Katzenangriff auf Vogel, brauche Hilfe bei Pflege

Diskutiere Katzenangriff auf Vogel, brauche Hilfe bei Pflege im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo an alle! Die Katzen von meiner Mutter haben heute einen Vogel, ich glaube einen Spatz, erwischt... Die Erste hatte ihn am Flügel mit dem...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
F

Fluffy Dog

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo an alle!

Die Katzen von meiner Mutter haben heute einen Vogel, ich glaube einen Spatz, erwischt...

Die Erste hatte ihn am Flügel mit dem Maul festgehalten, die Zweite nachdem der Spatz mir gegen die
Hand und gegen die Scheibe geflogen war am Kopf auch wieder mit dem Maul erwischt...

Ich hab den Vogel den Beiden abgenommen und in einen Käfig gesetzt, Futter und Wasser rein, etc.... Allerdings weiß ich nicht was ich jetzt noch tun kann. Der kann noch fliegen und sich festhalten, allerdings hat er einen relativ großen Blutstropfen am Kopf und hält ihn leicht gedreht. Auch sitzt er jetzt nur rum, frisst nicht, trinkt nicht, und atmet nur komisch.

Mein Vater meint, ach der kann fliegen, wir sollten ihn freilassen, und er will auch sonst nichts für den Vogel tun... Was soll ich jetzt machen?
 
05.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katzenangriff auf Vogel, brauche Hilfe bei Pflege . Dort wird jeder fündig!
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Wenn Du nicht mit zum Tierarzt gehen kannst, darfst oder willst, hättest Du ihn auch gleich den Katzen überlassen können. Der Vogel braucht dringend Antibiotika. Sonst wird er innerhalb der nächsten paar Tage sterben. Katzenspeichel enthält Bakterien?, die der Vogel vermutlich nicht überlebt.
 
F

Fluffy Dog

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Also, ich will schon helfen... Ich werde meinen Vater schon irgendwie dazu bringen das er mich zum Tierarzt fährt. Ich habe auch schon gesagt das ich die Behandlung von meinem Taschengeld bezahle. Aber ich wollte außerdem wissen ob es irgendetwas gibt was ich jetzt noch tun kann. Weiß da jemand einen Tipp?
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Du wirst wohl nichts machen können. Ich würde ihn jetzt in Ruhe lassen. Ausser ihn zum TA zu bringen kannst Du nichts machen.
 
F

Fluffy Dog

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Okay, dann mache ich das morgen. Danke für die schnelle Antwort! =)
 
Elstermama

Elstermama

Registriert seit
22.03.2011
Beiträge
153
Reaktionen
0
Kann sein, daß ein TA nicht viel nimmt für die Behandlung eines Wildvogels.
Es ist ganz toll, daß Du sogar Dein Taschengeld für das Vögelchen ausgeben möchtest!
Bei Verletzungen durch Katzen sollte man sich beeilen mit der Behandlung!
LG Andrea
 
F

Fluffy Dog

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ich habe grade eben bei unserem Tierazt angerufen, der hat gesagt er kann Vögel behandeln und hat sofort gesagt das er ihm so eine Spritze gibt. =D Wir fahren gleich hin! Und der Kleine flattert auch schon wieder!

Und natürlich bezahle ich das, ich bin froh wenn ich dem armen Tier helfen kann!
 
F

Fluffy Dog

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Der Vogel stirbt!

Ich hatte ja bereits gecshrieben das ich einen Vogel vor den Katzen gerettet hab... Aber der fristt nichts, trinkt nichts, und jetzt geht er noch nicht einmal weg wenn ich versuche ihn auf die Hand zu nehmen... Er ist total apathisch und atmet kaum noch... Ich hab versucht ihm Wasser zu geben, aber irgendwie hatte ich den Eindruck das er zwar trinken wollte und geschluckt hat, aber als er den Schnabel ein bisschen aufgemacht hat hat sich eine Blase gebildet... Kann ich irgendetwas für den Vogel tun? Gibt es eine Möglischkeit den zu füttern oder so etwas?
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Warst du denn nun Mitlerweile beim TA?

Wenn nein, setz dich in bewegung und leiste ihm den letzten Dienst. Einschläfern währe da das sinnvollste. Da wenn Katzen ihn hatte sofort Antibiotike gegeben werden muss erfolgt dieses nicht vergiftet der Vogel innerlich.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Du kannst nichts tun außer den Vogel SOFORT zu einem vogelkundigen Tierarzt zu bringen. Ich kann sowas echt nicht nachvollziehen wie Leute einem Tier zusehen können wie es leidet und dabei noch die Zeit finden Beiträge in Foren zu schreiben statt sich einfach mal in Bewegung zu setzen und dem Tier zu helfen.
 
F

Fluffy Dog

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Ich war gestern beim Tierarzt, und der hat so ein blaues Zeug auf die Wunde getan und mir in in einer Spritze ein Medikament mitgegeben, das ich ihm verfüttern soll. Jeden Tag einen Tropfen. Hab ich auch gemacht, aber ich hab Angst das mir der Vogel verhungert oder verdurstet... Ich weiß halt nicht was ich tun kann, deswegen frage ich ja! Ich hatte noch nie so einen Vogel zur pflege, und hier in der Nähe ist auch keine Wildtierstation oder so wo ich den Vogel hätte hinbringen können...
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
War es denn ein vogelkundiger Tierarzt? Eigentlich wäre es das beste wenn der Vogel dort behalten wird. Verletzte Wildvögel in unkundigen Händen sterben in 99% der Fälle früher oder später, mal ganz abgesehen davon dass du ihn auch irgendwie wieder auswildern muss.
Ich halte noch der ganzen Sache nichts, wende dich am besten an eine Wildvogelauffangstation und gib das Tier dort in fachkundige Hände!

Was ist es denn für ein Vogel und wie alt ist er? Versuch ihm mal Babybrei zu verfüttern.
 
F

Fluffy Dog

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Das Problem an der Sache ist, das ich hier so ziemlich im Nirgendwo wohne und es hier in der Nähe keine Wildvogelstation gibt... ich habe schon nachgesehen, aber keine gefunden. Ich habe den Tierarzt auch angerufen und gefragt ob er Vögel behandeln kann und ihm die Situation erklärt, und er meinte ich soll den Vogel herbringen, er hat das schon öfter gemacht. Und der Vogel ist ein Spatz, ein Weibchen. Er ist ausgewachsen, glaube ich. Und an was für eine Art von Babybrei hattest du gedacht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Wollte er den Vogel denn nicht da behalten? Das halte ich für die sinnvollste Variante. Irgendienen Babybrei aus den kleinen Gläschen die man für die Menschenbabys kaufen kann. Du kannst auch selbst einen machen, ein bisschen Banane oder so zermatschen und versuchen ihm zu geben.
 
F

Fluffy Dog

Registriert seit
05.06.2011
Beiträge
15
Reaktionen
0
Das ganze hat sich leider erledigt... Als wir mit Babybrei und Traubenzucker nach Hause gekommen sind, war der Vogel tot... Trotzdem ein großes Dankeschön an alle die mir gesagt haben was ich für den Vogel tun kann.
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Niemals Menschenbrei an Vögel verfüttern-schon gar nicht zwangsweise an adulte Tiere,da stirbt das Tier an Stress.
Auch keine Banane oder sonstwas.
Wenn es dem Vogel sichtlich schlecht geht und er nicht bereit ist,selbstständig Nahrung aufzunehmen,obwohl er die Möglichkeit und körperlichen Fähigkeiten hat,dann ist da mehr kaputt,als dass man es mit eine bisschen Banane beheben könnte.

Als ich las,dass das Antibiotikum (wenn es überhaupt eins war) erst knappe 24Std. nach dem Katzenangriff verabreicht wurde,wollte ich dir eigentlich schon schreiben,dass das eh nichts wird...das war einfach zu spät..dazu der Schock + Umstand,dass das Tier ausgewachsen war...nö,da gibt's eigentlich kaum Chancen.

Und ein sterbendes Tier zum TA...ich weiß ja nicht,in eine dunkle Schachtel und sterben lassen halte ich da für angebrachter und weitaus humaner.
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Urizen, warum rätst du von Brei ab? Ich war der Meinung dass es eine Mölichkeit ist, dem Tier Nahrung zu geben und Zucker.
Ich bin auch der Meinung, dass ich das Tier lieber zum Tierarzt bringe und dort gegebenenfalls erlösen lasse statt zuzusehen wie es stirbt und vielleicht auch Schmerzen hat..
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Weil dieser Brei von seiner Zusammensetzung her nicht gesund für Vögel ist..zu viel Säure,je nach Art auch Süßungsmittel und für die meisten Wildvogel völlig unzureichendes Futter.
Spatzen fressen in der Natur weder Apfel,Möhre noch sonstwas-sondern Knospen,Sämereien und Insekten.
Und von "Alete- Insektenallerlei" hab zumindest ich noch nicht gehört. ;)

Wenn du dem Tier Energie in Form von Zucker geben willst,dann träufel eine Elektrolytlösung an den Schnabelrand.
Reines Traubenzucker ist da über einen gewissen Zeitraum vertretbar.

Und wenn das Tier ausgewachsen ist,würde ich Zwangsernährung erst als allerletzte Lösung in Betracht ziehen-zu groß die Gefahr des Schnabelbruchs,sehr stressempfindliche Tiere können auch während der Fütterung in der Hand sterben oder kurz darauf..leider alles schon vorgekommen.

Wenn das Tier offensichtlich gerade stirbt,auf der Seite liegt und schwer atmet o.ä....dann geh ich nicht zum Tierarzt-dann handelt es sich bei Vögeln (die sich ja in der Regel bis kurz vor ihrem Tod kein Zeichen von Schwäche anmerken lassen) nur noch um Minuten.

Mag sein,dass es meine Mentalität ist,solche Tiere dann sterben zu lassen.
Eine gute Päpplerkollegin bekam kürzlich ein Entenbaby..vom Greif fallengelassen,mit großer Wahrscheinlichkeit innere Blutungen.
Es war von vorneherein ersichtlich,dass dieses 3 Tage alte Küken keine Chance hat.
Sie fuhr es nicht zum Arzt,sondern setzte ihren Hund als Amme ein.
Nestflüchter leiden sehr,wenn sie alleine sind und sich nicht an Geschwister kuscheln können.
Dieses Entenküken konnte sich in warme Decken gehüllt an den Bauch des Hundes verkriechen,schlief dort ein und wachte einfach nicht mehr auf...meiner Meinung nach um einiges angenehmer für das Tier,als es allein in einen dunklen Karton zu stecken und mit massiver Geräuschkulisse in einen sterilen,hellen Raum zu verfrachten,in dem es sterben soll.

Vielleicht stumpft einen die Masse an sterbender Vögel auch einfach ab,es ist einfach meine meinung zu der Sache.

LG

Urizen
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Danke für deine Erklärung. Wenn Brei nicht vertretbar und Traubenzucker nur in Maßen gut ist, was füttert man den Kleinen dann, wenn sie z.B. Körner nicht anrühren-bis man fachkundige Hilfe bekommt?

Wenn es dem Tier so offenkundig schlecht geht, dass es das auch wirklich schon nach außen hin zeigt (was bei Vögeln ja recht lang dauert), dann ist es sicherlih das beste sie in Ruhe zu lassen. Aber solange noch Hoffnung auf Behandlung besteht, sollte man diese schon annehmen, finde ich.
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Ich würde erstmal gar nichts füttern-zumindest in diesem Fall des ausgewachsenen Haussperlings.
Körnerfutter anbieten,ein paar Mehlwürmer rein zur Animation und abwarten.
Erst wenn nach 1-2 Tagen keine Besserung auftritt (je nach eigenem Ermessen und Vogelart) würde ich eine aufgeweichte Beoperle stopfen-aber nur,wenn's nicht anders geht.
Ausgewachsene Singvögel sind in Menschenhand schnell verloren.
Jungvögel sind da viel einfacher zu handhaben.

Aber solange noch Hoffnung auf Behandlung besteht, sollte man diese schon annehmen, finde ich.
Tja,leider liegt genau hier die Schwierigkeit.Kleine Wildvögel sind in der Behandlung sehr schwer.
Da kommen Menschen mit einem japsenden, auf der Seite liegenden Vogel zu dir und verlangen,dass du Piepsi wieder gesundzauberst.
Die Antwort,dass man doch selber auch nicht in den Vogel reingucken kann und nicht weiß was er hat,lassen viele Leute nicht gelten.
Schon gar nicht,wenn die Aussage von einem Tierarzt kommt(obwohl auch dieser da nicht viel machen kann).
Um also sein Gesicht nicht zu verlieren,gibt der Tierarzt völlig kopflos Medikamente, die die Symptome lindern sollen.Da stehen die Chancen immer 50:50.
Ich stimme dir ja im Grunde zu,aber man darf nie aufhören,realistisch an die Sache ranzugehen...es gibt Leute,die können das nicht mehr,wenn sie bei einem TA stehen und der nicht weiter weiß.

Das ist allerdings so komplex und individuell,dass man da eh keinen "Notfallplan" festlegen könnte.

LG

Urizen
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzenangriff auf Vogel, brauche Hilfe bei Pflege

Katzenangriff auf Vogel, brauche Hilfe bei Pflege - Ähnliche Themen

  • Nistkästen aus Holzbeton selber bauen

    Nistkästen aus Holzbeton selber bauen: Hallo Vogelfreunde, ich baue mir seit Jahren meine Holzbetonnistkästen selber, jedes Jahr 10 - 15 Stück. Der Hintergrund ist folgender...
  • Was ist das für ein Vogel

    Was ist das für ein Vogel: gesehen jetzt (Oktober) in Düsseldorf auf einem Flachdach
  • Welche Vögel sind das?

    Welche Vögel sind das?: Hallo, unsere Wildtiercam hat folgende Aufnahmen gemacht. Ich kenne mich mit Vögeln allerdings überhaupt nicht aus und weiß nicht, was dort vor...
  • Vogel ins Wasser gefallen

    Vogel ins Wasser gefallen: Hallo, Ich habe vorhin einen kleinen Raubvogel in einem Wasserbecken gefunden, vermutlich ein Jungtier. Er ist total durchnässt und öffnet...
  • kleinen Vogel gefunden was tun?

    kleinen Vogel gefunden was tun?: Hallo,.. ich habe eben einen kleinen vogel gefunden,..denke das er noch sehr jung ist,..habe ihn erstnmal mit nachhause genommen weil auf der...
  • kleinen Vogel gefunden was tun? - Ähnliche Themen

  • Nistkästen aus Holzbeton selber bauen

    Nistkästen aus Holzbeton selber bauen: Hallo Vogelfreunde, ich baue mir seit Jahren meine Holzbetonnistkästen selber, jedes Jahr 10 - 15 Stück. Der Hintergrund ist folgender...
  • Was ist das für ein Vogel

    Was ist das für ein Vogel: gesehen jetzt (Oktober) in Düsseldorf auf einem Flachdach
  • Welche Vögel sind das?

    Welche Vögel sind das?: Hallo, unsere Wildtiercam hat folgende Aufnahmen gemacht. Ich kenne mich mit Vögeln allerdings überhaupt nicht aus und weiß nicht, was dort vor...
  • Vogel ins Wasser gefallen

    Vogel ins Wasser gefallen: Hallo, Ich habe vorhin einen kleinen Raubvogel in einem Wasserbecken gefunden, vermutlich ein Jungtier. Er ist total durchnässt und öffnet...
  • kleinen Vogel gefunden was tun?

    kleinen Vogel gefunden was tun?: Hallo,.. ich habe eben einen kleinen vogel gefunden,..denke das er noch sehr jung ist,..habe ihn erstnmal mit nachhause genommen weil auf der...