als Fotokünstler selbstständig machen?

Diskutiere als Fotokünstler selbstständig machen? im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo liebe Fories. Ich langweile mich in meiner Firma extrem (ist die Firma meines Vaters) und würde gerne Fotoküstlerbereich anfangen zu...
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
536
Reaktionen
0
Hallo liebe Fories.

Ich langweile mich in meiner Firma extrem (ist die Firma meines Vaters) und würde gerne Fotoküstlerbereich anfangen zu arbeiten (also nebenher). Nun weiß ich net ob ich ein paar von euch sich
da bissel auskennen was ich so beachten muss. Ein bisschen kenne ich mich ja schon aus ( also mit der Technik) nur wie ist das mit den Rechtlichen Rahmenbedinungen weil Fotograf darf man sich NUR nennen wenn man einen Meister in diesem Berufsstand habe, den habe ich nicht. Eine Ausbildung in diesem Bereich finde ich schlecht, weil die Fotografen sich ihre eigene Konkurenz nicht ranzüchten. ABER Fotokünstler ist ja was anderes nur Auftragsarbeiten darf ich als Fotokünstler nicht machen Oder??? Hat jemand von euch erfahrung oder mach das als Beruf?

Wäre lieb wenn mir jemand vllt paar Antworten geben könnte.

LG IXI
 
20.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

meine Mutter ist Fotografin und wüsste zu dem Thema sicher mehr als ich. Aber ich kann jedenfals mal bestätigen das es 1. sehr schwehr ist sich selbstständig zu machen in der "Abteilung"
und 2. das es nicht Gestattet ist sich Fotograf zu nennen wenn man keinen Meister hat (meine ich mal so gehört zu haben) auch brauchst du für ein Geschäft einen Meisterbrief.

Wenn du willst befrag ich heut mal Mutter und sie oder ich schreib dir ne Pn
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
536
Reaktionen
0
Oha das wäre ja super genial lieb wenn du das mal machen könntest :)

Ja ich weiß das man sich so nicht nennen darf wenn man keinen Meisterbrief hat, deshalb will ich es als ,,Künstler" machen:)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

geschäft will ich nicht haben sondern mehr auf der web basis das machen.
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Huhu

Welcher Bereich interesiert dich den? oder wie stellst du dir das vor?
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
536
Reaktionen
0
Eigentlich würde ich gerne Bereicht Tiere und Langschaft gehen und sculpturen.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Hallo,

Ich studiere an einer Kunsthochschule. Da kann man Freie Kunst mit dem Hauptberiuch "Mixed Media - künsterliche Fotographie" studieren.
Allerdings sind die Arbeiten der Fotographen dort wirklich sehr künstlerich und haben nichts mit den "Hochzeitsfotos" oder "Passbildern" in den Fotostudios zu tun. Da arbeitet man wirklich komplett frei und kreativ.

Ich persönlich studiere Kommunikationsdesign mit den Schwerpunkten Fotographie und Fotoillustration.
Später hat man da hauptsächlich die Chance als "Freelancer" zu arbeiten, was bedeutet, dass dich Firmen engagieren und du deren Aufträge ausführst. (Werbefotographien, Produktfotographien, Fotographien für Verläge (Bücher usw.))

Du musst eben wissen was du willlst, dann hast du als Fotograph (oder Fotokünstler, ich weiß nicht ob der Begriff geschützt ist) eigentlich viele Möglichkeiten. Ich glaube allerdings auch nicht das es einfach ist. Das Geschäft ist momentan total überlaufen und man muss entweder schon ne Menge Geld oder einfach super Ideen haben.

Vllt schreibst du mal etwas genauer was du dir da so vorstellst?
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
536
Reaktionen
0
Huhu,

also ich weis das fotokünstler kein geschützter Name ist (wenn sich das in der zeit nicht geändert hat)
Ich möchte gerne in den Bereich Tier, Arcitektur und Landschaft gehen.
Son Studium hört sich net schlecht an aber ich muss nebnebei Arbeiten weil das nat. auch Kostet wenn ich mir mal die Canon preise anschaue. Dann studiolichter und und und kostet nat. ne menge Geld, und weil ich weiß das es verdammt schwer ist möchte ich das als zweites Standbein haben weil wenn ichs nicht schaffe dann stehe ich ohne alles da (naja fast weil ich kann ja bei Daddy wieder einsteigen)
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
huhu, arbeite auch in einem Studio und würde sagen das du dir ganz genau überlegen solltest!
Also bevor du gleich in die Selbständigkeit gehst brauchst du viel mehr Erfahrung es ist ja nicht nur die Optik mit der du dich auskennen musst.
Du musst wissen wie du das Licht richtig setzt, die Physikalischn gesetzte etc. Also eine Ausbildung wäre schon die bessere Idee erstmal denn wenn du keine Praxis Erfahrung hast wird es sehr schwer Kunden zu bekommen denn auhc diese erwarten eine bestimmte Erfahrung und Leistung.
Dann solltest du aufjedenfall ein bisschen Photoshop Erfahrung mit bringen um die Bilder nachher bearbeiten zu können gerade bei Model shootings wird das immer gerne gesehen.
Dann brauchst du gutes Geld um überhaupt starten zu können, Licht, Kamera, Objektive, Studio einrichtung, HIntergrund, Computersysteme, Computer selbst, Website,..., da bist du locker bei 20 - 40.000 Euro jenachdem ob du auf quallität setzt.
Um das wieder rein zu bekommen brauchst du Kunden, ohne eine richtige Ausblidung seh ich da kaum eine Chance denn viele erwarten das!
Die KOntakte müssen geknüpft werden, du musst deinen Namen verbreiten was auch nochmal ne menge kostet.
Dann brauchst du noch den richtigen Laden dort wirst du auch Miete bezhalen müssen und denk daran das du beim start erst nuir eione Hand voll Kunden haben wirst!

Dann kommt es noch drauf an in welche Richtung du gehen möchtest.
Produktfotografie ist in meinen augen die sich gut lohnende, dort wird es mit dem Geld etwas leichter weil wenn du eine Firma für dich gewonnen hast kannst du davon ausgehen das diese bei dir bleiben und schnell wieder ein produkt zum fotografieren anch kommt.
Wennd u nur Personen knipsen willst wird das schon schwieriger mit dem geld es sind miestens nur kleine Aufträge, für größere Aufträge kommt mir da wieder die sache mit der Ausbildung denn diese werden sich auch im Internet auf der Seite Informieren welche Kompetenz du besitzt.

Was die Kamera betrifft hängt es auch schon von dem ab was du machen willst, wenn du Produktfotografie anbietest reicht da keine Canon EOS Mark etc. dort sollte es dann schon richung Hasselblad gehen..

Du schreibst das dir Langweilig ist und du es dir überlegt hast, hast du schonmal ine ienm Studio gearbeitet? Also von null auf nix wird das wirklich nichts so wie ich die Situation einschätze sehe ich das als keine sehr gute Idee an ;)
Lass dir das bitte nochmal genau duch den Kopf gehen, denk daran wie schnell du scheitern kannst und welchen verlusst du dabei erleidest dazu ohne Ausbildung rate ich eh ganz, ganz stark davon ab!
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
4.846
Reaktionen
0
Naja, bei so einem Studium kannst du erstmal mit den dort vorhandenen Kameras, Studios, Lichtern usw. arbeiten, nebenbei jobben und dir in dieser Zeit Geld für spätere Ausrüstung sparen! (So mache ich das gerade)
Während der Hochschulzeit gibt es auch viele Ausstellungen, Workshops mit bekannten Fotographen usw. Da kann man schon mal ein bissel "schnuppern" und sich eventuell sogar einen Namen machen.
Wenn du sicher nur Fotographie studieren möchtest, gibt es auch reine Fotographieschulen.
Aber, das ist dann eben nicht dieses "Fotostudio"-Ding, sondern eher in Richtung freier Künstler.

So von 0 auf 100 ohne irgendwas in der Hand als Fotograph anfangen... hm... ich weiß eben nicht ob das so funktionieren kann.
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
536
Reaktionen
0
Ähm... also Ich WILL keinen Laden aufmachen sondern es auf Website basis machen.

2. Mein bester freund ist totaler Fotospezi ( der hat ne Kamera sammulnung und so hammer)

3. Japps habe schonmal im Studio (bei meinem Besten Kumpel) gearbeitet

4. Kamera hab ich keine Aktuelle (eos 10D) aber zum Anfang reicht es, Objektive hat er zich davon kann ich mir die Leihen die ich für bestimmte Fotos brauche

5. Kontakte habe ich auch durch Ihn der kennt Gott und die Welt durch seinen Job, ein bekannter von ihm ist Fotograf in London (auf den bin ich Neidisch der hats geschafft:))

6. Photoshop hab ich und das beherrsche ich für das was ich zum Anfang machen will ganz gut

Und richtung schrieb ich ja bereits mehrfach was ich machen will Tiere. Gebäude und Landschaft.

Mir gehts halt Hauptsächlich darum WAS ich machen darf als Künstler das ich nicht in schwierigkeiten komme und etwas mache was ich NUR als Fotograf mit Meisterbrief machen darf.
Klar kann der Verlust hochsein nur ich habe wirklich das glück das ich bei meinem Dad gutes Geld verdiene und da auch sofort wieder einsteigen könnte, und ich will es ja als Zweites Standbein machen und erstmal nicht hauptberuflich.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Es ist ja schön, dass du weißt, was du machen willst, es kommt aber halt darauf an, was deine Kunden haben wollen, bzw. auch bezahlen. Tierfotografie findet sicherlich Abnehmer, doch gibt es dazu schon genügend Anbieter. Bei Gebäuden beschränken sich die Kunden schon auf Firmeninhaber, die meistens ohnehin auf renommierte, professionelle Fotografen zurückgreifen. Bleiben noch die Landschaften... jou... welcher Kunde zahlt Geld für ein Landschaftsfoto? Auf Anhieb fällt mir da keine wirklich lukrative Quelle ein, wenn ich ehrlich bin.

Dazu kommt noch, dass du nicht alleine bist als "Quereinsteiger". Jeder, der halbwegs mit Kamera und Photoshop umgehen kann, träumt von einem Job in dieser Richtung und die meisten von ihnen versuchen das auf genau dem Weg, den du anstrebst - per Homepage und durch Mundpropaganda. Wirklich Geld verdienen kann damit kaum jemand und wenn, dann sind es doch wieder eher Bereiche wie die Hochzeitsfotografie, die du aber erst gar nicht in Erwägung ziehst (und die noch einmal eine ganz andere Hausnummer sind, als irgendwelche Landschaften zu knipsen).
 
Thema:

als Fotokünstler selbstständig machen?

als Fotokünstler selbstständig machen? - Ähnliche Themen

  • Hilfe, Laptop-"Maus" macht sich selbstständig und Explorer-Problem

    Hilfe, Laptop-"Maus" macht sich selbstständig und Explorer-Problem: Hallo, irgendwie finde ich es auch zum Lachen ^^ Wenn ich schreibe und die Maus vom Laptop (hab keine extra angeschlossen, also dieses...
  • Selbstständigkeit ?

    Selbstständigkeit ?: Hallo ihr Lieben =) Ich wollte mal horchen, ob hier jemand unterwegs ist, der sich früh selbstständig gemacht hat?! Und wie es dazu kam!? Es...
  • HILFE! handy hat sich selbstständig gemacht

    HILFE! handy hat sich selbstständig gemacht: mein doofes handy war heute nacht 504min. im internet. (tastensperre ist wohl rausgegangen.) nun eine frage, ich habe bei klarmobil meinen Tarif...
  • HILFE! handy hat sich selbstständig gemacht - Ähnliche Themen

  • Hilfe, Laptop-"Maus" macht sich selbstständig und Explorer-Problem

    Hilfe, Laptop-"Maus" macht sich selbstständig und Explorer-Problem: Hallo, irgendwie finde ich es auch zum Lachen ^^ Wenn ich schreibe und die Maus vom Laptop (hab keine extra angeschlossen, also dieses...
  • Selbstständigkeit ?

    Selbstständigkeit ?: Hallo ihr Lieben =) Ich wollte mal horchen, ob hier jemand unterwegs ist, der sich früh selbstständig gemacht hat?! Und wie es dazu kam!? Es...
  • HILFE! handy hat sich selbstständig gemacht

    HILFE! handy hat sich selbstständig gemacht: mein doofes handy war heute nacht 504min. im internet. (tastensperre ist wohl rausgegangen.) nun eine frage, ich habe bei klarmobil meinen Tarif...