Mein Hund der nur nach Lust und Laune hört

Diskutiere Mein Hund der nur nach Lust und Laune hört im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu, ich dachte mir ich melde mich hier mal an um zu Erfahren welche Ratschläge oder Tipps ihr vielleicht für mich hättet. Mein Hund Jack ist im...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
W

Whitewirsch

Registriert seit
17.06.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Huhu,

ich dachte mir ich melde mich hier mal an um zu Erfahren welche Ratschläge oder Tipps ihr vielleicht für mich hättet.
Mein Hund Jack ist im April 3 Jahre alt geworden.Ich habe ihn mit 10 Wochen bekommen.Als er ungefähr 2 Jahre alt war habe ich mich scheiden lassen,ein mit grund war das mein Ex mann den Hund anscheinend nicht wirklich mochte,oder generell keine Tiere, er hat ihn immer den größt teils des Tages in sein Körbchen geschickt oder wenn er Blödsinn gemacht hatte auf den Po gehauen. Ich dagegen bin tierlieb,klar werde
ich auch mal Laut und schicke ihn ins körbchen wenn er mist gebaut hat aber ich habe ihn nie geschlagen.
Mein Problem ist das er seit einigen Monaten bei jedem Glocken,Hupen,oder Schellen anfängt zu bellen:xich kann machen was ich will er hört dann nicht auf. Meine Mutter hatte mir geraten mit einer Zeitung auf den Tisch zu hauen,nur er findet das anscheinend interessant und beisst dann darein.:silence:
Das gleiche ist mit der Couch, er weiss das er nicht drauf darf und wenn er dann doch tut schubse ich ihn leicht runter dann knurrt er mich dermaßen an als ob er mir wiedersprechen will,beissen tut er zwar nicht aber die Art und weise nervt langsam tierisch:evil:
Wenn wir besuch bekommen lass ich ihn den Besuch auch begrüssen, aber er ist dann meistens so dreist das er dann direkt auf den Schoss der Leuten springt um sie freudig willkommen zu heissen,mit anspringen und so.Klar das er sich freut aber wenn ich dann platz sage interessiert ihn das herzlich wenig. Wenn wir alleine sind macht er Sitz,gibt pfötchen,und hört auch eigentlich ganz gut aber wenn ich ihn mit woanders hin nehme kann ich sagen was ich will oder wenn jemand hier ist.Im Feld oder so kann ich ihn auch von der leine lassen dann kommt er auch wieder aber sonst kann ich rufen und sagen was ich will er hört einfach nur wenn er lust hat auf uns. Bei meinen Eltern ist er schon nicht mehr wirklich willkommen weil er einfach nicht hört.Dann bekomme ich nur zu hören wie lieb der hund von meinem Couisin ja sei (Labrador,1,5Jahre) und wie wild meiner ist und ungehorsam.Ich weiss einfach nicht mehr weiter.
 
17.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mein Hund der nur nach Lust und Laune hört . Dort wird jeder fündig!
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Hallo und willkommen hier,

dein Hund hat ganz eindeutig die Führungsrolle bei euch übernommen. Wahrscheinlich hast du keine bzw. die falschen Signale ausgesandt, deine Körpersprache stimmte nicht, die bisherigen "Erziehungsmaßnahmen" waren obendrein zweifelhaft.

Lies dir mal bitte folgenden Thread durch: https://www.tierforum.de/t118024-so-werde-ich-rudelchef.html
Dann könntest du dir eventuell noch die Mühe machen und hier aufschreiben, was du genauso und was du vielleicht ganz anders machst. Dementsprechend können wir dann noch Tipps geben, die weiter ins Detail gehen.
 
W

Whitewirsch

Registriert seit
17.06.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hi Dogma,

vielen Dank für deine rasche Antwort.
Okay,ich lese gerade den von dir geposteten Beitrag und versuche mal so gut es geht drauf zu antworten:

-Zum Thema couch,manchmal schafft er es dann während wir drauf sitzen hoch zu kommen er will sich dann neben uns legen zb,und ich schubse ihn dann runter und sage nein und dann knurrt er. Manchmal denke ich das er sich einfach zu uns legen will,und weil wir es dann verbieten ist er sauer.

Mit einem Rudelführer diskutiert man nicht und was er sagt, ist Gesetz!
- Ich denke mal das trifft in meiner Lage nicht zu,also wirst du sicherlich recht haben.

Somit sollte der Mensch niemals einfach über seinen Hund hinweg steigen oder gar um ihn herum gehen, wenn dieser mal im Weg liegen sollte.
- Ja ähm okay das habe ich schon oft getan aber meist dann wenn er gerade mit seinen Knochen auf der Matte beschäftigt war.Und ich dann gerade durch die Tür musste wo er dann lag um zb in die Küche zu gehen. Manchmal macht er mir dann automatisch platzt,manchmal bleibt er dann liegen.

Ebenso gibt grundsätzlich der Rudelführer an der Leine Tempo und Richtung vor.
- Mein Hund geht zu erst raus und in die Wohnung, draussen zieht er dann auch oft wie wild,beim kommando bei fuss oder wenn ich die Leine kurz halte zieht er auch immer weiter,es interessiert ihn dann auch nicht was ich sage,in der Hundeschule wo Jack noch klein war sagte man mir ich sollte wenn er zieht stehen bleiben,bis er sich umdreht und zu mir kommt und ihn loben.Leider tut er das nicht er beschäftigt sich dann dort wo er stehen geblieben ist.

Wenn ich ihm zb ein Leckerli gebe sag ich ihm sitz und gib Pfötchen dann erst bekommt er eins. Beim Thema Essen, wenn wir essen bekommt er auch seins,Machmal lass ich ihn dann auch Sitz und pfötchen geben.
Wenn ich zb alleine weg fahren muss und er sieht das ich weg gehe weint er und dreht sich paar mal suchend um,wenn mein Freund dann mit ihm nach Hause geht und ich zb in den Bus einsteige.
Ich kann ihn ohne probleme einige Stunden zu hause lassen,er macht nichts kaputt oder macht rein oder bellt dann ununterbrochen. Da ist er ganz lieb.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Zuerst einmal zu dem wichtigsten Teil in dem Rudelführerthread: Ein Rudelführer ist immer cool, lässt sich nicht verunsichern oder aus der Ruhe bringen und ist stets konsequent. Klingt einfach, ist es aber nicht. Aber dazu später.

Natürlich stellst du nicht gleich die Rangordnung in Frage, wenn du mal über deinen Hund hinweg steigst. Es geht vielmehr um dein Verhalten und das deines Hundes, wenn du es nicht tust, sondern dein "Wegerecht" einforderst. Das ist nämlich durchaus in den Augen des Hundes eine Machtdemonstration des Ranghöheren. Ab und zu solltest du also dieses Machtspielchen spielen, denn schließlich entscheidet immer der Rudelführer, ob er auf sein Recht bestehen oder aber sich nachsichtig zeigen möchte. Steht dein Hund auf und macht bereitwillig Platz, ist das schonmal ein gutes Zeichen. Knurrt er sich an oder bleibt er liegen, dementsprechend ein schlechtes. Lass dich aber nicht verunsichern, wenn er nicht so reagiert, wie er sollte. Bleib konsequent, bestehe auf deinen Wunsch, bleib aber ruhig dabei. Viele Menschen neigen dazu, dann lauter zu werden oder Kommandos zigmal zu wiederholen. Es reicht aber, auf seine Körperspannung zu achten, auf eine ruhige, aufrechte Haltung. Wenn du im Kopf denkst, dass du der Chef bist und es eine Selbstverständlichkeit ist, dass dein Hund dir Platz macht, dann wird dein Körper dies ausdrücken.

Das Leineziehen musst du üben, üben, üben. Hier gilt es einfach, den längeren Atem zu haben. Immer, wenn dein Hund mit dem Leinenzug durchkommt und ihr weitergeht, hat er gewonnen. Es geht nicht primär darum, dass dein Hund sich prompt nur noch für dich interessiert, sobald du stehenbleibst, sondern darum, dass er versteht: "straffe Leine - ich komme nicht voran, durchhängende Leine - es geht endlich weiter". Im Gegenzug interessierst du dich aber auch nicht zwingend für den Hund. Du bist der Chef, dich interessiert es nicht die Bohne, ob dein Hund an diesem oder jenem Grashalm schnüffelt, denn du entscheidest, wann und wo du stehenbleibst, du entscheidest, wann und in welche Richtung es weitergeht. Möchtest du zusätzlich auch noch etwas Aufmerksamkeit, dann geh einfach mal einen Schritt rückwärts (oder auch mehrere). Dein Hund ist dadurch gezwungen, die Richtung zu wechseln und kommt dir automatisch entgegen.

Thema Couch: Auch hier entscheidest du, ob und wann der Hund auf die Couch darf, nicht der Hund. Du kannst dich sowohl gnädig zeigen und ihm erlauben, neben dir zu liegen oder aber zickig sein und ihm diesen Platz verwehren. Es ist deine Entscheidung und du fällst sie nach Lust und Laune. Viel wichtiger aber ist es, dass dein Hund dir Platz machst, sobald du diesen Platz für dich beanspruchst. Liegt er also auf der Couch und du möchtest dort sitzen, setzt du dich hin, basta. Ein Hund, der den Menschen als Rudelführer akzeptiert, der wird garantiert nicht stur liegenbleiben. Du brauchst auch nicht einmal ein Kommando anzuwenden. Setz dich, wenn du dich setzen willst, basta. Keine großen Worte, keine großen Gesten, das haben Leader nicht nötig - und vor allem: Keine Diskussion, kein Verhandeln, kein "na gut, dann halt nicht".

Ein Leckerchen mit Kommando Sitz und Pfötchen zu verbinden, kann hilfreich sein, aber es sagt nicht viel über das Rudelgefüge aus. Man kann auch ein Leckerchen geben, wenn der Hund ansonsten etwas richtig macht, z.B. mal nicht an der Leine zieht (dann sollte sofort ein Leckerchen fliegen, wenn das als Belohnung gut funktioniert).

Und nun bin ich wieder beim Anfang meines Romans: Du hast den längeren Atem zu haben, du hast stets Ruhe dabei zu bewahren, auch wenn du dich noch so aufregst und du setzt ein einmal gegebenes Kommando durch... und wenn es eine Stunde dauert, bis der Hund es ausführt. Es gibt kein "Vielleicht" und kein "Egal" mehr. Überlege dir vorher, ob dir dieses Kommendo zu diesem Zeitpunkt wichtig ist. Ist es wichtig, dann setz dich durch. Ist es nicht wichtig, dann gib es im erst gar nicht, denn dann bist du bei der Ausführung eh nur halbherzig. Das kannst du machen, wenn die Rudelstruktur wieder stimmt, als Beschäftigungstherapie für den Hund, aber nicht, solange du darum noch kämpfen musst, denn das ist momentan wirklich die Baustelle schlechthin.
 
W

Whitewirsch

Registriert seit
17.06.2011
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hi Dogma,

Ja dann werde ich mich mal lässig bemühen mich von heut an durchzusetzen.
Mit dem was du geschrieben hast kann ich schon viel anfangen,und werde mal schauen wie mein Hund auf einiges reagiert. Ruhe und Hoffnung bewahren :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mein Hund der nur nach Lust und Laune hört

Mein Hund der nur nach Lust und Laune hört - Ähnliche Themen

  • Hund traumatisiert nach Friseurvorfall?

    Hund traumatisiert nach Friseurvorfall?: Hallo! Ich habe ein großes Problem, mein Hund 7 Jahre alt musste vor ca 5 Monaten wiedereinmal zum Friseur. Sie hat seit Jahren den gleichen und...
  • Hund pinkelt wenn er was falsch gemacht hat

    Hund pinkelt wenn er was falsch gemacht hat: Hallo liebe Mitglieder, ich bin etwas verzweifelt obwohl ich schon reichlich Erfahrung mitbringe 🙄 ich habe zwei Probleme... Erstmal zur...
  • Junghund geht auf andere Hunde los

    Junghund geht auf andere Hunde los: Hallo, wir haben einen 8 Monate alten Old English Bulldog Rüden namens Egon. Egon ist eigentlich recht gehorsam, er hört draußen beinahe...
  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Hund pinkelt, wenn es klingelt

    Hund pinkelt, wenn es klingelt: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich erst mal ein wenig durchgelesen. :) Zu meinem Problem habe ich nur leider nichts gefunden, aber...
  • Hund pinkelt, wenn es klingelt - Ähnliche Themen

  • Hund traumatisiert nach Friseurvorfall?

    Hund traumatisiert nach Friseurvorfall?: Hallo! Ich habe ein großes Problem, mein Hund 7 Jahre alt musste vor ca 5 Monaten wiedereinmal zum Friseur. Sie hat seit Jahren den gleichen und...
  • Hund pinkelt wenn er was falsch gemacht hat

    Hund pinkelt wenn er was falsch gemacht hat: Hallo liebe Mitglieder, ich bin etwas verzweifelt obwohl ich schon reichlich Erfahrung mitbringe 🙄 ich habe zwei Probleme... Erstmal zur...
  • Junghund geht auf andere Hunde los

    Junghund geht auf andere Hunde los: Hallo, wir haben einen 8 Monate alten Old English Bulldog Rüden namens Egon. Egon ist eigentlich recht gehorsam, er hört draußen beinahe...
  • Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr

    Hunde verstehen sich plötzlich nicht mehr: Hey, Also ich habe einen Hund (Tyson) und meine beste Freundin auch (Milow). Und wir dachten uns mal das wir zusammen spazieren gehen und...
  • Hund pinkelt, wenn es klingelt

    Hund pinkelt, wenn es klingelt: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe mich erst mal ein wenig durchgelesen. :) Zu meinem Problem habe ich nur leider nichts gefunden, aber...