Sicherheitswesten

Diskutiere Sicherheitswesten im Reiterstübchen Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo! Ich habe eine Frage: Tragt ihr eine Sicherheitsweste beim reiten? Ich überlege, mir eine zu kaufen. Ich kenne mich da aber firstleider...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
sunnygirl10

sunnygirl10

Registriert seit
02.07.2009
Beiträge
210
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe eine Frage: Tragt ihr eine Sicherheitsweste beim reiten?
Ich überlege, mir eine zu kaufen. Ich kenne mich da aber
leider nicht sehr gut aus. Es gibt sehr viele verschiedenen Modelle von den unterschiedlichsten Herstellern. Welche ist den nun die beste? Ich bin Freizeitreiterin, gehe ausreiten und springe gelegentlich, ich gehe aber nicht auf Turniere. Welche Sicherheitsweste würde sich da eigenen? Sie sollte guten Schutz bieten, aber nicht allzu teuer sein.
Habt ihr da Erfahrung oder gibt es irgendwo aktuelle Testergebnisse von verschiedenen Sicherheitwesten?

glg sunnygirl10
 
11.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo,

also ich habe keine, möchte mir jetzt aber auch eine holen. Passieren kann immer etwas und daduch bist du gut geschützt.

Lass dich doch in einem Reitsportgeschäft beraten?

lg
Anni
 
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
überigens: mir hat die weste auch schon viel genützt.
das allererste mal als ich sie angezogen hatte, bin ich runtergefallen.. :uups::)
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
3.049
Reaktionen
7
Also ich habe keine Schutzweste und brauche eig auch keine...ich reite keine schreckhaften Pferde oder so (kann natürlich auch bei ruhigen was passieren, aber ich für meinen Teil mit relativ sattelfest und fall trotz Buckeln & Steigen nicht ;) ).

Ich meine mal gehört zu haben, dass die im Nacken nicht zu weit hoch gehen darf, weil man sich sonst beim Sturz auf den Rücken das Genick brechen kann...und zu weit übers Steißbein darf die auch nicht...ich würd das nochmal googlen.
Wenn du dich beraten lässt, dann bitte in einem super guten Geschäft! :) nicht, dass dir da sonst was angedreht wird und die Weste dich im Endeffekt mehr verletzt als schützt.
lg
 
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
also mir wurde mal gesagt, dass diese snowboardrückenpanzer nicht gut seien.. aber diese hier finde ich jetzt nicht schlecht.. wo der unterschied liegt? keine ahnung, ich nehme einfach mal an vielleicht vom material und vom hersteller...;)
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
ich reite keine schreckhaften Pferde oder so (kann natürlich auch bei ruhigen was passieren, aber ich für meinen Teil mit relativ sattelfest und fall trotz Buckeln & Steigen nicht ;) ).
Wenn ich das immer höre... Was ist denn wenn dein Pferd stüzt? Denn kannst du noch so gut reiten...Ich hoffe du hast einen Helm auf, damit dein Kopf geschützt ist.
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
3.049
Reaktionen
7
@Daisy: klar habe ich immer einen Helm auf.
Ich reite seit mehr als 10 Jahren und bin 2x mit dem Pferd gestürtzt und mir ist nichts passiert (hatte keine Schutzweste an).
Es ist sicher gut eine Schutzweste zu haben und wenn man sie hat, sollte man sie beim Reiten auch tragen. Das sollte aber jeder für sich entscheiden.
lg
 
G

Grand Ass

Registriert seit
13.01.2008
Beiträge
2.254
Reaktionen
0
Ne ich trage keine. Ich sehe auch ehrlich gesagt keinen Sinn drin als Freizeitreiter eine zu tragen. Als Rennreiter oder Vielseitigkeitsreiter ja. Aber so- nö. Solange man keine spinnerigen Pferde reitet wo man eh bei jedem Pups runterfällt braucht man meiner Meinung nach keine. Würde es auch nicht gerne sehen wenn jemand mein Pferd mit einer Weste reitet, ich finde das senkt das Image vom Pferd immer.
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
also ich muss sagen ich reite seit über 18 jahren...und habe sicherheitswesten bei meiner arbeit kennengelernt...und schätzen...würde es allen reitern empfehlen!!!!!! die weste von zworgli (link) ist schon ganz toll obwohl es noch eine gibt die man an der seite schnüren kann....da kann der klett sich nicht einfach lösen...die westen die du reingestellt hast fand ich persönlich nicht so toll...die engen einen ein und man kommt sich vor wie ne schildkröte....aber einfach mal ausprobieren!!!!
 
Die Katha

Die Katha

Registriert seit
06.11.2010
Beiträge
707
Reaktionen
0
Also ich reite auch mit Schutzwester, wenn ich springe/ausreite oder auf den Platz gehe. In der Halle ist sie lieb, aber weil sie noch jung ist, trage ich sie auch außerhalb der halle.
Ich habe meine bei horze gekauft. Du musst nur aufpassen, dass sie richtig passt! jemand aus meinem alten stall ist mal so doof auf den kopf gefallen, dass sie sich im nackenbereich 3 wirbel gebroichen hat. einer mehr und sie wäre nicht mehr gewesen. Die sanitäter meinten, in dem fall wäre es gut gewesen keine zu tragen, weil wenn du schutzweste nicht ganz korrakte gesessen hätte evtl. nach oben gerutsch wäre und noch mehr schaden angerichtet hätte.
Aber generell finde ich westen gut, vorallem beim springen & im gelände ! Falls man mal auf 'ne stange fällt oder so.
Bei horze kostete meine so um die 100€..

Achso.. und es gibt Westen die vorne einen gummi-verschluss habe. ABMACHEN !
Weil, er hängen bleiben kann und auch falls du mal vom pferd fällst und jemand anders dir die weste abnehmen will es ohne viel einfacher ist. ;)
 
-Denii-

-Denii-

Registriert seit
02.11.2008
Beiträge
65
Reaktionen
0
Ich bin jetzt kein riesen Fan von den Dingern, habe aber auch eine zum Ausreiten. Die neueren Modelle finde ich alle bescheiden... :p
Sind mir zu hart, nicht genug Bewegungsfreiraum, im Sommer tierisch heiß, habe das Gefühl damit bei der kleinsten Bewegung vom Pferd zu kullern.
Deshalb habe ich eine ältere Version. Wesentlich weicher und angenehmer! Ich würde die Älteren weiterempfehlen, allerdings fallen die nicht unter
die aktuellen Sicherheitsbestimmungen.
Ist mir aber egal, weil ich weiß wie unwohl ich mich in den aktuelleren Modellen fühle. Aber das muss jeder selbst entscheiden.
Da du aber nicht auf Turniere gehst, wird das von daher zumindest kein Problem sein ;)

Ansonsten probiers mal mit einem Rückenprotektor für die Wirbelsäule.
Und sonst hilft nur ausprobieren. Man muss sich nur wohlfühlen. Und bei diversen Testseiten gibts sicherlich ne Übersicht der aktuellen Modelle - auch öfters in
Pferdezeitschriften.
 
RKB

RKB

Registriert seit
19.06.2011
Beiträge
329
Reaktionen
0
Hallo

ich hab auch so eine Weste :)
Aber ich zieh sie nicht an.. Meine Mum hat sie mir gekauft aber ich finde die unpraktisch.. Die stört mich. Drum hatte ich sie nur so 5 mal an. Aber im Winter ist sie ganz warm :D
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
823
Reaktionen
0
Ich trage seit einem Vierteljahr eine Sicherheitsweste, nachdem ich zweimal auf den Rücken geknallt bin. Ich finde, es ist gewöhnungsbedürftig so ein Teil zu tragen, aber mittlerweile spüre ich sie fast nicht mehr. Für diejenigen, die sich gerne so eine Weste zulegen möchten, aber um den Komfort fürchten: es gibt sogenannte Airbagwesten, die wie eine normale Weste (keine Sicherheitsweste) getragen werden. Es wird ein Seil am Sattel befestigt. Beim Sturz "sprengt" dieses Seil eine Gaspatrone und die Weste bläht sich in Sekundenbruchteilen auf. Leider sind diese Westen sehr teuer.
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
ich trage nur beim springen und mit großpferden im gelände eine sicherheitsweste.
Eigentlich haben fast alle die ich kenne, und auch ich, eine Sicherheitsweste von USG. Rückenpanzer mag ich gar nicht, die sind total steif, und man hat keinen lockeren sitz.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ne ich trage keine. Ich sehe auch ehrlich gesagt keinen Sinn drin als Freizeitreiter eine zu tragen. Als Rennreiter oder Vielseitigkeitsreiter ja. Aber so- nö. Solange man keine spinnerigen Pferde reitet wo man eh bei jedem Pups runterfällt braucht man meiner Meinung nach keine. Würde es auch nicht gerne sehen wenn jemand mein Pferd mit einer Weste reitet, ich finde das senkt das Image vom Pferd immer.
Gerade auch als Freizeitreiter sollte man ne Weste tragen, egal wie das Pferd ist. Und heutzutage tragen so viele Leute eine Sicherheitsweste, das senkt das Image des Pferdes sicher nicht. Rennreiter tragen meist keine Sicherheitswesten, in VS Prüfungen sind Westen vorgeschrieben. Und auch als Freizeitreiter - wenn man je mal runterfällt, haftet auf jeden Fall die Versicherung.
 
P

.peanuts

Registriert seit
28.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
ich trage eigendlich fast immer eine. wenn ich ins gelände gehe und springe immer. und wenn ich mit der großen reite auch immer ( sie buckelt öfters mal :D ). bei reitstunden mit peanuts ( ponyleinchen ♥ ) oder nur im schritt im gelände zieh ich keine an, oder zumindest nicht im sommer. ich hab eine von usg.
 
tessa-Ami-Keith

tessa-Ami-Keith

Registriert seit
01.07.2011
Beiträge
875
Reaktionen
0
Hallo,
ich hab nicht allzuviel Zeit weshalb ich eure anderen Beiträge im Moment nicht lesen kann, ich schreib einfach mal drauf los ;)
Also, ich hatte als ich so 9 war ne Reitweste, die ich SEHR SEHR ungern getragen habe. Ich reite auch aus und so, aber im SOmmer habe ich so geschwitzt (ich hatte zwei verschiedene) und im Winter konnte mans kaum vor lauter Pullis ect. anziehen! Dazu war sie nicht billig. Mit 11 ( ungef. ) hab ich dann ENDLICH "grünes Licht" von meiner Mama bekommen das ich ohne Weste reiten darf - und das nütze ich natürlich, die Weste hab ich in die hinterste Ecke geworfen ;) Wurde auch Zeit
Also ich rate davon ab
Lg
 
Die Katha

Die Katha

Registriert seit
06.11.2010
Beiträge
707
Reaktionen
0
@ tessa-Ami-keith
aber sicherheit geht doch vor Komfort oder ?
Ich meine dressur im normal fall okay.
Aber wenn man beim springen auf 'ne stange fällt oder im gelände auf größere steine & so, denke ich schon, dass sie sinn machen.
Kommt natürlich immer noch auf pferd & reiter an ;)
 
Meerimama

Meerimama

Registriert seit
05.06.2007
Beiträge
981
Reaktionen
0
Also...
Ich äußere mich auch mal :)

Zum Springen hatte ich früher immer eine Weste im Training an! So eine richtige Sicherheitsweste von USG, wie sie hier schon gezeigt wurde. Im Sommer war es allerdings kaum auszuhalten und mit dem Heranwachsen fühlte ich mich immer unwohler darin... Eine Zeit bin ich dann ohne Weste gesprungen. Auf dem Turnier hatte ich nie eine Weste an, weil ich es irgendwie immer unpassend fand :silence:
Dann wurden meine Sprünge aber höher (L-Bereich) und meine Pferde wechselten mal hier und mal da... Da waren dann ab und an mal Pferde dabei, die noch sehr unerfahren waren und dadurch wuchs das Risiko natürlich, mal mitten im Sprung zu landen!
Eine Sicherheitsweste im herkömmlichen Sinn kam aber für mich nicht in Frage, weil ich mich einfach eingezwängt gefühlt habe und wie ein Panzer im Sattel!
Nun habe ich nach langer Zeit wieder einen Rückenschutz, einen Rückenprotektor von USG. Diese schützen zwar im Ernstfall wirklich nur die Wirbelsäule, nicht den Brustkorb o.ä., für mich ist es aber auf jeden Fall die bessere Lösung! Ganz ohne springe ich im Training meistens (!) nicht mehr, sondern mein Rückenprotektor hat schon ganz gute Dienste erwiesen! Und vor allem: Es ist eeendlich nciht mehr so heiß!
Nun habe ich wieder einen Jungspund unterm Sattel, mit dem ich dieses Jahr meine ersten L Springen gegangen bin und hatte ab und an mal meinen Protektor auf dem Turnier an!
Im Gelände oder bei der Dressurarbeit trage ich nie eine Weste oder einen Protektor, weil es mich dort schon sehr stört!
Also mein Tipp: Jeder sollte für sich selber probieren, was am geeignetesten ist!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sicherheitswesten