Wasser oder Milch??

Diskutiere Wasser oder Milch?? im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ! Wollte mal wissen, was firstihr euren Katzen gebt. MILCH oder WASSER ??? Und ist Milch da besser? Oder sollte man lieber Wasser geben.
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

mietze000

Guest
Hallo !
Wollte mal wissen, was
ihr euren Katzen gebt.
MILCH oder WASSER ???
Und ist Milch da besser?
Oder sollte man lieber Wasser geben.
 
19.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Besser ist Wasser. Von Milch können viele Katzen Durchfall bekommen, da sie enthaltene Enzyme nicht verwerten und aufspalten können. Wenn Du Deiner Mietz Milch geben möchtest, dann nur die zu kaufende Katzenmilch und auch nur als Leckerchen. ;)
 
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Immer Wasser. Milch ist eine Mahlzeit für Katzen(und manche Katzen haben eine Lactoseintoleranz,bzw. die meisten)

LG
 
Ninimini

Ninimini

Registriert seit
11.06.2010
Beiträge
347
Reaktionen
0
Auf jeden Fall frisches Wasser.
Unsere Katzen bekommen täglich frisches Wasser, und ab und an ausnahmsweise mal einen Unterteller mit Laktosefreier Milch.
Von normaler Milch bekommen Katzen Durchfall, da sie den Milchzucker nicht verdauen können. (Sicher gibt es auch da Ausnahmen)

 
Wellifreundin

Wellifreundin

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.524
Reaktionen
0
Unsere kriegen nur Wasser ;) Ganz selten (wenns nach mir ginge würden sie wenn überhaupt nur laktoseFREIE Milch kriegen) die Laktosereduzierte Milch von Whiskas. Aber wirklich nur ganz selten, als Leckerbissen.
 
M

mietze000

Guest
Okay, Danke für die Antworten.
Ich habe meinem bis jetzt (8 Wochen) Milch gegeben.
Aber jetzt weiß ich, dass ich lieber Wasser geben sollte.
Lg sarah
 
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Off-Topic
Wie alt sind sie denn?
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
161
Huhu,
also deinen Katzen sollte rund um die Uhr Wasser zu Verfügung stehen und ab und zu als Leckerchen kannst du ihnen Katzenmilch aus dem Zoofachhandel geben. Ich kauf am liebsten die Whiskas weil die einen hohen Tauringehalt hat und die restlichen Werte der Zusätze halten sich auch noch im Bereich wo ich sagen könnte das es als Leckerchen durchgeht. Nur verfetten Katzen ziemlich schnell wenn sie nur Milch bekommen und können auch Organschäden bekommen. Die Katze ,der man täglich ein Schüsselchen Milchen hinstellt und sich damit 16 Jahre gesund und glücklich abgibt, muss man leider im Bereich der Märchen und Mythen einordnen ;)
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
7.090
Reaktionen
0
Meiner kriegt wasser mit n schuss milch, bekommt ihn gut und er trinkt wie blöd =)
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
161
Ist da dann immer Milch drin, wenn ja was für eine und warum?
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
7.090
Reaktionen
0
Ja schon. Weil es hin super schmeckt er es verträgt und mehr trinkt. Wasser trinkt er trotzdem zusätzlich, beim hund, auf Balkon und morgens bei mir am Wasserhahn. :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Normale 3,5 frische vollMilch
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Meiner kriegt wasser mit n schuss milch, bekommt ihn gut und er trinkt wie blöd =)
Natürlich trinkt er wie blöd, er bekommt ja auch ausschließlich Trockenfutter, und trotzdem wird es kaum ausreichend viel sein. Hast Du jemals nachgemessen, wie viel er wirklich trinkt am Tag`?

Manche Katzen vertragen Milch recht gut, andere bekommen heftigen Durchfall, also wenn man weiß die eigene Katze verträgt milch kann man schon mal welche geben.
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
7.090
Reaktionen
0
Meiner hat keine Probleme mit Milch!
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
161
Ich denke bei Susanne Cs Satz lag die Betonung auf "schon mal welche geben". Meine Lily verträgt auch normale Milch und wann bekommt sie die? Wenn ich schonmal ein Schüsselchen warmer Milch hatte darf sie die Reste austrinken... Und ganz selten gibt es hier mal Katzenmilch. Milch ist kein geeignetes Trinken für Katzen, du solltest wirklich Nassfutter füttern. Meine 4 bekommen am Tag einmal eine kleine Schüssel gefüllt mit TroFu das es wirklich nur ein Häppchen für jeden ist und Lina isst nur TroFu eigentlich inzwischen bin ich schon so weit über gegangen das ich sie schmoren lasse und merke das sie extra hungert um das Nassfutter zu umgehen es kein neues gibt, weil Madame trinkt ja auch nicht viel... Und man siehe da: Madame isst auch Nassfutter, hat sogar schon einige Lieblingssorten. Und besonders liebt sie es wenn ich über das Futter einen kleinen Schluck heißes Wasser kippe damit es noch saftiger wird und der Glibber so schön schmilzt... Da darf dann aber auch keine andere Katze an ihr Schüsselchen, dann hagelts Ohrfeigen.... Mit Trockenfutter macht man so viel kaputt, auch wenn es angenehmer ist dieses zu füttern umso unangenehmer wird es später für dich und die Katze, weil ihr später öfters zum Tierarzt müsst!
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
7.090
Reaktionen
0
Geht es hier ums füttern ;-)
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.375
Reaktionen
161
Den Kommentar finde ich sehr traurig, dass man dich auf falsche Ernährung, die sogar sehr schädlich für deine Katze ist, hinweißt und du dich dann so rauswindest... Ich hatte mit Jolina schon aufgrund ewigen Trockenfutter fütterns, weil ich es auch in dem Moment nicht einsah warum meine Katze denn Nassfutter bräuchte, Probleme mit Blasensteinen... War nicht angenehm wenn sie vor Schmerzen überall hingepieselt hat, weil es a) gestunken hat wie Sau, so schnell konnte man mit dem Teppichreiniger nicht hinterherwischen, b) man alle Sachen wie Schuhe in Tüten wickeln musste, übers Bett und Couch eine Folie spannen musste und die Kleiderschränke zukleben weil sie die aufbekommen hat und c) es ging richtig ins Portmonee um es entgültig wegzubekommen... Seitdem hör ich lieber einmal mehr auf erfahrene Halter wie Susanne C, die sich auch in sämtlichen Tierernährungssachen auskennen. Inzwischen weiß ich zwar auch schon einiges aber besonders Susanne C kommt dann gerne mal hier im Forum um die Ecke und hat noch was besseres... :)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Warts nur ab, wenn du ein paar Jahre Zeit hattest um Erfahrungen zu sammeln bist Du besser als ich. Die Kombination von Erfahrung und der Fähigkeit etwas verständlich in Worte zu fassen machen es aus, und Du hast diese Fähigkeit ganz eindeutig.

Ich finde es einfach nur erschreckend, dass jemand so sehr am Trockenfutter festhält, aber nicht mal versucht abzumessen, wie viel die Katze nun wirklich trinkt. Dann muss man eben mal den Trinknapf für die Katze mit einem Messbecher befüllen, den Wassernapf für den Hund ausleeren (Hunde melden sich schon, wenn sie Durst haben, sonst trinken sie vor allem während sie fressen, und da lassen sie sowieso keine Katze in die Nähe der Näpfe, und man kann ja alle 2 Stunden dem und einen Wassernapf unter die Nase halten, damit er genug trinkt), und dann eben abends den Katzennapf wieder in einen Messbecher leeren damit man weiß, was wurde wirklich getrunken, abzügleich ein wenig Verdunstung.

Dummerweise reicht es so gut wie nie. Auch wenn man Milch untermischt, um es Schmackhafter zu machen, auch wenn man jeden Tag Hühnerbrühe gibt (natürlich selbstgekocht, die die es zu kaufen gibt entwässert durch den hohen Salzgehalt), kaum eine Katze schafft jeden tag die wirklich notwendigen 200-250ml.

Es macht ja jetzt keine große Arbeit das halt mal alle zwei Wochen einen Tag lang wirklich abzumessen, das sind inklusive des Aufwands für den Hund ganze 10 Minuten zusätzlicher Aufwand. Wem das die Gesundheit seines angeblich geliebten Haustieres nicht wert ist, dem ist eben nicht zu helfen.

Manche schließen auch fälschlich vom Hund auf die Katze, aber Hunde sind eben keine Wüstentiere. Unsere Hauskatzen stammen von Falbkatzen ab, aus Nordafrika, da wo heute die Sahra ist war es auch damals nicht unbedingt eine Region mit vielen Bächen und Teichen. Hunde stammen von Wölfen ab, die hier inWäldern wie dem Bayerischen Wald der noch große ähnlichkeiten mit den damaligen urwäldern hat gelebt haben. Da kommt man dauernd an Bächen, Pfüten, Teichen vorbei, Moorige Löcher, Morast mit Pfützen. Wassermangel gibt es da nicht und deswegen auch keine notwendigkeit, dass Tiere die dort leben ein verringertes Durstgefühl haben. Wüstentiere entwickeln eben ein verringertes Durstgefühl, weil sie sonst vor Durst wahnsinnig werden würden, wenn sie mal längere Zeit wenig Jagderfolg haben. Aber Mäuse und kleine Vögel, Eidechsen und kleine Schlangen enthalten ja sowieso ausreichend flüssigkeit, um den Bedarf zu decken.
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
7.090
Reaktionen
0
Wisst ihr ich finde es viel schlimmer das man hier nicht bei einem Thema bleibt. Man kann nicht zu einem Thema was beitragen ohne das Meinungen und Kritiken zu etwas ganz anderem aufgefangen werden. Das fällt mir nicht nur hier bei mir auf sondern auch bei anderen User und Themen auf. Es ist schade den man hört auf etwas bei zu tragen.
vor. Allem da es viele Beiträge dazu gibt und es mir angeschaut hab aber mich auch bei anderen stellen erkundigt hab. So mehr sag ich dazu nicht mehr

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Wisst ihr ich finde es viel schlimmer das man hier nicht bei einem Thema bleibt. Man kann nicht zu einem Thema was beitragen ohne das Meinungen und Kritiken zu etwas ganz anderem aufgefangen werden. Das fällt mir nicht nur hier bei mir auf sondern auch bei anderen User und Themen auf. Es ist schade den man hört auf etwas bei zu tragen.
vor. Allem da es viele Beiträge dazu gibt und es mir angeschaut hab aber mich auch bei anderen stellen erkundigt hab. So mehr sag ich dazu nicht mehr
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Naja, Sith, aber soll man denn gravierende Haltungs- (bzw. in diesem Fall Ernährungsfehler) einfach mal so unkommentiert stehen lassen, nur weil der Thread nicht exakt aufs Thema passt? Ich finde es gut und wichtig, dass darauf hingewiesen wird, wenn was schief läuft - denn dafür ist das Forum ja schließlich auch da... Das ist ja dann auch kein Vorwurf, sondern ein Tipp zur Verbesserung...
Und ja, Trinken gehört zur Ernährung, insofern ist die Kritik absolut themenbezogen ;)
Es wäre schön, wenn Du Dich nicht gleich so angegriffen fühlen würdest, sondern wirklich mal darüber nachdenken und Deinen Katzen zuliebe etwas ändern würdest...

Unsere bekommen übrigens auch Katzenmilch - schlückchenweise als zusätzliches Leckercken, in der Regel verdünnt.... Sie haben einen Trinkbrunnen und drei Wassernäpfe in der gesamten Wohnung und auf der Terrasse verteilt, trinken insgesamt aber recht wenig... Lediglich der John-Boy, der aber auch das meiste TroFu futtert (wobei es davon ja auch nur morgens für alle zusammen eine Handvoll gibt, sodass für jede Katz auch nur ein Kleckschen da ist), macht sich öfter mal über den Trinkbrunnen her...

Wichtig ist auf jeden Fall, dass das Wasser nicht direkt neben dem Futter stehen sollte, da die Katzen es sonst als "geruchsloses" Futter interpretieren und stehen lassen... es sollte also am besten in einem anderen Raum stehen; noch besser wäre, man verteilt mehrere Wassernäpfe / Trinkbrunnen in der gesamten Wohnung....

LG, seven
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wasser oder Milch??

Wasser oder Milch?? - Ähnliche Themen

  • Katzenmilch oder nur Wasser

    Katzenmilch oder nur Wasser: Hallo zusammen, sorry, wenn ich so viele Anfänger-Fragen stelle. [emoji28] Gestern war ich einkaufen und habe beim durchstöbern der...
  • Trinkt meine Katze genug?

    Trinkt meine Katze genug?: Mich würde mal interessieren, ob es irgendwelche Anzeichen gibt, woran ich erkenne, dass mein Kater Samson eventuell zu wenig trinkt. Mir ist ja...
  • nur Milch, kein Wasser?

    nur Milch, kein Wasser?: Hallo, habe eine kleine Katze (etwa fünf Monate alt). Sie trinkt nur Katzenmilch, von Anfang an. Habe mal etwas Wasser zum Verdünnen dazugetan...
  • junger kater rührt kein wasser an!

    junger kater rührt kein wasser an!: hi, mein charly soll sich an wasser statt aufzuchsmilch gewöhnen. aber er will es einfach nicht anrühren. die tierärztin meinte bis die dose leer...
  • Was ist besser, Milch oder Wasser?

    Was ist besser, Milch oder Wasser?: Hallo alle zusammen, ich habe eine Frage, ich möchte mir nächste Woche eine katze kaufen, was gebe ich der denn am besten zu trinken???
  • Was ist besser, Milch oder Wasser? - Ähnliche Themen

  • Katzenmilch oder nur Wasser

    Katzenmilch oder nur Wasser: Hallo zusammen, sorry, wenn ich so viele Anfänger-Fragen stelle. [emoji28] Gestern war ich einkaufen und habe beim durchstöbern der...
  • Trinkt meine Katze genug?

    Trinkt meine Katze genug?: Mich würde mal interessieren, ob es irgendwelche Anzeichen gibt, woran ich erkenne, dass mein Kater Samson eventuell zu wenig trinkt. Mir ist ja...
  • nur Milch, kein Wasser?

    nur Milch, kein Wasser?: Hallo, habe eine kleine Katze (etwa fünf Monate alt). Sie trinkt nur Katzenmilch, von Anfang an. Habe mal etwas Wasser zum Verdünnen dazugetan...
  • junger kater rührt kein wasser an!

    junger kater rührt kein wasser an!: hi, mein charly soll sich an wasser statt aufzuchsmilch gewöhnen. aber er will es einfach nicht anrühren. die tierärztin meinte bis die dose leer...
  • Was ist besser, Milch oder Wasser?

    Was ist besser, Milch oder Wasser?: Hallo alle zusammen, ich habe eine Frage, ich möchte mir nächste Woche eine katze kaufen, was gebe ich der denn am besten zu trinken???