joe

Registriert seit
28.05.2010
Beiträge
2.014
Reaktionen
0
Huhu,
ich habe ein Problem.
Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber Jamie hat keine Lust irgentwas was ich sage zu machen.
Zum Beispiel ist es wenn ich sie rufe.
Manchmal kommt sie, manchmal aber auch nicht.
Dann ignoriert sie mich entweder und macht einfach damit weiter was sie grade am machen was. Oder sie kommt aber seeehhhr langsam und schnüffelt zwischen durch noch hier und da.
Oder sie provoziert mich. Sie läuft extra weg und will nicht kommen und wenn sie jagen will
oder ein anderer Hund kommt (Kommt hier nicht häufig vor da die meisten es unnötig finden mit dem Hund in den Wald zu gehen -.-) ignoriert sie micht.
All das hat mal echt gut geklappt.Sie ist immer gekommen, wenn ich sie gerufen habe sogar während des Jagens. Manchmal klappt es auch jetzt noch aber nur wenn sie nen guten Tag hat.

Ich würde gerne Hundesport oder so machen, aber dazu hat sie keine Lust und ich kriege sie nicht dazu.
Wenn amn sie ohne Leine sehen würde,würde man denken sie ist 15 Jahre alt, so träge ist sie.
Wenn ich sage 'Auf Seite' Wenn jamand dalang gehen möchte oder da Jogger oder Fahradfahrer sind, kommt sie gaanz langsam an die Seite.
Sie kann die Grundkomandos, nur leider hat sie keine Motivation sie auszuführen.

Das einzige Mal, wenn sie so richtig ausgelassen ist, ist mir ihrem besten Hundefreund.
Manchmal habe ich das Gefühl dass ich zu langweilig bin aber ich weiß einfach nciht wie ich mich interessanter machrn kann. Oder ist sie einfach nur stur?
Habt ihr Tipps wie ich dieses Problem gelöst bekomme?

Glaubt ihr ein Zweithund würde helfen?

Ihr Alter,siehe Ticker. Wir habe sie seit sie ein Welpe ist und sie ist ein Jack Russel Mischling (Oma rr Jack Russel, Opa und Vater unbekannt, wahrscheinlich hat da mal ein Dackel mitgemischt, sie kommt aus einem Dorf)

Oke, das ist jetzt was länger und ziemlich durcheinander geworden, vllt. liest sich ja jemand das durch und hat sogar ein paar Tipps :)
 
05.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Huhu,

die Tatsache, dass sie ein jacky (Mix) ist, sagt ja schon vieles ;) Die Motivation muss noch gefunden werden.

Einen Zweithund schließe ich grundsätzlich erstmal aus. Der hilft so gut wie nie. Im Gegenteil, oft schauen die sich die Macken der Ersthunde ab.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass du zu langweilig für die Maus bist. Ist nicht weiter schlimm, das kann man ändern (ich musste da auch durch *gg*). Wichtg ist erstmal das, bevor an Hundesport und perfekten Grundgehorsam gedacht werden kann, die Bindung gestärkt werden muss. Was sagt sie denn zu Spielzeug? Mag sie das? Wenn ja, könntest du super ein Reizangeltraining daraus machen. Das kontrolliert das Jagen und sie merkt, dass Bewegung mit dir zusammen Spaß macht. Du musst sie nur erstmal richtig animieren. Bei meinen Hunden sind Plüschquieker oder Rasselbälle ganz hoch im Kurs. Die benutze ich bei Hanna auch für das Reizangeltraining.
Suchspiele mit Leckerchen oder Spielzeug machen auch immer Spaß, zumal man es dem Hund anpassen kann. Außerdem kann man sich selbst beliebt machen, indem man "zufällig" das letzte Leckerchen gefunden hat und bereit ist, es mit seinem Hund zu teilen ;) Dadurch wird der Hund auch viel aufmerksamer auf dich, denn du scheinst auch die schwierigste Beute zu finden.

Das wären schonmal Kleinigkeiten, die mir einfallen würden. Vielleicht fällt dir ja noch was ein, wo du weißt, dass sie das total gern macht. Du könntest es posten und vielleicht fällt uns noch etwas ein, wie du darauf etwas gestalten kannst, was euch als Team näher zusammenbringt.
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Ich würde wohl auch als erstes zu einem Spielzeug bei deinem Hund tendieren.
Natürlich muss der Hund das Spielzeug mögen und sollte - wenn du damit arbeiten willst, auch kein Spielzeug zur freien Verfügung überall rumliegen haben.

Wenn du mit Futter arbeiten willst, würde ich die nächsten Wochen den Hund nur noch aus der Hand füttern. Ebenso würde ich immer mal etwas Besonderes darunter mischen. Heißt das du das Trockenfutter z.B. einfüllst und dazu dann noch eine Tube Leberwurst bei dir hast. So kannst du deinen Hund zwischendurch immer mal überraschen und für besonders gute Leistung auch besonders belohnen (sozusagen einen Jackpot für den Hund parat haben).

Merk dir, dass kein Hund umsonst arbeitet und grade so ne Rassenmischung wie du hast, muss wissen, dass es sich lohnt auf dich zu achten und auf dich zu hören. Dass bei dir das beste Futter ist und die größte Aktion, dass es bei dir spannender ist als sonst wo.

Zudem kannst du auch mit einer Schleppleine noch mal verstärkt den Rückruf üben.

Es ntütz dir ja nichts, wenn du rufst und rufst und der Hund schnüffelt doch erst zu ende.
Da würde ich den Hund dann an die Schleppleine nehmen. Einmal rufen, 2 Sekunden warten und den Hund dann mit der Schleppleine daran erinnern, dass ich auch noch da bin. Ist der Hund dann bei dir, kommt die Belohnung und der Hund darf wieder laufen.
Wenn der Hund erst mal mit der Schleppleinen-Hilfe die Verknüpfung aufgebaut hat, dass er wenn du rufst sofort kommen muss und dann auch was richtig tolles passiert kannst du dann wieder ohne Leine weiter arbeiten.

--
Vielleicht bietet sich für euch auch an zu Clickern. -> Aber das würde ich gezielt machen. Also unter Anleitung oder zumindest nachdem ein gutes Buch dazu gelesen wurde, weil man auch viel verkehrt machen kann.
~§~
 
Billie.Joe

Billie.Joe

Registriert seit
28.05.2010
Beiträge
2.014
Reaktionen
0
Danke, für eure Antowrten.
Ich bin also zu langweilig?
Puh, dann bn ch froh, wenn snur das ist ;)
Mit dem Clickern, ich hätte nicht gedacht, dass das was für uns ist, eben weil sie keinen Bok zum arbeiten hat...
Kennst du denn ein Buch, dass du empfehlen würdest?

Was mir noch eingefallen ist: Sie liebt Zerrspiele.

Das mit der Reizangel kannst du vergessen: Sie bewegt sich dann kein bisschen mehr. Und lässt die Reizangel Reizangel sein...

Sie steht ausserdem noch auf Suchspiele. Das it im Moment die einzige Sache mit der ich sie geistig auslaste. Und halt Komandos. Zuhause bei wenig ablenkung.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Ich behaupte, dass es eigentlich immer die Langeweile ist, wenn der Hund nicht gut hört (ich gehe mal davon aus, dass du deinen Hund nicht misshandelst und er deswegen aus Angst nicht auf dich hört ;))

Eine Reizangel muss man erst interessant machen. Bis man da den Dreh raus hat, dauert es ein wenig. Die Beute darf nicht zu weit weg sein, aber auch nicht zu nah, weil es sonst schnell langweilig wird. Vor allem muss man erst zeigen, dass der Quieker sowieso super interessant ist. Wenn sie eine Jägerin ist, wie du sagst, denke ich schon, dass es für sie interessant wird, wenn man es richtig aufbaut. Hattest du dir mal eine Anleitung gesucht und durchgelesen? Es wird immer so einfach dargestellt, aber es ist natürlich nicht ganz so einfach. Der Rütter hatte mal in einer seiner Sendungen gezeigt, wie es geht, vielleicht findest du die ja nochmal.

Wie siehts denn mit dem Gebrauch der Nase aus? Wenn sie Suchspiele mag, ist sie vielleicht auch an Fährten interessiert?
 
Billie.Joe

Billie.Joe

Registriert seit
28.05.2010
Beiträge
2.014
Reaktionen
0
Huhu,
ich ahbe es genau so gemacht, wie Rütter in seiner Sendung. Sie hat sehr schnell das intersse verloren.
Aber es ist schon länger her, evtl. versuche ich e nochmal.
Sie jagt sehr viel über sie Nase, nicht über Bewegungen.
Ich habe Angst, wenn ich mit ihr Fährtensuche nfange, dass sie dann auch mehr jagt. Es kann natürlich auch sein, dass sie es als Ausgleich und bessere Altnernative zum Jagen sieht, aber wenn nicht?
Ich weiß nicht ob ich das riskieren will :eusa_think:
Ich habe übrigens versucht eure Tips umzusetzten und habe es mal mit dem Spielzeu versucht. Es hat gut geklappt auch wenn ich erstmal Tannenzapfen probiert, und verscht diese interessant zu machen. Ih ahbe die gewofen und so getan als wäre der gaanz toll und bin direkt hingerannt und habe ihn aufgehoben. Und beim nächsten mal wollte sie ih auch fangen und war auh schneller. Ich bin ihr dann hinterher gerannt und wollte den auch unbedingt haben :)
Es hat echt gut geklappt. Denn jedes Mal wenn ich sie gerufen hatte, habe ich das Gefühl gehabt sie hatte schon diese Erwartungshaltung ' Uii, vllt. hat die wieder sowas interessantes.' Dann haben wir noch ein paar Suchspiele mit dem selben Tannenzapfen gemacht, der dann ja nach uns gerochen hat. Sie hat ihn sogar im hohen Gras gefunden ;)
Heute war das Wetter leider nicht passend, es war viel zu heiß sodass ich nur einen angenehmen Spaziergang gemacht habe. Ich werde wohl gleich nocheinmal mit ihr raugehen und spielen ;)

LG
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
12.892
Reaktionen
2
...

Habt ihr schon etwas üben können?
Hast du schon eine Veränderung bemerken können?
Wie läuft es inzwischen bei euch?
~§~
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Motivation?

Motivation? - Ähnliche Themen

  • Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!!

    Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!!: Hallo ihr Lieben, wie schon in der Überschrift steht, nimmt meine Hündin (1 1/2-2 Jahre) nur in seltensten Fällen Futter an. Egal ob zu Hause oder...
  • Wo ist ihre Motivation?

    Wo ist ihre Motivation?: Hallo:) Meine kleine, 4-jährige Mischlingshündin Sina ist insgesamt ein recht gut erzogener und sportlicher Hund. Sie kann viele verschiedene...
  • Motivation ohne Spiel und Leckerlies??

    Motivation ohne Spiel und Leckerlies??: Hallo Ihr Lieben, so ich war lange nicht mehr hier,aber habe gleich eine Frage. Also ich habe wieder einen Schäferhund:D:D:D, sie ist ca 2 Jahre...
  • Ähnliche Themen
  • Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!!

    Hündin nimmt weder Futter noch Spiel an!!!: Hallo ihr Lieben, wie schon in der Überschrift steht, nimmt meine Hündin (1 1/2-2 Jahre) nur in seltensten Fällen Futter an. Egal ob zu Hause oder...
  • Wo ist ihre Motivation?

    Wo ist ihre Motivation?: Hallo:) Meine kleine, 4-jährige Mischlingshündin Sina ist insgesamt ein recht gut erzogener und sportlicher Hund. Sie kann viele verschiedene...
  • Motivation ohne Spiel und Leckerlies??

    Motivation ohne Spiel und Leckerlies??: Hallo Ihr Lieben, so ich war lange nicht mehr hier,aber habe gleich eine Frage. Also ich habe wieder einen Schäferhund:D:D:D, sie ist ca 2 Jahre...