Halsring-Für jedes Pferd geeignet?

Diskutiere Halsring-Für jedes Pferd geeignet? im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo ihr Lieben. :D Also, ich habe einen Araba-Mix namens Midnight. Er ist schon 18 und hatte nicht so eine rosige Vergangenheit.. (Von harter...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Pink_Pig

Pink_Pig

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben. :D

Also, ich habe einen Araba-Mix namens Midnight. Er ist schon 18 und hatte nicht so eine rosige Vergangenheit.. (Von harter Hand über falscher Erziehung bis hin zur vernachläsigung, sprich; abgemagert, Muskelabbau und stunpfes Fell.) Er war allerdings auch 11 Jahre Distanz-Pferd
Naja, jedenfalls hab ich ihn dann
vor 1.5 Jahren gekauft und er hat sich prechtig entwickelt. Sein "einziges" Problem ist, dass er sich total beim reiten verspannt, nicht immer aber immer wieder.. Er rollt sich ein und hat die Nase auf der Brust ohne das man ihm etwas getan hat. (Liegt halt an seiner Kindheit und so)
Weil ich jetzt schon viel über 'Entspannung mit Halsring' gehört habe würde ich das gerne mal aufprobieren.
Da er schon 18 ist bin ich mir nich sicher ob er das so schnell annimmt oder ob er sich auf Grund Ungewohntheit noch mehr verspannt.
Außerdem erschreckt er sich (obwohl er 11 Jahre Distanz-Pferd war) sehr schnell und ich bin wir nicht sicher ob ich ihn allein mit Gewicht und Stimme wieder zu halten bekomme..

Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben ob ich das mal machen sollt oder ob ich das lieber lassen sollte..

Vielen Dank im Vorraus.
Lg
Pink_Pig
 
13.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo,

liegt diese Verspannung wirklich an der Psyche oder kann es evtl. auch an der Gesundheit liegen? Hattest du mal einen Therapeuten da?

Ansonsten würde ich natürlich von vorne anfangen zu arbeiten. Also Halsring bei einem seinem jetztigen Zustand wäre mit zu gefährlich.

Hattest du mal an eine gebisslose Zäumung gedacht? Da hast du mehr kontrolle als mit einem Halsring aber eben kein gebiss mehr. Vielleicht hat dein Süßer einfach Angst vor dem Gebiss?

lg
Anni
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.124
Reaktionen
7
Das Halsringreiten ist potentiell für jedes Pferd geeignet, wenn ich auch nicht jedes Pferd in jeder Situation damit reiten würde.
Ich würde z.B. unsere Hengste nicht jederzeit mit Halsring reiten, auch wenn sie dieses natürlich kennen.

Du kannst das Pferd nicht einfach mit Halsring reiten und meinen das wäre ein Zaubermittel. Ein Pferd muss auf den Halsring genauso umgestellt werden, wie auf jede andere radikale Reitweisenumstellung.
Bei einem Stresspferd wie den von dir beschriebenen, geht das am Einfachsten über Bodenarbeit und Sitzschule.
Sitzschule für dich, damit du in der Lage bist, dem Pferd dann auch ohne Zügel die entsprechenden Signale geben zu können.

Ich arbeite nicht nach einem bestimmten Programm, allerdings hole ich mir von verschiedenen Trainern Ideen.

Bei Stresspferden hat sich folgendes Programm bewährt:
Bodenarbeit.
Z.B. im Labyrinth und Mikado (aufgebaut wie Tellington) jedoch auch Spiele daran. Das fördert die Gehorsamkeit und die Konzentration des Pferdes. Gerade wenn das Pferd in diesen Übungen stehengelassen wird und der Reiter das Pferd verlässt (streichelt und überall berührt). Das Pferd muss lernen genau das Bein zu bewegen, welches gemeint ist. Daher ist alles nicht so korrekt wie möglich, sondern so ruhig (!) und korrekt wie möglich zu absolvieren.
Es geht darum mit dem Pferd zu spielen, das Pferd soll hier die Erfahrung machen, dass es die Aufgaben gut absolviert, wenn es auf kleinste Anweisungen des Menschen reagiert, jedoch soll es so viel Selbstvertrauen bekommen, dass es die Aufgaben auch allein bewältigen könnte (Koordination).
Der Mensch degraditert sich bei diesen Übungen zu einer Hilfe für das Pferd, das sich menthal ausruhen kann, wenn es auf den Menschen reagiert.

Arbeit mit Sidepull oder Trense und Halsring.
Die gleichen Übungen wie bei der Bodenarbeit werden aufgebaut. Man sitzt jetzt im Sattel oder auf dem ungesattelten Pferd. Das Pferd kennt die Übungen. Der Reiter benutzt seine Stimme und die Schenkel zum Lenken und für das Tempo. Der Halsring dient unterstützend. Sollte das Pferd nicht reagieren, kann man mit dem Zügel nachhelfen (bitte kein Reithalfter).
Hier ist oft der Knackpunkt bei Stresspferden. Das Pferd darf den Reiter nicht als Stressfaktor sehen. Bei Pferden, die Stress bekommen, sobald man in den Sattel steigt, reite ich erst ohne Sattel und drehe und wende mich ohne Ende. Ich schaue (mit und ohne Sattel) nach jedem Bein.
Anfangs benutze ich noch eine lange Gerte, die das Pferd aus der Bodenarbeit als meinen verlängerten Arm kennt (entweder tippen mit dem Finger oder der Gerte).
Die Gerte sollte dabei nicht farbig sein, damit das Pferd eine Reitgerte nicht von einer Bodenarbeitsgerte unterscheiden kann und evtl. später beim Reiten mit Gerte wieder Stress bekommt.
Später reite ich grundsätzlich mit Sattel, da dieser die beste Gewichtsverteilung auf dem Pferderücken bietet. Das Reiten ohne Sattel hat nur den Übergangswert, dass das Stresspferd dieses anfangs nicht als wirkliches Reiten wertet, da sich der Reiter auf seinem Rücken ja so anders anfühlt.
In dieser Phase reite ich ohne Gewichtshilfen. Im Gegenteil, ich rutsche im Sattel herum und schaue immer nach dem Bein, was gerade irgenwo richtig oder falsch stehen kann.

Das Reiten mit Halsring
So langsam werden die Übungen mit Stangen und Pylonen weniger und ich baue immer wieder die gleichen bekannten Übungen eben ohne die visuellen Hilfsmittel für das Pferd ein. Anstatt visueller Hilfsmittel übernimmt jetzt meine Gewichtshilfe diese Aufgabe. Ich habe in dieser Phase eine klare Vorstellung davon, wo ich mit dem Pferd landen will (z.B. bei Seitwärtsgängen). Es werden nur noch Anfangs- und Endmarker aufgebaut.
Das Pferd wird bei Fehlern -wie schon in der Bodenarbeit- sofort angehalten und korrigiert.
In dieser Phase verzichte ich auf Trense, Sidepull oder Halfter und reite nur noch mit Halsring.
Das Pferd lernt nun gymnastizierende Übungen (bekannt aus den Vorübungen) nur nach Schenkel, Stimm und Gewichtshilfen auszuführen. Der Halsring ist ein Hilfsmittel zur Kommunikation und ersetzt die Stimmhilfen.

Dieses Programm verfolge ich mit englisch gerittenen Pferden. Westernpferde, die schon das Neckreining beherrschen sind sehr viel schneller und einfacher umzustellen.


Grundsätzlich ist diese Arbeit immer eine Positiverfahrung für das Pferd. Es lernt, dass es bei Fehlern Korrekturen erhält (keine Strafen) und bei richtigem Verhalten gelobt wird. Jede Trainingseinheit sollte jeweils so kurz sein, dass das Pferd eigentlich noch weitermachen möchte und könnte. Die jeweilige Trainingseinheit sollte so häufig sein, dass sich das Pferd auf diese Einheit freut, da sie Abwechslung bietet (evtl. bei extremen Stresspferden ansonsten ausreiten, wenn keine Bahnarbeit möglich ist).
Eine besondere Beachtung bekommt das Pferd jedoch nur während dieser Trainingseinheiten (Beautyday mit Massage, Lymphdrainage etc.). Ansonsten wird das Pferd etwas legerer behandelt.

Da das Pferd nun so gut wie perfekt meine Wünsche mit Halsring umsetzt, beginne ich mit der eigentlichen Arbeit. Das Pferd hat bis dahin gelernt, dass ich jeden Körperteil von ihm kontrolieren und verschieben kann. Daher wird es bei guter Vorarbeit Seitwärtsgänge, Rückwärts, Travers, Renvers etc. korrekt ausführen.
Erst dann schnalle ich das Gebiss wieder ein und benutze zusätzlich noch den Halsring. Das Pferd wird so sanft wieder auf das Reiten umgestellt und wird auch entspannt am Gebiss gehen.

Dieses Programm ist für Englisch gerittene Pferde. Westernpferde, die das einhändige Reiten bereits beherrschen können schneller und einfacher umgestellt werden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Halsring-Für jedes Pferd geeignet?

Halsring-Für jedes Pferd geeignet? - Ähnliche Themen

  • Halsring selber machen und reiten

    Halsring selber machen und reiten: hallo :) ich wollt mal fragen wie man denn ein halsring selbst machen kann und ob man wenn man damit reitet i-was besonderes beachten...
  • Reiten mit Halsring

    Reiten mit Halsring: Hi! Ich kann mein ältestes Schätzchen nicht mehr so richtig reiten nur Schritt und Trab .Da ich ihn jetzt schon 10 Jahre habe und deshalb auch...
  • Reiten mit Halsring

    Reiten mit Halsring: Hi... Ich kenne jmd, der sich vor kurzem einen Halsring gekauft hat und damit reiten will.. Ich finde das total interessant, dass man das Pferd...
  • halsring

    halsring: ich hoffe des passt hier rein :eusa_think: also: ich liebe den halsring!!!!!!! monti ist mit gebiss immer am motzen, und er reagiert total...
  • Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel

    Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel: Ach mensch, mir geht das Reiten so ab... Ich habe vor ein paar Jahren wieder einigermassen angefangen, Bahnstunden im Schritt Trab und Gallopp...
  • Ähnliche Themen
  • Halsring selber machen und reiten

    Halsring selber machen und reiten: hallo :) ich wollt mal fragen wie man denn ein halsring selbst machen kann und ob man wenn man damit reitet i-was besonderes beachten...
  • Reiten mit Halsring

    Reiten mit Halsring: Hi! Ich kann mein ältestes Schätzchen nicht mehr so richtig reiten nur Schritt und Trab .Da ich ihn jetzt schon 10 Jahre habe und deshalb auch...
  • Reiten mit Halsring

    Reiten mit Halsring: Hi... Ich kenne jmd, der sich vor kurzem einen Halsring gekauft hat und damit reiten will.. Ich finde das total interessant, dass man das Pferd...
  • halsring

    halsring: ich hoffe des passt hier rein :eusa_think: also: ich liebe den halsring!!!!!!! monti ist mit gebiss immer am motzen, und er reagiert total...
  • Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel

    Reiten für Erwachsene mit Skoliose und Gleitwirbel: Ach mensch, mir geht das Reiten so ab... Ich habe vor ein paar Jahren wieder einigermassen angefangen, Bahnstunden im Schritt Trab und Gallopp...