Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel??

Diskutiere Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel?? im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Hey Leute! Also eine Stute aus unserm Stall ist Lahm seit ca. 1 Monat. Der erste Verdacht war ihr Hornspalt der ca. 8 cm lang ist (vom...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mali

Mali

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
591
Reaktionen
0
Hey Leute!

Also eine Stute aus unserm Stall ist Lahm seit ca. 1 Monat. Der erste Verdacht war ihr Hornspalt der ca. 8 cm lang ist (vom Stallbesitzer vermutet)
aber leider falsch. Dann soll es die Sehne sein sagte der TA, aber das Entzündungshemmende Mittel (Metacam, glaub ich) hat nciht angeschlagen. Also Freitag morgen ab in die Klinik. Hufgelenkspunktur und nun warten wir auf das Ergebnis. Wir im Stall stellen uns nun die Frage, ob wir was homöopatisches oder z.B. den Huf mit Quark einreiben können, damit ihrs schnell besser geht?? Das mit dem Quark war jetzt einfahc aus der Luft gegriffen ;) Und kann man Hufgeschwüre gut behandeln??

Lg Mali =)
 
20.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel?? . Dort wird jeder fündig!
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Hallo Mali,

also Hufgeschwüre kann man in der Regel gut behandeln. Zum einen kann man einen Aufgussverband machen oder einne normalen Verband. Wir haben beides hinter uns:roll: Wichtig ist das der Huf geschützt ist und kein Dreck oder z.B Steine reinkommen. Nach ca. 8 Wochen war es bei unserem ausgeheilt.

Aber wie kommst du auf Hufgeschwür?

lg
Anni
 
Mali

Mali

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
591
Reaktionen
0
Uuuuups ich meine Hufgelenksentzündung :D Weil der TA meinte das es eig nur das sein kann... Weil es wurde halt schon das wesentliche getestet und jaa.... Hoffen wir das das UNtersuchungsergebnis bald kommt =)
Lg
 
C

Chiron

Registriert seit
17.02.2007
Beiträge
236
Reaktionen
0
Mali,

ein Huf, der einen so langen Hufspalt hat, hat definitiv ein Problem und kann damit natürlich die Ursache für die Lahmheit sein. Wenn der Hufspalt nicht durch eine Verletzung des Kronrandes und eine nachfolgende Hornbildungsstörung entstanden ist, dann befindet sich die Hufkapsel in einer desolaten Situation, meistens unterschiebende Trachten, Zwanghuf, Eckstreben- oder Sohlenzwang. Selbst eine Entzündung des Hufgelenkes (wenn es das denn tatsächlich sein sollte) hat in den allermeisten Fällen einen kranken Huf als primäre Ursache, und ohne eine Korrektur des Hufes wirst du auch keine dauerhafte Heilung des Hufgelenks hinbekommen.

Also: Zuerst mal die Hufe checken und ggf. korrigieren, alles andere ist Herumprobiererei (selbst wenn es durch Tierklinik und TA durchgeführt wird). Wie heißt es so schön: 90% aller Lahmheiten haben ihre Ursache immer noch im Huf ...

Homöopathie: Arnica D6

Ich würde die Entzündung des Hufgelenks mit Schüsslersalzen innerlich (Nr.3, 2 x 10 täglich) und einer Salbenmischung aus 1,2,3,8,9,11 äußerlich versuchen.

Ach so: An welcher Stelle ist der Hornspalt? Mittig auf der Zehe oder in der Seitenwand?

LG,

Chiron
 
Mali

Mali

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
591
Reaktionen
0
Erstmal Danke für die Antworten =)

Der Hornspalt ist direkt in der Mitte. Kann ja mal ein Bild morgen machen ;)
Eig kann der Hornspalt aber nciht die Ursache sein, weil der Ta ausprobiert hat ob es ihr da irgendwo weh tut sie hat aber keine anstalten gemacht...
Werde euch berichten wenn endlich die Punkturs ergebnisse kommen :)

Lg Mali :)
 
Mali

Mali

Registriert seit
01.02.2009
Beiträge
591
Reaktionen
0
Hey, nun ist es offiziel: Sie hat eine Hufgelenksentzündung, die auf eine Gelenkstauchung aufbaut!

Lg Mali
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel??

Verdacht Hufgelenksentzündung - Homöopatische Mittel?? - Ähnliche Themen

  • Verdacht auf Spat ??? -> Was nun?

    Verdacht auf Spat ??? -> Was nun?: Hallo, ich bin seit ca 1nem Jahr die Reitbeteiligung einer 13 Jährigen Haflingerstute namens Nanni. Was man vorher wissen sollte: Meine...
  • Schlimmer verdacht ...

    Schlimmer verdacht ...: Hallo ich habe vor ca. einem halben jahr ein pflegepferd bekommen sie hatte so schlimm strahlfäule aber ich hab sie jeden tag behandelt & jetzt...
  • Verdacht auf Hufrolle

    Verdacht auf Hufrolle: Hallo ihr Lieben! :( Hab gerade die Suche benutzt, aber irgendwie komme ich da nicht weiter... Folgendes: Meine Reitbeteiligung lahmt derzeit...
  • Folgen der Hufgelenksentzündung?!

    Folgen der Hufgelenksentzündung?!: Hallo, ich erbitte eure Hilfe. Ich habe ein tolles Pferd angeboten bekommen. Es ist gut ausgebildet und total lieb! So nun das Manko, wo ich mal...
  • Hufgelenksentzündung ??

    Hufgelenksentzündung ??: hallo seit februar diesen jahres hat mein pferd ganz plötzlich angefangen zu lahmen. zuerst dachten wir es wäre hufrolle bis wir in die klinik...
  • Ähnliche Themen
  • Verdacht auf Spat ??? -> Was nun?

    Verdacht auf Spat ??? -> Was nun?: Hallo, ich bin seit ca 1nem Jahr die Reitbeteiligung einer 13 Jährigen Haflingerstute namens Nanni. Was man vorher wissen sollte: Meine...
  • Schlimmer verdacht ...

    Schlimmer verdacht ...: Hallo ich habe vor ca. einem halben jahr ein pflegepferd bekommen sie hatte so schlimm strahlfäule aber ich hab sie jeden tag behandelt & jetzt...
  • Verdacht auf Hufrolle

    Verdacht auf Hufrolle: Hallo ihr Lieben! :( Hab gerade die Suche benutzt, aber irgendwie komme ich da nicht weiter... Folgendes: Meine Reitbeteiligung lahmt derzeit...
  • Folgen der Hufgelenksentzündung?!

    Folgen der Hufgelenksentzündung?!: Hallo, ich erbitte eure Hilfe. Ich habe ein tolles Pferd angeboten bekommen. Es ist gut ausgebildet und total lieb! So nun das Manko, wo ich mal...
  • Hufgelenksentzündung ??

    Hufgelenksentzündung ??: hallo seit februar diesen jahres hat mein pferd ganz plötzlich angefangen zu lahmen. zuerst dachten wir es wäre hufrolle bis wir in die klinik...