Wohnortwechsel

Diskutiere Wohnortwechsel im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Ich bin gerade aus dem Urlaub nach Hause gekommen da bekomme ich einen Anruf von zuhause das mein Caterpillar angeschossen wurde:evil: Soweit so...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Saxonia

Registriert seit
14.06.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich bin gerade aus dem Urlaub nach Hause gekommen da bekomme ich einen Anruf von zuhause das mein Caterpillar angeschossen wurde:evil:

Soweit so schlecht, letztes Jahr habe ich erst meinen treuen gefährten Antonio verlohren und ich möchte das nicht schonwieder riskieren.

Vorerst entschuldigt meine Telegrammform aber ich bin sicher einige (wie ich
es leider schon nachlesen musste kennen das Gefühl der Leere)

Dem kleinen geht es soweit gut, er liegt in Narkose und bekommt nun da er einen Splitterbruch hatte eine Metallplatte.

Kostenpunkt 1300€ aber das ist völlig wurst.


Ich studiere in einem anderen Ort und überlege nun ob ich Ihn zu mir in meine kleine Studentenwohnung nehme - vorher war er freigänger, da er aber noch jung ist hatte er kein Terretorium welches über den Gartenzaun hinaus reichte.

Ist es ratsam Ihn jetzt in eine 2Raum 60qm Wohnung zu nehmen und an den Wochenenden wieder mit nach Hause zunehmen.

Ich kenne es von einigen Katzen das sie mit den Herrchen rumreisen.



Es ist ein sehr personengebundener Kater.
Er spricht mit mir
holt mich Abends ins Bett und steht nach mir auf:D


eigendlich wollt ich ja nur eine Meinung hören dazu ob ich Ihn mitnehmen soll oder ob es eine Qual für ihn wird.


Ich hoffe es ist ein einigermaßen verständlicher Text geworden:(

Karl
 
14.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wohnortwechsel . Dort wird jeder fündig!
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Hallo und herzlich Willkommen


Ehrlich gesagt würd ich dir davon abraten.

Zum einen kennt dein Kater Freigang, da wird es schwer werden, ihn ausschließlich dirn zu halten. Eine Kazte die einmal Freigang hatte, wird diesen sehr wahrscheinlich immer wieder haben wollen.

Das zweite ist das Rumreisen. Das geht gar nicht, viel zu viel Stress für den Kater, ne lange Autofahrt, in einer Box, dazu immer wieder in ne neue Umgebung. Auf Dauer macht ihn das wohlmöglich noch krank.

Es mag sein, dass es einige wenige KAtze gibt, die mit so was klar kommen, es kommentarlos über sich ergehen lassen, aber diese KAtzen sind das aller Wahrscheinlichkeit nach schonv on klein auf gewöhnt.

Im Interesse des Tieres, lass solche Sachen bitte

LG
 
Kulle

Kulle

Registriert seit
30.10.2008
Beiträge
3.290
Reaktionen
0
Oh weh, das tut mir sehr Leid mit Deinem Caterpillar :056:

Weißt Du wie das genau passiert ist, hat jemand mit Absicht auf ihn geschossen? Wieso ist der andere Kater, Antonio, gestorben? Wurde auch auf ihn geschossen?
Das ist echt schrecklich, ich hoffe der Kleine erholt sich schnell.

Ich würde es jetzt von Deinen Antworten abhängig machen ob die Katze nach drinne kommt. Dieses Hin-und Her reisen würde ich aber keiner Katze zumuten. Wenn wirklich mit Absicht auf den Kleinen geschossen wurde, nimm ihn rein. Sollte der Schuss ein Unfall gewesen sein, lass ihn weiter draußen. Ich denke das würde der Kleine auch selber so entscheiden, wenn er es mitteilen könnte.

Jeder kann Deine Ängste nachvollziehen. Wenn ich mir vorstelle mein Tier würde angeschossen werden würde ich es nur mit viel Krampf wieder in diese Umgebung lassen können. Man hat einfach Angst. Aber ich denke letztendlich ist es besser für den Kleinen wenn er nach Genesung auch weiterhin draussen rumtollen kann.

Man, tut mir echt Leid :(
 
S

Saxonia

Registriert seit
14.06.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für deine Anteilnahme.

Er ist kaum ein Jahr alt:(

Der dicke ist an Nierenversagen gestorben, nur eben so kurz vorher.
Er hatte auch mal eine Verletzung aber das war kein Schuss.

Er muss jetz mindestens 3 Monate drin bleiben - 3-4 Wochen in einem Laufgitter.


Ich nehme ihn definitiv die 3-4 Wochen mit hierher, es sind 'nur' 30km von zuhause und er mag die Autofahrt nicht, aber er hasst es auch nicht (Tierarztfahrten)

Geschossen wurde definitiv nicht nur aus Versehen, es ist auch ein Diabolo, kein Schrot, ich glaube dann wäre er nicht mehr 'so komplett'.

Aber ich bin mir auch sicher das er danahc wieder nach Hause kommt und rausgehen kann.

Ich bin mir auch 100% sicher das er mit mir dann eine Wanderung von unserem Grundstückaus übernehmen wird, sicherlich wird da eine Himmelsrichtung dabei sein in die er nicht möchte - Auge um Auge

Hier in meiner wohnungg hat er im Moment die einzige rundum Versorgung (Urlaubssemester), keine Höhenunterschiede (Treppen), und vorallem keinen Stress wie zuhause (Katzenmädchen - Püppi)

Was sollte ich noch beachten, Stress abhalten (Klingel,Musik etc.)

Zusatzernährung?
frische Luft?


er wird schon wieder, ich weiß zwar nicht wie er im Moment grad aussieht aber Püppchen habe ich mit der Flasche großgezogen (5% Überlebenschance nach dem Tierarzt)

Hier mal alle 3

Antonio

[Bild]

Püppchen

[Bild]

Caterpillar

[Bild]
 
eifelbiene

eifelbiene

Registriert seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Karl,

Ich studiere in einem anderen Ort und überlege nun ob ich Ihn zu mir in meine kleine Studentenwohnung nehme - vorher war er freigänger, da er aber noch jung ist hatte er kein Terretorium welches über den Gartenzaun hinaus reichte.

Ist es ratsam Ihn jetzt in eine 2Raum 60qm Wohnung zu nehmen und an den Wochenenden wieder mit nach Hause zunehmen.
Ich finde es immer schwierig, solche Fragen pauschal zu beantworten. Es stimmt, es ist oft schwierig bis unmöglich, einen Freigänger nur noch in der Wohnung zu halten. Aber es kann nun sein, dass sich dein Katerchen durch seine Verletzung verändert und ihm die Wohnungshaltung deshalb gar nicht mal so unangenehm ist. Ich denke, dass wirst du nach dieser Zeit, in der er eh in der Wohnung bleiben muss, abschätzen können.

Ich hatte viele Jahre 2 behinderte Kater, die häufiger mit mir hin und hergereist sind. Bei ihnen war es kein Problem, allerdings konnten sie auch nur am Wochenende in den eingezäunten Garten und hatten dadurch einen sehr eingeschränkten Freigang.
Bei meinen jetzigen 5 Freigängern hingegeben könnte ich mir eine Wohnungshaltung jedoch definitiv nicht vorstellen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wohnortwechsel