Zweitkatze???

Diskutiere Zweitkatze??? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr lieben... Ich habe mal eine Frage! Ich überlege schon seit längerem zu meiner Katze eine zweite dazuzuholen. Nun hat die Katze meiner...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tiermädel

Registriert seit
05.08.2009
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben...
Ich habe mal eine Frage! Ich überlege schon seit längerem zu meiner Katze eine zweite dazuzuholen. Nun hat die Katze meiner Freundin überraschend 3 entzückende Babykatzen zur Welt gebracht, wovon ich auch eine oder
2 haben könnte. Nur ich weiß nicht, ob meine 9 jährige Katze die kleinen aufnehmen würde. Sparky musste sich noch nie ihr Revier mit einer anderen Katze teilen und ist Freigängerin. Ich höre aber so oft, dass Katzen keine Einzelgänger sind wie es früher immer hieß... Ich bin wirklich hin und her gerissen, ob ich es mal versuchen soll. Die Frage wäre dann auch: eine Babykatze, die dann aber immer meine Ältere zum spielen und schmusen auffordern würde, was meine Katze glaube ich nicht sofort zulassen würde oder 2 Babykatzen die sich dann gegenseitig beschäftigen würden und die Ältere könnte zugucken.

Ich freue mich über Antworten :) Danke schonmal
 
19.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Gismoschatzi

Gismoschatzi

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
778
Reaktionen
0
Also eine zweitkatzte zu hohlen ist aber nur eine gute idee wenn du sie LANGSAM aneinander gewöhnen lässt zb.die 2. katze nur für den 1-2 Tag in ein teil des hauses nehmen und nur manchmal die1 katze zu ihr lässt.Nach den 4 tag kannst du sie zusammentuen und es müsste zu 90% nichts mehr schiefgehen :D
 
T

Tiermädel

Registriert seit
05.08.2009
Beiträge
58
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort ;)
Ja das mit dem langsam aneinander gewöhnen hatte ich auch vor und was ich noch oft gelesen habe, die neue Katze mit einem Geruch einzureiben den die andere Katze sehr gerne mag. Da hatte ich mir schon den Pferdegeruch überlegt, da Sparky vom Bauernhof kommt, ich auch reiten gehe und immer wenn ich wieder komme schmiegt sie sich ganz doll an mich und so... Liebe Grüße und bitte noch ganz viele Antworten :D
 
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Das mit dem nur manchmal zur 1Katze find ich sinnlos. Lass beide einfach im Haus/Wohnung laufen, solange kein Blut fließt ist alles in Ordnung. =)

Off-Topic
Wie alt wäre/n die/das Kätzchen denn wenn du es/sie holst?
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Hallöchen Tiermädel,

ich find's sehr schön, dass du darüber nachdenkst, deiner Katze Gesellschaft zu bieten. Wenn du das Vorhaben in die Tat umsetzen wollen würdest, dann aber bitte unbedingt zwei Kitten und die bitte nicht holen, bevor sie 12 Wochen alt sind. Ich hoffe, deine Freundin lässt ihre Katze kastrieren, sobald der Nachwuchs es zulässt, das aber nur am Rande. ;) Dass die Mär von der Einzelgängerkatze veraltet ist, hast du ja selbst bemerkt, aber gerade für kleine Kätzchen sind Artgenossen unabdingbar, wenn man keine Verhaltensauffälligkeiten durch soziale Isolierung riskieren will. In den ersten Lebensmonaten, der Sozialisierungsphase, lernen Katzen alles Wichtige voneinander. Wann das Spiel zu wild wird, wann man lieber nachgibt, als sich zu behaupten und all die schönen Erfahrungen wie gegenseitiges Putzen, sich jagen oder eine Schmuserunde kommen mit auf den Weg.

Ein zweites Kätzchen wäre in deinem Fall wichtig, weil der Altersunterschied zu Sparky einfach zu groß wäre. Mit ihren neun Jahren ist sie kein junges Gehüpfe mehr und wird von einem kleinen Kätzchen, das die ganze Zeit spielen und toben möchte, sehr wahrscheinlich genervt sein. Wenn das passiert, wäre das Kleine auf sich allein gestellt und quasi trotz Katzengesellschaft einsam, außerdem könnte es sich nicht altersgerecht ausleben. Sparky wird vom Neuzugang anfänglich vermutlich ohnehin nicht begeistert sein, musste sie doch all die Jahre über nie ihr Heim mit anderen Katzen teilen. Allerdings sehe ich es als Vorteil, dass sie Freigang hat und sich so jederzeit zurückziehen kann, falls es ihr zu bunt wird. Insgesamt wirst du dich darauf einstellen müssen, dass Sparky Zeit brauchen wird, um sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Es kann sein, dass sie eine Weile schmollen wird, das Wichtigste dabei ist und bleibt, dass du Geduld und Verständnis zeigst. Unter den gegebenen Bedingungen denke ich auf jeden Fall, dass es sich lohnen kann, das Wagnis einzugehen. :001:

@ Gismoschatzi
Katzen "nur manchmal" zusammenzulassen halte ich für wenig produktiv. Wenn einander fremde Katzen sich begegnen, müssen sie klären können, wer der Chef im Revier ist.
Das geht nicht, wenn sie nicht dauerhaft zusammen sind und somit geht der Prozess immer wieder von vorne los, wenn sie sich sehen.
 
T

Tiermädel

Registriert seit
05.08.2009
Beiträge
58
Reaktionen
0
Soll ich die Beiden/Drei dann einfach im ganzen Haus gehen lassen oder in einem Zimmer? Die Babys sind jetzt 2,5 Wochen alt und ich würde sie ungefähr in 10 Wochen abholen wenn ich mir sicher bin, dass meine Katze das verkraftet :/ Habe ein bisschen Angst, dass sie die Kleinen nicht in ihrem Revier akzeptiert :(

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

@ Morastbiene : danke für deine ausführliche Antwort :) Die Mutter der Kleinen ist nicht kastriert gewesen, da sie selber erst 1 oder 1,5 ist und meine Freundin gerade zum Tierarzt zum kastrieren aufbrechen wollte und beim reinheben in die Transportbox hat sie leicht angeschwollene Zitzen gespürt :/ Das war es dann erstmal mit kastrieren aber sie wird sie nun so schnell wie möglich kastrieren lassen... Ich habe nur Angst, dass Sparky weil sie Freigängerin ist und immer raus kann einfach nicht mehr ins Haus kommt wenn neue Katzen da wären :( Lg Tiermädel
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Gismoschatzi, darf ich mal fragen, woher Du Deine Weisheiten so nimmst? ("Nach 4 Tagen dürfte zu 90% nichts mehr schiefgehen" zum Beispiel?)
Katzenvergesellschaftungen sind nicht immer ganz einfach und können sich unter Umständen über Wochen oder sogar Monate hinziehen...

Im Fall von Tiermädel sehe ich das wie Morastbiene - wenn, dann auf jeden Fall zwei Kleine holen, denn die wollen ja erstens noch sehr viel spielen und könnten der älteren Katze gehörig auf den Keks gehen. Außerdem dürfen die beiden bis zur Kastra ja ohnehin nicht raus, müssen also die ersten ca. 5 Monate ohnehin in der Wohnung bleiben, und da wäre es eben schön, wenn sie zu zweit wären und sich miteinander beschäftigen können, während die Große ihren Freigang genießt.
(Apropos Kastra: Bitte warte nicht so lange wie Deine Freundin damit, Du siehst ja, was dann passiert.... Man kann Kater und Katzen durchaus schon gut mit 5-6 Monaten kastrieren lassen, was man v. a. tunlichst dann tun sollte, wenn man beide Geschlechter hält....)

LG, seven
 
Gismoschatzi

Gismoschatzi

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
778
Reaktionen
0
also ich serve halt im net rum und schau das ich die informationen neme die ich oft lese und setze sie dann hier ein. Klar habt ihr recht aber es kann auch sein das die katzen sich gegenseitig eben aufkrallen wenn eine von denen sehr agresiev ist
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.870
Reaktionen
10
Naja, aber die Katzen mal zusammen zu lassen und mal zu trennen, ist eher kontraproduktiv - so können sie ja gar keine Basis aufbauen, wenn sie immer wieder separat hocken müssen....
Eine Katzen-VG macht man normalerweise so, dass man die Transportbox mit der neuen Katze (oder den neuen Katzen) in der Nähe vom Katzenklo postiert und öffnet - und dann einfach abwartet, was passiert.
Normalerweise sind die Neuankömmlinge erstmal sehr schüchtern und vorsichtig und es kann sein, dass sie durchaus die ersten Tage unter der Couch oder dem Bett verschwinden....
Und der/die Alteingesessene(n) ist/sind meist auch nicht wirklich begeistert vom Zuwachs, da kann schon mal geknurrt und gefaucht werden....
Wenn die "Neuen" ein wenig aufgetaut sind, kann es durchaus auch zu Jagereien und Streitigkeiten kommen, das ist ganz normal, denn die Alteingesessenen lassen sich ihr Revier ja nicht so einfach wegnehmen ;)
Solange aber kein Blut fließt, sollte Mensch auch hier nicht eingreifen, sondern die Katzen machen lassen. Die raufen sich im wahrsten Sinne des Wortes in der Regel irgendwann zusammen ;) Bei einigen geht das schneller, bei anderen dauert es länger. Gerade wenn eine Katze schon lange Jahre allein gelebt hat, ist es meist schwieriger, als wenn man z. B. zwei oder mehr ganz junge Katzen miteinander vergesellschaftet....

LG, seven
 
N

Noel

Registriert seit
27.04.2009
Beiträge
1.369
Reaktionen
0
ich würde die Kitten am Anfang nicht ins ganze Haus lassen aber die ältere Katze sollte die Möglichkeit haben immer zu den Kitten zu können.
Sicherlich wird sie nicht begeistert sein. Sie wird ziemlich wahrscheinlich Fauchen, Knurren, Brummen, auch mal hauen.
Es wird einige Zeit dauern, bis das aufhört.
Auf jeden Fall solltest du 2 Kitten nehmen oder aber aus dem TH eine etwa gleichaltrige Katze.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Ich würd auch zu zwei Kazten raten.

Bei dem Altersunterschied kann es sonst ganz schnell zu Prüblemen kommen. Deine Mietz könnte mit der neuen Mietz überfordert sein, weil die viel spielen möchte und damit deiner Mietz auch mächtig auf die NErven gehen kann.
Deswegen eben zwei Kitten, die können dann gemeinsam spielen und deine Mietz kann dann, nach der VG, mitmachen, wenn sie dazu lust hat

Und red bitte mit deiner Freundin, dass sie die Kitten mindestens bis zur 12 WOche bei der mutter lässt. Und zwar alle Kitten, nicht nur deine zwei.
Außerdem müssen die Kitten entwurmt werden und in der 8 Woche die erste Impfung erhalten, in der 12 Woche dann die zweite

LG
 
Gismoschatzi

Gismoschatzi

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
778
Reaktionen
0
Wir hatten auch 2 katzen die einte ist aber an einem tumor in kopf gestorben und ich muss sagen mit 2 katzen war die arbeit sogar noch leichter da siie sich immmer selbst geschäftigt haben
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zweitkatze???

Zweitkatze??? - Ähnliche Themen

  • Zweitkatze sinnvoll?

    Zweitkatze sinnvoll?: Guten Abend, ich weiß es gibt schon unzählige Fragen und Foren um dieses Thema. Jedoch wollte ich selbst mal meine Frage stellen. Mein BKH Kater...
  • Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze

    Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze: Hallo, Gestern wurde unsere Mira, eine 1,5 Jahre alte Bengalin, überfahren... wir (mein Freund und ich) sind so am Ende und fragen uns die ganze...
  • Unser Kater (10 Monate) braucht Gesellschaft!

    Unser Kater (10 Monate) braucht Gesellschaft!: Hallo liebe Forenmitglieder! Wir haben letztes Jahr unseren Kater Einstein als Kitten zu uns geholt. Er ist bereits kastriert, da er etwas...
  • Lucy zieht ein - eine Freundin für Tom

    Lucy zieht ein - eine Freundin für Tom: Guten Morgen zusammen, Unser Kater Tom bekommt am Donnerstag langfristigen Besuch. Er ist mittlerweile schon 8 Jahre alt und der “König des...
  • Die passende Zweitkatze

    Die passende Zweitkatze: Hallo, ich hatte schon ein Thema eröffnet, über das zusammen führen von Katzen. Hab hier aber eine etwas andere Frage... Unser 15 Wochen junger...
  • Die passende Zweitkatze - Ähnliche Themen

  • Zweitkatze sinnvoll?

    Zweitkatze sinnvoll?: Guten Abend, ich weiß es gibt schon unzählige Fragen und Foren um dieses Thema. Jedoch wollte ich selbst mal meine Frage stellen. Mein BKH Kater...
  • Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze

    Katze überfahren - Umgang mit Zweitkatze: Hallo, Gestern wurde unsere Mira, eine 1,5 Jahre alte Bengalin, überfahren... wir (mein Freund und ich) sind so am Ende und fragen uns die ganze...
  • Unser Kater (10 Monate) braucht Gesellschaft!

    Unser Kater (10 Monate) braucht Gesellschaft!: Hallo liebe Forenmitglieder! Wir haben letztes Jahr unseren Kater Einstein als Kitten zu uns geholt. Er ist bereits kastriert, da er etwas...
  • Lucy zieht ein - eine Freundin für Tom

    Lucy zieht ein - eine Freundin für Tom: Guten Morgen zusammen, Unser Kater Tom bekommt am Donnerstag langfristigen Besuch. Er ist mittlerweile schon 8 Jahre alt und der “König des...
  • Die passende Zweitkatze

    Die passende Zweitkatze: Hallo, ich hatte schon ein Thema eröffnet, über das zusammen führen von Katzen. Hab hier aber eine etwas andere Frage... Unser 15 Wochen junger...