Katze schläft so gut wie gar nicht?!

Diskutiere Katze schläft so gut wie gar nicht?! im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen, ich habe mich heute hier neu angemeldet und gleich ein dringendes Problem, wobei ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Wir...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
P

Powergirl3007

Registriert seit
22.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe mich heute hier neu angemeldet und gleich ein dringendes Problem, wobei ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Wir haben uns Ende April Familienzuwachs in Form einer kleinen Katze geholt. Sydney ist ein Siam-Thai-Mix und am 10.02.11 geboren, also noch ein Baby.

Sie ist echt lieb, stellt nicht wirklich etwas an, hat noch nichts kaputt gemacht oder so, aber so langsam aber sicher zerrt es an den Nerven, dass sie so gut wie gar nicht schläft. Klar, sie ist den ganzen Tag alleine, weil mein Mann und ich voll berufstätig sind (bitte jetzt keine Bemerkungen darüber, dass man eine Katze nicht alleine halten soll und wenn, dann nicht so lange alleine lassen soll. Es ist
wie es ist und an der Situation kann ich momentan leider nichts ändern :( ) Ich habe allerdings gelesen, dass Katzen in der Regel von 24 Stunden 16 Stunden schlafen. Dies ist bei unserer Sydney allerdings nicht der Fall. Wir kommen abends gegen 17:00 Uhr nach Hause und dann ist sie nonstop am toben und natürlich auch am provozieren, bis wir ins Bett gehen, was meist so gegen 24:00 Uhr der Fall ist. Dann ist aber nicht schlafen angesagt, sondern bei ihr immer noch toben, bis sie schließlich mal platt ist und schläft. Aber auch nur ca. 2 Stunden, dann geht das Spiel von vorne los... Von den ca. 7 Stunden in der Nacht schläft sie vielleicht max 3 Stunden oder so. Den Rest ist sie auf Achse bzw. versucht und natürlich ebenfalls aufzufordern zum spielen oder provoziert, in dem sie an Dinge geht, wo sie genau weiß, dass sie das eigentlich nicht darf. Ich habe auch schon alles probiert, schimpfen, ignorieren, aussperren, nass spritzen etc...nützt alles nix. Ich kann sie ja schlecht zum schlafen zwingen...ach ja, wenn ich sie aus dem Schlafzimmer aussperre (und ich habe nichts dagegen, dass sie im Schlafzimmer schläft), dann stellt sie natürlich in Bad, Wohnzimmer und Flur nochmehr Unfug an und tut Dinge wie z.B. Wand kratzen oder Kabel anknabbern, die sie nicht darf.
Was kann ich machen, um meine Katze unseren Rhythmus aufzuzeigen und sie daran zu gewöhnen? Mein Mann ist schon so angenervt und übermüdet (ich im übrigen auch, da ich ja nicht mehr schlafe wie er), dass er schon androht, die Katze wegzugeben. Das will und kann ich aber weder mir noch unserer Tochter oder der Katze antun. Ich bin total verzweifelt, weil ich a) endlich wieder schlafen will und b) unsere Katze behalten will und ihr zeigen möchte, dass sie eben Nachts zu schlafen hat, oder aber eben spielen kann aber nur außerhalb des Schlafzimmers.

Könnt ihr mir helfen, habt ihr Tipps für mich?? Kennt ihr das? Kommt es vielleicht vom falschen Futter?? Ach ja, sie bekommt Royal Canin für Kitten als Trockenfutter und Animonda Nassfutter für Kitten.

Danke schonmal im Voraus

LG
Jenny mit Babykatze Sydney *10.02.11
 
22.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katze schläft so gut wie gar nicht?! . Dort wird jeder fündig!
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Rechne doch mal zusammen:
Die Zeit, die ihr außer Haus seid und ihr nichts anderes bleibt, als zu dösenn: locker neun Stunden
Plus zwei Stunden nach dem Toben
Plus drei Stunden nachts

Somit kommst du schon auf 14 Stunden Schlafens-/Ruhezeit. Und wenn du es nun auch nicht hören magst: Wäre deine Katze durch einen Spielgefährten mehr ausgelastet, würde sie auch mehr schlafen. Ansonsten müsst ihr halt mit einem hyperaktiven, unterforderten Kitten leben. Ihr habt es euch doch selbst so ausgesucht. ;)
 
f-r-a-n-k

f-r-a-n-k

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
282
Reaktionen
0
Hallo Jenny,

Deine Katze ist tagsüber ca. zehn Stunden alleine, nehme ich an? Dann rechne mal mit zehn Stunden Schlaf. Plus drei in der Nacht, wie Du sagst, macht 13 Stunden Schlaf. Es kann also gar nicht die Rede davon sein, dass sie "fast gar nicht schläft".

Klar, sie ist den ganzen Tag alleine, weil mein Mann und ich voll berufstätig sind (bitte jetzt keine Bemerkungen darüber, dass man eine Katze nicht alleine halten soll und wenn, dann nicht so lange alleine lassen soll. Es ist wie es ist und an der Situation kann ich momentan leider nichts ändern )
Das muss man aber erwähnen, weil es aus meiner Sicht der Knackpunkt ist. Wenn Ihr jetzt, da sie noch jung ist, eine zweite, in etwa gleichaltrige Katze dazu nehmt, habt ihr beste Chancen auf ein ausgeglichenes Katzenduo, das sich auch schon mal zwischen 7 und 17 Uhr ein wenig austobt. Und dann vielleicht die Nacht durchschläft...

Edit: Uii, Dogma war schneller...

Frank
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
da muss ich dogma recht geben....ihr seid denn ganzen tag nicht da..was meint ihr macht die katze da, ausser schlafen und dösen...ihr tag beginnt also wenn ihr wieder zuhause seid...
 
P

Powergirl3007

Registriert seit
22.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Dogma,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Theoretisch gesehen hast du recht, wenn ich das so zusammen zähle klaro...aber wenn ich meinem Mann jetzt noch sage, dass unsere Katze einen Spielgefährten braucht, hält er mich für komplett bekloppt. Seiner Ansicht nach, muss die Katze sich an unseren Rhythmus anpassen und eben dann schlafen, wenn wir auch schlafen. Wir hatten schon mal ne Katze, die hat nachts auch super geschlafen. Allerdings hatte sie hier noch unseren Hund dazu, der natürlich mit ihr gespielt hat, wenn wir nicht da waren...Wie soll ich meinen Mann jetzt von ner zweiten Katze überzeugen, wenn er von der einen schon so angenerv ist...??? Ich weiß es nicht mehr weiter :(
 
N

Noel

Registriert seit
27.04.2009
Beiträge
1.369
Reaktionen
0
Hi,

es gibt auch Katzen die keine 20 Stunden am Tag schlafen. Meine 2 großen Kater halten nichts vom herumliegen und den ganzen Tag pennen.

Aber bei euch bin ich mir sicher, dass die Kleine in der Zeit wo ihr nicht da seit schläft und dann ausgeruht ist. Ist ja klar, was soll sie alleine auch machen?
Entweder ihr holt ein 2. Kätzchen dazu oder ihr müsst damit leben und ich bin mir ziemlich sicher, dass bald noch einige Verhaltensauffälligkeiten dazukommen werden.
Auch wenn du das alles nicht gerne hören willst.
 
Snoopy683

Snoopy683

Registriert seit
06.03.2007
Beiträge
3.679
Reaktionen
0
Du hast da noch ein Kleinkind rumlaufen. Die Katze möchte spielen, toben und sich raufen. Da leider keine andere Katze da ist, müßt ihr herhalten. Sie wird wohl schlafen wenn ihr auf der Arbeit seit und dann ist sie natürlich recht gut ausgeruht Abends. Abgesehen davon das die meisten Katzen eher Nachts aktiv werden. Sie hat sich also schon an euren Lebensrythmus angepasst, auf ihre art.

Es wäre sehr schön für die Kleine einen Spielkameraden zu bekommen, dann würde sich das Problem von selbst lösen. Warum ist es denn nicht möglich?
Am Futter liegt es nicht. Es ist einfach nur langeweile und ihr seit der Katzenkumpanen ersatz.
 
tempelsonne

tempelsonne

Registriert seit
11.06.2011
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
erklär doch deinem mann ganau das was wir hier sagen...ist ja logisch...das katze schläft wenn ihr nicht da seid ...und es für alle beteiligten das beste ist wenn noch ne katze kommt...
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Andersrum: wieso holt man sich eine Katze, wenn nicht beide eine wollen?
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Du musst deinen Mann gar nicht selbst überzeugen. Zeig ihm diesen Thread, den Rest machen wir schon.

Natürlich sollten sich Katzen dem Rhythmus des Menschen anpassen... machen sie auch. Doch wenn der Mensch aufgrund zu langer Abwesenheit keine klare Ansage machen kann, wann nun Spiel- und wann Schlafenszeit ist, dann wird es halt schwierig mit dem Umgewöhnen. Grundsätzlich sind Katzen ja nun einmal dämmerungs- und nachtaktive Tiere. Will man sie dazu bewegen, dass sie nachts schlafen, muss man ihnen tagsüber ein großes Animationsprogramm zur Beschäftigung und Auslastung bieten, sodass sie dann abends bzw. nachts zu müde sind, um noch Programm zu machen. Einen Teil könnt ihr übernehmen, doch eben nicht alles, weil ihr ja nun nicht sooo viel zuhause seid. Somit wäre ein weiterer Spielpartner optimal.

Übrigens hat eine zweite Katze noch weitere Vorteile. Wenn euer Kätzchen nämlich älter wird, möchte es sich mit seinen Kräften natürlich messen. Nun toben Katzen aber viel rabiater, als es die Menschenhaut ertragen kann. Katzen unter sich kloppen sich auch schon mal, jagen sich gegenseitig durch die Wonung, beißen sich, putzen sich... mal ehrlich, willst du das alles übernehmen? Putzen und kuscheln ist ja noch in Ordnung, aber willst du dich gerne mit deiner Katze prügeln, nur weil es in der Natur des Tieres liegt? Oder möchtest du deiner Katze über Tische und Bänke hinterher juchten, damit sie ausgelastet ist und müde wird? Keine Katzenangel und kein Laserpointer können diese Art von Spiel auch nur ansatzweise ersetzen. Und das wirklich stärkste Argument kommt erst noch. Wenn man einmal zwei miteinander kuschelnde, schmusende und sich gegenseitig putzende Katzen gesehen hat, dann kommt man sich unglaublich herzlos vor, dass man nicht schon immer zwei Katzen hatte. Dieses blinde Verstehen, dieses "Ein Blick reicht und die andere weiß genau, was an Action nun angesagt ist", das kann ein Mensch nicht mal ansatzweise so hinkriegen. Außerdem machen zwei Katzen kaum mehr Arbeit als eine. Die Katzenklos müssen eh gereinigt werden, ob da nun ein Klumpen mehr drin ist oder nicht (wahrscheinlich machst eh du das, sodass dein Mann sich da sowieso nicht beschweren kann *gg*). Das bisschen Futter mehr am Tag macht niemanden pleite. Doch was man dafür bekommt, ist unglaublich viel: Tägliches Katzenkino mit den dollsten Verfolgungsjagden, Drifting vom Feinsten auf dem Laminat, Schmusestunden mal zwei und ein doppeltes Lottchen an Schönheit.

Also bitte, Mann von Powergirl, was hast du nach diesem Plädoyer noch zu deiner Verteidigung zu sagen? :angel:
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Wenn mal irgendwas mit mir ist, muss mein Freund sich um die Viecher kümmern.
Würde er die nicht mögen, wäre das ein großes Problem.
Deshalb würde ich mir nie ein Tier anschaffen, das wir nicht beide wollen.
 
P

Powergirl3007

Registriert seit
22.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Da ist natürlich etwas dran... besser, beide stehen dahinter.
Also nur um das klarzustellen: Mein Mann wollte die Katze, wir haben eigentlich immer Haustiere gehabt. Meist Hund, oder eben Hund und Katze zusammen. Leider hat sich bisher nur keine Katze so verhalten, wie unsere das jetzt tut. Wobei man zu ihrer Verteidigung wirklich sagen muss, dass sie ja viel allein ist und während unserer Abwesenheit schläft. Denn da ist sie ja auch brav und stellt nichts an...

Das mit der Zweitkatze ist natürlich so ne Sache, die ich meinem Mann dann noch beibringen müsste. Aber wie Dogma so schön formulierte: Ich nehme mal an, du machst das Katzenklo sauber...
Fakt ist, dass ich mich um Klo und Verpflegung kümmere, genauso wie ich das bei unserer Tochter tue und irgendwie auch bei meinem Mann...bin halt so :)

Ich versuch ihn zu überzeugen. Er hat jetzt ab heute bis Montag frei, wenn sich dann schlagartig das Verhalten unserer Katze ändert, weil wir bzw. er ja zu Hause ist, dann könnte es vielleicht funktionieren, aber wo jetzt ne 2. Halbsiam finden, die noch dazu nicht so viel in der Anschaffung kostet...???
 
Fuexle

Fuexle

Registriert seit
07.12.2010
Beiträge
777
Reaktionen
0
Wieso muss es denn unbedingt eine Halbsiam sein?

Eine ganz normale Hauskatze aus dem Tierheim tut es doch genauso und kostet auch nicht allzu viel ;)
 
P

Powergirl3007

Registriert seit
22.06.2011
Beiträge
4
Reaktionen
0
Wieso muss es denn unbedingt eine Halbsiam sein?

Eine ganz normale Hauskatze aus dem Tierheim tut es doch genauso und kostet auch nicht allzu viel ;)
Mmmhhh, also bei der Halbsiam kennen wir den Charakter und wissen auch, dass die sehr kinderlieb sind. Das ist uns auf Grund unserer 6-jährigen Tochter sehr wichtig.
Vom Tierheim sind wir nicht wirklich begeistert. Wir hatten bereits 2 mal ein Tier aus dem Tierheim und bei aller Liebe und ich weiß, dass auch für diese Tiere ein zu Hause gefunden werden muss, aber beide hatten nen echten Schlag und waren noch nicht mal sehr lange im Heim...da sind wir wohl ein bisschen vorgeschädigt :(
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Also na ja, der Charakter hängt ja nun wirklich vom Individuum ab.
Normale Hauskatzen sind genau so unterschiedlich wie Siams.
Wenn du Pech hast, ist die nächste Siam ein extrem asoziales Tier, verprügelt deine jetzige Katze und springt euch an die Beine.
Wenn ihr Angst davor habt, solltet ihr kein zu junges Tier nehmen, da war eure jetzige Katze schon ein großes Risiko.
Junge Katzen spielen nun mal und springen dabei auch schon mal an Menschen hoch.
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Registriert seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
Bei aller Liebe...
ABER: Ihr seid jetzt schon, nach den wenigen Wochen "genervt" von dieser kleinen Katze, die toben, raufen, die Welt entdecken will. Du sprichst von "provozieren" (keine Katze macht das!), eine 2. Katze kommt nicht in Frage...

Hm...seid Ihr sicher, dass eine Katze das richtige Haustier für Euch ist?:(

Bitte lies doch mal ganz genau das hier durch:
https://www.tierforum.de/t20853-ist-eine-katze-das-richtige-haustier-fuer-mich.html

Ist jetzt nicht böse gemeint! Bitte nicht falsch verstehen! Aber ich werde immer etwas hellhörig, wenn jemand von einem entzückenden Kitten, dem man eigentlich nicht böse sein kann, "genervt" ist...:?

Für Katzenhaltung braucht man jede Menge Ruhe, Geduld und Toleranz, sonst wird das nix. Und Wohnungskatzen brauchen nunmal einen kätzischen Spielgefährten...
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Du sprichst von "provozieren" (keine Katze macht das!), eine 2. Katze kommt nicht in Frage...
Das war mir auch direkt aufgefallen. Das ist ein verspieltes Baby/Kleinkind, das Action, Bewegung und einen Artgenossen zum wilden Toben braucht. Klar funktioniert das mit so einer Haltung nicht und wird dann anstrengend für die Dosenöffner. Die Katze provoziert nicht, die weiß nicht mal was das heißt ;). Sie kann nur nicht anders, weil sie ein Jungtier ist, Power im Hintern hat und keiner da ist, mit dem sie das ausleben kann. Selbst wenn dein Mann ein paar Tage Urlaub hat: er KANN ihr nicht das bieten, was ein Artgenosse bietet. Oder wird er mit ihr dann über den Boden rollen, sie in den Nacken beißen und sie putzen ;)? Ein Mensch kann niemals den Katzenkumpel ersetzen und eine Katze allein in Wohnungshaltung ist immer benachteiligt und wird absolut nicht artgerecht gehalten.
 
f-r-a-n-k

f-r-a-n-k

Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
282
Reaktionen
0
Warum jemand, der partout eine Einzelhaltung seiner Katze mit langen Abwesenheiten der Dosis durchdrücken will, dann auch noch ein Jungtier nimmt, ist mir schleierhaft. Da hättet Ihr Euch vorher wirklich mal informieren sollen.

In den Tierheimen gibt es immer auch ältere Katzen, die durch ihre bisherige Einzelhaltung auf diese gepolt sind und keine Nebenbuhler mehr akzeptieren wollen. Dafür ist es jetzt aber zu spät. Da muss dringend ein Spielgefährte/Spielgefährtin für das arme junge Ding her. Und woher hast Du die Weisheit, dass Halbsiams kinderlieber als normale Hauskatzen/EKHs sind?

Frank
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Es muss keine Halbsiam sein und eine Katze ist kein Hund. Ein Hund aus dem Tierheim hat oft schäden, weil er sich extrem an seine Menschen hängt, Katzen sind da erheblich weniger empfindlich.

Und es gibt auch jede MEnge katzen die direkt von ihren Besitzern abgegeben werden, schau mal nach Kleinanzeigen - Allergie, Trennung, stress mit dem Vermieter. Die waren in keinem Tierheim und sind auch Notfälle.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katze schläft so gut wie gar nicht?!

Katze schläft so gut wie gar nicht?! - Ähnliche Themen

  • katze schläft im katzenklo

    katze schläft im katzenklo: hi leute ich habe da mal eine frage bei der ich ein bisschen ausschweifen muss. meine katze (10 jahre) schläft seit neuesten öfter im...
  • katze schläft im katzenklo und verhält sich komisch

    katze schläft im katzenklo und verhält sich komisch: hallo alle zusammen ich habe zwei katzen. eine ist 10 und die andere habe ich erst seit kurzem (ca. 2 monate) d.h sie ist noch sehr jung. meine...
  • Katze schläft sehr viel!

    Katze schläft sehr viel!: Huhu liebe Foris, Ich weiß nicht ob ich überreagiere, aber ich bin momentan etwas besorgt.. Meine liebe Katze Melody ist jetzt geschätze 10-11...
  • Katze schläft im Katzenklo

    Katze schläft im Katzenklo: Guten Abend, meine Mutter hat zwei Perserkatzen, ein Männchen und ein Weibchen. Als ich heute bei ihr zu Besuch war, fiel mir auf, dass das...
  • Katze schläft im Kaklo

    Katze schläft im Kaklo: hey ihr lieben eine meiner beiden katze hat immer neben den klo aa gemacht,deswegen hab ich bei den beiden klos nun den deckel abgemacht (vor...
  • Katze schläft im Kaklo - Ähnliche Themen

  • katze schläft im katzenklo

    katze schläft im katzenklo: hi leute ich habe da mal eine frage bei der ich ein bisschen ausschweifen muss. meine katze (10 jahre) schläft seit neuesten öfter im...
  • katze schläft im katzenklo und verhält sich komisch

    katze schläft im katzenklo und verhält sich komisch: hallo alle zusammen ich habe zwei katzen. eine ist 10 und die andere habe ich erst seit kurzem (ca. 2 monate) d.h sie ist noch sehr jung. meine...
  • Katze schläft sehr viel!

    Katze schläft sehr viel!: Huhu liebe Foris, Ich weiß nicht ob ich überreagiere, aber ich bin momentan etwas besorgt.. Meine liebe Katze Melody ist jetzt geschätze 10-11...
  • Katze schläft im Katzenklo

    Katze schläft im Katzenklo: Guten Abend, meine Mutter hat zwei Perserkatzen, ein Männchen und ein Weibchen. Als ich heute bei ihr zu Besuch war, fiel mir auf, dass das...
  • Katze schläft im Kaklo

    Katze schläft im Kaklo: hey ihr lieben eine meiner beiden katze hat immer neben den klo aa gemacht,deswegen hab ich bei den beiden klos nun den deckel abgemacht (vor...