größere Molche fürs Aquarium?

Diskutiere größere Molche fürs Aquarium? im Amphibien Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo ihr Molchis, nachdem mich die Cynops so begeistert haben, (und das becken ja leider im KiZi steht :roll:) hab firstich überlegt, unten...
N

Natalie76

Registriert seit
02.06.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo ihr Molchis,

nachdem mich die Cynops so begeistert haben, (und das becken ja leider im KiZi steht :roll:) hab
ich überlegt, unten eines der großen becken zu einem molch zuhause umzustrukturieren..

jetzt versuche ich seit 3 tagen rauszufinden, ob es auch molche gibt, die ein wenig größer werden als 8-10cm
UND die man in einem Aquarium halten kann.
ich möchte hauptsächlich wasser teil im vergleich zum landteil..

ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
bisher hab ich "nur" den spanischen rippenmolch entdeckt

grüße
Natalie
 
13.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: größere Molche fürs Aquarium? . Dort wird jeder fündig!
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
hey Natalie!

haha, ich merke, dein Molchfieber beginnt schon auzusteigen


definiere doch mal großes Becken.

Der Pleurodeles waltl, spanischer Rippenmolch, ist mir auch als erstes eingefallen. Jo, die werden schon ein gutes Stück größer als Cynops orientalis - wenn nicht sogar doppelt so groß. Hatte diese Art jedenfalls auch schon mal ein paar Jahre und das erste was mir zu denen einfällt ist, dass das meine mit Abstand gefräsigste aller bisher gehaltener Molcharten überhaupt war! unglaublich, was diese Fressmaschinen gemampft haben hey. Bei denen muss man auch wirklich drauf achten, dass alle Tiere einer Gruppe wirklich sämtlich gleich groß sind, denn wenn die Chance besteht, dass der Kollege auch nur irgendwie ins Maul passt, dann wird der Snack schon mitgenommen.
Die Haltung erfolgt im Grunde ausschließlich im Wasser - aber ein kleiner Landteil für den unwahrscheinlichen Fall der Fälle, sollte vorhanden sein. So ein Turtledoc zum Reinhängen würde aber genügen. Ich habe meine nicht einmal außerhalb des Wassers gesehen, aber es kann schon durchaus mal irgendwas sein, was sie veranlassen könnte, an Land zu gehen. Mensch ich glaub so einen Landgänger hatten wir vor längerer Zeit sogar hier im UFO mal - irgendwas war da, ja. Etwas problematisch ist, dass sich diese Art vermehrt wie Kanickel und soweit ich weiß, bekommt man sie nahezu nicht unters Volk. Nebenbei ist diese Art (da europ. Art) meldepflichtig. D.h. du darfst nur Tiere mit zugehörigem Herkunftsnachweis aufnehmen und müßtest sie bei der für euch zuständigen Behörde anmelden.

Als Zweites kommen mir Axolotl (Ambystoma mexicanum)in den Sinn. Für die bräuchtest du in jedem Fall keinen Landteil und groß genug werden sie auch. Schau dich doch mal in ein paar Threads etwas weiter unten um, Christina (Midnight Blue) hat da schon schon häufiger allg. Haltungsinfos geschrieben - sie wäre für diese Art auch in jedem Fall deine Ansprechpartnerin hier.

Ansonsten fällt mir jetzt mal keine weitere Art ein. Und wie gesagt, ich befürchte, du wirst für eine Molchart, welche metamorphosiert (und das tun sie alle, bis auf Axolotl) in jedem Fall mind. einen kleinen Landteil einbringen müssen. Wie der Name Amphibien/Amphibia, also "auf beiden Seiten" oder "doppellebig", ja schon sagt
 
N

Natalie76

Registriert seit
02.06.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo Tanja,

danke wiedermal für die mühe deiner langen antwort.
also das becken hat 1,50m länge und 60cm breit..hoch ebenfalls 60cm

einen kleinen landteil hatte ich schon eingeplant, wahrscheinlich in form einer insel, die in der mitte aufragt *freu* ich wollte aber eben keinen hauptsächlich terrestrisch leben molch/salamander. sondern eine hauptsächlich im wasser lebenden.

das mit der meldepflicht wusste ich, danke trotzdem. hatte ich schon nachgelesen.

axolotl gefallen mir super gut, hab aber das problem, das das becken im sommer schon bis auf 24 grad kommen kann ne weile. für die molche geht das grenzwertig, für die lotls nicht.. (hatte ich so gelesen)

und ja gefäßig..macht nix ;) ich würden den nachwuchs auch im becken lassen, also sollte sich das von selbst regulieren ;)
und du sagst man bekommt sie kaum unter die leute? hmm..außer in einschlägigen shops hab ich leider keine gefunden..

momentan mit in der engeren auswahl sind krokodilmolche. nur da weiß ich auch noch nicht woher bekommen.

grüße
Natalie
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Hey,

Axolotl sind wirklich sehr interessante Tiere, aber wenn es mit der Temperatur Probleme gibt wird deren Haltung schnell sehr anstrengend und kostspielig. Finde es super dass du dich bereits über deren Haltung Informiert hast und einsiehst, dass du ihre Anforderungen nicht erfüllen kannst. Da sollten sich viele ein Beispiel nehmen.

also das becken hat 1,50m länge und 60cm breit..hoch ebenfalls 60cm


*schmacht*
Bin total neidisch auf dein Becken! Mehr als ein 240l Becken ist bei mir wegen des Gewichts leider nicht drin :-/ und selbst dabei musste ich darauf achten dass unter dem Becken eine Wand steht. Daher steht mein Axolotlbecken als Raumteiler quer im Wohnzimmer und nimmt ziemlich viel Platz weg. Aber was macht man nicht alles für die lieben Kleinen ;-)

Mit dem spanischen Rippenmolch kenne ich mich leider gar nicht aus. Muss zu meiner Schande sogar gestehen, diese Art noch nie „Live“ gesehen zu haben.

Krokodilmolche sind auch ein paar meiner Favoriten. Habe vor ca. einem Jahr sogar über deren Anschaffung nachgedacht. Meines Wissens (wie gesagt schon ein Jahr her) halten sich diese aber mehr an Land als im Wasser auf. Da muss ich doch fast nach der Arbeit noch mal googlen ;-)

Grüße
Christina
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
Christina, es gibt eine Krokodilmolchart, die sich annähernd ganzjährig aquatil halten lässt: Birma Krokodilmolch (T. verrucosus). Paul hält sie ... musst mal auf seine Seite gucken
 
N

Natalie76

Registriert seit
02.06.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
ja, genau die hatte ich gemeint.

meine entscheidung ist aber zu den spaniern gefallen..
zum einen, weil sie eher anfängertauglich sind und zum anderen, weil ich sie leichter beschaffen kann ;)

grüße
Natalie
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Danke Tanja, ich wusste ich vergesse da was ;-)

Ich hoffe du berichtest auch schön von allem Natalie und die Fotos nicht vergessen :)
 
N

Natalie76

Registriert seit
02.06.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Huhu,

das rippmolch projekt läuft auf hochtouren..im becken is wasser abgelassen, der wasserstand beträgt nun 35cm.
als landgang hab ich eine plattform auf säulen gestellt und meine wurzel ragt nun etwas aus dem wasser. bilder kommen evtl nachher noch sonst morgen.

und MOOOORGEN hole ich mir 5 Rippies juhuuuuu das ging jetzt doch schnell und ich bin voll aufgeregt :)

ich berichte euch!!

grüßle
Natalie
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
huch, erst morgen?? :tongue: .... lach, hatte schon täglich auf diese Nachricht gewartet ;) ...ein Spass - und ich dachte schon immer, nur ich sei verrückt, wenns um Molche geht (wie das "verrückt" gemeint ist, denk ich ist klar oder?).
Und sind das jetzt Tiere von der Züchterin, von der ich dir Link geschickt hatte? ...die sich "so lange" nicht auf deine Mail gemeldet hatte? *grins* - oder hast du noch ne andere Quelle gefunden?

noch kurz was zu den Spaniern, falls du es nicht schon weißt, selbst wenn du mit diesem Thema wahrscheinlich erstmal noch nicht konfrontiert sein wirst, außer du bekommst bereits Adultis:
die Paarung bei dieser Art läuft etwas anders ab, als z.B. bei den Cynops-Arten oder div. anderen Arten, die sich ja so nett zuwedeln und die Mädels dann nach der Wedelei abschließend nur noch die von den Jungs am Boden parat gelegten Spermapakete aufnimmt. Nö, die span.Rippenmolche stehen wohl nicht auf "Blümchen-Verpaarung" - da gehts schon regelrecht echt beinahe brutal zu ....jedenfalls sieht es für einen Außenstehenden so aus. Wenn du also irgendwann einmal zwei ineinander verhakte Rippis umeinander purzeln siehst (Männchen umschlingt von hinten mit seinen Armen fest die Arme des Weibchens - bleiben bis zu 2 Tage so verhakt), dann weißt du jetzt schonmal, dass sie sich "nur" gerade paaren! Als ich damals das wilden Treiben bei meinen das erste Mal beobachtete, wußte ich bis dahin von der hier anders ablaufendenen Paarung noch gar nichts und war geschockt, überrascht + ratlos zugleich, weil man auf den ersten Blick auch denken könnte, die kämpfen miteinander u./od. wollen sich gegenseitig umbringen, da teilweise schon recht hektisch umeinander geschwommen/getaumelt wird und sie sich scheinbar stets gegenseitig dabei behindern, wenn einer von ihnen zum Luftholen an die Wasseroberfläche möchte ...nur dass du für die Zukunft schonmal vorgewarnt bist, gell ;)

gut, dann heißt das ja, morgen gibts wieder mal Molch-Bilder zum angucken :038: wie schön!
 
N

Natalie76

Registriert seit
02.06.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo liebe Tanja,
jaaa morgen erst *schneuz* hihi
und ja is die züchterin hier um die ecke und sie war im urlaub (weil bei uns sind ja grad pfingstferien) hatte ich fast vermutet..

ich freu mich riesig..hab noch gar keine ahnung wie groß/alt die tiere sind. hab ich gar nicht gefragt vor lauter begeisterung am telefon *schäm*
ich hatte jetztgesagt ich nehm 5 stück.
findest du das ok? die hat gemeint in 1,50 gingen noch einige mehr. aber ich hab lieber wenig tiere auf viel platz ;)

und mehr werdens ja vielleicht von alleine hihi..
und daaaanke fürs vorwarnen..*grusel*
is ja bei den krebsen ähnlich kriminell..gut zu wissen

und ich berichte natürlich morgen.
dann muss ich mich noch kümmern/informieren wegen dieser meldepflicht.

grüßle
die aufgeregte Natalie
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
naja da hat sie im Grunde schon recht, dass in dein großes Becken mehr als 5 reinpassen würden, andererseits können sie sich so aber auch etwas weiträumiger auch aus dem Weg gehen, was sicher nicht verkehrt ist. Wirst´e garantiert relativ schnell merken, wenn sie sich mal etwas eingelebt haben, dass sie sich schon gern auch mal in die Haare bekommen - vorallem wenn es um Futter geht. Müsste ich jetzt dein Becken besetzen, würd ich glaub ich 6 nehmen - mehr eher nicht, da sie eben schon arge Rüpel sein können. Allerdings entscheide dich am besten noch spätestens morgen über die genaue Anzahl, denn irgendwann später mal noch weitere Tiere zuzusetzen ist halt wieder so ne Sache für sich bzw. müßten es Tiere der selben Größe sein - sonst schnelles Ende als Futter! Hab ich schon erwähnt, dass ich ursprünglich auch mal 3 Spanier hatte? zwei sind ziemlich schnell geschossen, einer nicht ... und irgendwann war er dann auch schon nicht mehr da

Das mit der Anmeldung ist weniger kompliziert als es sich anhört, jedenfalls solange du keine Neurergus kaiseri anzumelden hast. Du bekommst morgen von der Züchterin einen Wisch mit, sprich einen Herkunftsnachweis (vergess den vor lauter Aufregung aber nicht!). Da steht dann drauf, wieviele Tiere dieser Art du übernommen hast, dass es Nachzuchten von ihr sind und aus welchem Jahr sie stammen und ihre Adresse. Ich glaube du wohnst auch in Bayern, oder? dann dürfte es bei dir wohl auch die Untere Naturschutzbehörde sein, die zuständig ist. Kannste aber auch bei deiner Stadtverwaltung erfragen. Bei mir hier ist das z.B. alles im Stadtverwaltungsgebäude. Naja, und da gehst du dann eben hin und sagst Hallo, will meine Pleurodeles waltl anmelden und legst dem SB den Herkunftsnachweis vor wovon dann ne Kopie gemacht wird, schlimmstenfalls mußt du noch irgendwas unterschreiben, das wars - dann verabschiedest dich nett bis zum nächsten Mal (so wie ich dich einschätze, wirst du da dort garantiert mal wieder aufschlagen um irgendwas anzumelden) - fertig. Und wenn mit einem der angemeldeten Tieren irgendwas passiert ist, und wenn du Nachzuchten von ihnen hast, musst du wieder hin und entsprechendes melden.


Edit:
habe gerade mal gegoogelt. Die Untere findest du bei euch wohl beim Landratsamt
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
nur kurz zur Anmeldung, Tanja müsste recht haben ich habe damals auch die Auskunft bekommen, dass man sich an das Landratsamt wenden muss. Da ich bisher noch kein Tier anmelden musste kann ich dies allerdings nicht bestätigen. Komme ja auch aus Bayern, daher müsste es gleich sein.

Fast vergessen: Freu mich schon auf die Fotos, ein Foto des Aquariums wäre auch schön.

Liebe Grüße
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
ähhm jein ;) - ich versuchs mal so gut ich es hinkrieg zu erklären, für den Fall, dass es interessiert:
für jeweils stets das ganze Bundesland einheitlich geregelt ist immer nur die zuständige Behörde an sich - d.h. also für alle z.B. aus Bayern, die geschützte Tierarten anzumelden haben, ist zuständig: die Untere Naturschutzbehörde. Wem allerdings die Untere Naturschutzbehörde zugeordnet wurde/ist (oh man, ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben könnte :017:), also durch wen dieses Amt gebildet und ausgeführt wird ( :101:), entscheidet wiederum jede Stadt selbst für sich. Bei mir z.B. in Fürth ist es so, dass das Amt der Unteren Naturschutzbehörde als Aufgabe dem Ordnungsamt zugeteilt wurde und somit meine Anlaufstelle im städt. Ämtergebäude der Fachbereich Tier-/Naturschutz/Umwelt usw. in der dortigen Ordnungsamts-Etage ist. Und mal angenommen ich würde nun z.B. nach Nürnberg umziehen, hieße das: bei der Stadt Nürnberg erkundigen, wo ich dort die Untere Naturschutzbehörde finden kann. Möglicherweise könnte sie dort beim Landratsamt zu finden sein ... könnte aber auch genauso gut in jedem anderen Ämtergebäude der Stadt untergebracht sein

puhh, ich hoffe man versteht es einigermaßen :eusa_think:
so ... denke, es reicht dann erstmal an Behörden-Wahnsinn 

__________________________________________

ach - und falls du (oder jemand anderes) ggfs Interesse an einer Info-Liste hast hinsichtl. der Frage, welche Behörde in welchem Bundesland zuständig ist :arrow: habe eine erstellt
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
hmm... dann haben sie mir aber einen ziemlichen Mist erzählt :eusa_think:

Ich habe vor ein paar Monaten einmal in meiner Stadt nachgefragt (man weiß ja nie) und dort hat man mich ans Landratsamt verwiesen. Dort habe ich auch gleich einmal angerufen und es wurde mir gesagt, für ganz Bayern sind die Landratsämter zuständig.

Wieder was gelernt. Würde mich freuen wenn du mir die Liste schicken würdest bzw. sie im Forum einstellen würdest, vielleicht kann man sie ja auch oben anpinnen.
 
N

Natalie76

Registriert seit
02.06.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo,

da bin ich...sie sind da!!!

also erstmal gaaaanz nette 5 tiere hab ich eingepackt. sind alle etwa gleich groß, ca 5-6cm.

bei denen im becken hatte einer in der größe sogar noch kiemen :eusa_think:

hab die kleinen wohlauf nach hause gebracht..
sie haben gleich das becken erkundet..ich hatte ein wenig sorge, ob der wasserstand zu hoch ist, aber sie tauchen gut auf und wieder unter. lediglich der kleine hält sich zwischen den vallisnerien an der wasseroberfläche auf..

bevor es bilder gibt noch das riesen missgeschick..
ich hab den herkunftsnachweis nicht :uups: da hat tanja extra noch gesagt nicht vor lauter aufregung vergessen..schwupp schon passiert :(
und da die auch gar nix gesagt haben, weiß ich gar nicht, ob die ihre angemeldet haben.
ich hab jetzt per mail mal nachgefragt ob cih den nachweis noch bekommen kann..
(was ist, wenn die keinen ausstellen können, weil sie ihre tiere selber nicht angemeldet haben??)

so und hier die bilder; erstmal das becken









von oben



und die einwohner







und der kleinste


die sind ja sooooooo süß!!!! *verliebt bin*

sooo ihr seid dran
 
N

Natalie76

Registriert seit
02.06.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
So,

da bin ich wieder..ich hab jetzt antwort von den "züchtern"

leider ist es mir nicht bekannt, daß für spanische Rippenmolche eine Meldepflicht besteht. Wir kauften die Elterntiere vor einigen Jahren als "kleine Axolotl" beim OBI in *********, somit haben wir auch keinen Nachweis. Wir merkten erst nach einiger Zeit (nach Verlust der Kiemenäste) und einigen Recherchen, daß es sich um Rippenmolche handeln mußte. Tut mir leid, daß ich Ihnen die gewünschte Bestätigung nicht ausstellen kann. Schönen Abend.
und nun? was kann ich noch machen? kann ich sie auch ohne den nachweis anmelden?

verwirrte grüße
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
das ist natürlich total blöd, warte mal ab was Tanja dazu sagt. Notfalls würde ich einfach mal in der zuständigen Stelle anrufen und dort nachfragen was du jetzt tun sollst.

Grüße Christina
 
tanja_79

tanja_79

Registriert seit
26.07.2009
Beiträge
705
Reaktionen
0
Hey ... oh man ... neiin ... verdammt, was les ich hier

zunächst mal, goldig sind sie ja schon die Kleinen!

ABER:
alles andere ist total doof! und ich geb dir auch noch den Link zu dieser "Züchterin" :eusa_doh:
mir fehlen gerade echt die Worte!!! das Ganze ist jetzt nämlich rechtlich gesehen ganz schwierig. Was mich so sprachlos macht, ist, dass diese Züchterin ja sogar ne Homepage hat und auf dieser Seite für ihre Nachzuchten wirbt. Wer geht da schon von so viel Sachunkenntnis aus??

Fakt ist:
sie hält ihre Tiere illegal
sie macht sich mit Abgabe eines jeden Tieres ohne Herkunftsnachweis strafbar

Dass sie das nicht weiß, hilft ihr eigentlich wenig ... weil hier gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Ihre Homepage müsste eigentlich off gestellt werden. Dass ihr diese Molchart unter einem falschen Namen gekauft hat war schon ein Fehler. Wird immer wieder von manchen Läden gemacht weil man so versucht, meldepflichtige Tiere ohne dazugehörigen Herkunftsnachweis an den Mann zu bekommen! Normalerweise hätte sie gegen Laden vorgehen müssen und auf nächträgliche Beschaffung der Papiere bestehen müssen!

Das nächste Problem ist, dass man sich - aus rechtlicher Sicht -als Abnehmer meldepflichtiger Tiere ohne einen Herkunftsnachweis auch strafbar macht.

Ich denke hier muss irgendwas geschehen! mit ihrer lapidaren Aussage solltest du dich nicht abfertigen lassen, sondern unbedingt auf eine Lösung des jetzigen Problems bestehen. Schlage ihr vor, dass sie eine Selbstanzeige bei der Unteren Naturschutzbehörde macht und íhre Tiere nachträglich anmeldet ... ansonsten sag ihr, dass du sie meldest! (oder willst du dich mit der Illegalität deiner Haltung abfinden?)

echt UNFASSBAR !! ich bin total geschockt!


_____________

so dann nachträglich noch deiner Antwort Chrissi oben, wegen der Behörde:

mhh, eigentlich hatte ich schon eine Antwort darauf angefangen zu schreiben - aber jetzt find ich den Text nirgends mehr :(

jedenfalls bin ich nicht sonderlich über die unqualifizierte Antwort des Herrn, mit dem du gesprochen hast, überrascht! Dass die wenig Ahnung haben, kenn ich nur zu gut.
Hier aber mal die Liste:
 

Anhänge

N

Natalie76

Registriert seit
02.06.2011
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

leider gibt es keine schönen neuigkeiten..
ich habe heute mit dem zuständigen vom amt telefoniert..für mich gibt es letztlich keine möglichkeit meine tiere anzumelden, wenn es keinen herkunftsnachweis der elterntiere gibt.

da diese ja schon vor einigen jahren beim obi als axolotl gekauft wurden, ist das nicht mehr nachzuvollziehen.

letztlich muss ich sie wohl zurückgeben. und hoffen, dan nicht rechtlich belangt zu werden, da ich die tiere gar nicht erst hätte kaufen dürfen..
so eine SCH***

damit ist mir die lust an der molchhaltung (zumindest der europ. arten) erstmal ziemlich vergangen..

traurigen Gruß
Natalie
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Hallo Natalie,

tut mir sehr leid für dich und natürlich auch für deine Tiere! Fühl dich mal ganz fest gedrückt. Tiere wieder zurück zu geben ist nicht leicht.

Hat man dir auch gesagt was mit der Züchterin passiert?

aufmunternde Grüße
Christina


Ach ja, vielen Dank für die Liste Tanja! Ich glaub natürlich auch immer alles was man mir erzählt :-/
 
Thema:

größere Molche fürs Aquarium?

größere Molche fürs Aquarium? - Ähnliche Themen

  • Kaulquappen Größe

    Kaulquappen Größe: Hi meine freundin hat mir erzählt als sie Spazieren gegangen ist hat sie in einem teich viel kaulquappen gesehen sie sagte sie waren ganz klein...
  • Axolotl Becken Größe

    Axolotl Becken Größe: Hallo an alle, ich bin am überlegen mir zwei oder drei Axolotl an zu schaffen (eher nur zwei). Ich weiß das die Becken größe 80x35x40 sein...
  • Futter zu groß für Frosch

    Futter zu groß für Frosch: Hey Leute, ich hab seit kurzem zwei kleine Grasfrösche (hab sie als Kaulquappen aufgezogen. hatte die genehmigung vom förster, da ihr weier...
  • Der große Unkeneinkauf!

    Der große Unkeneinkauf!: Huhu:D, anfang Januar habe ich genug eingesammelt für mein größeres Unkenterrarium. Aber was muss man eig. alles kaufen? Meine Einkaufsliste...
  • Hilfe großes Frosch sterben !!!

    Hilfe großes Frosch sterben !!!: Hallo alle zusammen , jedes mal das selbe ich kaufe mir 2 Pärrchen von Hyla cinerea (Amerikanischer Laubfrosch) die leben dann 3 bis 4 Monate...
  • Hilfe großes Frosch sterben !!! - Ähnliche Themen

  • Kaulquappen Größe

    Kaulquappen Größe: Hi meine freundin hat mir erzählt als sie Spazieren gegangen ist hat sie in einem teich viel kaulquappen gesehen sie sagte sie waren ganz klein...
  • Axolotl Becken Größe

    Axolotl Becken Größe: Hallo an alle, ich bin am überlegen mir zwei oder drei Axolotl an zu schaffen (eher nur zwei). Ich weiß das die Becken größe 80x35x40 sein...
  • Futter zu groß für Frosch

    Futter zu groß für Frosch: Hey Leute, ich hab seit kurzem zwei kleine Grasfrösche (hab sie als Kaulquappen aufgezogen. hatte die genehmigung vom förster, da ihr weier...
  • Der große Unkeneinkauf!

    Der große Unkeneinkauf!: Huhu:D, anfang Januar habe ich genug eingesammelt für mein größeres Unkenterrarium. Aber was muss man eig. alles kaufen? Meine Einkaufsliste...
  • Hilfe großes Frosch sterben !!!

    Hilfe großes Frosch sterben !!!: Hallo alle zusammen , jedes mal das selbe ich kaufe mir 2 Pärrchen von Hyla cinerea (Amerikanischer Laubfrosch) die leben dann 3 bis 4 Monate...