wanderritte

Diskutiere wanderritte im Pferde Rassen Forum im Bereich Pferde Forum; ich habe firstgehört traber sind dafür bestens geeignet. stimmt das? LG
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

Chrissy96

Registriert seit
07.03.2010
Beiträge
66
Reaktionen
0
ich habe
gehört traber sind dafür bestens geeignet.
stimmt das?
LG
 
20.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Zworgli

Zworgli

Registriert seit
22.11.2009
Beiträge
4.926
Reaktionen
0
naja, beurteilen kann ich das nicht..
es kommt ja erst mal darauf an, was du dir darunter vorstellst.. wie lange, wie weit, in welcher zeit welche strecke etc...
ich hab auch schon einen wanderritt auf einem pony hinter mir.. jeden tag ca. 4-5 h im sattel, natürlich vorwiegend schritt.. ab und zu trab..
wenn du eher an distanzritte denkst, sind araber die besten pferde... ;)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Oder Isländer würde ich tippen.

LG
 
Lilly_79

Lilly_79

Registriert seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,

eigentlich ist dafür jedes gesunde und richtig gerittene Pferd geeigent ;)

Zum Traber: die die ich kenne sind alles schon im Schritt sehr flott, was heißt dass man meist Rücksicht auf die langsameren Mitreiter nehmen muss.
Der Trab ist, Rassetypisch, meist auch wesentlich ausgeprägter und schneller.
Natürlich kann und muss man auch Traber richtig reiten/ausbilden, aber ich bin der Meinung, dass jedes Pferd sein eigenes Tempo hat in dem es sich am wohlsten fühlt (unabhänig von der Gangart) und wenn man diese dauerhaft stark verändert (durch ständiges treiben oder zügeln) ist das nicht optimal.
(Hat nichts mit dressurmäßigen Lektionen wie Verstärkung oder Versammlung zu tun, das ist was anderes)

Tendenziell sind Traber eine lauffreudige, wenn richtig gehalten und gehandelt, nervenstarke Rasse. Die gymnastizierende Dressurarbeit ist mit ihnen aber meist nicht so einfach wie mit einem zb Hannoverander o.ä., einfach weil sie andere Ziele in der Zucht haben.

LG Lilly
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
3.043
Reaktionen
7
Hallo,
soweit ich das weiß ist es auch schwer einen Traber, der von der Rennbahn kommt, das "normale" Reiten "beizubringen/anzugewöhnen". Wir hatten mal eine Traberstute bei uns und die kam halt von der Rennbahn. Sie war halt total schnell (wenn die Hafis volle Power Galopp auf der Koppel gegeben haben ist sie locker leicht im Trab vorne weg o_O) und auch das reiten lief nicht soo toll. Es hat ca 1/2 Jahr gedauert, bis sie sich das erste Mal angelehnt hat und auch sonst war das Reiten mit ihr wohl nicht so einfach (ok, die hatte auch teils nen Schaden und war total wild, lies sich nur schwer einfangen und so).
Dagegen kenne ich eine andere Traberstute, die jetzt 16 Jahre alt ist (oder älter) und obwohl sie in Rennen platziert wurde und auch 1. Plätze gemacht hat, geht sie jetzt brav im Schulunterricht (natürlich wird sie nur von erfahrenden Reitern geritten).
lg
 
Chenoa

Chenoa

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
320
Reaktionen
0
Man bedenke auch das wenn man sich ein Pferd von der Rennbahn kauft
und dann dieses Dressurmäßig ausbilden möchte, das die Rennpferde gegen
das Gebiss geritten werden. Um so mehr Druck um so schneller.

Mein Traber kam auch von der Rennbahn, geht heute locker eine A Dressur.
Wollen allerdings mittlerweile umsteigen auf Western.

Er hat von sich aus flotte Gänge, es ist training diese ruhige und wesentlich langsamer reinzubekommen. Und klar dauert das, aber wer sich so ein Pferd kauft sollte sich dessen auch bewusst sein.

Muss allerdings auch zu geben, das ich finde , das alle Pferde für einen Wanderritt geeignet sind, nathürlich sollte vorher richtiges training das A und O sein.
Nicht das ich ein Pferd 1 x die Woche bewege und dann plötzlich fünf Stunden mit ihm ausreiten möchte ;)
 
Cosy

Cosy

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
373
Reaktionen
0
alle Rassen sind eig gut dafür geeignet.
Bin auch schon auf nem Kaltblüter mitgeritten, die können das locker.
Ich habe mit meinem Vollblut und einer freundin mit nem Hanno nen Tagesritt gemacht, und da hat man aber schon gemerkt, dass meiner wesentlich zäher und ausdauernder ist als der Hanno.
Aber grundsätzlich sind alle gesunden Pferde für nen wanderritt geeignet. Man kann auch auf nem Esel mitreiten :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

wanderritte