Rötungen-Hund leckt sich auf-keiner weiß wieso-Hund hat epilepsie...

Diskutiere Rötungen-Hund leckt sich auf-keiner weiß wieso-Hund hat epilepsie... im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich habe folgendes Problem mein Hund Leika ein Mischling (Husky, Pudel, Collie, Labrador) 6 Jahre alt, leckt sind andauernd an den...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
O

o0DeLiLah0o

Registriert seit
12.06.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
Hallo,
ich habe folgendes Problem mein Hund Leika ein Mischling (Husky, Pudel, Collie, Labrador) 6 Jahre alt, leckt sind andauernd an den Pfoten. Sie hat sich sehr wundig geleckt ( ist rot, fell fast weg) und wir waren auch schon beim Arzt, der Arzt hat nichts festgestellt, er hat nur die Wunde eingecremt und verband drum gemacht, danach haben ich ihr eine Socke dadrüber
angezogen um zu vermeiden das sie an dem Verband knabbert. Aber dann hat sie angefang sich wund zu lecken da wo die Socke aufgehört hat, als ich eine längere socke benutzte, fing sie an der anderen Pfote an zu lecken, wir sind regelmäßig zum tierarzt haben es untersuchen lassen und ein cremen lassen, am ende habe ich ihr ein T-Shirt angezogen das sie nirgendswo mehr an den Pfoten drann kommt. Kaum war unten verheilt und wir konnte es abnehmen leckt sie sich wieder alles auf und das Ohr ist auch schon ganz rot.

Sie kriegt seit ihrer Geburt Epilepsie Tabletten (Luminal) im Dezember musste sie umsteigen auf eine andere Firma. Im März wurde festgestellt das sie eine leichte Lungenentzündung hat, wurde auch behandelt mit antibiotika. Danach ist dem Tierarzt aufgefallen das sie ein vergrößertes Herz hat somit musste sie auch Herztabletten nehmen. Sie nimmt seit 2 monaten Herztabletten und Epilepsie Tabletten regel mäßig und zu essen kriegt sie von Romeo (verschiedene sorten).

So jetzt meine Frage was hat der Hund? Warum leckt sie sich wund? Hat jemand eine idee?

P.S: Entschuldigung wenn viele Rechtschreibefehler oder so drinn vorkommen :)
 
12.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Bella88

Bella88

Registriert seit
10.04.2010
Beiträge
4.369
Reaktionen
0
Das nennt man auch Stress lecken. Das hatte der Hund von meiner Bekannten auch, sie hat sich die Pfoten wund geleckt, wenn sie Stress hatte. Die bekam dann eine übel schmeckende aber nicht giftige Salbe und unterließ erstmal das Lecken. Damit ist dem Hund natürlich noch nicht geholfen. In welchen Situationen macht der Hund das? Oder wonach?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Neben Stress, Unter- oder Ueberforderung kann es auch eine Futtermittelallergie oder Unvertraeglichkeit sein.
Parasiten wird der Tierarzt ja hoffentlich ausgeschlossen haben, oder ?
Seit wann macht sie das denn ?
Erst seit den Herztabletten ? Seit einer Futterumstellung ? Seit einer Veraenderung in der Familie ?
 
L

Labbimama

Registriert seit
08.01.2010
Beiträge
606
Reaktionen
0
Meine Idee geht auch in Richtung Allergie. Lass doch mal einen Allergietest machen, dann weißt Du mehr.
LG
 
O

o0DeLiLah0o

Registriert seit
12.06.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
Sie leckt sich sobald wir das Tshirt wieder abnehmen und dann leckt sie ohne pause

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ja Parasiten sind es keine. Das Futter haben wir eigentlich nicht umgestellt. Sie macht es seite einem Monat und vor zwei Monaten hat sie die ersten Herztabletten gekriegt. Veränderungen gibt es nicht mir würde jetzt nur einfallen als ich mit meiner Mutter im Urlaub war, hat sie wenig gegessen (wahrscheinlich weil wir nicht da waren) und als mein Vater weg war hat sie auch wenig gegessen.
 
K

Keksiboy

Registriert seit
26.10.2009
Beiträge
259
Reaktionen
0
Hey!
Unser Hund hat sich auch die Pfote wund geleckt, da hat er dann eine Salbe draufbekommebn. Er macht das nicht nur wegen dem Stress, trotzdem reagieren sensible Hunde sehr extrem auf Veränderungen! Ist deine denn sehr sensibel? Wart ihr vielleicht mal für eine Zeit weg? Habt ihr ihren Futterplatz bzw. Schlafplatz verändert? Irgendso was kann auf sensibkle hudne einen erheblichen Einfluss haben. Wenn sie keine Allergie hat, weiss ich keine andere Möglichkeit mehr. Was ahbt ihr denn für eine Salbe bekommen? Wir mussten ebi unserm eerst nur auf die Stelle uzwei Mal täglich eine Salbe draufschmieren, dadurch ging die Rötung weg und er konnte nciht mehr elcken (also, konnte schon, die Salbe war aber nciht sehr appetiltlich!) und hätte er dann eine andee Stelle gelekt, hätte er die ganze Pofote eingeschmiert bekommen. Das einige zeit lasng, dann hätte er sich daran gewöhnt, nciht mehr zu elcken. und wir mussten Stresssituationen restlos vermeiden!
lg:D
 
Nisel85

Nisel85

Registriert seit
13.06.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
Hallo, mein hund hatte dass auch...
bei mir war es so, dass ich mich von meinem damaligen freund getrennt habe und ausgezogen bin. es musste alles sehr schnell gehen, hatte eine wohnung gefunden aber leider ohne hund. ich durfte ihn aber zu besuch nehmen mit mehreren tagen übernachtung. aber in der zeit wo er nicht bei mir war, leckte er sich an beiden vorderläufen das fell weg. als er merkte dass ich immer wieder komme für ihn abzuholen, war es gut-sprich er hat wieder schönes fell an den füssen :)
gabs beieuch eine veränderung?

liebe grüße nisel85
 
D

DeadDiary

Registriert seit
16.05.2011
Beiträge
11
Reaktionen
0
hey ;)

vielleicht vertragen sich die tabletten nicht. ich hatte das in meiner familie, dass mein onkel jahrelange schmerzen hatte und was weiß ich für "krankheiten" dass er gegen alles, was noch dauz kam, wieder tabletten bekommen hat.
neulich ist er dann total durchgedreht im krankenhaus und dann haben die seinen körper entgiftet. seitdem hat er keine schmerzen etc mehr und die ärzte haben festgestellt, dass sich die medis nciht vertragen haben.,
vllt ist das bei deinem hund auch so.


alllerdings leckt unsere hündin sich auch hin und wieder die pfote auf. sie hat eine schilddrüsenunterfunktion und nimmt dementsprechend medis. dann bekommt sie enie salbe und n verband und dann hört es erstmal auf.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Als erstes würde ich dir mal empfehlen rede mit den TA was sie da an Medis bekommt eventuell verträgt sich das echt nicht. Als 2tes: Wechsle bitte mal das Futter Romeo besteht aus mehr Getreide als Fleisch und wie wir alle wissen ist Getreide ein Häufiger Allergie auslöser (ja das kann auch erst nach Monaten oder Jahren plötzlich kommen)

Sollte Gesundheitlich alles ausgeschlossen sein dann denkt mal über euren Tagesablauf nach hat sich da wirklich nichts geändert und wenn doch was, Was könntet Ihr wieder rückändern?
 
O

o0DeLiLah0o

Registriert seit
12.06.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
Also wir haben für nächste woche einen termin für Blutabnahme und allergie test und das ganze Programm nochmal. Das Ohr hat sich verbessert. Mein Vater hat Pilzcreme einfach drauf getan und dann ging die rötung am Ohr weg. Aber ob genau dasselbe an der Pfote ist wissen wir dann erst wenn wir nächste woche zum tierarzt gegangen sind (wir dachten auch erst das sie erst eine wunde gehabt hat, sich irgendwo gestoßen oder so, aber da sind wir uns nicht sicher mehr, da sie ja überall leckt)

Also allgemeiner stressfaktor kann es nicht sein, sie ist ein ziemlicher fauler oder halt sehr ruhiger hund und liegt die meiste zeit auf der couch oder bei uns im Flur und schläft... Das einzige was mir nur einfallen würde, wäre nemlich das ich mit meiner mutter im urlaub war ( wir sind das erste mal ohne Hund, aber ansonsten war auch mal mein Vater weg und wir mussten aufpassen auf ihn, sie hat nur weniger gegessen als mein Vater weg war.) Mein vater war vor paar Tagen auch im urlaub und wir haben auf den Hund aufgepasst, aber da ist auch nur das weniger essen aufgefallen und das sie sehr anhänglich ist.

Das Futter wechseln wir jetzt mal um auszuprobieren, ob es daran liegt oder nicht.

:);)Danke für die schnelle Antworten :)
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Beobachte bitte mal ganz genau, wann sie anfängt zu Kratzen!
Dann würde ich vorallem mal die Schilddrüse Untersuchen lassen und dann einen Abstrich des Ohres, wenn das jetzt seltsamer weise mit der Salbe weggegangen ist!
Dann würde ich ebenfalls schauen, das ein Abstrich der Haut gemacht wird und auf Pilze Untersucht wird!

Wie oft hat dein Hund Epileptische Anfälle?
In diesem Fall scheint es ja angeboren zu sein!
Wie kommt sie damit zurecht?
 
O

o0DeLiLah0o

Registriert seit
12.06.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
@Sanni
Die Anfälle sind schon seit der Geburt da. Sie hatt einmal 20 Anflle an einem tag dann sind wir zu einer tierklinik und die haben sie behandelt. Seit dem hatte sie nie mehr einen Anfall (4 Jahre her).


Ich war jetzt beim Tierarzt mit ihr, was an der Pfote ist weiß keiner.... aber der Arzt hat sie angefagngen richtig zu untersuchen und hat Ultraschall gemacht, da sie angeblich komisches Fell hat und mit 5 Jahren schon ziemlich alt aussieht. Nach dem Ultraschall wurde festgestellt das sie einen Tumor hat, der auf Herz und Lunge drückt. Dabei ist auch aufgefallen das ihr ein Stück Herz fehlt (ich weiß nicht genau was ein stück- Herzklappe oder sowas). Wir kriegen Tabletten ob sie es aber schafft steht noch in den Sternen, da sie Wasser in der Lunge hat, aber sie hat auch dafür entwässerungs tabletten bekommen.

PS: Wir hatten vorher allergie test gemacht und einen abstrich genommen und untersucht. Aber was jetzt wirklich an der Pfote war (ist jetzt nicht mehr rot, nur noch so schwarze Punkte) weiß keiner.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.594
Reaktionen
10
Uh, das klingt nicht wirklich gut.
Ich drücke euch die Daumen.
Evtl solltet ihr die Schilddrüse auch einmal untersuchen lassen, falls das noch nich passiert ist.

Ich wünsche euch alles gute und berichte bitte weiter, wie es ihr geht.

Lg, Sanni.
 
O

o0DeLiLah0o

Registriert seit
12.06.2011
Beiträge
27
Reaktionen
0
Am freitag waren wir beim Tierarzt und die meinten es wurde besser. Das Herz würde nicht mehr so schnell klopfen und sie würde besser atmen. Wir sollten in 2 monaten wieder kommen und dann nochmal wegen den tumor schauen ob dieser Größer kleiner oder aufgehört hat zu wachsen. Aber heute abend als wir mit ihr Gassi gegangen sind, konnte sie aufeinmal nicht mehr mit ihren hinterpfoten gehen, als hätte sie keine Kraft mehr.... wir werden schauen wie es morgen ist, ob das jetzt einfach nur heute war mit dem gehen oder ob das noch da ist. Wenn es noch da ist dann gehen wir nochmal zum Arzt
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rötungen-Hund leckt sich auf-keiner weiß wieso-Hund hat epilepsie...

Rötungen-Hund leckt sich auf-keiner weiß wieso-Hund hat epilepsie... - Ähnliche Themen

  • Rötungen um den Afterbereich

    Rötungen um den Afterbereich: Hallo zusammen, da ich leider erst Montag zum TA fahren kann, wollte ich hier mal um Rat fragen ob eventuell jemand weiß was das ist. Bei dem...
  • Harnröhrenfistel Hund

    Harnröhrenfistel Hund: Hallo Zusammen, mein Hund (Chihuahua) hat seit 3 Tagen eine Harnfistel, da sich Steine in seiner Röhre festgesetzt haben und dies zu spät...
  • Rechtes Auge von Hund ist zu, was tun?

    Rechtes Auge von Hund ist zu, was tun?: Hallo guten Tag, der Chihuahua meiner Mutter öffnet seit heute Morgen sein rechtes Auge nicht und er kratzt es andauernd. Ich vermute und bin mir...
  • Kreuzbandriss gr. Hund 12/13 Jahre

    Kreuzbandriss gr. Hund 12/13 Jahre: Hallo, meine Hündin hatte vor knapp zwei Wochen einen KBR hinten rechts. Der TA hat von einer OP abgeraten (mein Mann war mit dem Hund da). Der...
  • Hund ungeklärt verstorben ....

    Hund ungeklärt verstorben ....: Hallo zusammen! Ich hoffe irgendwer kann mir antworten geben...evt hat jemand ähnliches durch (was ich ansich nicht hoffe) oder arbeitet evt beim...
  • Ähnliche Themen
  • Rötungen um den Afterbereich

    Rötungen um den Afterbereich: Hallo zusammen, da ich leider erst Montag zum TA fahren kann, wollte ich hier mal um Rat fragen ob eventuell jemand weiß was das ist. Bei dem...
  • Harnröhrenfistel Hund

    Harnröhrenfistel Hund: Hallo Zusammen, mein Hund (Chihuahua) hat seit 3 Tagen eine Harnfistel, da sich Steine in seiner Röhre festgesetzt haben und dies zu spät...
  • Rechtes Auge von Hund ist zu, was tun?

    Rechtes Auge von Hund ist zu, was tun?: Hallo guten Tag, der Chihuahua meiner Mutter öffnet seit heute Morgen sein rechtes Auge nicht und er kratzt es andauernd. Ich vermute und bin mir...
  • Kreuzbandriss gr. Hund 12/13 Jahre

    Kreuzbandriss gr. Hund 12/13 Jahre: Hallo, meine Hündin hatte vor knapp zwei Wochen einen KBR hinten rechts. Der TA hat von einer OP abgeraten (mein Mann war mit dem Hund da). Der...
  • Hund ungeklärt verstorben ....

    Hund ungeklärt verstorben ....: Hallo zusammen! Ich hoffe irgendwer kann mir antworten geben...evt hat jemand ähnliches durch (was ich ansich nicht hoffe) oder arbeitet evt beim...