Sterben Albinos früher als "normale" Nins?

Diskutiere Sterben Albinos früher als "normale" Nins? im Kaninchen Rassen und Farben Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hei Hei, stimmt es, dass ein firstAlbino-Nin eine kürzere Lebenserwartung haben, als "normale" Nins? Und wenn ja, wie hoch ist die...
Mucki Baby

Mucki Baby

Registriert seit
05.07.2009
Beiträge
531
Reaktionen
0
Hei Hei,

stimmt es, dass ein
Albino-Nin eine kürzere Lebenserwartung haben, als "normale" Nins?
Und wenn ja, wie hoch ist die Lebenserwartung dann???
 
22.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sterben Albinos früher als "normale" Nins? . Dort wird jeder fündig!
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
4.013
Reaktionen
2
Albinos haben eine genauso hohe Lebenserwartung wie andere Kaninchen auch.
Bei Chaplins ist es allerdings umstritten. Eine Chaplin ist eine sogenannte "Weißschecke" also ein geschecktes Kaninchen, das bis auf wenige Farbige Stellen fast weiß ist.
Chaplin sollen eine sehr kurze Lebenserwartung haben, das genetisch gesehen das Scheckengen 2x vorhanden ist. Chaplin neigen zum Megacolon und allgemein zu Darmproblemen, da sich das Gen nicht nur auf die Lebensspanne sondern auch den Darm auswirken kann.
Umstritten ist es deswegen, weil es eine Kaninchenrasse gibt, die das doppelte Scheckengen besitzt und trotzdem keine Probleme aufweist. Nämlich die weißen Hotot oder hototfarbige Kaninchen sind Chaplin ohne Probleme. (Tiere die nur farbige Augenringe haben und ansonsten rein weiß sind).
 
Kaninchenherz

Kaninchenherz

Registriert seit
22.05.2011
Beiträge
347
Reaktionen
0
Alter Schwede, du hast Ahnung! (wird ich jetzt als Leie sagen)
Wie ich das jetzt gelesen habe, bezieht sich die (umstrittene) kurze Lebensdauer nur auf eine bestimmte Rasse, also kann man nicht sagen alle Schecken haben eine kürzere Lebenserwartung, richtig?
Weist du wie es bei Siam Zwergwiddern ist (Bild auf meinem Profil) ? Meiner hatte immer (wirklich ständig) Durchfall - also Verdauungsprobleme. Er ist an Kotzedien gestorben :022:
Woher weist du das alles, züchtest du:?:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Kannst du mir etwas über dir die Rasse der Zwerglohs erklären (hab gesehen das du ziemlich viele hast)
 
zwergloh

zwergloh

Registriert seit
24.02.2009
Beiträge
4.013
Reaktionen
2
Bei den Schecken geht man davon aus, dass alle Chaplins das haben. Nur die Hotot bilden eine Ausnahme und man ist noch am Forschen und Vermuten. Sowie es auch einzelne bei den betroffenen Rassen gibt, die Chaplins sind, aber keine Veränderung haben.
Man kann sagen, nicht alle Schecken haben es, aber es tritt gehäuft auf.
Das Problem der Chaplins ist auch dem Tierschutz bekannt, deswegen dürfen Schecken nur mit einfarbigen Tieren verpaart werden, damit es nicht passieren kann, dass Tiere 2x das Scheckengen besitzen (und somit mit den Problemen zu kämpfen haben).

Ich weiß das alles, weil es mich interessiert. Nicht umsonst ging meine Abschlussprüfung um Genetik beim Kaninchen, Schwerpunkt war Farbgenetik.
Farbgenetik ist ein sehr interessantes Thema, genauso wie Kaninchenrassen. Rassen können sich z.B. in 10 Jahren sehr verändern, und die gleiche Rasse in 2 verschiedenen Ländern total anders aussehen.

Bei Zwergwiddern siam ist eigentlich nichts über genetische Probleme bekannt. Sie sind eine eher seltene Rasse, die a) schwer zu finden und b) wegen Besonderheiten in der Farbvererbung sehr schwer zu züchten sind (was sie so selten macht)

Was möchtest du über "zwerglohs" wissen? Zwergloh waren ja erst Farbenzwerge loh und inzwischen auch die Zwergwidder loh sowie Rexzwerge loh. Wenn es mehr in die Gentik rein geht bitte nur per PN. Sonst könnte es ärger geben, da das Forum nicht wünscht zu tief in die Genetik einzusteigen (Forenregel Tips zur Zucht)
 
Thema:

Sterben Albinos früher als "normale" Nins?