Neue Samtpfote oder lieber nicht?

Diskutiere Neue Samtpfote oder lieber nicht? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Leute, am 6.6.2011 ist ja unser Kater Merlin tot gefahren worden. Er wäre im August zwei Jahre alt geworden... ich hatte berichtet... Wir...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
619
Reaktionen
0
Hallo Leute,

am 6.6.2011 ist ja unser Kater Merlin tot gefahren worden. Er wäre im August zwei Jahre alt geworden... ich hatte berichtet...
Wir haben ihm vor genau einem Jahr aus dem Tierheim Gesellschaft geholt. Er war zwar Freigänger aber war auch ab und an mal den halben Tag in der Wohnung... So zog Anfang Juli Madame Mim bei uns ein (ich berichtete auch hier).
Die beiden liebten sich jetzt nicht heiß und innig. Es gab keine richtigen Kuscheleinheiten oder Putzattacken, leider. Sie spielten Fangen und "fankerlten" sich gegenseitig an, aber es gab nie ernste Raufereien.
Mim ist ca. 2 Jahre alt und ein kleines Sensibelchen... Am Anfang hat sie Merlin gesucht, als er nicht mehr heim kam, saß vor der Tür und schaute wartete auf ihn. Sie ist auch jetzt noch öfter draußen wie als Merlin
noch da war. Sie rückt uns nicht mehr von der Pelle und "schimpft" uns jedes mal richtig wenn wir heim kommen, also wenn sie allein war.

Mein Mann sieht es eher so, dass Mim jetzt aufblüht. Sie fordert ihre Schmuseeinheiten und das penetrant, sie will vermehrt spielen und läuft manchmal wie ne Furie durch die ganze Wohnung, ist übermütig und sie geht eben mehr nach draußen, verscheucht auch mal unseren Nachbarskater...

Ich hätte schon gern wieder ne 2. Samtpfote, mein Mann denkt dass Mim allein glücklicher ist...

Mim ist im Grunde einen halben Tag allein und das möchte ich nicht. Sie ist in der Zeit in der Wohnung, da sie nie länger als ne Stunde draußen bleibt und das auch immer ums Haus.

Mein Mann hätte denk ich wenn dann wieder lieber nen Kater, mit Merlin konnte er "mehr anfangen" angefangen von den Raufspielchen bis hin zum gemeinsamen "Brotzeit machen". Merlin hatte 6 kg und war ein großer Kerl. Mim hingegen hat grad mal die Hälfte an Gewicht und ist sehr zierlich, auch anfällig für Krankheiten... Deshalb kann mein Mann jetzt nicht sooo viel mit ihr anfagen. Er schmust mit ihr und mag sie gern aber es ist ein anderes Verhältnis als es bei Merlin war...
ich hätte für Mim lieber ne Katze weil Merlin schon oft sehr grob war zu ihr beim Spielen...

Die Frage ist: Wie erkennen wir ob Mim überhaupt wieder Gesellschaft will oder lieber allein bei uns bleibt?

Und was ist "besser": Kater oder Katze?

Ich hab von einigen gehört dass Kater einfach viel streunen und ihr Revier draußen verteidigen und das möchten wir nicht mehr. Da ging Merlin allen voran und das wurde ihm zum Verhängnis...
Katzen sollen eher an Haus und Garten orientiert sein, das wäre gut.
Das andere ist dass viele sagen dass bei 2 Mädels sehr gern Zickenkrieg herrscht und eine unterdrückt wird. Das will ich aber auch nicht...

Ach das ist alles so verwirrend und kompliziert

Das nächste, was ist besser, ein Kleines holen oder die ausgewachsene Variante? (Natürlich beides wenn dann vom TH...)
Meine Nachbarin meinte wenn wir ein Junges nehmen dann "erzieht" es Mim und lernt ihm auch dass man nicht weit vom Haus weggeht usw... Stimmt das denn?

Ich möchte für Mim das Beste und nicht dass sie dann unter einer 2. Katze leidet...

Könnt ihr mir irgendeinen Rat geben?

Ich bin total hilflos...

Danke schon mal...

LG Veri
 
24.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Registriert seit
18.05.2010
Beiträge
5.024
Reaktionen
0
Mein Mann sieht es eher so, dass Mim jetzt aufblüht. Sie fordert ihre Schmuseeinheiten und das penetrant, sie will vermehrt spielen und läuft manchmal wie ne Furie durch die ganze Wohnung, ist übermütig und sie geht eben mehr nach draußen, verscheucht auch mal unseren Nachbarskater...
Es ist ja klar, dass sie ihre Schmuse- und Spieleinheiten nun bei euch einfordert - ist ja auch kein anderer mehr da, mit dem sie kuscheln oder toben könnte. Das ist kein Aufblühen, das sind fehlende Alternativen.

Mein Mann hätte denk ich wenn dann wieder lieber nen Kater, mit Merlin konnte er "mehr anfangen"...
Leider sieht das nur dein Mann so, deine Katze würde eine andere Antwort abgeben. Kater sind sehr oft zu grob für Katzen, weswegen sich Tobestunden in Grenzen halten. Eine zweite Katze wäre sicherlich die geschicktere Variante.

Ich hab von einigen gehört dass Kater einfach viel streunen und ihr Revier draußen verteidigen und das möchten wir nicht mehr.
Sowohl Katzen als auch Kater ziehen nicht so weite Kreise, wenn sie kastriert sind. Desweiteren ist es auch sehr stark vom einzelnen Individuum abhängig. Katzen, ob nun männlich oder weiblich, die sehr selbstbewusst sind, behaupten sich in einem größeren Revier als die eher zurückhaltenden Exemplare.

Das nächste, was ist besser, ein Kleines holen oder die ausgewachsene Variante?
Normalerweise sagt man, dass die Katzen in etwa ein Alter haben sollten. Zwei Jahre ist nun nicht so alt, dass ein Kitten undenkbar wäre, doch wie deine Katze darauf reagiert, kann man nie so genau vorhersagen. Es kann sein, dass sie fast die Mutterrolle übernimmt, es kann aber ebenso gut sein, dass sie von dem kleinen Energiebündel genervt ist. Auf eine längere Eingewöhnungszeit sollte man sich in beiden Fällen einstellen.
 
Veri85

Veri85

Registriert seit
11.03.2009
Beiträge
619
Reaktionen
0
Es ist ja klar, dass sie ihre Schmuse- und Spieleinheiten nun bei euch einfordert - ist ja auch kein anderer mehr da, mit dem sie kuscheln oder toben könnte. Das ist kein Aufblühen, das sind fehlende Alternativen.

So sehe ich das auch, sie ist schon wieder lebhafter, aber mit wem soll sie denn durch die Wohnung jagen...
Aber es soll ja auch einzelgänger Katzen geben... ich will nicht dass Mim dann das Gefühl hat sie allein "bringt" es nicht und dass sie sich dann wieder zurückzieht...


Leider sieht das nur dein Mann so, deine Katze würde eine andere Antwort abgeben. Kater sind sehr oft zu grob für Katzen, weswegen sich Tobestunden in Grenzen halten. Eine zweite Katze wäre sicherlich die geschicktere Variante.

Ja das konnte ich bei Merlin eben auch beobachten. Wenn er sie zu Boden drückte beim Spielen konnte sie sich nicht wehren und schrie dann schon mal um "Hilfe". Im Gegenzug sprang sie ihn dann von hinten und ringte ihn kurz zu Boden... :)
Ich denke eben auch dass eine Katze vom Wesen her besser wäre, aber was ist da mit der Zickigkeit? Stimmt das?


Sowohl Katzen als auch Kater ziehen nicht so weite Kreise, wenn sie kastriert sind. Desweiteren ist es auch sehr stark vom einzelnen Individuum abhängig. Katzen, ob nun männlich oder weiblich, die sehr selbstbewusst sind, behaupten sich in einem größeren Revier als die eher zurückhaltenden Exemplare.

Also Merlin wurde mit knapp 5 Monaten schon kastriert aber er streunte imens weit und lieferte sich sehr regelmäßig Kämpfe. Wobei es schon stimmt dass er sehr selbstbewusst war.


Normalerweise sagt man, dass die Katzen in etwa ein Alter haben sollten. Zwei Jahre ist nun nicht so alt, dass ein Kitten undenkbar wäre, doch wie deine Katze darauf reagiert, kann man nie so genau vorhersagen. Es kann sein, dass sie fast die Mutterrolle übernimmt, es kann aber ebenso gut sein, dass sie von dem kleinen Energiebündel genervt ist. Auf eine längere Eingewöhnungszeit sollte man sich in beiden Fällen einstellen.

Das sind wir echt schwer am Überlegen... Mim hat sehr lange gebraucht um sich bei uns einzugewöhnen, das Tierheim hat viel Spuren an ihr hinterlassen...
wenn wir ihr jetzt einfach ne ausgewachsene Katze hinsetzten habe ich da arge Bedenken ob das gut geht...
Merlin ist ja damals über ne Woche nur noch zum Fressen gekommen als Mim ankam, er hat sie halt mit der Zeit akzeptiert...

Aber danke schon mal für deine Einschätzung...

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Neue Samtpfote oder lieber nicht?

Neue Samtpfote oder lieber nicht? - Ähnliche Themen

  • Zwei neue Samtpfoten

    Zwei neue Samtpfoten: Hallo ihr lieben! Ich muss erst mal los werden, dass ich das Forum ganz toll finde und obwohl ich denk ich sagen kann, dass ich Katzenerfahrung...
  • Katze verstorben - Neue Partnerkatze?

    Katze verstorben - Neue Partnerkatze?: Hallo liebes Tierforum! Lange ist es her das ich mich hier hab blicken lassen. Meine letzten (und einzigen) Beiträge handelten davon das ich zwei...
  • Neuer Baby Kater

    Neuer Baby Kater: Hi wir haben heute einen neuen baby kater bekommen (8 Wochen ) und haben jetzt 2 kater ( das baby und ein 1 Jahre alten ). Der Größere versucht...
  • Die ersten Wochen im neuen Heim

    Die ersten Wochen im neuen Heim: Hallo ihr Lieben, ich bin neu im Forum und habe ein paar grundlegende Fragen. Ich hoffe doch ihr könnt mir helfen. Fragt mich nicht wieso, aber...
  • Brauche Rat wie es weitergehen soll!

    Brauche Rat wie es weitergehen soll!: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...
  • Ähnliche Themen
  • Zwei neue Samtpfoten

    Zwei neue Samtpfoten: Hallo ihr lieben! Ich muss erst mal los werden, dass ich das Forum ganz toll finde und obwohl ich denk ich sagen kann, dass ich Katzenerfahrung...
  • Katze verstorben - Neue Partnerkatze?

    Katze verstorben - Neue Partnerkatze?: Hallo liebes Tierforum! Lange ist es her das ich mich hier hab blicken lassen. Meine letzten (und einzigen) Beiträge handelten davon das ich zwei...
  • Neuer Baby Kater

    Neuer Baby Kater: Hi wir haben heute einen neuen baby kater bekommen (8 Wochen ) und haben jetzt 2 kater ( das baby und ein 1 Jahre alten ). Der Größere versucht...
  • Die ersten Wochen im neuen Heim

    Die ersten Wochen im neuen Heim: Hallo ihr Lieben, ich bin neu im Forum und habe ein paar grundlegende Fragen. Ich hoffe doch ihr könnt mir helfen. Fragt mich nicht wieso, aber...
  • Brauche Rat wie es weitergehen soll!

    Brauche Rat wie es weitergehen soll!: Hallo ihr Lieben, Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Thread bin, aber ich brauche dringend euren Rat. Bitte lasst euch nicht von diesem...