Gute Idee?

Diskutiere Gute Idee? im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hallo Schildkrötenhalter;), Ich habe seit 2 Jahren eine kleine, Griechische Landschildkröte, die ich von einem Bekannten übernommen habe. Wir...
K

Klopfer11

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallo Schildkrötenhalter;), Ich habe seit 2 Jahren eine kleine, Griechische Landschildkröte, die ich von einem Bekannten übernommen habe.
Wir haben einen ziemlich großen Garten,und da sich die Kleine nicht einsperren lässt, lasse ich sie den ganzen Tag
frei laufen. Nur Nachts oder bei schlechtem Wetter nehme ich sie mit rein, wo sie einen großzügigen Käfig hat.

Da sie mir eine zeitlang ständig abgehauen ist, oder ich sie zumindest nicht mehr gefunden habe( sie ist eben noch echt klein und unter Büschen kaum zu finden), klebe ich ihr mit diesem hautfreundlichen, aber wirklich festen Vebandszeug eine ca. 1.5m lange bunte Schnur auf den Rücken. So habe ich immer sofort im Blick, wo sie ist, auch wenn sie noch so tief in den Büschen nach Schnecken... sucht.

Ich denke, das alles ist eine gute Idee, um ihr so viel Freiraum wie möglich zu geben.
Und, was meint ihr?
 
19.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Gute Idee? . Dort wird jeder fündig!
Gismoschatzi

Gismoschatzi

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Ich finde diese idee gut aber wenn die schnur vom panzer runterrutscht und um ihren hals geht kann sie sich ihrendwo strangulieren(aufhängen) naja aber sonst sehr gut :D das ist dann die bundpanzerkröte :D:D
 
K

Klopfer11

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallo Gismoschatzi:D,
ich denke, deine Sorge ist unberechtigt, da die Schnur ja hinten am Panzer befestigt wird.Es ist einfach unmöglich, das die Schildkröte sie um den Hals bekommt.
Und ich muss zugeben, meine Schildkröte sieht einfach bezaubernd damit aus:):p:D
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.508
Reaktionen
8
Ich finde die idee seltsam und auch risikoreich!
Wenn das Tier irgendwo hängen bleibt und das Klebeband nicht abgeht, was dann?dann muss sie so lange warten, bis einer sie befreit?!
weiss nich, bin da nicht so der Fan von!
Warum Zäunt ihr für sie nicht ein Stück ein?

Aber wenn das Tier dauernd draussen ist, was is dann mit UV-Strahler und einer WärmeLampe?
Das Tier braucht die ja die ganze zeit!
 
K

Klopfer11

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hi Knopfstern,
wenn die Schildkröte irgendwo hängen bleibt, dann löst sich das Band immer ab.
Also, wir haben ein Stück des Gartens für sie eingezäunt, aber wenn sie im Gehege ist, läuft sie immer nur am Rand entlang und sucht nach Schwachstellen.
Wenn sie draußen ist, braucht sie wohl keine UV-Strahler, Sonnenlicht bekommt sie ganz natürlich.
Wenn es zu kalt ist, bleibt die Kleine drinnen, wo sie auch ihre Wärmelampe hat.
 
C

Cuora

Registriert seit
14.01.2010
Beiträge
106
Reaktionen
0
Ich finde diese Idee absurt und tierquälerisch !

Eine Schildkröte wird nie verstehen, warum sie am Ende des Bandes nicht weitergehen kann. Ich habe schon völlig verformte tiere gesehen, die von ihren Quälern angebunden wurden (allerdings mit Loch und Band). Durch das ständige Ziehen hat sich der ganze Panzer verzogen. Das ist Tierquälerei !

Baue dem Tier lieber ein vernünftiges Freigehege ! Das macht zwar Mühe, ist für das Tier aber das Beste.
 
Gismoschatzi

Gismoschatzi

Registriert seit
23.05.2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
ACHSO Sry das wusste ich nicht ich habe gedacht es ist einfach um den panzer gewikelt.Sry aber wenn das so ist bitte mach das band WEG sie haben recht das war zwar nur gut gemeint aber mach es so schnell wie möglich WEG mach lieber einen zettel an den panzer wo eine zb. orange leuchtfabe drauf ist oder so aber MACH ES WEG DAS IST NICHT GUT FÜR DIE SCHILDKRÖTE sie könnte sich sonst noch wirklich den panzer abreisen. Tu es zum wohle deiner lieben schlidkröte weg bitte !!!
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hallo,

für ein schönes und großes Freigehege plädiere ich zwar auch, aber...

klebe ich ihr mit diesem hautfreundlichen, aber wirklich festen Vebandszeug eine ca. 1.5m lange bunte Schnur auf den Rücken. So habe ich immer sofort im Blick
...und...

wenn die Schildkröte irgendwo hängen bleibt, dann löst sich das Band immer ab.
...ich verstehe es so, dass die Schnur lediglich zum Wiederfinden gedacht ist, daher auch bunt und so. Bitte in Ruhe lesen, bevor ihr sofort rot seht.

Liebe Grüße
Patricia
 
K

Klopfer11

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
Danke Patricia fürs genaue lesen!!!!:clap:
Leute, die Schnur ist echt nur fürs wiederfinden gedacht, nicht zum anbinden...
Die Schildkröte zieht das Band ganz einfach hinter sich her, sie bemerkt es ja gar nicht.
Sollte sie mal wo hängen bleiben (wenn sie z.B 2 mal um den gleichen Busch läuft) löst sich das Band sofort ab.

Ist doch ne Superidee, oder?:eusa_think:
Wenn ihr mal die Themen der letzten Treads anseht, wie oft seht ihr:
-"Meine Schildkröte ist verschwunden"
-"hab meine Schildkröte nur ein Paar Minuten frei laufen lassen, jetzt ist sie weg"
Wenn jeder seine Kröte mit einem Bunten Band bekleben würde, dann könnte jede Schildröte Auslauf im ganzen Garten haben, anstatt nur in einem begrenzten Gehege.
Und es ist viel interessanter, sein Tier in einer möglichst natürlichen Umgebung zu Halten, wie sonst könnte man sie dabei beobachten, wie sie bei der Futtersuche nach ihren täglichen vorlieben umherwandert.
Regnet es zum Beispiel läuft sie immer ins Blumenbeet, wo es von Schnecken nur so wimmelt.
Zurzeit ist sie immer beim Kirschbaum, weil die Kirschen reif sind und auf den Boden fallen.
Wenn jemand auf der Terrasse ist, kommt sie immer an, könnte ja sein ,das jemand ein Leckerchen für sie übrig hat.:)
Und schlafen geht sie immer an der gleichen Stelle.

Also seit doch mal ein bisschen Objektiv, denn jeder, der hier schreibt, ist sicherlich kein Tierquäler und will für seine Haustiere nur das beste -auch manchmal mit ungewöhnlichen Mitteln.:angel:
 
K

Klopfer11

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
Na ja, ich denke auch, das jeder eine andere Meinung Über die Haltung dieser Tiere hat.
Ich bin z.B sehr dafür, die Tiere möglichst nahe ihrer natürlichen Umgebung zu Halten, dafür kann ich es nicht haben, wenn Schildkröten in Terrarien gehalten werden, da sie dort immer viel zu wenig Platz haben und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das Leben in einem Glaskasten abwechslungsreich und interessant ist.

Aber jeder macht das ja, wie er will und wie er es für das beste hält.

Aber vielleicht habe ich mit der Idee, eine Schnur am Panzer der Schildkröte zu befestigen, um sie WIEDERZUFINDEN ein paar Anregungen geschaffen, und möglicherweise sehen manche hier drinn die Lösung, nicht jeden Abend Stundenlang ihre Schildkröte suchen zu müssen.
 
Patricia

Patricia

Registriert seit
13.04.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
0
Hi,
ich finde die Idee wirklich nicht so übel! Die Schildkröten eines Freundes bekommen auch manchmal die Gelegenheit, ihr Gehege zu verlassen und im sehr naturnahen Garten auf Entdeckungstour zu gehen. Wie schnell die sein können, da schaut man mal kurz weg und schon kann man suchen, ich wusste zuvor gar nicht, wie gut getarnt die sein können! :D

Von daher, Problem recht einfach gelöst. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass es die Schildkröte stört, die Schnur behindert sie ja nicht, aber das kann natürlich keiner beurteilen außer der Schidkröte. :roll:

Lg
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

eine europäische Landschildkröte gehört genau wie jede andere Landschildkröte in ein Gehege, dass ihren Bedürfnissen angepasst ist. Wenn man sie dann mal ein paar Tage nicht wieder findet, ist das egal, da sie ja artgerecht unter gebracht ist. Eine farbige Schnur oder andere auffälige Merkmale machen nur neugierige Krähen und Elstern auf die Schildkröte aufmerksam.

Also ein vernünftiges Schutzhaus gebaut, ein Gehege errichten in dem das Tier seine territorialen Bedürfnisse einiger Maßen ausleben kann und immer wissen, dass sich das Tier in einem für ihm hergerichteten Bereich befindet.

Ich habe vor ein paar Monaten eine Schildkröte übernommen, an der ein Stück Isolierband geklebt war. Darauf stand eine Zahl. Dieses Klebeband diente ursprünglich dem Zoofachgeschäft, um die zu verkaufenden Tiere auseinander zu halten. Die Vorbesitzerin hat dieses Klebeband nie beseitigt. Es klebte ein Jahr lng auf den Nähten des Bauchpanzers (Plastron), und als ich es dann bei der Übernahme des Tieres entfernen wollte, war es eingewachsen - für das Tier bedeutete das, einen Tierarztbesuch und einen relativ kleinen Eingriff. Ich bin jedoch der Meinung, dass man seine Schildkröten mit nichts bekleben, einreiben oder zum Leuchten bringen sollte.

Ist nicht böse gemeint - aber ich vertrete wohl eine andere Merinung als du.

Ein kleines weiteres Beispiel: Ich halte Köhlerschildkröten. Ein Gewächshaus und ein Freilandgehege im Frühjahr bis zum Herbst lassen meine Köhlerschildkröten fast 7 Monate frische Luft, Sonne und natürliche Reize erleben. In den letzten Tagen der letzten Woche war es draußen etwas kälter als zuvor. Eine meiner Köhlerschildkröten, die sonst immer unter einem Grasbüschel liegt sobald es dunkel wird, war auf einmal nicht zu finden. Die anderen drei Tiere lagen dort wo sie immer nachts liegen. Natürlich hatte ich ein mulmiges Gefühl, aber eigentlich wusste ich, dass ich alle technischen Vorkehrungen getroffen hatte, dass das versteckte Tier niemals unterkühlt irgendwo liegen konnte (Köhlerschildkröten sind tropische Landschildkröten). Nach zwei Tagen tauchte das Tier morgens wieder auf. In solchen Fällen muss man sich auf sein Gehege verlassen können - auch ganz ohne Band...

Deshalb noch einmal meine Meinung: Ein vernünftiges, artgerechtes Gehege ersetzt jedes farbige Band, denn es ist egal, wo sich das Tier darin aufhält...

Freundliche Grüße, Ralf (Melkor)

Ps.: Ich kenne den Garten nicht, wenn die Schildkröte aber noch sehr klein ist, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie einen Punkt gefunden hat, wo man diesen Garten verlassen kann und dann haben wir wieder ein Thema wie z.B.: "Schildkröte entlaufen"

Es geht ja nicht nur darum, das Tier vor Ausbrüchen zu beschützen, sondern auch vor versehendlichen Drauftreten oder andere Unfälle die passieren können, wenn eine kleine Schildkröte sich einen Garten mit Menschen teilt.
 
K

Klopfer11

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallo Melkor, das Beispiel mit deiner Schildi aus der Zoohandlung ist jetzt wohl auch ein bisschen extrem, oder?
Das Klebebband wird selbstverständlich jeden Abend entfernt, und zwar Gründlichst und ohne Rückstände.
Ich mach das ganze jetzt eine Weile schon so, und ihr Panzer ist noch immer Wunderschön. Der Tierärztin habe ich zwar von dieser Aktion letztens nichts erzählt, aber sie meinte, sie sehe selten eine so muntere, gesunde junge Schildkröte.

Klar ist es auch gut, ein Gehege zu haben, ist der ganze Garten aber nicht ein viel schöneres ,artgerechteres Gehege?
Und natürlich läuft das ganze mit deinen Schildis anders, die sind ja auch in einer Komplett anderen Klimazohne unterwegs.

Und der Sinn des Bandes ist ja, das Luna dadurch sofort gesehen wird, drauftrehten ist komplett unmöglich, vorrausgesetzt, man ist nicht blind.:)

Ps: Sie hat schon ihre Fluchtwege in die Nachbargärten, aber wenn einer unserer Nachbarn sie in ihrem Garten spazieren gehen sieht, dann weiß er sofort: Ach das ist die kleine Luna und bringt uns das entlaufene Tierchen sofort wieder zurück.;)

Mit freundlichsten Grüßen, Klopfer:p
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo Klopfer,

tut mir leid, aber ich muss Dir widersprechen. Deine Frage: "Klar ist es auch gut, ein Gehege zu haben, ist der ganze Garten aber nicht ein viel schöneres ,artgerechteres Gehege?"

Das kommt drauf an. Wenn der Gehegegarten alleine auf deine Schildkröte ausgerichtet ist, dann schon. Wenn deine Schildkröte aus diesem Garten in Nachbars Garten flüchten kann, dann ist es kein artgerecht hergerichteter Garten.

Du schreibst selber: "drauftrehten ist komplett unmöglich, vorrausgesetzt, man ist nicht blind.:)"

Wofür dann ein Band, wenn man sie sofort sieht ???

Ich weiß nicht, wie Du deine griechische Landschildkröte seit zwei Jahren hälst. Normal und artgerecht wäre ein eigenes, ausbruchsicheres Freilandgehege mit Wildkräutern und natürlichen Versteckmöglichkeiten und für die kühleren Tage und die Übergangszeiten (Herbst, Frühling) ein beheiztes Schutzhaus (Frühbeet/Gewächshaus). Im Winter muss eine Winterstarre möglich gemacht werden. Eine griechische Landschildkröten stammt aus dem südlichen Teil Europas in dem knapp 2500 Sonnenenstunden vorherrschen und ein mediterranes Klima. Je nach Unterart und Herkunft des Tieres (oder der Elterntiere) sind die Schildkröten weniger anfällig für ein kälteres Klima. Aber dennoch benötigen Sie eine Wärmequelle, wo sie ihre Stoffwechseltemperatur von 36 Grad errreichen können. Auch an kühleren Tagen. Ich weiß nicht, was deine Schildkröte frisst und wie euer Garten aussieht. Aber das was der Gärtner gerne als Unkraut ansieht, ist genau das, was eine griechische Lanschildkröte fressen sollte. Dann aber auch noch ungedüngt. Wie gesagt, einen artgerechten Garten habe ich noch nie zu hundert Prozent gesehen. Und wenn ein Tier diesen artgerechten Garten verlassen kann, dann ist das schonmal gar keine gute Gehegevariante.

Jedes in Menschenobhut gehaltene Tier braucht eine Art Gehege oder Grenzen, und da du selber schreibst, dass deine Schildkröte noch klein ist und "nicht immer leicht gefunden wird" und du deshalb ein buntes Band an dem Panzer befestigst, dann ist ein Drauftreten vielleicht nicht ganz so unabwegich und ein mit dem Rasenmäher drüber fahren auch nicht...

Du hast das Recht deine Meinung zu vertreten, aber meine Meinung darüber sieht anders aus.

Freundliche Grüße, Ralf (Melkor)

Und ich gebe Dir recht, dass der eingewachsene Klebestreifen ein Extremfall ist, aber dass du deinen Klebestreifen jeden Abend Rückstandslos entfernst, hast du nirgens geschrieben. Eine Schildkröte jeden Abend in die Hand nehmen um ein Band zu entfernen ist im übrigen auch nicht das, was ich unter einer artgerechten Haltung verstehe.
Alle_Gehege.jpg
Beispiel eines Geheges für europäische Landschildkröten inklusive Jungtiergehege (Labigehege) usw
 
K

Klopfer11

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
Wow, ich muss schon sagen, du hast echt ein klasse Gehege.
Und du bist echt zäh-schwer zu überzeugen.

Natürlich musst du meine Versuche, einer Schildkröte ein artgerechtes zuhause zu geben ein wenig belächeln, wenn man dann bei dir sieht, dass du deinen ganzen garten für die Haltung der Tiere opferst. Hut ab!!!

Leider sieht das meine Mutter nicht so, und ich denke, das gleiche können dir fast alle anderen Schildkrötenbesitzer auch erzählen, also dass eben die Eltern, Partner oder auch Nachbarn nicht mit einer so riesigen Freianlage einverstanden sind.

Ich denke, für diese Verhältnisse mache ich meine Sache ganz gut, und meine Schildkröte ist recht zufrieden mit der Haltung.

Im Herbst, Frühjahr, Nachts oder auch bei kalten Regentagen hat die Kleine übrigens ein Terrarium, vorbildlich.
Winterrstarre ist im Kellerlichtschacht angesagt.

Hin und wieder geht sie zu den Nachbarn, aber auch nur wenn Entdeckerlust und Neugierde siegt, und es ist doch schön, wenn es ihr freisteht, auch mal was neues zu sehen.

Und man sieht die Schildi schlecht, aber mit diesem Band wirklich supergut, quasi unübersehbar.:mrgreen:

Meine Mutter bepflanzt den garten extra so, dass kein Giftzeug wächst, und glaube mir, Luna genießt eine sehr abwechslungsreiche Kost.

Du meist ja, es sei nicht Artgerecht, die Tiere auf die Hand zu nehmen und ihnen halbe Minute lang ein Band vom Panzer zu nehmen?
Ich denke es gibt schlimmere Opfer für Freiheit als diese kleinen Störrung!

Und du störrst deine Tiere doch sicherlich auch hin und wieder mal, sonst würdest du sie ja auch nicht halten.
Versuchst du nicht, sie handzahm zu machen oder fütterst sie nicht aus der Hand, reinigst sie nicht, wenn sie komplett verdreckt sind oder siehst nicht nach ob es ihnen gut geht?

Ach komm, man kann doch alles schlecht machen, ich hätte sogar bei dir was auszusetzen:
Diese rießigen Köhlerschilkröten müssen doch tatsächlich den Winter zusammen in diesem Keinen Gewächshaus verbringen?
Oder wieso hat meine kleine Schildi mehr Auslauf als all deine zusammen?
Sind Schildkröten nicht eher Einzelgänger?
Wird es deinen Schildis nicht langweilig, wenn sie jeden Tag das gleiche sehen?

Das ist lächerlich, siehst du!
Deine Haltung ist perfekt, ebenso wie die meine.
Wir beide geben uns Mühe, unseren Schildkröten ein möglichst gutes Leben zu bieten, du hast eben mehr Optionen offen, aber für meine geringeren Mittel geht es meiner Luna sicherlich auch nicht schlechter, aber auch nicht besser als den deinen.

Nur wil ich es eben ein wenig ungewöhnlich mache heißt das noch lange nicht, das es schlecht ist.

außerdem ist es eigentlich Schwachsinn, die Haltung zweier so verschiedener Schildkrötenarten zu diskutieren, wir vergleichen ja auch nicht die Haltung von Ratten mit Meerschweinchen, nur weil beide Nagetiere sind, oder?;)

Die allerfreundlichsten, höflichsten Grüße von Klopfer:D

Ps: Es macht Spaß, mit dir zu diskutieren, und deine Schildianlage ist eifach genial!:shock:
 
Turtle28

Turtle28

Registriert seit
24.09.2010
Beiträge
628
Reaktionen
0
Tut mir leid, aber ich glaube, dass melkors haltung immernoch artgerechter ist. hast du etwa heizlampen, ein frühbeet, versteckmöglichkeiten? Denn das ist es doch, was eine schildkröte will, oder? grade die versetckmöglichkeiten, um die es ja sdogar hier geht...
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo Klopfer,

die Gehegeanlage ist für griechische Landschildkröten . Die Köhlerschildkröten haben einen eigenen Raum im Haus für den Winter , das Gewächshaus und eine Freilandanlage im Sommer.

Du fragst:"Und du störrst deine Tiere doch sicherlich auch hin und wieder mal, sonst würdest du sie ja auch nicht halten.
Versuchst du nicht, sie handzahm zu machen oder fütterst sie nicht aus der Hand, reinigst sie nicht, wenn sie komplett verdreckt sind oder siehst nicht nach ob es ihnen gut geht?"

Ca. einmal im Monat !!! Nein !!! Nein !!! Nein !!! Ja, ich sehe nach Ihnen, wenn sie ein artuntypische Verhalten an den Tag legen oder wenn ich eine Verletzung entdecke !!!

Wir haben zwei grundverschiedene Vorstellungen von Schildkrötenhaltungen. Meine Schildkröten werdern nur in die Hand genommen, wenn ein auffälliges Verhalten festgestellt wird. Ansonsten werden meine Schildkröten nur beobachtet. Es sind keine Streicheltiere. Ich muss sie nicht handzahm machen, sie haben Ihresgleichen um soziale Kontakte auszuleben. Mein Gewächshaus ersetzt dein Terrarium - denke mal platzmäßig drüber nach. Meine Schildkröten muss ich nicht reinigen - warum auch? Ich verbringe sehr viel Zeit bei meinen Schildkröten, verbringe Urlaube in den natürlichen Lebensräumen der europäischen Landschildkröten und helfe immer jedem gerne, wenn er ein paar Fragen hat. In Hand nehmen muss ich meine Schildkröten dafür nicht.

Du hast gefragt, ob deine Bandaktion eine gute Idee ist (Das ist die Überschrift dieses Themas). Warum akzeptierst du dann nicht, dass ich eine andere Meinung vertrete als du? Ich mache nicht alles schlecht was du schreibst. Ich sehe eine artgerechte Haltung nur etwas anders als du. Aber, um es noch auf den Punkt zu bringen. Ein Garten, ohne Ausbruchsicherung für das Tier bedeutet immer die Gefahr, dass das Tier einmal nicht mehr nur noch bis zu eurem Nachbarn rennt, sondern auf einmal auf einer Straße rumläuft. Du hälst ein Tier, dass unter dem washingtoner Artenschutzabkommen im Anhang 1 (oder A) geführt wird. Sprich eine Fotodokumentation muss gerführt werden, die Tiere müssen bei der unteren Landschaftsbehörde angemeldet werden und sind in ihrer Art stark bedroht. Da finde ich es angemessen, dem Tier ein Gehege zu errichten das einen ganzjährigen Freilandaufendhalt ermöglicht (Aussnahme natürlich die Winterstarre, obwohl es da heute auch schon Möglichkeiten gibt). Ich will dir wirklich nichts böses. Aber du widersprichst dir immer selber. Erst ist die Schildkröte sehr schlecht zu sehen, deshalb ein Band. Aber drauftreten kann man nicht, da man ansonsten Blind wäre (das waren deine Worte). Also Bitte, welchen Sinn hat dann dieses Band. Jede Haltung ist ein Kompromiss - ja und damit meine ich auch meine Haltung. Ich bin nicht so vermessen zu behaupten, dass es eine perfekte Haltung gibt. Aber eine artgerechte Haltung eines Wildtieres sollte ohne häufiges Eingreifen des Halters stattfinden. Deine Schildkröte gewöhnt sich niemals an das Tragen. Es entstehen unnötige Streßsituationen. Bevor ich ein buntes Band wahrnehme, erkenne ich eher einen Schildkrötenpanzer im Unterholz (tut mir leid, das ist bei mir wirklich so)


An die anderen: Die Überwinterung im Sichtschacht des Kellers wird im übrigen häufig angewand und funktioniert wirklich.

Ich lasse die Sache jetzt auf sich beruhen - du findest die Idee mit dem Band toll - ich nicht. Du legst die Messlatte einer artgerechten Haltung nicht so hoch, auch das ist legitim. Die gestzlichen Mindestanforderungen liegen deutlich unter denen, die du deiner Schildkröte bietest (ich beziehe mich auf das, was du beschrieben hast - alles andere darf und kann ich gar nicht beurteilen).

Freundliche Grüße Ralf (Melkor)

Ps.: Wenn ein Gehege gut strukturiert ist und artgerecht eingerichtet, dann suchen die Schildkröten sehr schnell nach keiner Fluchtmöglichkeit mehr, sondern akzeptieren Ihr Gehege als ihren Lebensraum. Meine Schildkröten haben Ihre festen, sicheren Verstecke in ihrem Gehege. Ich laufe einmal durch meine doch sehr wildes Gehege und weiß, wo meine Tiere sitzen, wenn es dunkel wird, ohne Band .

Pps.: Eine griechische Landschildkröte hat lieber 100m² Versteckmöglichkeiten, als 1000m² Meter Wiese. In Griechenland kommen einem die Tiere nicht auf großen Weiden entgegen, sondern überqueren vielleicht mal einen Weg, um dann wieder in der Maccie (dorniges Unterholz) zu verschwinden und versteckt weiter zu leben...
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cuora

Registriert seit
14.01.2010
Beiträge
106
Reaktionen
0
meine Schildkröte ist recht zufrieden mit der Haltung.
Deshalb haut sie auch immer ab ... Oder hat sie dir das gesagt ?

Im Herbst, Frühjahr, Nachts oder auch bei kalten Regentagen hat die Kleine übrigens ein Terrarium, vorbildlich.
Das ständige "Rein und Raus" für die Nacht ist alles andere, als vorbildlich. Das ist der pure Stress für das Tier. Da hat sie sich abends einen schönen Schlafplatz gesucht und dann kommt wieder der Riese und trägt sie weg in ein ganz anderes Klima.

Deine Haltung ist perfekt, ebenso wie die meine. Wir beide geben uns Mühe, unseren Schildkröten ein möglichst gutes Leben zu bieten,
Das ist ja ein Witz ! Deine Haltung ohne ein fest umrandetes Freigehege und ohne beheiztes Frühbeet ist alles andere, als auch nur ansatzweise akzeptabel ! Armes Tierchen... Mal sehen, wie langes es durchhält ?!
 
Thema:

Gute Idee?

Gute Idee? - Ähnliche Themen

  • Gute Schildkrötenbücher

    Gute Schildkrötenbücher: Also ich bin auf der Suche nach 2-3 geeigneten Schildkrötenbücher (bevorzugt Informationen über Griechische Landschildkröten). Schön wäre es mit...
  • Gute Links???

    Gute Links???: Ich würde mich gerne mal etwas über Landschildkröten informieren... Kann mir jemand einen oder mehr gute Links nennen??? Währe toll...
  • Gute Links??? - Ähnliche Themen

  • Gute Schildkrötenbücher

    Gute Schildkrötenbücher: Also ich bin auf der Suche nach 2-3 geeigneten Schildkrötenbücher (bevorzugt Informationen über Griechische Landschildkröten). Schön wäre es mit...
  • Gute Links???

    Gute Links???: Ich würde mich gerne mal etwas über Landschildkröten informieren... Kann mir jemand einen oder mehr gute Links nennen??? Währe toll...