Berner Sennenhund mit entzündeten Ohren! Schilddrüse,Milben.....?

Diskutiere Berner Sennenhund mit entzündeten Ohren! Schilddrüse,Milben.....? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Tierforum-Nutzer, ich habe mich hier mal agemeldet um noch Meinungen zu bekommen um die lange Leidensgeschichte mit den Ohren unseres...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

Bruger

Registriert seit
21.06.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierforum-Nutzer,

ich habe mich hier mal agemeldet um noch Meinungen zu bekommen um die lange Leidensgeschichte mit den Ohren unseres Hundes mal zu beenden. :(

Also wir haben einen Berner Sennenhund mit 4 Jahren bekommen und jetzt ist er 6. Als wir ihn bekommen haben hatte er start entzündete Ohren die auch total verdreckt waren. Der Tierarzt sagte
es sind Milben und der Dreck der Kot von den Biestern. Wir haben erst ein mittel bekommen (Gel direkt in die Ohren) was nix nutzte, danach bekamen wir Aurizon auch ein Gel. Dieses half sofort aber seitem auch nur solange wir es anwenden. Wenn wir eine Woche Pause machen ist alles beim alten. :? Unser Hund hat auch ein Zeckenmittel auf dem Fell was Milben und Flöhe mit abhält (das von Bayer glaube ich).
Nun waren wir in Hannover in der Tierklinik (anderer Fall, leider) und die meinten es könnte die Schilddrüse sein. Es wurde Blut entnommen, dass Ergebnis bekam unser Tierarzt der meinte aber sofort das kann es nicht sein die Werte sind in Ordnung und Basta. Ein zweiter Tierarzt kennt die Werte des Blutes nicht meinte aber auch das es Milben sind !??! HILFE was denn nun und warum kommt es immer wieder.

Ohren sind rot, schwarz verdreckt und jucken sehr stark. Wenn wir das mittel geben wird es besser ist aber nie ganz weg und kommt bei Pause sofort wieder.

Danke für Eure Hilfe.

MfG
 
21.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Berner Sennenhund mit entzündeten Ohren! Schilddrüse,Milben.....? . Dort wird jeder fündig!
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Was mich irgendwie wundert ist, dass ihr ein Gel für den Gehörgang bekommen habt. Eigentlich wären Tropfen die bessere Alternative, denn aufgrund des geknickten und recht langen Gehörgangs eines Hundes kann ein Gel doch gar nicht bis in den letzten Winkel kommen. Somit kann dies schon die Ursache sein, denn wenn förmlich nur oberflächlich behandelt wird, kann das Problem natürlich an der Wurzel munter weitermachen.

Rein spekulativ könnte es natürlich auch eine Allergie sein, doch das ist natürlich jetzt mal nur ins Blaue hinein vermutet, dazu müsste der Hund noch weiter untersucht werden.
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
leider , leider tipp ich auch ganz stark auf Milben der Pilz.
Di Behandlung dauert sehr, sehr lange Aurizon ist da wirklich am besten aber nur eine Flasche dann Pause reicht nicht ihr müsst das viel länger machen den sobald der Hund mit seinen Ohren an stllen kommt wo viel von diesen bakterien oder viehzeug sitzt (z.B. beim Pilz in kleinen Bächen oder Seen) geht das ganze sofort wieder los, richtig sicher kann man sich nie sein.
Ich weiß aus eigener Erfahrung das das ganze schön auf das Geld und Nerven geht aber da hilft wirklich nur Geduld.
Was man auch mac könnte wäre eine Ohrenspülung beim TA was für den Hund aber sehr unangenehm ist und auch nur ein kleines bisschen helfen wir.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Was mich irgendwie wundert ist, dass ihr ein Gel für den Gehörgang bekommen habt. Eigentlich wären Tropfen die bessere Alternative, denn aufgrund des geknickten und recht langen Gehörgangs eines Hundes kann ein Gel doch gar nicht bis in den letzten Winkel kommen. Somit kann dies schon die Ursache sein, denn wenn förmlich nur oberflächlich behandelt wird, kann das Problem natürlich an der Wurzel munter weitermachen.
Aurizon ist ein sehr Flüssiges Gel das wirklich gut hilft, Dira hatte das gleiche Problem und mit dem zeug wurde es endlich bessern, nur wenn man das unterbricht kommt es schnell wider.

Hat dein Hund schlappohren?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ahja einen Berner Sennenhund, Schlappohren sind leider sehr anfällig dafür da die Ohren geklappt sind kann z.B. wenn Wasser rein kommt und es Warm ist dort drin durch die Feuchte der Pilz dahin gehren deshalb dauert die Behandlung leider auch sehr, sehr lang
 
B

Bruger

Registriert seit
21.06.2011
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

danke schon mal fürs schnelle antworten. Also das Aurizon ist wirklich gut flüssig.
Zu der Anwendung: Wir haben es sehr lange jeden Tag gegeben bis der Tierarzt gesagt hat das es gut aussieht und wir es nur noch einmal die Woche machen sollten, bis wir ganz aufgehört haben. Seitdem ist es so das der TA sagt sieht gut aus in der tiefe aber wir dagen das sie sich stark am Ohr kratzt und dreck auch raus kommt. Seit dem ist es ein wechselspiel zwischen gut und schlecht, anwenden und nicht anwenden.
Aber ich sehe schon und denke mir das ich mir wohl mal ein paar packungen mehr davon anschaffe und das Zeug mal etwas länger anwende als 1-2 Wochen. Viel hilft viel sag ich mal.

Sind es jetzt Milben oder ein Pilz????????
 
Dira

Dira

Registriert seit
29.10.2008
Beiträge
9.403
Reaktionen
1
Was genau es ist kann Ich dir so nicht sagen, reina us Erfahrung hört sich das genauso an wie die geschichte mit meiner Hündin und dort war es ein Pilz was auch die länge des Problems erklären würde.
Milben dauern auch aber s sollte eigentlich schnell besser werden.
Also das Aurizon haben wir auch die ersten zwei Wochen täglich drauf gemacht, zusätzlich noch ein Reinigungzeug, den Namen weiß ich leider nicht aber kann ich später nachschauen.
Nach den zwei Wochen kann man das verringern aber nur einmal pro Woche erscheint mir recht wenig... vielleicht versucht ihr das mit 3x die Woche und wenn ihr merkt es ist wirklich nur noch wenig da kann man über einmal die Woche sprechen, so haben wir es gemacht.
Doch bei milben weiß Ich wirklich nicht ob man dort Mengen unterschiede beachten muss :eusa_think:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Berner Sennenhund mit entzündeten Ohren! Schilddrüse,Milben.....?

Berner Sennenhund mit entzündeten Ohren! Schilddrüse,Milben.....? - Ähnliche Themen

  • tag 62 meine berner Hündin frisst seit 3 tagen nichts und läuft aus...

    tag 62 meine berner Hündin frisst seit 3 tagen nichts und läuft aus...: Hallo zusammen! Ich hab da mal eine frage an euch mach mir schön langsam ein bischen sorgen.. Unsere bernersennen Hündin ist heute den 62. Tag...
  • berner krank...

    berner krank...: Hallo Wir haben einen 6-Jährigen Berner Sennenhund. Im Dezember wurde bei ihm vorne HD und Arthrose festgestellt. Gestern morgen kam ich runter zu...
  • Staphylokokken beim Berner Sennenhündin

    Staphylokokken beim Berner Sennenhündin: Hallo ihr lieben, meine Berner Sennenhündin(3 jahre) leidet an Staphylokokken und trotz Antibiotikum( Cefaseptin) kriege ich das nicht richtig...
  • Berner Sennenwelpe humpelt

    Berner Sennenwelpe humpelt: Hallo liebe Foren-Benutzer, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und habt einige aufschlussreiche Tipps für mich.Vielleicht habt ihr ja schon...
  • Berner Sennenwelpe humpelt - Ähnliche Themen

  • tag 62 meine berner Hündin frisst seit 3 tagen nichts und läuft aus...

    tag 62 meine berner Hündin frisst seit 3 tagen nichts und läuft aus...: Hallo zusammen! Ich hab da mal eine frage an euch mach mir schön langsam ein bischen sorgen.. Unsere bernersennen Hündin ist heute den 62. Tag...
  • berner krank...

    berner krank...: Hallo Wir haben einen 6-Jährigen Berner Sennenhund. Im Dezember wurde bei ihm vorne HD und Arthrose festgestellt. Gestern morgen kam ich runter zu...
  • Staphylokokken beim Berner Sennenhündin

    Staphylokokken beim Berner Sennenhündin: Hallo ihr lieben, meine Berner Sennenhündin(3 jahre) leidet an Staphylokokken und trotz Antibiotikum( Cefaseptin) kriege ich das nicht richtig...
  • Berner Sennenwelpe humpelt

    Berner Sennenwelpe humpelt: Hallo liebe Foren-Benutzer, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und habt einige aufschlussreiche Tipps für mich.Vielleicht habt ihr ja schon...