Dreijährige Katze hasst die neue 8 Wochen junge Katze.

Diskutiere Dreijährige Katze hasst die neue 8 Wochen junge Katze. im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und brauche dringend einen Rat. Vor drei Jahren habe ich Kira und Phoeby bekommen. Leider ist Phoeby nach...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Schokodiva

Guest
Hallo ihr Lieben,

ich bin
neu hier und brauche dringend einen Rat.

Vor drei Jahren habe ich Kira und Phoeby bekommen. Leider ist Phoeby nach kurzer Zeit schon verstorben und Kira wurde meine Nr. 1. Aber ich wollte schon immer eine zweite Katze dazu haben.
Kira ist sehr eigenständig. Sie
hat wirklich ihren eigenen Kopf und macht auch nur das was sie will.
Jetzt habe ich seit gestern Fine (8 Wochen) dazu bekommen. Sie ist eine Katäuserkatze.
Kira hasst sie. Sie verteidigt ihr Revier so gut sie kann.
Knurren, fauchen, Ohren anlegen, Fell aufstellen und wenn möglich auch die Kleinkatze schlagen.
Jetzt ist hier Chaos pur im Haus. Ich muss beide trennen und einschließen, damit Fine den Tag übersteht.
Ich weiß, ein Tag ist noch nicht viel, aber die Ausdrucksweise meiner Kira ist schrecklich. Kira ist nicht mal mit Fine in einem Raum und faucht. Sie sieht sie nicht aber knurrt... Ich kann jetzt schon nicht mehr. Ich habe totale Angst um Fine. Aber ich will sie auch nicht weggeben, dann hat Kira "gewonnen".

Was soll ich machen? :010:

Liebe Grüße und vielen Dank im Voraus

Schokodiva
 
07.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
1. Deine Katze ist viel zu jung, Katzen soll man erst ab 12 Wochen von der Mutter trennen - insofern fehlen ihr 4 Wochen, in denen sie wichtiges Sozialverhalten gelernt hätte.

2. Dass die sich erstmal gegenseitig anfauchen, ist völlig normal - eine Zusammenführung kann mehrere Monate dauern.
Die Katzen bitte NICHT trennen, so machst du das alles noch viel schlimmer!!! Solange kein Blut fließt, ist alles in Ordnung.

Hast du dich denn nicht über eine Katzenzusammenführung informiert, bevor du die kleine geholt hast?:eusa_think:
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Ich unterschreib den Beitrag meiner Vorposterin mal, aber hab noch eine ANmerkung

Da die KAtze so jung ist, bist sehr wahrscheinlicha uf einene Vermehrer reingefallen. Und mit noch größer Wahrscheinlichkeit ist dei Kleine auch nicht tuierärtzlicht untersucht.
Alsi nimm die Kleine und stell sie einem TA vor, lass sie entwurmen und etwas später impfen

Ansonsten, alss die beiden einfach machen, eine VG dauert nun mal eine Weile und da der Altersunterschied zwischen den zweien ja sehr groß ist, kann das wirklich länger dauern, als bei andern VG.


Ich warn dich nur shcon mal vor, dass aus dem Beiden sehr wahrscheinlich kein Dreamteam wird. BEi so einem Altersunterschied ist das Risiko hoch, dass sich die ältere von der Kleinen genervt fühlt und überfordert ist.
 
S

Schokodiva

Guest
Hallo Kikyou,

dass Fine zu jung ist, weiß ich, aber der Züchter wollte sie abgeben und ich war verliebt. Was sollte ich tun? ;)

Ich befürchte aber wirklich, dass Blut fließt wenn ich die beiden alleine lasse. Das ist jetzt schon wirklich extrem krass. Kira rastet völlig aus. So kenne ich sie nicht.

Ich bin ehrlich. Ich habe mich nicht informiert. Das war wirklich ein mehr als Spontankauf. Sonntags gesehen, montags abgeholt. Meine Ma hat übrigens Fines Bruder bekommen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hallo Lucian,

also bist du der Meinung, dass es besser wäre sie zurück zu geben? Ich bin wirklich verwirrt.
Entwurmt ist sie, aber noch bei keinem Tierarzt gewesen. Geimpft natürlich auch noch nicht.

Und wenn sie wirklich irgendwann überfordert und genervt ist? Dann kann ich doch auch nicht glücklich mit Kira werden. Also gebe ich doch lieber Fine wieder ab und habe eine glückliche Kira. Allerdings müsste ich mich dann immer ärgern und vor allem hätte ich Angst, wenn ich mal schwanger bin.

Oh man, langsam bekomme ich ein wirklich schlechtes Gewissen!

:?
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Ist fines Bruder allein bei deiner Mom?

Es wär besser für die beidne gewesen, sie zusammen zu lassen und Züchter kann man das nicht nennen, von dem ihr die Kazten habt.

Sehr schade, dass unwissenden KAtzenhalter imer wieder aufs Kreuz gelegt werden,s o was macht mich wütend.

Wenn es geht, setzt die beidne Geschwister wieder zusammen, das ist besser für sie. Und wnen du ohnehin das Gefühl hast, dass das nichts wird, dann setzt beide zu deiner Mum und hol diner großen eine gleichaltrigen Gefährten.

Klingt hart, ich weiß, aber in meine Augen ist das wohl die beste Lösung für die KAzten

Denn Fine verliert unmengen an Zeit, bis zur 12 Woche zählt einfach jeder Tag wegen der Sozialisation und wenn deine Große Fina nicht an sich ranlässt, verpassst sie eine Menge, dass sie vielleichtnicht wieder aufholen kann.

Und bitte mit den Kitten zum TA gehen!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

warum hast du denn wegen einer Schwangerschaft angst?
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Nicht geimpft? Und das Kätzchen war wahrscheinlich auch sehr günstig, so um die 400€? Ganz toll, das war ein Vermehrer... Das Muttertier wird wahrscheinlich immer wieder werfen, da man damit gut Geld verdienen kann.
Und klar sind alle kleinen Kätzchen süß, darauf zielen solche Leute ja ab.
Na ja, außer zurückgeben oder behalten kannst du ja jetzt nichts machen. Das musst du jetzt entscheiden - allerdings solltest du wirklich zum Tierarzt gehen, wenn die kleine Katze schon irgenwie krank ist, weil sie nicht geimpft wurde, kann sich deine andere auch noch anstecken.

Wegen Schwangerschaft: Meinst du Toxoplasmose? Als Katzenhalter hast du das wahrscheinlich eh schon gehabt und wenn nicht, kann man während der Schwangerschaft einen Test machen, wenn der negativ ist, darf man eben das Katzenklo nur noch mit Handschuhen saubermachen oder man lässt es jemand anders machen. Die Katze muss man deshalb nicht abgeben, nur mal so nebenbei angemerkt.;-)
 
S

Schokodiva

Guest
Ja das Männchen ist allein bei meiner Ma. Aber soweit ich weiß bis jetzt putzmunter. Er fühlt sich sehr wohl und ist glücklich. Allerdings auch anhänglich. Läuft meiner Ma ununterbrochen hinterher und ruft, wenn sie nicht in der Nähe ist.

TA-Termin ist für morgen Vormittag geplant.

Fine geht es soweit ja auch gut. Sie fällt auch nicht unangenehm auf durch "komisches" Verhalten. Ich mache mir einfach nur wegen der Zusammenführung mit Kira sorgen.

Kira ist jetzt schon bei Kleinkindern genau so wie jetzt zu Fine, daher habe ich Angst selbst mal ein Kind zu bekommen, was dann nicht von ihr angenommen wird.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

250 EUR.
:?
Oh man nun ist mir wirklich komisch, wenn ich eure Texte so lese!!
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
ich mach es mir jetzt mal leicht und zitiere mich selbst aus einer StudiVZ-Gruppe:

Warum Katzen nicht allein gehalten werden sollen


Katzen sind wider des allgemeinen Glaubens keine Einzelgänger.

Sie sind sehr soziale Tiere die auch in der freien Wildnis in lockeren Verbänden leben, jedoch einzeln jagen gehen.

Katzen brauchen Artgenossen, gerade wenn sie ausschließlich in der Wohnung gehalten werden. Doch auch bei Freigängern ist eine Zweitkatze empfehlenswert, denn das Leben draußen ist oft geprägt von Revierkämpfen.

Katzen brauchen Artgenossen, um sich gegenseitig zu putzen, gerade die Ohren oder andere schlecht ereichbare Stellen. Sie spielen und raufen miteinander. Kuscheln zusammen und ganz wichtig ist auch das einfache Kontaktliegen.

Ein Mensch kann eine Katze nicht ersetzten. Er kann mit einer Katze nicht über den Kratzbaum jagen, kann oder möchte ihr nicht die Ohren putzen und hat generell einfach nicht die Ausdauer und die Zeit, sich um eine Katze so zu kümmern, dass es artgerecht wäre, sie allein zu halten. Dafür müsste sich der Mensch 24 Stunden am Tag mit der Katze beschäftigen.

Bei Katzen die einzeln gehalten werden, kommt es oft zu Verhaltensauffälligkeiten.
Unsauberkeit, Kratzen an Wänden, plötzliches Attakieren der Mensche (was lediglich eine Aufforderung zum Spielen ist). Es kann aber auch passieren, das die Einzelkatze sich das Fell wegleckt, den Schwanz blutig beißt oder andere Sachen.

Natürlich gibt es viele Katzen, die leider allein gehalten werden. Doch die Katzen haben sich mit diesen Zustand meist nur abgefunden, sie sind nicht glücklich.

Es gibt nur wenige Katzen, die wirklich keine Artgenossen akzeptieren. Oft wurden sie durch falsche Haltung von dem Mensch so erzogen.

Wer nur eine Katze allein halten möchte, sollte gezielt nach eben so eine unsozialisierten Katze suche, in Tierheimen nachfragen nach speziell solchen Katzen. Nur solche Katzen können allein gehalten werden. Alle anderen Katzen brauchen Artgenossen!

Also bitte, Katzen niemals allein halten!
Keine zu junge Katzen nehmen!


Katzenbabys sind süß. Sie sind so klein, miauzen so hoch und sind einfach unheimlich niedlich.

Dennoch. Es ist wichtig, dass die Katzenwelpen mindestes 12 Wochen bei der Mutter bleiben.

Oft werden Katzen mit der 8 Woche abgegeben. Doch gerade ab der 8 Woche, lernen die Welpen erst das wichtige soziale Verhalten. Sie lernen, dass zu dolles Zubeißen und zu dolles Kratzen nicht in Ordnung ist, wie sie sich richtig putzen und auch Stubenreinig wird mitunter von der Mutter und den Geschwistern gelernt.

Nimmt man ein Katzenjunges zu jung von der Mutter weg, muss man mit erheblichen Verhaltensstörungen rechnen.
Unsauberkeit, zu starkes Beißen und Kratzen, massives Nuckeln und Lecken an Fingern und andern Sachen. Oft ist es schwer, der Katze solch ein Verhalten wieder abzugewöhnen.

Sollte ein Welpen doch zu früh von der Mutter weggenommen worden sein, sind Artgenossen im gleichen Alter sehr wichtig, damit sie das versäumte nachholen kann. Denoch kann es imme zu Verhaltensauffälligkeiten kommen.

Also bitte, die Welpen mindestens 12 Wochen, besser noch ein paar Wochen länger, bei der Mutter lassen, wenn es denn unbedingt ein Kitten sein muss.

Der KAter deiner Mutter darf auch gar keinen Fall allein bleiben!

Wenn du die KAtzen nicht zurück bringen magst, dann hol den Kater zu dir, ich revidiere hiermit meien Aussage von vorhin

Lass die beiden GEschwister zusammen, so können sie sich noch gegenseitig Erziehen und lass sie bei Kira

Von zwie Kitten ist sie auch nicht so schnell genervt und die Chancen einer VG stehen wahrshceinlich besser
Hol den Kleinen bitte noch heute zu dir!

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Kira ist jetzt schon bei Kleinkindern genau so wie jetzt zu Fine, daher habe ich Angst selbst mal ein Kind zu bekommen, was dann nicht von ihr angenommen wird.

Wie ist denn Kira bisher in Kontakt mit Kleinkindern gekommen

Eine SChwangerschaft verändert deine Hormonhaushalt, allein deswegen könnte sich Kira schon anders verhalten. Ein Extrembeispiel ist die gute Wussel mit ihren beidne Kazten, aber wie gesagt, ein Extrembeispiel

Die drei Katzen meiner Cousine haben sich gar nicht verändert, weder in ihre Schwangerschaft noch während der Sohn kam bzw auch jetzt nich, wo er da ist.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

J

:?
Oh man nun ist mir wirklich komisch, wenn ich eure Texte so lese!!

Eindeutig Vermehrer.
Wahrscheinlich sind ide Kitten nur irgendwelche Mixe, aber da ist ja nicht iwrklich wichtig
 
S

Schokodiva

Guest
Entschudlige bitte, aber ich bin ja neu hier: Was bedeutet "VG"?
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
VG bedeutet Vergesellschaftung

Off-Topic


ich bin gerade sher aufgebracht, wegen der Geschichte, es geht nicht gegen dich persönlich. Ich hoffe ich komme nicht zu agressiv herüber, kann das gerade nicht einschätzen.

Falls doch, es ist absolut nicht gegen dich persönlich gerichtet
 
S

Schokodiva

Guest
Ich werde gleich mal mit meiner Mutter sprechen. Aber ich finde das Beispiel beide erst mal zusammen zu setzen gut.

Kira ist bisher mit meinem Patenkind ( Mädchen 1 3/4 Jahre) und dem Sohn einer Freundin (1 1/2 Jahre) zusammen gekommen. Bei beiden jeweils das gleiche Verhalten. Verstecken, lautes Knurren, Fauchen usw.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Nein, ich bin froh, dass ich so ehrliche und hilfreiche Aussagen von euch bekomme. Ich fühlte mich bisher nicht von dir angegriffen.
 
K

Kikyou

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
817
Reaktionen
0
Na ja, auch eine Katze muss sich erstmal an Neuzugänge gewöhnen - von jetzt auf gleich geht das eben nicht. Ist ja auch beängstigend, wenn plötzlich so ein Mini-Dosenöffner hinter dir herläuft und versucht, diich am Schwanz zu ziehen... ;-) (mal etwas überspitzt ausgedrückt).
Wie gesagt, habe Geduld, hole den Bruder der kleinen zu dir und dann warte erstmal ab. Die beiden Kitten können untereinander spielen, und deine Große wird weniger genervt. Sie wird sich schon irgendwann daran gewöhnen - auch wenn sie vielleicht nie so richtig mit den jüngeren Katzen spielen wird.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Kira ist dann wahrscheinlich nur kurzzeitig mit den Kindern zusammen gewesen, die waren sicherlich auch sehr aufdringlich
Da ist so ein Verhalten normal.


Mein kelienr KAter verkreichts sie am besten hinter der Tapete, wenn fremde Leute da sind.


Wenn du aber mal ein Kind bekommst, sit das ja ein anderes Verhältnis. Kira spürt dann, dass sich was verändert. Manche Katezn reageriern sogar auf Schwangerschaften damit, dass sie Wurfkisten bauen:
Außerdem ist ein neugeborenes ja wesentlich unbedrohlicher als ein fast 2-jähriges Kleinkind.
Es kann sehr gut sien, dass Kira it fauchen oder auch Prostespinkeln reagiert, aber sollte das passieren, dann lass ihr einfach Zeit, sich an die Situation zu gewöhnen. Katzen kommen in der Regel schlecht mit Verändeurngen zurecht und ein Kind ist ja eine große Verändern

Im Fall der Fälle würd ich an deiner Stelle alles auf mich zumimmen lassen und sehen, wie Kira generell während und nach der Schwangerschaft reagiert

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

[/COLOR]Nein, ich bin froh, dass ich so ehrliche und hilfreiche Aussagen von euch bekomme. Ich fühlte mich bisher nicht von dir angegriffen.


Puhh, dabin ich ja beruhigt, ich bin innerlich ggerade so aufgebracht dasich echt Angst hatte, das ich unhöflich geworden bin oder so etwas

Generell würd ich dir empfehlen, da du ja ein recht unerfahrner Katzenhalter bist, dich hier mal durchzulesen (ich könnt dir auch ein paar generelle INfos per PN schicken, hab für eine StudiVZ-Grüppe Infotexte verfasst, wie die beiden, die ich oben gepostet hab, wäre also kein Problem so für den ersten Input)

Es gibt zum Tejma Katzenhaltung viel Märchen, die leider teilweise auch von TÄ und Co verbreitet werden und ich hab das Gefühl, dass du da noch viele wertvolle Infos für deine Mietzenn holen kannst
 
S

Schokodiva

Guest
Bis jetzt hatte Fine ja noch keine Chance überhaupt an Kira ran zu kommen. Kira faucht sich ja die Lunge aus dem Leib nur um Fine los zu werden...
Wenn Fine ja einfach mal hinter ihr herlaufen könnte, und Kira dann schimpft, dann könnte ich es ja noch verstehen.
:?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ok, dann lasse ich eine Schwangerschaft einfach mal auf mich zu kommen. Mal davon abgesehen - sie ist noch nicht geplant ;)
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Bis jetzt hatte Fine ja noch keine Chance überhaupt an Kira ran zu kommen. Kira faucht sich ja die Lunge aus dem Leib nur um Fine los zu werden...
Wenn Fine ja einfach mal hinter ihr herlaufen könnte, und Kira dann schimpft, dann könnte ich es ja noch verstehen.
:?

Das ist ne normale VG, Fine ist ja auch erst seit heute da oder?

Und bei dem doch recht großen Altersuntershcied kann eine VG schon mal etwas lägner dauern. Prinzipiell ist das ja nichts negatives. aber Fine verpasst da ne ganze Menge und ihr Bruder auch.

Sprich bitte so schnell wie möglich mit deiner Mama. es wird bestimmt nicht leicht für sie, aber es ist besser für die Katzen

Einzelhaltung in so junge Jahren und eine nicht ausreichende Sozialisierung kann schwrwiegende Folgen haben:

Prostestpinkeln, Tapeten krazten, Menschen anfallen und beißen (meist nur eine aufforderung zum spielen, aber das versteht der MEnsche oft als Aggression)
Diese anerzogenen Verhlatensstörungen führen oft dazu, dass die Katze dann im TH landet, dabei kann sie am aller wenigsten dafür
 
S

Schokodiva

Guest
Eigentlich würde ich mich nicht als unerfahrene Katzenhalterin bezeichnen. Ich bin mit Katzen aufgewachsen und habe viel durchgemacht.
Ich habe mir einfach nur überschnell gehandelt und befürchte dass ich nun auch die Konsequenzen dafür tragen muss.
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Den schlimmsten Schreck habt ihr hinter euch, wenn der Tierarzt euch morgen keine unagenehmen Botschaften verkündet. :001:
Ich möchte mich aber lucians Ratschlag dringend anschließen, für Finchen wäre es jetzt super wichtig, schnell wieder mit ihrem Bruder zusammenzukommen und umgekehrt.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Naja, du hast ja jeztt schon Kira drei Jahre allein gehalten, dazu zwie zu junge kAzten von der Mutter getrennt und auch noch von einander, wie gesagt, richte ich ich nicht gegen dich persönlich, aber das wirkt nun mal sehr unerfahren und uniinformiert.
Viele Letue wachsen jahrelange mit Kazten auf, halten sie allein in der Wohnung, füttern mit Trockenfutte rund shclagen, wennd ie Katze etwas macht, was si enicht soll und halten das auch noch für richtig, weil sie es ja jahrelang so gemacht haben.
Gut ist das aber noch lange nicht, nur leide rist das Wissen darum nicht weit verbreitet.
Die Verbreitung geht nur mühsam und vor allem über das Internet, was dahingehend leider oft als schlecht dargestellt wird.

Deswegen wissen es viele Menschen nicht besser und halten ihre Kazte nicht artgerecht.
Die Schuld liegt ja nicht bei den Menschen selbst, woher sollen sie es auch abesser wissen, wenn der einzig brauchbare INformationsfluss im allseit verrufenem Internet stattfindet.

Deswegen wollt ich halt gern noch mal informieren, weil ich das für wichtig halte.
 
S

Schokodiva

Guest
Fine ist seit gestern nachmittag bei uns.

Danke für Hilfe
 
rotekatze

rotekatze

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
1.770
Reaktionen
0
Es wurde ja schon viel gesagt. Wollte aber auch nochmal anmerken den kleinen Kater bitte, bitte nicht allein bei Deiner Mutter zu lassen! Die Gefahr das er Verhaltensstörungen entwickelt sind so sehr groß! Ich kenne den Kleinen gar nicht aber er tut mir so schon leid nur vom erzählen. 8 Wochen erst und ganz allein, kein Wunder das er nicht allein sein will und Deiner Mutter nur hinterrennt. Die könnte ja auch auf einmal verschwinden und dann ist er ganz allein!
Und wenn Du die Katzen dann zusammen lässt, nicht mehr trennen. Wie schon gesagt, nur wenn Blut fließt. Kira hat ja nun schon einmal gewonnen. Sie hat rumgefaucht und schon war der kleine Eindringling erstmal verschwunden. Wenn das öfter so passiert, gibt das nie was.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Dreijährige Katze hasst die neue 8 Wochen junge Katze.

Dreijährige Katze hasst die neue 8 Wochen junge Katze. - Ähnliche Themen

  • Katze wird durch Katzenminze "aggressiv"?

    Katze wird durch Katzenminze "aggressiv"?: Meine beiden Kleinen (7 Monate) lieben unser Catnip Spray. Feli interessiert sich erst seit kurzem dafür und wir denken, dass es vielleicht mit...
  • Meine Katzen verstehen sich nach 4 Monaten immer noch nicht!

    Meine Katzen verstehen sich nach 4 Monaten immer noch nicht!: Hallo allerseits, meine Katzen Millie und Nala verstehen sich nach 4 Monaten immer noch nicht und ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen...
  • Kater und Katze werden nicht Stubenrein

    Kater und Katze werden nicht Stubenrein: Hallöchen, das leidige Thema mit dem Stubenrein werden. Wir haben seit vier Wochen eine Katze (13 Wochen) und seit drei Wochen einen Kater (15...
  • Mobbing unter den Katzen

    Mobbing unter den Katzen: Hallo, ich habe ein problem mit meinen 3 katzen, welches immer schlimmer wird. Ich habe einen 4 Jahre alten europäischen Kurzhaar Kater und vor...
  • Carlo und Gio treffen aufeinander

    Carlo und Gio treffen aufeinander: Guten Tag, dies ist unser erster Eintrag in diesem Forum. Wir haben zu unserem 2jährigen Kater Carlo gestern unerwartet und spontan einen zweiten...
  • Ähnliche Themen
  • Katze wird durch Katzenminze "aggressiv"?

    Katze wird durch Katzenminze "aggressiv"?: Meine beiden Kleinen (7 Monate) lieben unser Catnip Spray. Feli interessiert sich erst seit kurzem dafür und wir denken, dass es vielleicht mit...
  • Meine Katzen verstehen sich nach 4 Monaten immer noch nicht!

    Meine Katzen verstehen sich nach 4 Monaten immer noch nicht!: Hallo allerseits, meine Katzen Millie und Nala verstehen sich nach 4 Monaten immer noch nicht und ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen...
  • Kater und Katze werden nicht Stubenrein

    Kater und Katze werden nicht Stubenrein: Hallöchen, das leidige Thema mit dem Stubenrein werden. Wir haben seit vier Wochen eine Katze (13 Wochen) und seit drei Wochen einen Kater (15...
  • Mobbing unter den Katzen

    Mobbing unter den Katzen: Hallo, ich habe ein problem mit meinen 3 katzen, welches immer schlimmer wird. Ich habe einen 4 Jahre alten europäischen Kurzhaar Kater und vor...
  • Carlo und Gio treffen aufeinander

    Carlo und Gio treffen aufeinander: Guten Tag, dies ist unser erster Eintrag in diesem Forum. Wir haben zu unserem 2jährigen Kater Carlo gestern unerwartet und spontan einen zweiten...