Sinnlose Vermehrung

Diskutiere Sinnlose Vermehrung im Chinchilla Haltung Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo Fories, ich muss mir mal bissel luft machen.. folgendes: Eine bekannte von mir "Vermehrt" Chincillas sinnlos wie ich finde sie nennt es...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Hallo Fories, ich muss mir mal bissel luft machen..

folgendes:
Eine bekannte von mir "Vermehrt" Chincillas sinnlos wie ich finde sie nennt es aber Zucht. Sie hat über 35 Tiere und wenn sie mal eins Verkauft geht das an einen anderen "Vermehrer" wo sie
aber wieder welche zur Zucht mitbringt. Mittlerweile hat sie echt eine Chinchillawohnung und Ihre Ehe und ihr Sohn leiden darunter. Leider ist es auch so das sie eine von der Sorte ist die dachten das man mit einer zucht reich werden kann.

Meine Frage muss man auch wenn man wie sie es nennt "Hobbyzüchter" ist nicht irgendwelche bestimmungen erfüllen um das überhaput zudürfen?

Ich mache mir langsam wirklich sorgen weil ichs nicht verstehen kann...

Ich habe schon mit Ihr gesprochen und sagte ihr dass das nichtmehr lange gutgehen kann und alles was ich höre ist ,,Ja ich bin ja schon am Reduzieren" und keine Woche später hat sie wieder 3 neue da...

Ich bin langsam echt verzweifelt...soll ich sie beim vet amt anzeigen oder nochmal inruhe mit ihr reden?

LG IXI
 
24.06.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Tatjana zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
81
Leider müssen Hobbyzüchter (wobei ich direkt sagen muss, es gibt auch gute Hobbyzüchter die sich wirklich um das Wohl ihrer Tiere sorgen) so weit ich weiß keinerlei Auflagen haben, deswegen gibt es ja so viele die das dann nebenbei machen. Wenn die Zustände wirklich nicht mehr für die Tiere zumitbar sind (verdreckte Ställe, zuviele Tiere in einem Stall,Weibchen dauerschwanger, Tiere müssten dringend zum Tierarzt) kannst du dich jeder Zeit an das Veterinäramt wenden.
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Ich muss echt sagen ich kenne sie nur Virtuell und wenn ich immer die Erzählungen ihres Mannes mitbekomme dan streuben sich mir die haare wievile es sind ob die Ställe sauber sind oder nicht werde ich die Tage sehen denn dann werde ich damal hinfahren und mir das anschauen.

und wenn ich sehe das es zuviele in Käfigen sind werde ich Devenitiv das Vet.amt einschalten.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

vorallem gibt es da immernur ein Thema Chinchillas, nur was soll ich machen die ganzen tiere bei mir aufnehmen und versuchen zuvermitteln? Das fängt schon beim stall bauen an und dann die ganzen Kastrationen und und und das ist ja auch stresspur für die Zwerge das einzigste was ich machen kann ihr anbieten das ich ihr beim Vermitteln helfe und wir zusammen nach und nach zureduzieren....
 
Julchen1998

Julchen1998

Registriert seit
04.06.2011
Beiträge
482
Reaktionen
0
Sie sollte die Tiere auf jeden fall loswerden villeicht kann sie ja noch 2 bahalden ,aber wen dass wieder von vorne anfängt auf jedenfall weck mit dem Tieren wo sie es besser haben,
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
81
Tue dir bitte nicht den Stress an ixitrine und nimm sie nicht bei dir auf! Wenn es wirklich zu viele sind und sie unter misserablen Umständen geben kann ich dir gerne per PN ein paar Links von Chinchilla Stationen geben an die du dich wenden kannst. Aber wenn sie nicht so drauf achtet kann es auch sein das viele schwanger sind und so werden schnell aus 35 Chinchillas 50 Chinchillas. Nehmen wir an sie hätte 12 Böcke, im günstigsten Fall 40 Euro pro Kastra: 12x 40: 480€, Futter kannst du dir ja selber ausrechnen da du ja auch welche hast wenn man die artgerecht Ernähren will, also nicht nur Pellets, sondern auch Kräuter, Blätter, Äste, Frisches, Sämereien, Kranke Tiere sind auch nicht billig, neue Gehege kosten auch um die 100- 200 € im günstigsten Falle, und wenn wirklich mal was passiert bist du die Dumme! Auch Chinchillas in artgerechte Umstände zu vermitteln ist schwierig weil die meisten Menschen nicht warhaben wollen das die Tierchen ganz schön Platz usw. brauchen. Du kannst ihr ja Vermittllungshilfe leisten.
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Nein also aufnehmen werde ich die garantiert nicht naja keine 35 zumindest wenn allerhöchstens 3 oder 4. Ich werd mir das vor Ort anschauen und dann entscheiden ob ich da den tierschutz einschalte oder sie es denen echt artgerecht macht und ne gesunde zucht (naja bei 35 tieren ist das nicht so denke ich) und dann werde ich ihr helfen die zuvermitteln aber keine 35 tiere aufnehmen. Ich würde ihr das Geld aber wenn sie ein einstehen hat aufjedenfall leihen wegen Kastrieren weil man die dann bestimmt besser vermittelt bekommt als wenn sie nicht kastra sind oder? Ich muss mir da vor ort erstmal ein Bild der lage machen.
 
Tequila

Tequila

Registriert seit
29.05.2008
Beiträge
128
Reaktionen
0
Hi,

wie schon gesagt worde muss man für eine Chinchillazucht keine Bestimmungen erfüllen, da es nicht wie bei Hunden etc. einen Verband gibt, der die Zuchten überwacht.

Die einzige Möglichkeit wäre wirklich das VetAmt einzuschalten, falls (aber wirklich nur falls) unwürdige Zustände vor Ort herrschen. Sprich die Käfige sind verdreckt, Tiere krank usw.

Denn das habe ich jetzt ehrlich gesagt hier noch nicht so genau rausgelesen ob die Zustände bei ihren Tieren nun schlecht sind oder ob es dir nur darum geht dass sie anscheinend zuviele Tiere hat und ihre Familie deswegen vernachlässigt wird? Wenn nur das zweite zutrifft, wird auch kein Amt irgendwas unternehmen.

Warum denkst du denn dass die Tiere nicht artgerecht gehalten werden und gesund sind, nur weil es 35 Tiere sind? Es gibt viele Züchter, die weit mehr Tiere haben, und bei denen ist alles in Ordnung... Ich weiß ja leider auch nicht wie die räumlichen Verhältnisse bei deiner Freundin aussehen... In einer 2-Zimmer Wohnung wäre es natürlich schon unmöglich bei der Tieranzahl.

lg Nadine
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Also ich habe gestern mit einer bekannten gesprochen die wohnt da in der nähe und kennt sie auch rl und 12 Käfige für 35 Chins (mittlerweile wie ich gestern erfuhr sind es mehr) finde ich arg wenig. Nat. werde ich das Vet amt nur einschalten wenn es wirklich unzumutbar ist und nicht ohne Grund.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.814
Reaktionen
81
Ich finde 12 Käfige für 35 gar nicht sowenig... Kommt natürlich auf die Größe an und wie die Chinchillas verteilt sind, sind dann wohl meist 3 od. 4 Gruppen. Ich hab auch für meine 8 "nur" 3 Käfige, ist dann sogesehen die gleiche Proportion... Guck es dir ersteinmal an und mach dir ein Bild davon ;) 35 Tiere muss nicht heißen da es schlechte Umstände sind, meine Familie hat auch um die 150- 200 Vögel (Kanarien & Goulds) auf 15- 18 Volieren (die Zahlen kommen daher da ich zu selten Zuhause bin um zu wissen wie viele Tiere tatsächlich da sind und von den Volieren wird immer mal wieder eine abgebaut oder aufgebaut, je nachdem wie es grade gebraucht wird, die Tiere werden auch verkauft oder sterben und mein Onkel ruft nicht immer hier an und sagt mir das der gelbe Kanarien aus Voliere xy leider verschieden ist, nicht das nachher irgendwelche Gerüchte aufkommen ;) ) Also heißt es nicht automatisch das eine hohe Tieranzahl gleich katastrophale Umstände bedeutet.
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Mal kurzer Zwischenstand ich weis ( auch von diese bekannten die sie rl kennt) das sie über ihr neues Hobby auch mal die chins vergisst sauber zumachen und zu versorgen ich hoffe das ich da in der nächsten woche hinkomme und mir ein Bild machen kann und dann werd ich mich nochmal hier zurück melden oder wenn ich vorher was weiß, werde ich es euch wissen lassen. Also so wie ich das bis jetzt mitbekommen habe ist da wirklich handlungsbedarf weil ich eben vieles auch von der Bekannten mitbekomme nur sie traut sich nichts zusagen also werde ich da mal nachschauen.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

So hab jetzt mal kurz direkt mit ihr geschrieben also sie Glaubt das sie 56 Chins mehr hat sie bis jetzt nochnet geschrieben.
 
Tequila

Tequila

Registriert seit
29.05.2008
Beiträge
128
Reaktionen
0
Hi,

gibts hier denn inzwischen was neues?
Warst du mal vor Ort und hast dir die Situation angesehen?

lg Nadine
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Erstmal sry das ich mich so lange Net melden konnte hatte aber beruflich viel zutun. Ja ich war da und es war die reinste Katastrophe ... In hasenkäfigen 1mx50x50 sahsen die da zu 6 drin und waren völlig verstört. Die Gitterstäbe war die Farbe abgenagt und Boah wenn ich daran denke bekomm ich gleich wieder Pipi in die Augen. Es gab insgesamt 6 diese kleinen Käfige und in jedem sahsen mindestens 4 drin. Ich bin echt sauer geworden weil mir die Tiere nur leid taten. Jedenfalls mittlerweile hat sie stark reduziert unda auch die Käfige gebaut also größere ... Ja soweit erstmal sry das es so lange gedauert hat gruß.
 
GrünerKaktus

GrünerKaktus

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
475
Reaktionen
0
und was hat sie mit den Chins gemacht?
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Die hat die chins an wie sie sagt liebhaber verkauft...Ich hoffe das es wirklich liebhaber sind und nicht auch so sinnlose vermehrer...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Sinnlose Vermehrung