Junge Amseln aufziehen

Diskutiere Junge Amseln aufziehen im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; hallo, also wir haben gestern morgen auf unserem hof ein (von sturm) zurstörtes nest gefunden. daneben lagen 3 kleine amseln, eine davon tot. nach...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Miinnii

Miinnii

Registriert seit
14.12.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
hallo,
also wir haben gestern morgen auf unserem hof ein (von sturm) zurstörtes nest gefunden.
daneben lagen 3 kleine amseln, eine davon tot.
nach einiger beobachtung (die elterntiere kamen nicht zurück) haben wir sie aufgenommen und in einem korb mit tüchern und kücherpapier untergebracht.
leider wissen wir nicht wie alt die beiden sind, aber als
wir anfangs ein zu großes nest für sie gebaut haben wahren sie sehr panisch.
an den flügeln und am schwanz sind schon federn aber an bauch, rücken und kopf haben sie noch flaum.
den korb haben wir mit einem tuch bedeckt und wenn man dieses anhebt reißen sie schon das maul auf. z.Z. füttern wir kleine mehlwürmer und regenwürmer
1. brauchen die auch irgendwie wasser?
2. ich habe etwas von beoperlen gelesen, was ist das genau? braucht man das unbedingt?
3. wie sollen wir weiter vorgehen?
4. sollte man auch obst oder sowas füttern?
5. ich denke nicht das sie die würmer schon selbstständig aufpicken können,
wie lange und vor allen wie oft sollten wir sie noch mit der pinzette füttern?
6. ab wann sollte man ihr nest zu einem ,,käfig'' umbauen damit die selbstständig fressen lernen?
7.was denkt ihr wie als sie sein könnten?

ich hoffe das sind nicht zu viele fragen und ihr könnt mir vielleicht einige davon beantworten.
LG Minni
 
21.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Wildvögel am Futterplatz geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Guten Morgen! Dass den Leuten sowas immer mitten in der Nacht einfällt... :) ...dann fangen wir mal an. 1.Nicht zwingend,nehmen sie über die Beoperlen auf 2.Jau,braucht man,siehe 1. Gibt's im Zoofachhandel,in Wasser aufweichen und einzeln füttern 3.Füttern, füttern und nochmals füttern. Stündlich,würde ich sagen-von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang 4.Später im Ästlingsalter in kleinen Mengen etwas einheimisches Obst,aber nur wenig. 5.Das hängt vom Entwicklungsstadium ab-sie beginnen im Ästlingsalter,also bei voller Befiederung, erst damit..kann also noch ein, zwei Wochen dauern. 6. Sobald sie sicher stehen,hüpfen, flattern. 7. Ohne Bild keine Klärung möglich. Gruß Urizen
 
Miinnii

Miinnii

Registriert seit
14.12.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
danke für die antwort.
in welchem verhäldnis sollte ich dann beoperlen und würmer füttern?
mehr würmer oder mehr perlen?
und sollte ich so viel füttern bis die satt sind?
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
40% Beoperlen,60% Grillen und Fliegen.

Mehlwürmer nur in Maßen zwischendurch, Regenwürmer bitte nur die Tauwürmer aus dem Angelladen,die Gefahr der Ansteckung durch Luftröhrenwürmer bei den Teilen aus dem Garten ist recht groß-die empfehle ich nur kurzzeitig,wenn man gerade gar nichts da hat.

Du fütterst am besten so viel,bis der Kropf voll (aber nicht überfüllt) ist.
Der Kropf sitzt an der rechten Halsseite und ist bei Füllung gut mit dem Finger ertastbar.

Desweiteren solltest du dich möglichst bald um eine Pflegestelle bemühen,denn sonst tritt eine massive Fehlprägung auf den Menschen ein,die man nur durch die Verwilderung in einer Voliere mit möglichst vielen Artgenossen wieder los wird.

Von wo kommst du denn in etwa?
 
Miinnii

Miinnii

Registriert seit
14.12.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
woher bekommt man solche fliegen und grillen denn (ich denke nicht das meine mutter das erlaubt, weil die sonstin der wohnung rumspringen/fliegen)
wiso keine normalen regenwürmer??
ihre eltern hätten ihnen doch auch normale fürmer gegeben wenn sie sie noch weiter gefüttert hätten:eusa_eh:

also nicht so viel füttern wie sie wollen?
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Weil normale Regenwürmer Überträger des s.g. Luftröhrenwurmes sind-und das kann für deine Amseln böse enden-man muss ja nicht unnötig was riskieren.
Wenn du bereit bist,dieses Risiko einzugehen,dann mach es-auf eigene Verantwortung.
In der Natur füttern die Altvögel diese Würmer,richtig-in der Natur kommt aus einer Brut allerdings auch nur 1 Tier unbeschadet durch das erste Lebensjahr.

Fliegen schwirren hier überall rum,wenn es etwas wärmer ist.Frag mal Userin Abbey-die ist Meisterin im Fliegen für Amseln erschlagen.;)
Grillen und Heimchen bekommt man im Zoofachhandel.

Nicht so viel füttern wie sie wollen-und auch erst nachfüttern,wenn der Kropf geleert ist-Futterreste,die nicht verdaut werden, können Kropfentzündungen nach sich ziehen.
Auch ein unnötiges Risiko.
 
Abbey

Abbey

Registriert seit
21.07.2008
Beiträge
1.014
Reaktionen
0
Hallöchen!

Hab ich da meinen Namen gehört? :D
Nein, Quatsch, aber trotzdem noch ein kleiner Tipp zum Fliegenfangen:
Bei Mülltonnen tummeln sich fette Schmeißfliegen gerne, und du kannst auch deinen eigenen Köder aufstellen. Einfach etwas Fleisch oder Katzenfutter oder ähnliches nach draußen stellen. Am Besten in die Sonne, nur weiß ich nicht wie es mit der gerade bei euch steht. Bei uns ist sie aktuell verschollen.

Weiße Flächen mögen sie auch sehr gerne. Und wenn du mal einen Ort entdeckt hast, wo viele sind, dann warte einfach ab. Sie kommen immer wieder zurück, die armen Kleinen. Aber für Jungvögel tötet man eben auch mal Fliegen.

Ich drück dir die Daumen, dass du die Vögel durchbekommst!

Übrigens, noch einmal eine wichtige Frage, die ich von Urizen aufgreife: aus welchem Gebiet kommst du denn? Wir wollen ja nicht deine Adresse, nur dein Bundesland, weil es sehr wichtig ist die Vögel einer Auffangstation zu übergeben.

Liebe Grüße,
Abbey
 
Miinnii

Miinnii

Registriert seit
14.12.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
ich komme aus niedersachsen.
(dumme frage: )
kann ich sie nicht einfach daran gewöhnen selbstständig zu fressen, sie dann immer längere zeit nach drausen lassen und schließlich dann ganz?
außerdem:
wie würden die eltern ihren junges wasser geben?
und: (tut mir leid, weiß nicht wie ich das sonst ausdrücken soll, bitte nicht falsch verstehen)
was muss ich tun um, wie die auffangstation, außreichend für sie sorgen zu können?
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Wasser ist bei dem Wetter nicht nötig-sie nehmen Wasser über die Nahrung auf-erst im Ästlingsalter trinken sie selber und baden auch.

Niedersachsen ist gut.
Wo ungefähr?Vielleicht könnte ich was empfehlen.

Auswildern ist ohne Voliere und Soft-Releasing-Methode nicht möglich.
Ich sag doch,such dir eine Pflegestelle-das funktioniert nicht alleine.
 
Miinnii

Miinnii

Registriert seit
14.12.2010
Beiträge
160
Reaktionen
0
in der nähe von oldenburg.
ich werde meiner mutter das mit der flegestelle sagen und auch die vorteile nennen.
nönntet ihr mir einige nachteile der selbstaufziehung sagen?
was genau ist eine fehlprägung?
 
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Wenn ihr selber aufzieht,habt ihr später nur Nachteile.

Eine Fehlprägung ist so gesehen nichts anderes,als dass der Vogel sich selber später entweder als Mensch,bzw. den Menschen als Artgenossen sieht und/oder denkt,der Mensch bringt immer noch das Futter.
Folge ist später das Anfliegen von fremden Menschen und massives Bettelverhalten.

Klingt lustig,ist es aber nicht.
Wenn die Amsel fremde Menschen anfliegt,ist sie in größter Gefahr.
Nicht jeder Mensch meint es gut mit ihr,es wird nach dem Tier geschlagen oder Schlimmeres.

Desweiteren kannst du dem Vogel elementare Dinge nicht beibringen,was ihm Mutter oder Geschwister beibringen können.
Kannst ihm ja schlecht erklären,dass Mensch, Katze, Hund und Sperber seine Feinde sind.
So etwas kann er nur lernen,wenn er scheu und schreckhaft wird.

Die Natur ist kein Ponyhof-Handaufzuchten haben immer viel geringere Überlebenschancen als Naturbruten.
 
H

Hubi55

Registriert seit
29.06.2011
Beiträge
1
Reaktionen
0
Amselaufzucht

Hallo,

Ich muß es heute einfach mal loswerden, unsere Amselstory. Unser Nachbar brachte
mir ein in seinen Teich gefallenes Amselkücken. Eigentlich war sie schon fast erledigt. Sie schnappte nach Luft, es sah schlecht aus um sie. Da wir auch mal
eine Elster erfolgreich großgezogen hatten, setzte der Nachbar auf ein glückliches
Händchen unsererseits. Ich nahm die Amsel entgegen, brachte sie ins Bad, legte schützend meine Hannd auf sie und föhnte sie behutsam auf der niedrigsten Stufe trocken. Dann steckte ich sie in unser Schildkröten-Terrarium unters Rotlicht.
Amsel Emma, so tauften wir sie, erholte sich sehentlich, Freude kam auf. Ich ins
Auto zum Zooladen, Mehlwürmer, Maden, getrocknete Insekten kaufen. Emma war
anfangs sehr scheu, doch am zweiten Tag sperrte sie schon ihren Schnabel auf um die leckeren Würmer zu verschlingen. Aller zwei bis drei Stunden war "Brotzeit".
Da ich vor Ort arbeite und etwas unabhängig , bin ich zwischendurch mal füttern
geeilt. Nun stand noch ein Großer Sittigkäfig auf dem Dachboden, welcher ihr neues
Zuhause wurde. Hatte es geregnet, eilte ich in den Garten und grub nach Regenwürmern. Die mußte ich grausam zerteilen und Emma bekam Frischfleisch.
Jetzt wuchs sie rassant heran. Manchmal gabs auch einen Brei von aufgeweichtem
Katzentockenfutter, gemischt mit getrockneten Insekten (z.B. Beofutter) oder
etwas Sittigaufzuchtfutter. Emma wurde immer gesprächiger und tempramentvoller.
Sie war fast fertig mit ihrer Entwicklung, ihr Schwanz beinahe perfekt ausgebildet.
Ich wollte sie nun auch mal aus dem Käfig locken, leider ohne Erfolg. Da war sie
doch sehr mißtrauisch. Was nun tun, sie mußte ja ausgewildert werden, 4 Wochen
fast waren vergangen. Tagsüber stand sie schon auf der Terasse im Garten.
So schwer es natürlich auch fällt, so konnte es ja nicht weitergehen. Ich muß noch
erwähnen, daß wir ja auch drei Katzen haben, welch eine Gefahr für Emma.
Wir glaubten fest an das Flugvermögen unseres Schützlinges und vertrauten einfach
mal der Sache. Die Katzen kamen in "Quarantäne" und Emma wurde mit Trick
und List befreit. Wir bangten sehr um ihr Schicksal. Sie unternahm ihre ersten
Flugversuche, blieb aber in Reichweite. Schnell war sie erschöpft und spreizte die
Flügel, den Schnabel weit geöffnet. Dann der nächste Flugversuch, immer weiter und
höher. Die Sonne brannte, sie war fertig, Ruhepause. Sie sitzt wieder in unserer
Nähe, ich tröpfel ihr etwas Wasser in den Schnabel nebst etwas Futter. Die Katzen
beobachten das ganze Spektakel vom Fenster aus. Jetzt wünsche ich mir, " Flieg, Emma flieg", doch Emma bleibt in Katzen-Reichweite. Ich bekomme Angst, sage mir,
das wird nichts, hättest lieber in den Wald fahren sollen, sie dort aussetzen. Am besten zurück in den Käfig. Alle Versuche scheitern, Emma schnuppert Freiheit.
Der letzte Versuch, Ein Köcher vom Teich. Ich hatte sie schon erwischt, doch es
sollte nicht sein, auch hier siegte sie über mich. Und das war gut so. Denn mit dem
Köcher erteilte ich ihr eine solche eindringliche Lektion, daß sie plötzlich auf und
davon flog. Wir haben ihr noch nachgeschaut, dann war sie außer Reichweite, wohl
irgendwo in der Nachbarschaft. Es vergingen Stunden, dann war sie doch noch mal
in Hausnähe, flog aufs Dach und verschwand wieder. Ich denke mal, sie hat ihre
Fähigkeiten zum Fliegen schnell aufgebaut, die Muskeln aktiviert. Ab und zu
vernahm ich noch ihr vertrautes Ziepsen. Wir müssen uns jetzt zügeln, nach ihr
zu rufen und hoffen, sie findet Anschluß an ihre Artgenossen. Sorgen macht mir noch,
ob sie Futter selbstständig findet und Gefahren, wie unsere oder Nachbars Katzen,
wahrnimmt. Der Abschied ist uns natürlich schwer gefallen und wir bangen um sie.
Sie soll sich nur fern halten von uns, dann ist alles offen, und wir glauben mal, ihr
geht es gut. Heut verbringt sie ihre erste Nacht im Freien, es soll ein Unwetter
geben, Emma wird kämpfen müssen. Die Katzen bleiben die Nacht im Haus.
Das war die Geschichte um unsere Amsel Emma, der wir warscheinlich das Leben
gerettet haben, die uns in der kurzen Zeit viel Freude bereitet hat und wir ihr nun
viel Glück in der Freiheit wünschen. Hoffentlich schafft sie's.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Junge Amseln aufziehen

Junge Amseln aufziehen - Ähnliche Themen

  • Junge Amseln im Hinterhof

    Junge Amseln im Hinterhof: Hallo, seit etwa zwei Tagen haben wir 5 junge Amseln (Ästlinge) in unserem kleinen Hinterhof (6m x 6m), zwei weitere Jungtiere befinden sich noch...
  • Amseln haben ihr Nest mit Jungen verlassen

    Amseln haben ihr Nest mit Jungen verlassen: Hallo zusammen, unmittelbar auf meinem Fensterbrett haben Amseln vor ca.3 Wochen ein Nest gebaut,dann 4 Eier gelegt u.ausgebrütet u. vergangenen...
  • Junge Amseln

    Junge Amseln: Vor meinem Fenster in der Hecke ist etwas versteckter ein Amselnest. Gestern Abend sah ich die kleinen zum ersten mal. Und heute morgen sind sie...
  • Wichtig - Junge Amseln werden von Katzen gejagt

    Wichtig - Junge Amseln werden von Katzen gejagt: Hi, Bruach schnell hilfe. ich konnte gerade noch eine katze verscheuchen die junge amseln fressen wollte. Was soll ich machen es sind junge die...
  • Junge Amseln gefunden

    Junge Amseln gefunden: Guten Abend, eben klingelt es an der Tür und da steht eine Frau mit einem Nest in der Hand. Die Frau ist aus unserer Nachbarschaft und wusste von...
  • Junge Amseln gefunden - Ähnliche Themen

  • Junge Amseln im Hinterhof

    Junge Amseln im Hinterhof: Hallo, seit etwa zwei Tagen haben wir 5 junge Amseln (Ästlinge) in unserem kleinen Hinterhof (6m x 6m), zwei weitere Jungtiere befinden sich noch...
  • Amseln haben ihr Nest mit Jungen verlassen

    Amseln haben ihr Nest mit Jungen verlassen: Hallo zusammen, unmittelbar auf meinem Fensterbrett haben Amseln vor ca.3 Wochen ein Nest gebaut,dann 4 Eier gelegt u.ausgebrütet u. vergangenen...
  • Junge Amseln

    Junge Amseln: Vor meinem Fenster in der Hecke ist etwas versteckter ein Amselnest. Gestern Abend sah ich die kleinen zum ersten mal. Und heute morgen sind sie...
  • Wichtig - Junge Amseln werden von Katzen gejagt

    Wichtig - Junge Amseln werden von Katzen gejagt: Hi, Bruach schnell hilfe. ich konnte gerade noch eine katze verscheuchen die junge amseln fressen wollte. Was soll ich machen es sind junge die...
  • Junge Amseln gefunden

    Junge Amseln gefunden: Guten Abend, eben klingelt es an der Tür und da steht eine Frau mit einem Nest in der Hand. Die Frau ist aus unserer Nachbarschaft und wusste von...