Katzenbaby zu 8 jahre alten jacky?

Diskutiere Katzenbaby zu 8 jahre alten jacky? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey ihr lieben, hab n ganz großes und dringendes problem!! ich hab zu hause n 8 jahre alten jack russle mischling firstzu hause der katzen vom...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
K

Karotti

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hey ihr lieben,
hab n ganz großes und dringendes problem!!

ich hab zu hause n 8 jahre alten jack russle mischling
zu hause der katzen vom hof jagt.

ein freund von mir brauch ganz dringend jemanden der sein katzenbaby aufnimmt! würde es funktionieren?' hat da jemand erfahrung? ich weiß es wären nicht die besten vorraussetzungen aber wenn man dem hund klar macht das die katze dazu gehört...meint ihr das wär möglich? und spielt der welpenschutz nich auch noch eine rollen?

liebe grüße

sophie
 
22.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katzenbaby zu 8 jahre alten jacky? . Dort wird jeder fündig!
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Welpenschutz gibt es nicht, das ist ein Mythos. Jährlich sterben viele Welpen, weil größere Hunde sie totbeißen.
Und gerade Jackys haben einen starken Jagdtrieb.
Ducht der Katze ein schönes Zuhause, aber am besten nicht bei dir.
Gerade wenn das Kätzchen noch so klein ist, tobt es viel, es rennt viel rum und genau das animiert den Hund natürlich. Du sagst, er jagt draußen schon Katzen.
Unter anderem bezahlen Katzen solche Ideen mit dem Leben.
 
K

Karotti

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Welpenschutz gibt es nicht, das ist ein Mythos. Jährlich sterben viele Welpen, weil größere Hunde sie totbeißen.
Und gerade Jackys haben einen starken Jagdtrieb.
Ducht der Katze ein schönes Zuhause, aber am besten nicht bei dir.
Gerade wenn das Kätzchen noch so klein ist, tobt es viel, es rennt viel rum und genau das animiert den Hund natürlich. Du sagst, er jagt draußen schon Katzen.
Unter anderem bezahlen Katzen solche Ideen mit dem Leben.

und klar machen das es dazu gehört ist auch sehr unwahrschienlich dasses klappt oder?
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Na ja, ich meine, es kann klappen, selbst bei einem Terrier, aber es ist in meinen Augen einfach sehr gefährlich.
Wäre er jetzt generell ein ruhiger Hund und die Katze vielleicht etwas größer und in der Lage, sich richtig zu wehren, wäre es den Versuch eher wert, aber so...
Ich meine, nachts kannst du nicht aufpassen und wenn du tagsüber mal weg bist, wären sie auch alleine.
Es kann gut sein, dass der Hund sie als deine Beute betrachtet und nicht anrührt, wenn du da bist, aber wenn du weg bist, ist es automatisch seine Beute.

Habt ihr denn Anti-Jadgtraining oder so was gemacht?
Wie sieht das denn aus, wenn er Katzen jagen möchte?

Letzten Endes kannst du besser einschätzen als wir, ob dein Hund wirklich die Katze als Beute sehen und erlegen würde. Du kennst deinen Hund schließlich besser als wir.
 
K

Karotti

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
also antijagt traininge haben wir nicht gemacht.... das ding wäre, dass im moment meine mutter immer da ist und nachts könnte sie zu mir ins zimmer wo mein hund nicht hinkommt und wenn sie sich dran gewöhnen wär meine mutter halt wieder arbeiten. mh also ich schätzen meinen hund so ein, dass es klappen würde aber meine eltern leider nicht. :roll:
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Aber hör mal, das wird seine Gründe haben.
Deine Eltern kennen den Hund schließlich auch.
Weißt du, Jackys haben nun mal einen starken Jagdtrieb und als Terrier ist ihre Erziehung schon eine Herausforderung.
Dann jagt euer Hund soweiso Katzen.
Ich glaube, du möchtest dieses Katze wirklich unbedingt haben, oder?
Du tust der Katze keinen Gefallen, wenn euer Hund sie zerfleischt. Nein, euer Hund ist keine Bestie, aber er hat Triebe.
Und dann kommt noch dazu, dass Katzen einsam sehr unglücklich sind. Du bräuchtest dann noch eine zweite, dann müsstet ihr drei Katzenklos aufstellen und und und.
Deine Eltern sehen die Sache aus einer anderen Perspektive als du. Denk bitte noch mal darüber nach.
 
K

Karotti

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
Aber hör mal, das wird seine Gründe haben.
Deine Eltern kennen den Hund schließlich auch.
Weißt du, Jackys haben nun mal einen starken Jagdtrieb und als Terrier ist ihre Erziehung schon eine Herausforderung.
Dann jagt euer Hund soweiso Katzen.
Ich glaube, du möchtest dieses Katze wirklich unbedingt haben, oder?
Du tust der Katze keinen Gefallen, wenn euer Hund sie zerfleischt. Nein, euer Hund ist keine Bestie, aber er hat Triebe.
Und dann kommt noch dazu, dass Katzen einsam sehr unglücklich sind. Du bräuchtest dann noch eine zweite, dann müsstet ihr drei Katzenklos aufstellen und und und.
Deine Eltern sehen die Sache aus einer anderen Perspektive als du. Denk bitte noch mal darüber nach.


ja mir ist das alles völlig klar deshalb hab ihc ja auch gefragt ob jemand damit erfahrung hat... naja was heit ich möchte sie UMBEDINGt....es is halt n notfall deshalb ist es auch so dringend....
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Dann finden sich auch andere Leute und zur Not gibt es das Tierheim.
Jungtiere sitzen dort eh nicht lange.

Und im Tierheim geht es ihnen sehr gut, da es dort andere Katzen gibt und sie im Prinzip alles bekommen.
Wenn du helfen möchtest, dann gib sie mit einer großzügigen Geldspende an das Tierheim ab, denn dort ist sie bis zur Vermittlung gut aufgehoben und die neuen Besitzer werden auch gut ausgesucht.
 
K

Karotti

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
6
Reaktionen
0
ja sicher... eig wollt ich damit ja meinem kumpel helfer der nicht mehr weiter weiß ;)

aber vielen dank für die tipps :)
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
10.358
Reaktionen
0
Dann hilf deinem kumpel und der Katze; legt Geld zusammen und bringt sie mit dem Geld in's Tierheim.
Dann haben die dort genug Geld, um sie bis zur Vermittlung gut zu versorgen und die Katze kommt in gute Hände. :)
 
hadschihalef

hadschihalef

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
2.609
Reaktionen
0
Als Tapsi uns zugelaufen ist, hat Jackie (Jack-Russel/Miniaturbullterrier-Mix) mit Begeisterung draußen Katzen gejagt, allerdings dabei auch öfter einen auf die Nase gekriegt.
Tapsi allerdings ist keine Schritt zurück gewichen sondern hat sie nach Strich und Faden vekloppt, somit waren die Fronten geklärt....weil sie erwachsen und wehrhaft war.....
Eine Jungkatze würde ich dieser Gefahr nicht aussetzen!
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.490
Reaktionen
110
Wenn du wirklich nicht von dem Gedanken ablassen kannst, das Kitten und ein weiteres zu adoptieren und ihr es artgerecht halten koenntet, dann holt euch einen guten Hundetrainer dazu und richtet vor allem Rueckzugsorte fuer beide Tiere ein. Nutzt die Dreidimensionalitaet der Wohnung und richten den Katzen hoch ueberhalb des Hundes Cat-Walks ein.
Aber bevor ihr Sachen fuer die Katzen kauft, lasst den Hund vom Trainer begutachten, er kann euch sagen, ob es Chancen gibt, dass es klappt oder nicht. Und lasst die Tiere NIE allein zusammen, wenn ihr geht, ist mindestens eine geschlossene Tuer zwischen den Tierarten. Denn nur, weil der Hund vllt nach Training in eurer Anwesenheit keine Katzen jagt, heisst das noch lang nicht, dass sie sich in eurer Abwesenheit nicht so verhalten, dass es ploetzlich beim Hund klick macht und er hat eine tot gebissen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Katzenbaby zu 8 jahre alten jacky?

Katzenbaby zu 8 jahre alten jacky? - Ähnliche Themen

  • Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!

    Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!: Hallo erstmal, wir haben unseren Hund schon seit einem Jahr und Anfangs wurde er einfach nicht Stubenrein. Wir haben mit ihm das übliche Training...
  • Katzenbaby mit schwierigem Hund bekannt machen

    Katzenbaby mit schwierigem Hund bekannt machen: Hallo, wir werden uns in Kürze zwei Katerchen zulegen - eine große aber schöne Umstellung für uns. Wir möchten die beiden sehr gerne gleich von...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Hündin fixiert Katzenbaby

    Hündin fixiert Katzenbaby: Hallo liebeForumgemeinde, Seit drei Tagen ist übergangsweise ein kleines Katzenjunges bei uns eingezogen. Der Kater ist geschätzt ca 10 Wochen...
  • katzenbaby totgebissen! Warum!

    katzenbaby totgebissen! Warum!: Habe heute im Katzenforum geschrieben, wegen einem Problemchen mit meiner Katze. Während ich im Forum geschrieben habe, ist ein Baby gestorben...
  • katzenbaby totgebissen! Warum! - Ähnliche Themen

  • Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!

    Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!: Hallo erstmal, wir haben unseren Hund schon seit einem Jahr und Anfangs wurde er einfach nicht Stubenrein. Wir haben mit ihm das übliche Training...
  • Katzenbaby mit schwierigem Hund bekannt machen

    Katzenbaby mit schwierigem Hund bekannt machen: Hallo, wir werden uns in Kürze zwei Katerchen zulegen - eine große aber schöne Umstellung für uns. Wir möchten die beiden sehr gerne gleich von...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Hündin fixiert Katzenbaby

    Hündin fixiert Katzenbaby: Hallo liebeForumgemeinde, Seit drei Tagen ist übergangsweise ein kleines Katzenjunges bei uns eingezogen. Der Kater ist geschätzt ca 10 Wochen...
  • katzenbaby totgebissen! Warum!

    katzenbaby totgebissen! Warum!: Habe heute im Katzenforum geschrieben, wegen einem Problemchen mit meiner Katze. Während ich im Forum geschrieben habe, ist ein Baby gestorben...